Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Plutokratie

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

29.06.2016 um 21:04
nickellodeon schrieb:Wir waren uns einig, das wir, wenn es einen Plebiszit in Deutschland geben würde, es weder die schnelle Wiedervereinigung mit Geldgeschenken durch Kohl, die Wiederbewaffnung Deutschlands, den Euro und vor allem H4 nicht gegeben hätte. In der EU wären wir, hätten aber von vornherein auf demokratischere Zustände gedrängt. Und die Verdrossenheit unter der Bevölkerung wäre geringer, es handelte sich ja sozusagen um die eigenen Entscheidungen.
Eines der überzeugendsten Plädoyers gegen Plebiszite. Es gäbe heute noch 2 deutsche Staaten.


melden
Anzeige
Balanceismus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

29.06.2016 um 21:31
Es gäbe, heute, nur zwei deutsche Staaten, wenn es Volksabstimmungen gebe? Woher weis Du das?


melden

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 06:29
@Balanceismus
Ja. Maximal zwei. Es wäre nämlich vermutlich nicht zur Wiedervereinigung von 1990 gekommen. Welcher der Westdeutschen Staaten hätte denn aus dem Bundesrepublikanischen Verband zusätzlich ausscheren sollen?

In den Ostdeutschen Staaten hätte sich die Frage nach Volksentscheiden selbstredend bis heute überhaupt nicht gestellt. Insofern wäre dort alles noch heute beim Alten. Mit allen Nachteilen für den freien Verstand.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 08:38
azzmazter schrieb:Und all jene, ja alle die tatsächlich der Meinung sind, dass das alleinige Gewaltmonopol nicht beim Staat, sondern auch mal gerne in der Hand besorgter Wutbürger zu liegen hat, die haben keine Ahnung von demokratischem Miteinander und sollen sich...

(Achtung, ich wiederhole mich)

..endlich schleichen.
Also wenn du das auf das Gewaltmonopol beschränkst und nicht schon bei denen, die allein "deinem" Konsens nicht freudig klatschend entsprechen anwendest, bin ich da sogar ganz bei dir.

Weisen wir also alle aus, die meinen, sich nicht daran zu halten.

Fehlt nur noch die Abgrenzung der "Wutbürger" damit man deine Aussage abschätzen kann.

Was ist mit all jenen, die AfD Büros und Politiker attackieren? Sind dies auch Wutbürger in deinem Sinne? Die autonomen Spinner in der Rigaer Straße? Die vermummten Krawallhonks die regelmäßig friedliche Demonstrationen eskalieren? Was ist mit den ganzen Brandstifter, die meinen, mit dem abfackeln von Familienkutschen ein Zeichen gegen die AfD setzen zu müssen?

Was ist mit all denen, die sich im Glauben aus "Notwehr" gegen einen Teil der Bevölkerung handeln zu müssen, immer weiter radikalisieren? Was ist mit denen die das mittelalterliche Pranger ähnlich wie die Nazis für sich neu entdeckt haben und öffentlich gegen Mitglieder unbequemer Parteien hetzen?

Sind das alles auch, abschiebewürdige Wutbürger nach deinem Gusto? Oder unterscheidest du dann doch lieber nach politischer Ausrichtung?
azzmazter schrieb:Ich beziehe mit meiner Aussage ganz klar Stellung. Und zwar gegen alle Menschen, die permanent sozialen Unfrieden schüren, weil sie der Meinung sind, sie wären Teil einer Meinungsmehrheit (was sie gar nicht sind, siehe letzte Wahlergebnisse der z.B. AfD) und man müsste jetzt endlich etwas unternehmen, weil "die da oben" ja ohnehin nur am Volk vorbei- und sogar gegen dasselbe regieren würden.
Hier scheinst du es besonders auf die Hetzer von rechts einzuschränken. Was ist mit den Hetzern von Links?

Und was "die da oben" betrifft: Wusstest du, dass "die da oben" in Brüssel (um mal beim Topic zu bleiben) zwar große Empörung bei TTIP an den Tag legen aber insgeheim bereits CETA fertig verhandelt haben? Wusstest du das CETA quasi ein TTIP mit Kanada ist und kaum einer davon berichtet? "Die da oben", all die Politiker in Brüssel und den nationalen Parlamenten, sind lobbygesteuert und machen hauptsächlich Politik für eben diese Lobbyisten nicht für dich und mich. Gut, bei dir kann ich das nicht mit Sicherheit sagen.
azzmazter schrieb:In den Ostdeutschen Staaten hätte sich die Frage nach Volksentscheiden selbstredend bis heute überhaupt nicht gestellt. Insofern wäre dort alles noch heute beim Alten. Mit allen Nachteilen für den freien Verstand.
In den ostdeutschen Staaten (wie viele Staaten gab es bis 90 eigentlich auf den ostdeutschen Gebieten?) hätte sich die Frage nach einem Volksentscheid gar nicht erst gestellt weil den Herrschenden dieser natürlich nicht gepasst hätte, richtig.

Warum stellt sie sich heute in der BRD denn nicht? Warum ist hier seit zig Jahren alles beim Alten und die immer gleiche Einheitspartei ist an der Macht? (inklusive der minutenlangen Klatscharien wie wir sie von Honecker und der SED kennen)

Auch hier scheut man Referenden wie der Teufel das Weihwasser.

Aber da findest du das töfte? Mit allen Nachteilen für den freien Verstand? Verrückt!


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 08:49
Um mm in einem satz direkt auf den punkt zu bringen;

In jeder anderen eg würden die gleichen stolpersteine der individuellen länderinteressen auftauchen wie in der jetzigen.



Edit.

Man sieht ja wie selbst die usa mit ihren einzelnen staaten probleme hat.

Im dem einen us-bundesstaat muß ich auf dem motorrad einen helm tragen, an der grenze des nächsten kann ich ihn schon wieder ausziehen und dort gedankenlos ohne helm fahren.

(OT. Was ich natürlich nicht machen würde.)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 09:05
@def
Genau,die autonomen Spinner,was bilden die sich eigentlich ein den Profitinteressen von kriminellen Spekulanten im Weg zu stehen,eine Unverschämtheit das die ihre Wohnungen nicht freiwillig räumen damit der Investor endlich freie Bahn hat die Wohnungen zu sarnieren um sie an den meistbietenden zu verkloppen...oder um sie in Ferienwohnungen umzuwandeln um noch mehr Kohle rauszupressen.
Auf jeden Fall muss dem gewöhnlichen Bürger klargemacht werden das er innerhalb des S-Bahnringes nichts mehr zu suchen hat,ausser als billiger Lohnsklave natürlich,wohnen darf er natürlich in Marzahn oder besser noch in Guben und Frankfurt/Oder unter seinesgleichen Unterklassenplebs
Das ist deine Forderung,das ist die Forderung der Besitzenden..
Wenn ihr uns aus euren Städten räumt dann fackeln wir eure Besitztümer eben ab,wir haben eh nichts mehr zu verlieren


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 09:11
@Warhead

Danke dafür, dass du mir gleich nochmal darlegst, welche Gesinnungen ich meine. :Y:

Oh, das sind keine Spinner. Spinner wären sie, wenn sie irgendwelchen verrückten Thesen nachhängen würden. So wie sie auftreten und sich aufführen sind sie nichts weiter als gewalttätige Straftäter die, frei nach Justizaffaire Maas, mit der vollen Härte unseres Rechtsstaates bestraft werden müssen.

Und schuld ist natürlich immer der Andere. Das man es selbst vielleicht verkaggt hat und am Ende ganz allein für den persönlichen Absturz zur Verantwortung gezogen werden kann, ist natürlich keine Option... :Palm:
Warhead schrieb:Das ist deine Forderung,das ist die Forderung der Besitzenden..
Zeigt ganz gut, dass du keinen Schimmer hast wie "meine Forderungen" aussehen...



@azzmazter

Also, was ist mit so Wutbürgern wie unserem Kriegskopf?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 09:12
Kann weg.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 09:18
@def
Was soll die Kritzelei überhaupt,soll das Kapitalismuskritik sein??Willst du dich lächerlich machen,als Kapitalist Kapitalismus kritisieren??
Nee,du willst dich mit Leuten gemein machen die noch rechtslastiger sind als du selbst und behaupten sie seien sozial,obwohl sie nur Sozialfaschisten sind,die Nummer kennen wir zur Genüge,die ist vielfach erprobt


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 09:52
@def
Du fällst denen in den Rücken die sich gegen die durchgeplante Gentrifizierung der Städte aktiv wehren...mit deiner billigen,verlogenen Argumentation hat man schon versucht den Sradtsoziologen Andrej Holm wegzusperren.
Sags doch wie es ist,ihr habt beschlossen ab jetzt unter euch zu sein,unsere Armut kotzt euch an,weshalb ihr uns den Krieg erklärt habt,so und nicht anders muss man das sagen,weil alles andere eine Lüge wäre...aber Lügen ist ja das Geschäft von Kapitalisten wie auch rechten Demagogen


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 09:57
@def
Du fällst denen in den Rücken die sich gegen die durchgeplante Gentrifizierung der Städte aktiv wehren...mit deiner billigen,verlogenen Argumentation hat man schon versucht den Sradtsoziologen Andrej Holm wegzusperren.
Sags doch wie es ist,ihr habt beschlossen ab jetzt unter euch zu sein,unsere Armut kotzt euch an,weshalb ihr uns den Krieg erklärt habt,so und nichbmt anders muss man das sagen,weil alles andere eine Lüge wäre...aber Lügen und Diffamierungen sind ja das Geschäft von Kapitalisten wie auch rechten Demagogen


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:04
@Warhead

Wer ist denn "ihr" oder "euch"?
Warhead schrieb:Du fällst denen in den Rücken
Ich falle Gestalten, die denken ihre Meinung mit Gewalt in Form von Steinwürfen, Brandstiftung oder Hausbesetzung undemokratisch erzwingen zu wollen mit Freuden in den Rücken.
Warhead schrieb:unsere Armut kotzt euch an
Armut kotzt mich tatsächlich an. Es ist ein Armutszeugnis das in einem Land wie D alte Menschen Flaschen sammeln müssen. Aber noch mehr kotzen mich Typen an, die sich, statt den Arsch mal in Bewegung zu kriegen, hinter dem Armutsargument verkriechen. Typen die sich selbst über Recht und Gesetz stellen und ihren feuchten Traum von Anarchie leben ohne sich zu dumm zu sein, die Rosinen in Form von sozialen Hilfen aus diesem "Dreckssystem" mitzunehmen.

Verkriech dich doch in einem Waldstück, und organisiere dort dein Leben autonom fernab der verhassten Gesellschaft statt anderen damit zu drohen, deren Eigentum "abzufackeln".
Warhead schrieb:weshalb ihr uns den Krieg erklärt habt
Das ist der Punkt. Du wähnst dich in einem "Krieg" der keiner ist, denn niemand zwingt dich auf dem Weg zu bleiben, den du in jugendlichem Größenwahn eingeschlagen hast. Du hast dir das höchst selbst heraus gesucht... du hast den Krieg erklärt indem du das Recht auf Eigentum, eines der Grundrechte unserer Gesellschaft, mit Füßen trittst und indem du hier ganz offen zur Gewalt aufrufst.

Aber du wärst nicht der Kriegskopf, wenn du nicht genau so reagiert hättest wie es die beiden vorstehenden Posts aufzeigen. :)


melden

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:23
@Balanceismus
Böse Böse Antifa, die antifa macht sicherlich nicht alles, aber in Zeiten in denen Faschisten in form von PEGIDA, AfD und so wieder aufmaschieren und morgenluft widern ist der Antifaschistische Kampf gegen die braune Pest notwendiger den jeh, den Nationalismus ist keine Alternative, No Border No Nations...


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:35
@def
Meine Frage an dich. Du formulierst ja so schön, weshalb du die gesellschaftliche Subkultur ablehnst.

Bist du auch gegen die Gewalt des Gesetzgebers, das prekäre Lebenssituationen schafft oder der Gewalt von Kapitaleignern, die ihr Vermögen hemmungslos einsetzen, um Mitarbeiter und Zulieferer in unmenschliche Bedingungen pressen, nur um die Renditen zu steigern?

Ist es Gewalt, wenn ein Landwirt auf seinem Grund und Boden keine eigenständige Entscheidung hinsichtlich der Saatauswahl treffen kann? Oder Müll in ihren Boden verklappt werden soll, der erstens dort nicht reingehört und zweitens völlig ungeeignet ist.

Ab wann fängt ziviler ungehorsam an und was würdest du damit tolerieren?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:38
@Flatterwesen

Noch jemand der Gewalt gut findet wenn sie nur gegen die richtigen gerichtet ist. :Y:
Flatterwesen schrieb:der Antifaschistische Kampf gegen die braune Pest notwendiger den jeh
Das ist auch so eine bescheuerte Floskel hinter der sich versteckt wird um seine eigenen Gewaltphantasien ausleben zu können.


Es gab mal eine Zeit, da hat man den Kampf gegen die rote Pest ebenso nachdrücklich gefordert und sie letztlich eingesperrt und verboten. Was darauf folgte kennen wir alle nur zu gut... witzig das gerade die, die sich dem Kampf gegen die braune Pest verschrieben sehen, faschistische Methoden dafür zu Hilfe nehmen.


melden

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:39
@def
Es geht nicht um Gewalt, sondern das man den Nazis(Ach ne sind ja keine Nazis sondern besorgte Bürger) nicht die Strasse überlasst und ihnen entgegen tritt...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:44
@nickellodeon

Zu aller erst bin ich gegen Gewalt, die wahllos dich und mich treffen kann weil wir in der falschen Gegend parken oder die falsche Meinung haben.

Wiederstand im Rahmen der demokratischen Mittel oder auf dem Klageweg ist doch völlig in Ordnung.

Um bei deinem Beispiel zu bleiben:

Wenn einem Landwirt aufgrund von Verträgen die er unterschrieben hat das Saatgut vorgeschrieben wird ist das vordergründig ein Problem der Gesetzgebung. Gegen diese muss man demonstrieren und in Berlin Flagge zeigen.


Dazu sind wir aber nicht in der Lage weil wir viel zu sehr damit beschäftigt sind in alle Richtungen irgendwelchen Dummschwätzern nachzulaufen statt zusammen für uns auf die Straße zu gehen.

Vor Jahren schon habe ich hier erläutert wo ich das Kernproblem sehe: Es liegt darin das wir uns auseinanderdividieren lassen.

Nichts fürchten Regierungen mehr, als ein geeintes Volk das gemeinsam auf die Straßen geht. Deshalb tut man alles dafür, so viele Keile wie nur möglich in die Gesellschaft zu treiben. Teile und herrsche... wir sehen gerade hautnah, wie das funktioniert.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:45
@Flatterwesen

Natürlich geht es um Gewalt wenn du von der Antifa sprichst.

Antifa ist genauso wie Rechtsextreme untrennbar von Gewalt.


Allein deine Pauschalisierung zeigt doch, dass du nichts begriffen hast... nein, begreifen willst.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 10:47
@Realo
Hä? warum gäbe es die Einheit nicht? Die Montagsproteste in der ddr waren der Plebestit schlechthin. Wer wollte, ohne gewalttätige Unruhen zu provozieren, hintertreiben? Brandt sagte doch damals als bereits todkranker Mann und nicht gerade ein Freund deutscher Großspurigkeit; es wächst zusammen, was zusammen gehört. Entweder du bist zu jung, um die damalige Euphorie mitbekommen zu haben oder du betreibst Geschichtsfälschung.

Es hätte die unsägliche 1:1 tauscherei, den Ausverkauf der Unternehmen, die Gauckbehörde (jedenfalls nicht mit Gauck) und die Bundesanstalt für Wiederaufbau mit Birgit Breuel und ihren Stasi-Adlanten nicht gegeben. Weil Kohl, Schäuble und Kinkel vorsichtiger agiert hätten müssen.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein neue Europäische Gemeinschaft ist möglich!

30.06.2016 um 11:10
@def
Deine Sprache sagt doch schon alles.Wer sich nicht in den Dienst der kapitalistischen Totalverwertung stellt und mitrafft,sich Häuser,Wohnungen und Aktien aneignet,lügt und bescheisst bis der Arzt kommt und nen grossen Berg Schwarzgeld in Offshore bunkert der ist ein ein Verlierer,ein asozialer Totalversager,ein Sozialschmarotzer

Es heisst auch Eigentum verpflichtet,aber dieser Gesellschaftsvertrag wurde einseitig von den Besitzenden aufgekündigt und nun ist Krieg...so einfach ist das,die Grenzen verlaufen nämlich nicht zwischen Nord und Süd oder West und Ost,sie verlaufen zwischen oben und unten

Übrigens sind das keine Hausbesetzer,die haben gültige Mietverträge,du lügst also schon wieder,offenbar können Kapitalisten und Rechte gar nicht mehr anders,Fakten sind ihnen ein Greuel
Und gleich daneben der hingeheuchelte Hinweis auf flaschensammelnde Rentner...der Rentner ist dir scheissegal,du funktionalisierst ihn nur als Mittel zum Zweck...und verschweigst das er dir und deinesgleichen ebenfalls nur im Wege steht,er stört nämlich nur,hat wenig Geld,ist alt und hässlich,kurz,er passt nicht in die Lebenswelt dessen was Städteplaner und der Bund der Haus und Grundbesitzer "Moderne Urbaniten"nennen.

Und wenn hier einer die offene Gesellschaft hasst und verabscheut,dann doch wohl du...verpiss du dich doch in den Wald,und nimm sie alle mit deine Volkskameraden vor die du dich immer schützend stellst,die du inbrünstig verharmlost und verniedlichst.
Die stehen deinen pekuniären Interessen nämlich am allerwenigsten im Weg,im Gegenteil,die würden dir besetzte Häuser auch für Umme stürmen und räumen.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden