weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

46 Beiträge, Schlüsselwörter: SPD, Schulz, Rote Ampel, Sozialdemokratisch, Wirtschaftsliberal

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 10:42
SPD: Wirtschaftsliberale machen gegen Martin Schulz mobil

Bei „Maischberger“: Klaus von Dohnanyi fordert Rücktritt von Schulz

Gerhard Schröder kritisiert Oppositionsentscheidung der SPD als unvernünftig

Hier sprechen zwei alte Männer die durch ihre wirtschaftsliberale Ausrichtung der SPD für den Niedergang der Volkspartei SPD maßgeblich mitverschuldet haben. Ob die SPD die Ratschläge dieser alten Männer aus einer anderen Zeit benötigt ist für mich mehr als fraglich.

Martin Schulz möchte die SPD aus dem Einheitsparteienblock wieder in eine sozialdemokratische Zukunft führen das führt logischerweise zu Widerständen aus den wirtschaftsliberalen Block innerhalb der SPD für die SPD und ihrer Erneuerung bleibt zu wünschen das Martin Schulz mit langem Atem und starker Willenskraft gegen die wirtschaftsliberalen Widerständler die Sozialdemokratisierung der SPD voran treibt. Schröder und  Dohnanyi sind Männer von Gestern und Vorgestern. Ich könne Schröder den Aufsichtsratsposten bei Rosneft aber ich bin der Meinung als Ideengeber für die SPD des Jahres 2017 sind diese alten Männer nicht geeignet.

Natürlich war für die herrschende Nomenklatur die GroKo einfacher handhabbar als eine Schwarze Ampel Koalition „Jamaika“ dennoch bin ich der Meinung das Ende der GroKo war überfällig.

Entgegen der Meinung von Frau Merkel ist im 19. Bundestag doch eine Regierungsbildung ohne Union möglich ! Es gibt neben der GroKo oder „Jamaika“ oder Neuwahlen eine weitere Option. Eine Rot-Rote Ampel verfügt über 369 Sitze und könnte Martin Schulz zum Bundeskanzler wählen. Dass es auch diese rechnerische Option gibt wurde bis jetzt von niemanden in den Medien erwähnt.


melden
Anzeige

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 10:48
du meinst, FDP, GRüne, Linke und SPD (in alphabetischer Folge) wären in der LAge, eine Regierung unter Martin Schulz zu bilden?


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 10:52
Ob sie in der Lage sind eine Regierung zu bilden ist nur in Sondierungsgespräche und Koalitionsverhandlungen abbildbar. Aber das es diese Option gibt ist Fakt.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 11:47
Toll wie die AFD Option uva.

Relavant ist das nicht.  Im Überigen klingt es komisch das der Liberale Flügel sowas anstrebt.

ES geht auch SChwarz, Like, FDP, Schwarz Grüne Linke usw.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 11:55
@Sybilla
Genau das habe ich mir heute morgen auf dem Weg in die Arbeit auch gedacht.
Die SPD hätte im letzten Bundestag schon eine linke Mehrheit gehabt und hats vergeigt.
Vielleicht ist sie jetzt schlauer.
Die FDP hängt ich doch an jeden der ihr die meisten Befugnisse nach der Wahl verspricht.
Und SPD, Grüne und Linke sind nichts anderes als wir schon unter Brandt und Schmid hatten. Weil es damals noch keine Linken und Grünen gab...
Wenn die SPD nicht ganz Blöd ist (daran kann man ja zweifeln), wird diese Option abgeklopft um Mutti endlich los zu werden.
Gruß


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:00
Sybilla schrieb:Aber das es diese Option gibt ist Fakt.
Rechnerisch sicher.

Aber faktisch ist das quasi ausgeschlossen. Rechnerisch wäre es auch möglich, dass Nordkorea der Nato bei tritt - aber man kann recht sicher sein, dass es nicht passieren wird. Insofern ist in den Medien auch nicht von möglichen Aufnahmegesprächen Nordkoreas in die NATO die Rede.

Klar, ein stark überzeichnetes Beispiel - aber die FDP hat mit den Linken so gar keine realistische Schnittmenge. Und sie würden in einer Ampel mit doppelt rot völlig untergehen. Dann hätten sie in den nächsten Wahlen kein 2% mehr.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:03
@kleinundgrün


glaube bei so einem Konstrukt würde das Volks sogar Murren.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:10
@kleinundgrün
Genscher hat auch kaum realistische Schnittmengen mir Brandt gehabt

@Fedaykin
Du bist nicht das Volk ;-)

Im übrigen bleibt Merkel nichts anderes übrig als Jamaika wenn sie an der Macht bleiben will. Dass wissen auch alle Beteiligten.
Und hier sollte das auch jeder wissen der rechnen kann.
In dieser Groko würde Seehofer regieren ;-)


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:13
@Fedaykin
Außer Jamaika, GroKo und Minderheitsregierung gibt es in meinen Augen keine realistische Option.
Individudumm schrieb:Genscher hat auch kaum realistische Schnittmengen mir Brandt gehabt
Eigentlich schon. Die sozialliberale Koalition hatte eine Menge an Schnittmengen.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:15
@kleinundgrün
GroKo ist für Merkel KEINE Option! Schau Dir mal die Mehrheiten an!


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:15
Individudumm schrieb:In dieser Groko würde Seehofer regieren
Seehofer??
Die CSU ist faktisch eine Regionalpartei. Wie soll Seehofer da auf Bundesebene was zu sagen haben?


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:17
Individudumm schrieb:GroKo ist für Merkel KEINE Option! Schau Dir mal die Mehrheiten an!
Es ist keine gute Option, aber eine realistische, wenn man Jamaika außen vor lässt.

Und was meinst Du mit "Mehrheiten" an sehen? Die GroKo hat 53%.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:21
Ohne CSU verfügt weder die "Jamaika" Koalition über eine ausreichende Mehrheit im BT noch hätte alleine die CDU mit der SPD in einer "GroKo" eine ausreichende Mehrheit. Die Bayern sitzen nach der Wahl an einen mächtig langen Hebel ohne sie geht gar nichts. Außer die Rot-rote Ampel.

Was ist an einer Rot- roten Ampel komplizierter als an der Schwarz- Schwarzen (Jamaika) Ampel?

Linke und FDP haben die gleichen politischen Gegensätze als CSU und Grüne ich halte die Option (Rot-rote Ampel) im Gegensatz zu einer Option mit der AfD für durchaus denkbar.

Wenn "Jamaika" baden geht, ist die Rot-rote Ampel besser als gar nichts.

Die CSU möchte eine "Obergrenze" die Grünen lehnen eine "Obergrenze" ab. Die Grünen stehen für Multi-Kulti die CSU für Laptop und Lederhosen ich sehe zwischen CSU und Grüne auch einen grundsätzlichen Gegensatz des Gesellschaftsentwurf.

Im übrigen bis ca. 2002 gab es diesen auch zwischen Union und SPD.

Allerdings bin ich überzeugt das jetzt eine "Jamaika-Koalition" kommt und Jamaika also die schwarze-schwarze Ampel kommt unter allen Umständen. Frau Merkel möchte um alles in der Welt "Mutti" Bundeskanzlerin bleiben sie wird jeden dafür nötigen Kompromiss mit FDP und GRÜNE zustimmen. (Auch die CSU wird eine Art "Obergrenze" bekommen ohne dass dies als "Obergrenze" definiert wird) FDP und GRÜNE wollen wie KGE bereits für sich eingefordert hat in die Regierung die Privilegien locken der Basis wird mit schmerzverzerrter Mine im Gesicht mitgeteilt das die geschlossenen Kompromisse nötig sind aber man werde dies und das umsetzen können.

Also auf nach "Jamaika" die sich aufgebauten Probleme wird diese Koalition wie ich denke nicht lösen. Aber Frau Merkel bleibt Kanzlerin.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:35
@kleinundgrün
Die Mehrheiten innerhalb der GroKo meine ich.
@Sybilla hat das korrekt wiedergegeben
Gruss


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:51
Sybilla schrieb:Ohne CSU verfügt weder die "Jamaika" Koalition über eine ausreichende Mehrheit im BT noch hätte alleine die CDU mit der SPD in einer "GroKo" eine ausreichende Mehrheit.
Das stimmt schon. Aber die CSU kann es sich nicht leisten, die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU zu brechen. Würden sie das in Aussicht stellen, hätten sie vielleicht aktuell ein Druckmittel, würden aber anschließend in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Ohne die CDU hat die CSU auf Bundesebene nichts zu melden.
Insofern ist der Hebel nicht allzu lang.
Sybilla schrieb:Was ist an einer Rot- roten Ampel komplizierter als an der Schwarz- Schwarzen (Jamaika) Ampel?
Bei Jamaika gibt es keine extreme Partei. CDU/CSU, FDP und inzwischen auch die Grünen sind Parteien der Mitte. Die Linken sind es nicht. Das ist schon ein erheblicher Unterschied.
Sybilla schrieb:Die CSU möchte eine "Obergrenze" die Grünen lehnen eine "Obergrenze" ab.
Wie gesagt, die CSU hat nicht allzu viel zu melden. Dein eingangs genanntes Argument ist nicht allzu belastbar. Das Druckmittel der CSU ist sehr überschaubar.
Und was den Vergleich FDP<->Linke und Grüne<->CDU/CSU angeht, dann ist das nur schwer gleich zu setzen. Im ersten Fall gibt es kaum Schnittmengen und im zweiten gibt es einige Punkte der Uneinigkeit.

Klar, am Ende kann auch ein einziger Punkt eine Verhandlung scheitern lassen. Aber die Ausgangsposition ist eben eine ganz andere.
Sybilla schrieb:Frau Merkel möchte um alles in der Welt "Mutti" Bundeskanzlerin bleiben
Ich bin nun kein Merkel-Fan. Aber warum sie in ihrer Person derart viel Ablehnung erfährt, ist mir doch rätselhaft. Sie mag nicht gerade jemand sein, der Probleme offensiv an geht, aber so richtig schlecht hat sie sich nun nicht gerade gegeben. Da hatten wir schon schlechtere Kanzler.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 12:55
kleinundgrün schrieb:Da hatten wir schon schlechtere Kanzler.
Zum Beispiel? Und warum?


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 13:01
Sybilla schrieb:Zum Beispiel? Und warum?
Mir würde Kiesinger spontan einfallen, und nicht nur wegen der ihm zugesagten mäßigen Aufarbeitung seiner Vergangenheit. Schröder hat sich - zwar erst im späteren Leben nach der Kanzlerschaft, aber immerhin - auch nur bedingt als guter (im Sinne von beispielhaft) Mensch gezeigt.

Aber was ist denn nun der Punkt, dass Merkel so dermaßen gehasst wird. Das würde mich wirklich interessieren. Wenn man manche Auftritte betrachtet, könnte man meinen, sie ertränkt kleine Hundebabies.


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 13:43
kleinundgrün schrieb:Aber was ist denn nun der Punkt, dass Merkel so dermaßen gehasst wird.
Äh, schon einmal was von Flüchtlingskrise gehört?


melden

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 13:47
FDP und Linke beißen sich auf jeden Fall gegenseitig weg. Deren Grundeinstellung ist sowas von konträr ...

Eine solche Konstellation ist Utopie ...


melden
Anzeige

SPD: Wirtschaftsliberale gegen Martin Schulz - Rot-Rote Ampel möglich

28.09.2017 um 13:48
ElvisP schrieb:Äh, schon einmal was von Flüchtlingskrise gehört?
Was rational betrachtet eine eher sehr kleine Kriese ist.

Und auch wenn das in der Wahrnehmung mancher (vor allem solcher, die am weitesten weg von den Folgen der Flüchtlingspolitik waren) größer war als es der Realität entsprach. So würde ich verstehen, wenn man sich abwendet.
Aber dass man derartigen Hass entwickelt?


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden