Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Weimarer Republik, 20er Jahre
Seite 1 von 1

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

01.01.2019 um 21:33
Durch die Serie Babylon Berlin aufmerksam geworden, habe ich mich intensiver mit der Weimarer Republik beschäftigt.
Diese Zeit war ja in vielerlei Hinsicht aussergewöhnlich:
eine unglaubliche kulturelle Blüte, ein sehr liberales Nachtleben, auch der Umgang mit weiblicher Homosexualität.

Auf der anderen Seite eine Krise nach der nächsten, Putsche von links und rechts, Demokratiefeinde bis in die Eliten hinein.

Nun frage ich mich, und stelle das zur Diskussion:

Hätte die erste deutsche Republik nicht eine Chance gehabt, zu überleben?
Durch eine Fünf Prozent Hürde vielleicht?
Mehr Einsatz der Eliten?
Oder war das demokratische Bewusstsein doch nicht tief genug verankert in der Mitte der Gesellschaft?

Hundert Jahre ist es her, mittlerweile gut erforscht.

Wie seht ihr das?


melden
Anzeige

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

01.01.2019 um 21:49
@peterlee
Ich denke das die Unterschiede zwischen der heutigen Zeit und der Zeit der Weimarer Republik sehr groß sind und somit keine sachliche Perspektive erlauben, um aus heutiger Sicht beurteilen zu können ob die W. Republik hätte fortbestehen können oder nicht.

Aus technischer Sicht hätten Anpassungen des Wahlrechts und der Verfassung wohl zu einer verbesserten Stabilität geführt. Allerdings war die damalige Gesellschaft keine demokratisch geprägte wie die heutige, sondern entstammte in ihrer Seele noch der Monarchie.

Und wirtschaftlich waren die Lasten sehr hoch für eine junge Republik.
Insgesamt eben zu viele negative Vorzeichen, um auf eine stabile Entwicklung hinzudeuten.


melden

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

01.01.2019 um 22:30
peterlee schrieb:Durch eine Fünf Prozent Hürde vielleicht?
Ich habe die Wahlergebnisse nicht zur Hand, aber glaube kaum, dass eine 5%-Hürde zu einer Regierungsfähigen Mehrheit geführt hätte, die auch wirklich für die Republik ist (also nicht z.B. Zentrums-geführt).
peterlee schrieb:Mehr Einsatz der Eliten?
Naja, eingesetzt haben die sich. Kabinett der Barone nannte man das Kabinett von Papen. Nur halt für das genaue Gegenteil, die Wiederherstellung der Monarchie. Ein ganz großes Problem der Weimarer Republik war, dass das Parlament, das Hauptorgan, sie größtenteils nicht wollte.
peterlee schrieb:Oder war das demokratische Bewusstsein doch nicht tief genug verankert in der Mitte der Gesellschaft?
Ja, auch. Teils der misslichen Lage, in der Deutschland nach dem 1. WK war geschuldet. Situationen mit einer toten Wirtschaft, wie die damalige, sind ein Antrieb für Extremismus. Die „Goldenen Zwanziger” wurden ja 1929 von einer eher weniger goldenen Weltwirtschaftskrise und Hyperinflation abgelöst.


melden

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

01.01.2019 um 23:47
NSDAP und KPD hatten zusammen im November 1932 genau 50 %. Beide wollten keine demokratische Republik. Das war ein ziemlich verfahrener Kasten, und Hindenburg wollte Schleicher keine diktatorische Macht übergeben. Das Intrigenspiel von Hitler und Papen gelang. Und dann fuhr der Ex-Staatenlose mit Deutschland Schlitten.

Dass eine Partei mit einem Programm wie die NSDAP überhaupt zu Wahlen antreten durfte, spricht für eine sehr wenig entwickelte Demokratie. Grundrechte? Nada.

Das Wahlergebnis (Quelle: dhm.de):

Reichstagswahl 6.November 1932


melden

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

02.01.2019 um 07:35
@Narrenschiffer
Ich denke, der Zeitgeist war einer demokratisch-liberalen Grundordnung nicht besonders Zuträglich. Das Machtvakuum, das die Monarchie nach dem WK1 in Europa und den Kolonien hinterließ, rief eine Menge radikaler Kräfte auf den Plan. Die ökonomischen Probleme, die nach ´29 noch dazu kamen, machten die Lage noch deutlich prekärer. Das aber etwas später.

Gerade die Zeit nach ´18 muss für die Menschen eine sehr ambivalente gewesen sein. Einerseits Freude über einen Zugewinn an Freiheit und Möglichkeiten. Das äußerte sich wohl in der kreativen Schaffensphase. Neue Techniken eroberten den Kontinent, neue Künste, neue Denkweisen...
Auf der Anderen Seite ein langer Kampf mit den Altlasten des Krieges, der innenpolitisch soziale Verwerfungen generierte, und außenpolitisch sehr verhärtete Strukturen. Allen voran ist hier der Versailler Vertrag zu nennen. usw.

All das ist, denke ich, ist kein guter Nährboden um liberales Gedankengut zu verankern.


melden

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

02.01.2019 um 09:49
Narrenschiffer schrieb:Grundrechte? Nada.
Das ist nicht richtig. Vielmehr hatte die Weimarer Verfassung sehr ausgeprägte Grundrechte. Sie dienten später als Blaupause für die Grundrechte des Grundgesetzes. Siehe die Artikel 109 ff. http://www.verfassungen.de/de19-33/verf19-i.htm


melden

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

02.01.2019 um 10:16
Ich denke auch nicht, daß die Weimarer Republik hätte überleben können. Wenn auch die Ideale fortschrittlich zu würdigen sind, gab es doch, abgesehen von der Weltwirtschaftskrise, erhebliche innerpolitische und -ökonomische Schwierigkeiten. Unterhalb der bürgerlichen Schicht hatten die Menschen keine soziale Sicherheit und Armut prägte die Gesellschaft. Der erste WK hatte viel gekostet von allen Schichten der Gesellschaft, außer Matierial eben auch viele menschliche Tragödien hervorgebracht.

In dieser unsicheren Zeit folgte das politische Beben des Nationalsozialismus, der vielleicht auch aus den vorgenannten Gründen leider erfolgreich war.

Die Bundesrepublik hat die fortschrittlichen Bestandteile der Weimarer Republik aufgegriffen (Verfassung, Grundgesetz). Ich denke, insofern haben die fortschrittlichen Ideale dieser Zeit doch überlebt.


melden

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

02.01.2019 um 10:23
DoctorWho schrieb:Vielmehr hatte die Weimarer Verfassung sehr ausgeprägte Grundrechte
Das verhinderte nicht, dass eine Partei zu Wahlen antreten konnte, die in ihrem Programm stehen hatte, dass "Juden" keine Staatsbürger sein dürfen (Punkte 4 und 5 des NSDAP-Parteiprogramms).


melden

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

08.01.2019 um 19:27
peterlee schrieb am 01.01.2019:Hätte die erste deutsche Republik nicht eine Chance gehabt, zu überleben?
Das Scheitern Weimars wird zu sehr auf Weimar fixiert!
Im Prinzip sind alle mitteleuropäischen Demokratien inkl. Italien , mit Ausnahme von Tschechien gescheitert und entwickelten sich zu Diktaturen. Insofern ist die Weimarer Republik kein Einzelfall.
Mein Eindruck ist, dass die Weimarer Republik nicht hart genug gegen die Nazi-Führer vorgegangen ist:
https://www.welt.de/gesch...
Es war ein Unding, dass man einem Ausländer wie Hitler gewähren ließ, und ihn dann später auch noch einbürgerte.
Gleiches gilt für das zaristische Russland. Hätte man Stalin und Konsorten nicht in die Verbannung geschickt, sondern gleich auf geknüpft, wäre aber Millionen viel erspart geblieben.


melden
Anzeige

Hätte die Weimarer Republik überleben können?

08.01.2019 um 19:53
Hätte die Weimarer Republik überleben können?

Eventuell unter folgenden Bedingungen:

1. Durchgreifendes Verbot aller paramilitärischen Gruppierungen gleich zu Anfang der Republik. Dann hätte es auch wahrscheinlich nicht die Morde an Liebknecht, Luxemburg und Rathenau gegeben.

2. Angemessene Strafe der Putschisten Hitler, Ludendorff & Co. bei sofortigem

3. Verbot der Hitler-Partei NSDAP

4. Nach Strafverbüßung Abschiebung von Hitler zurück nach Österreich und Einreiseverbot nach Deutschland.

5. Weniger aggressiv-fordernde Versuche der Regierung, besonders auch nach der Weltwirtschaftskrise, mit den Siegermächten einen Deal zur Beendigung weiterer Obligationen aus dem Versailler Vertrag zu erreichen. Etwas kooperativer als Bittsteller an sie herantreten.

6. Hindenburg nicht so hohe Ämter zu übertragen aufgrund undemokratischer Allüren und zu dichte Nähe zu Hitler, Ludendorff & Co.

7. ab 1931, 32... Große Koalition, um den Zusammenbruch der Republik zu verhindern

8. Engagiertere Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, um schneller aus der Wirtschaftskrise rauszukommen. Bei Erfolg von Punkt 5 wäre das auch möglich geworden, zumal trotz der Belastung aus dem Versailler Vertrag bereits vor den letzten Wahlen, die die NSDAP an die Macht brachten, die Arbeitslosigkeit wieder zurückging. Man hätte nur noch ein Weilchen durchhalten müssen, und das ohne Hitler auch ganz gut geschafft.

Die 12 Jahre und den Weltkrieg hätten wir uns möglicherweise ersparen können, vielleicht sogar den Holocaust, aber da bin ich mir nicht sicher, denn das Antijudenklima war zu der Zeit völlig vergiftet, und auch die anderen Parteien waren diesbezüglich keine Engel, sondern hielten sich für "Pragmatiker", und was das damals hieß, kann man sich ja denken.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
363am 02.04.2016 »
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden