Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Holocaust, Genozid, Herero, Judenhetze
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:04
Fedaykin schrieb:Ja, das ist einer
Nein, die Quellen 91 - 97 aus dem Ziitat verweisen auf verschiedene Historiker, von denen keiner Deutscher ist.

Andrew Zimmerman (2001) Anthropology and antihumanism in Imperial Germany, p. 244, University of Chicago Press ISBN 978-0-226-98346-2
"Imperialism and Genocide in Namibia". Socialist Action. April 1999.
Benjamin Madley (2005). "From Africa to Auschwitz: How German South West Africa Incubated Ideas and Methods Adopted and Developed by the Nazis in Eastern Europe". European History Quarterly. 35 (3): 429–64. doi:10.1177/0265691405054218.
David B. MacDonald (2007). Identity Politics in the Age of Genocide: The Holocaust and Historical Representation. Routledge. p. 97. ISBN 1-134-08571-0.
Michael H. Kater (2011). "The Nazi Symbiosis: Human Genetics and Politics in the Third Reich". Bulletin of the History of Medicine. 85: 515–516. doi:10.1353/bhm.2011.0067.
Randall Hansen, Desmond King (2013). Sterilized by the State: Eugenics, Race, and the Population Scare in Twentieth-Century North America. Cambridge University Press. p. 158. ISBN 1-107-43459-9.
Ben Kiernan (2007) Blood and Soil, a World History of Genocide and Extermination from Sparta to Darfur, p. 36, Yale University Press ISBN 978-0-300-10098-3
Fedaykin schrieb:Nun, es geht darum welche Methoden im damligen Zeitgeist als Legal gesehen werden und warum die Aufstandbekämpfung gegegn die Hereros in der Westichen Kolonialgeschichte einen so große Abweichung stellen sollte.
Tja, der Zeitgeist bei der Eroberung Mexikos war ein klerikaler. Der Eroberer handelte im Auftrag des Königs und dieser wiederum im Auftrag Gottes. Über Gott kann man natürlich lästern, aber nicht urteilen, also war für die Untaten auch nicht der Eroberer verantwortlich, sondern er füllte nur den göttlichen Plan durch.

Der Genozid an den Hereros geschah im Zeitalter des Neoimperialismus Wikipedia: New_Imperialism und Nationalismus. Da konnte man sich auf keine hehren Prinzipien mehr berufen.
Fedaykin schrieb:Die Ausreden trifft auch auf die Hereroaufstände zu.
Ja, aber die Antwort darauf war eine andere als bei den Engländern, Spaniern, Franzosen.
farinurlaub schrieb:Gähn, es kräht kein Hahn mehr wegen der Vernichtung der nordamerikanischen Indianer durch das demokratische Musterland USA.
Nee, die haben die Drecksarbeit den Pionieren überlassen, den Spaniern (new Spain), den Franzosen (Louisiana - das war damals alles westlich des Mississippi - und den Engländern (weiter im Norden, besonders Kanada). Die Amis haben sich das dann alles einfach unter den Nagel gerissen, etwa durch den Kauf Louisianas. Aber da waren schon 4/5 der indigenen Bevölkerung tot.
Tussinelda schrieb:Es gibt keine Kausalität, aber eine Kontinuität
Ist das nicht wie Yin und Yang?

2000px-Yin yang.svg

Das eine bedingt und produziert das andere.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:09
@farinurlaub
Der türkische Generalstab bestand zu fraglicher Zeit ausschliesslich aus preussischen Offizieren,die waren schliesslich erfahren um die Logistik die es für einen ordentlichen Genozid braucht.
Der moderne Genozid der Neuzeit ist eine deutsche Erfindung,schnelle oder auch weniger schnelle Vernichtung nach industrieller Norm,ganz nach Gusto.


melden

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:12
Realo schrieb:Nein, die Quellen 91 - 97 aus dem Ziitat verweisen auf verschiedene Historiker, von denen keiner Deutscher ist.
Genau und die sehen das doch etwas anders als deine Pauschlmeinung und direkte Korrelation
Realo schrieb:Tja, der Zeitgeist bei der Eroberung Mexikos war ein klerikaler. Der Eroberer handelte im Auftrag des Königs und dieser wiederum im Ajuftrag Gottes. Über Gott kann man natürlich lästdern, aber nicht urteilen, also war für die Untaten auch nicht der Eroberer verantwortlich, sondern er füllte nur den göttlichen Plan durch.
Du vermischt eben wieder viele verschiedene Dinge, und nein Klerikal war der nicht wirklich. Es ging schlichtweg um Gold

Geschichte ist eben komplexer als die Ideologie hergibt. Vor allem bist du da aber eben in der falschen Kolonialepoche.
Realo schrieb:Der Genozid an den Hereros geschah im Zeitalter des Spätimperialismus Wikipedia: New_Imperialism und Nationalismus. Da konnte man sich auf keine hehren Prinzipien mehr berufen.
Wer sagt das man Prinzipien berufen kann? Alle Kolonialmächte beriefen sich auf einen recht einfachen Ehtos, Zivilisation gegen Wilde.

Mittel heiligen den Zweck, etc
Realo schrieb:Ja, aber die Antwort darauf war eine andere als bei den Engländern, Spaniern, Franzosen.
Die Antwort war ählich, nur Gründlicher.
Realo schrieb:Es gibt keine Kausalität, aber eine Kontinuität
Nein, das ist nicht das Selbe. Und ja wer Dualistisch denkt, wird Geschichte nicht begreifen können.


melden
farinurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:12
Realo schrieb:. Die Amis haben sich das dann alles einfach unter den Nagel gerissen, etwa durch den Kauf Louisianas. Aber da waren schon 4/5 der indigenen Bevölkerung tot.
Die mörderische Vertreibung der überlenden Indianer aus dem US-Osten? Komisch, im Osten der USA gibt es keine Indianer-Reservate, sinda alle vertrieben worden, soviel zur US Verfassung, die ist das Papier nicht Wert da sie Mord, Vertreibungund Sklaverei zu liess.


melden

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:13
@Fedaykin
Klar kommt das dazu, das ist ja der Grund für die Möglichkeit soviel Menschen in so kurzer Zeit zu ermorden


melden

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:13
farinurlaub schrieb:US Verfassung, die ist das Papier nicht Wert da sie Mord, Vertreibungund Sklaverei zu liess.
Doch die Verfassung war für 1776 schon recht Fortschrittlich. Nur haben wir da bis 1870 eine starke Föderalisierung die nicht zuletzt im Bürgerkrieg endete.


melden
farinurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:15
Warhead schrieb:Der türkische Generalstab bestand zu fraglicher Zeit ausschliesslich aus preussischen Offizieren,die waren schliesslich erfahren um die Logistik die es für einen ordentlichen Genozid braucht.
gemordet haben die Menschen vor Ort, Türken, Kurden, Tscherkessen. Sagt wikipedia. Nutzniesser (landraum, Menschenjandel, ..) waren auch die Menschen vor Ort. Als Ergebnis haben wir den Natioanlstaat Türkei, ohne religiöser Minderheiten (99% Muslimisch) und auch den Kurden wurde jahrzehnte lang ihr Kurdentum abgesprochen. Ein Beispiel erfolgreicher ethnischer Vertreibung.


melden

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:16
Warhead schrieb:Der türkische Generalstab bestand zu fraglicher Zeit ausschliesslich aus preussischen Offizieren,die waren schliesslich erfahren um die Logistik die es für einen ordentlichen Genozid braucht.
Wie kommst du darauf das die Erfahren war? Willst du jetzt den Türken die Schuld absprechen.
Dr.AllmyCoR3 schrieb:Klar kommt das dazu, das ist ja der Grund für die Möglichkeit soviel Menschen in so kurzer Zeit zu ermorden
Warhead schrieb:Der moderne Genozid der Neuzeit ist eine deutsche Erfindung,schnelle oder auch weniger schnelle Vernichtung nach industrieller Norm,ganz nach Gusto.
Oh zeig mal her das zwischen Alten und neuen Genozid so unterschieden wird?


melden
farinurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:19
Philipp schrieb:Es geht hier erstmal um das Leben bei uns, und wenn die Gaulands dieser Republik das große Gähnen bekommen, wenn es um ihr eigenes Erbe geht, aber gerne die whatabut-Keule schwingen, um sich zumindest nicht ganz so einsam zu fühlen, dann muss man erst recht aufhorchen, um das Leben hier nicht wieder solchen "Patrioten" zu überlassen. Ruck zuck sind wir wieder auf dem Grill der Geschichte, wenn bei sowas nur noch alle gähnen müssen.
Das ist also deine Meinung? Den Menschen ausserhalb Deutschlands, jetzt!, nicht zu helfen? Gut, dann retten wir ein paar Wale und beruhigen unser Gewissen mit einer Plastil-Strafsteuer.


melden

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:19
@Fedaykin
Genozid bleibt Genozid, nur ist die Möglichkeit nun gegeben das ganze wesentlich schneller und "produktiver" zu betreiben


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:20
Fedaykin schrieb:Genau und die sehen das doch etwas anders als deine Pauschlmeinung und direkte Korrelation
Hast du die 7 Bücher jetzt in 8 Minuten gelesen? Alle Achtung, das schafft nicht mal Einstein.
Fedaykin schrieb:Du vermischt eben wieder viele verschiedene Dinge
Und du laberst mal wieder heißluftig wie immer, so dass ich keine weitere Zeile mehr vertragen kann.


melden
farinurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:21
Sie Sklaverei wurde erst 1863 abgeschafft, bis dahin waren auch alle Indianer aus dem Osten der USA 'verschwunden' und somit genügend Platz für die weissen Migranten, die sich eine tolle Verfassung gegeben hatten (ohne Wahlrecht für Frauen, Schwarze, Indianer).


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:27
farinurlaub schrieb:Sie Sklaverei wurde erst 1863 abgeschafft, bis dahin waren auch alle Indianer aus dem Osten der USA 'verschwunden' und somit genügend Platz für die weissen Migranten, die sich eine tolle Verfassung gegeben hatten (ohne Wahlrecht für Frauen, Schwarze, Indianer).
Wann erhielten denn die Frauen, Schwarze, Indianer in Deutschland das Wahlrecht?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:31
@Fedaykin
Nein,aber ohne die deutsche Waffenbruderhilfe hätte das nie so reibungslis funktioniert


melden
farinurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:33
Frauen-Wahlrecht in Deutschland nach dem 1918, d.h. weit vor der Schweizern (1971) und USA 1920.
Indianer und Schwarze durften wählen wenn sie die deutsche Staatsbürgerschaft hatten. Hast in Gemeinschadftskunde vor 40 Jahren nicht aufgepasst? Kein Problem, die VHS Mannheiem hat gute Abendkurse für Migranten um denen das politische System in Deutschland zu erklären, du kannst dich sicher dort anmelden.,

Das ich die, Realo, das erkläen muss zeigt mir dass du wohl nicht in der Lage bist dir selbstständig wikipadia anzulesen, aber gut, gibt es nich etwas was ich dir erklären muss? Ich mach das gerne.


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 10:37
farinurlaub schrieb:Wahlrecht in Deutschland nach dem 1918, d.h. weit vor der Schweizern (1971) und USA 1920.
Also 2 Jahre früher nennst du "weit vor".
Das mit den Schweizern lassen wir jetzt mal, die sind eine besondere Spezies.
Aber in einem sind wir immer noch einmalig: Wer hier geboren wird, ist anders als etwa in den USA nicht schon mit der Geburt deutscher, solange er keinen ellenlangen Stammbaum nachweisen kann. Es gibt Immigranten und Flüchtlinge, die sind auch nach Jahrzehnten noch nicht eingedeutscht und dürfen nicht wählen, wie etwa die Eltern von Bivsi. So etwas gibt es in kaum einem anderen Staat Europas.


melden

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 11:03
geht es hier noch um das threadthema?


melden
Realo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 11:48
Tussinelda schrieb:geht es hier noch um das threadthema?
Über Vergleiche mit den Handhabungen in anderen Nationen werden dann durch die Hintertür gleich wieder die Strohmänner eingeführt, weil das Thema selbst den meisten gleichzeitig zu unbekannt und zu unangenehm ist. Und der vergleich muss her, um die eigenen Verfehlungen relativieren zu können.


melden
Anzeige

War der Genozid an den Hereros der Vorläufer des Holocaust?

04.06.2018 um 12:43
Dr.AllmyCoR3 schrieb:Genozid bleibt Genozid, nur ist die Möglichkeit nun gegeben das ganze wesentlich schneller und "produktiver" zu betreiben
Sagen wir es mal so, auch Völkermord lässt sich dem Technischen Fortschritt anpassen, wobei er in der Neuzeit aber am liebsten auf die Einfache Art getätigt wird, weil man ihn dann weniger schnell entdecken kann. Siehe Huti Tutis, es reichen auch Messer..


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt