Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

289 Beiträge, Schlüsselwörter: Verantwortung, Holocaust, erbschuld

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 19:46
Wer sich aus heutigen Verhältnissen hinstellt und quasi sagt, dass er aber auf gaaaar keinen Fall damals geschwiegen hätte und vielleicht so den Nazis die Meinung gesagt hätte, dass die sich vor Angst in den Stahlhelm scheißen, ist meiner Meinung nach ein ausgeprägter Maulheld. In Umfragen oder in Internetforen kann ich 100 mal schreiben, wie toll und todesmutig ich doch wäre und was ich damals alles gesagt und gemacht hätte, wäre ich an Stelle der deutschen Bevölkerung gewesen.
Die Nazis waren schwerlich GEZ-Beamte, denen man so einfach die Tür vor der Nase zuknallen konnte.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 20:23
kleinundgrün
schrieb:
Na, das stimmt aber nicht. Der strukturelle staatliche Aufbau wurde nach '45 ja komplett geändert. Von einer menschenverachtenden Diktatur in eine moderne Demokratie mit einem hohen Maß an Bürgerrechten. Die beiden "Volksvertretungen" (sofern man im Dritten Reich davon sprechen kann), haben ja nun gar nichts mehr gemein.

Es ist eher der Punkt, dass wir heute auch eine Nachfolge angetreten haben und damit auch einen etwas anderen "Startpunkt" geerbt haben. Ein deutscher Nazi wirkt halt trotzdem anders, als ein englischer.
Was du schreibst ist nicht wirklich relevant
https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/380964-380964
hatte in einem meiner Post den Fehler gemacht und als Rechtsnachfolger bezeichnet. Der Staat ist der gleiche und vor der Diktatur war er auch eine Demokratie, ob wir in 5 Jahren noch eine Demokratie sind, weiß keiner. Der Staat bleibt gleich, er wird nur anders geführt.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 21:03
Wenn das hier so eine Art Befreiungsprozess von der deutschen Vergangenheit werden soll, dann kann ich nur sagen. "Fehlschlag und pfui!"

Es ist sicher nicht einfach zu verstehen, warum wir als Deutsche eine besondere Aufgabe haben, auch wenn einige am liebsten schnell vergessen würden, was damals passierte.
Aber unter den Teppich der Weltgeschichte kehren ist nicht.
Dabei geht es ja nicht einmal um eine Schuld, sondern um mahnende Erinnerung.
Vergesst nicht was passierte, damit es nicht wieder passieren kann. Das sollte doch jedem klar sein!?

In diesem Zusammenhang kann man gar nicht genug auf die Grausamkeit der Nazi Verbrechen hinweisen, denn sie waren unvergleichbar. Es waren Tötungsfabriken.

6 Millionen Menschen die nur aufgrund einer kranken Ideologie unvorstellbares Leid ertragen mussten.
Die zahlreichen Vernichtungslager und was dort geschah, während kein einziger Deutscher etwas gewusst haben wollte.

Nach Kriegsende hat es dann auch nicht lange gedauert, bis die ersten von Lüge sprachen. Zu grausam die Verbrechen, als das sie im eigenen Umfeld passiert sein könnten.

Die Erinnerung daran ist wie eine Impfung, die man immer wieder auffrischen muss, damit die Seuche nicht wieder ausbricht. Man kann es nicht oft genug sagen und hat als deutscher meiner Meinung nach die Pflicht, die Erinnerung an Millionen Opfer, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.


melden
Belphegor84
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 21:12
@Ayashi
Es sagt doch hier niemand was gegenteiliges. Wir lassen uns nur nicht die Schuld in die Schuhe schieben. Und das zu recht.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 21:29
@Belphegor84
Wenn du dich schuldig fühlst, hast du etwas falsch verstanden. Vielleicht beschäftigst du dich noch einmal mit den Verbrechen, besuchst sogar eine Gedenkstätte, dann wird dir vielleicht klar um was es geht.
Es geht um den Respekt vor den Opfern, es geht um die Mahnung vor den Verbrechen.

Wenn ich schon lese..
Belphegor84
schrieb:
Wir lassen uns nur nicht die Schuld in die Schuhe schieben.
Wer ist wir und was wollt ihr tun, um euch nicht mehr schuldig fühlen zu müssen?

Das erinnert mich schwer an Forderungen eine blauen Partei, deren Mitglieder am liebsten jede Gedenkstätte beseitigen würden.

Hatten wir nicht vor kurzem erst einen versuchten Terroranschlag auf eine Synagoge, von einem der sich nicht mehr "schuldig" fühlen wollte?
Weil er es nicht verstanden hatte, weil er zu dumm war zu realisieren um was es geht.


melden
Belphegor84
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 21:36
@Ayashi
Ich habe keine Ahnung was du versuchst mir hier in den Mund zu legen. Ich habe mehrere Gedenkstätten besucht, und das Gefühl das das du beschreibst kann ich bestätigen.
Dennoch trage ich keine Schuld an den Verbrechen und schuldig fühle ich mich persönlich auch nicht.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 21:41
@Ayashi

Aber der User schrieb doch im ET :
Belphegor84
schrieb:
Ich persönlich bin der Meinung dass der heutigen Generation absolut keine Schuld, Mitschuld oder gar erbschuld an den Verbrechen der Nazis zuzuschreiben ist.
Wir tragen Verantwortung für die Zukunft und nicht für vergangenes. Wir müssen dafür sorgen dass sich solch eine Abartigkeit nicht mehr wiederholen wird, sie nie vergessen wird.
Selbst wenn jemandes vorfahre an Verbrechen beteiligt gewesen wäre, wie kann man drei Generationen danach dafür verantwortlich machen?
Nur ging es eben im ET darum, ob die heutige Generation die Schuld an den Verbrechen der vorangegangen Generationen (mit)trägt oder nicht. Ich schrieb aber weiter vorne eh schon, dass die Schuldfrage für mich hier wenig Sinn macht.
Ayashi
schrieb:
Dabei geht es ja nicht einmal um eine Schuld, sondern um mahnende Erinnerung. Vergesst nicht was passierte, damit es nicht wieder passieren kann.
Sehe ich ganz genau so.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 21:52
@cherry.blossom

Aber genau das ist doch das Problem.
Dieses Schuldgefühl führt doch schnell genau zum Gegenteil.
Dann wird man irgendwann die Mahnung nicht mehr hören wollen, aber genau das soll nicht passieren.
Deshalb muss man verstehen, um was es geht und warum es so wichtig ist, nicht zu vergessen.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:01
Rasenmayer
schrieb:
Wer sich aus heutigen Verhältnissen hinstellt und quasi sagt, dass er aber auf gaaaar keinen Fall damals geschwiegen hätte und vielleicht so den Nazis die Meinung gesagt hätte, dass die sich vor Angst in den Stahlhelm scheißen, ist meiner Meinung nach ein ausgeprägter Maulheld. In Umfragen oder in Internetforen kann ich 100 mal schreiben, wie toll und todesmutig ich doch wäre und was ich damals alles gesagt und gemacht hätte, wäre ich an Stelle der deutschen Bevölkerung gewesen.
Die Nazis waren schwerlich GEZ-Beamte, denen man so einfach die Tür vor der Nase zuknallen konnte.
Dein Argument hinkt ein wenig, weil du als Mitläufer bei den Nazis ja kein Platz im Paradies erhalten hättest, sondern ein längeren Fußmarsch an die Front und ich sag dir, spätestens 1941 war klar, die Überlebenschance war dort auf Dauer nicht mehr wirklich so gut...


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:18
Ayashi
schrieb:
Wer ist wir und was wollt ihr tun, um euch nicht mehr schuldig fühlen zu müssen?

Das erinnert mich schwer an Forderungen eine blauen Partei, deren Mitglieder am liebsten jede Gedenkstätte beseitigen würden.
Erstaunlich wie schwer es ist zwischen Schuld und Verantwortung zu unterscheiden.
Ich hoffe es trifft dich nicht allzu sehr das ich zwar Schuld an manchen Mist habe den ich selbst verbockt habe, aber absolut Null Schuldgefühl in Bezug auf die Gräuel die in D in der Nazi Zeit passierten.
Was ich habe. Ich habe eine Verantwortung das so etwas nicht wieder vorkommen darf.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:21
Ich denke man muss hier zwischen Schuld und Verantwortung unterscheiden.

Schuld ist niemand, der damals nicht dort war. Dennoch hat ein Land natürlich eie gewisse Kontinuität in seiner Wahrnehmung.
Würde Deutschland sagen 'nagut, HOlocaust war blöd, ist jetzt aber vorbei, diese ganzen Veranstaltungen könnt ihr gern machen aber wir haben eigentlich keine lust mehr' wäre das für die Wahrnemung in Europa und für den innereuropäischen Frieden eine starke Störung.

Genauso ist das auch der Fall, wenn in Deutschland wieder faschistische oder rassistische Tendenzen aufflackern, die den Holocaust quasi aus der deutschen Geschichte tilgen wollen.

Es liegt in der VErantwortung Deutschlands un der deutschen Bürger, das zu unterbinden. Es sei denn, man möchte nicht mehr das Deutschland sein, dass aus der VErgangenheit gelernt hat. Sondern ein Deutschland, das seine Vergangenheit ignoriert oder schönredet.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:27
Cachalot
schrieb:
Erstaunlich wie schwer es ist zwischen Schuld und Verantwortung zu unterscheiden.
Ich hoffe es trifft dich nicht allzu sehr das ich zwar Schuld an manchen Mist habe den ich selbst verbockt habe,
Erstaunlich wie schwer es sein kann, einen Beitrag richtig zu verstehen. Oder hast du vergessen den TE anzusprechen, als du den Unterschied zwischen Schuld und Verantwortung erklären wolltest?


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:29
@Ayashi
Zugegebenermaßen hab ich wohl deinen Post Mistverstanden.

Da hab jetzt wohl ich Schuld


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:37
shionoro
schrieb:
Ich denke man muss hier zwischen Schuld und Verantwortung unterscheiden
Da bin ich voll bei Dir und ich glaube, Frank-Walter Steinmeier hat es zur Gedenkfeier so ähnlich formuliert:

Haben wir Schuld heute? Nein, natürlich nicht.
Tragen wir Verantwortung dafür, das sowas nie wieder geschieht? Auf jeden Fall.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:41
taren
schrieb:
Dein Argument hinkt ein wenig, weil du als Mitläufer bei den Nazis ja kein Platz im Paradies erhalten hättest, sondern ein längeren Fußmarsch an die Front und ich sag dir, spätestens 1941 war klar, die Überlebenschance war dort auf Dauer nicht mehr wirklich so gut...
Darum geht es doch gar nicht. Viele Optionen gab es damals nicht. Und wie gesagt, es ging ja nicht nur darum, was mit dir selber passiert, wenn du dem Regime den Stinkefinger zeigst, sondern auch um deine Familie.

Mir geht es eher darum, dass es leicht ist, im Jahr 2020 vom gemütlichen Sofa aus die damalige Generation zu verurteilen.
Klar könnte ich auch schreiben, "Boah, warum haben die der SS damals nicht einfach gesagt, dass sie mit dem Mist nichts zu tun haben wollen. Also wenn ich im Krieg gelebt hätte, dann hätte ich aber...Da hätten die aber geguckt, das kannste mir glauben!"

Ist doch Unrealistisch. Wir sind anders aufgewachsen (mit mehr Freiheiten) als diese Generation, leben in keiner Diktatur, wo ein falsches Wort die Haut kosten kann, sind einigermaßen satt und können daher leicht eine große Klappe haben.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:47
Ayashi
schrieb:
Dieses Schuldgefühl führt doch schnell genau zum Gegenteil.
Dann wird man irgendwann die Mahnung nicht mehr hören wollen, aber genau das soll nicht passieren.
Das ist ein sehr guter und wichtiger Punkt.
Ayashi
schrieb:
Deshalb muss man verstehen, um was es geht und warum es so wichtig ist, nicht zu vergessen.
Mir stellt sich nur die Frage, wie man das bewerkstelligen könnte. Wir hatten vor Kurzem eine Diskussion in der Arbeit, ausgelöst durch die Chefin (Generation 50+). Sie ist der Meinung, dass man Vergangenes endlich vergangen sein lassen und nach vorne blicken sollte. Sie findet es auch total daneben, dass Schüler sich die KZ ansehen. Ihrer Meinung nach sind die Kinder zu jung, es betrifft sie nicht und es können dadurch extreme psychische Probleme entstehen.

Wir (die Angestellten, alle zw. 20 und 30) waren geschlossen der Meinung, dass dies niemals vergessen werden darf und auch nach wie vor schulisch wie außerschulisch behandelt gehört. Wir befürworten auch, dass man sich als Schüler zB Dachau ansieht (mit geeigneter Begleitung sowie genug Zeit und Raum für Vor- und Nachbesprechungen).

Ich war sehr schockiert ob der Ansicht meiner Chefin, aber solch eine eingefahrene Meinung - vor allem von jemandem in diesem Alter - ändern zu können, scheint fast unmöglich.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:57
Rasenmayer
schrieb:
Die Nazis waren schwerlich GEZ-Beamte, denen man so einfach die Tür vor der Nase zuknallen konnte.
Heißt das etwa, dass man NSDAP-Mitglied werden musste?
Dem war mitnichten so!

Anstand und Missachtung der Gesetze des Dritten Reiches gehören untrennbar zusammen!
Meiner Meinung nach.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 22:59
Schuld am Holocoust?
Nein.
Schuld aus dem Holocoust? Absolut.
Das ist mit Verantwortung aber auch gut umschrieben.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 23:01
Die Verbrechen gingen von deutschen Boden aus, keine Frage. Aber deswegen sind die Deutschen nicht im Kollektiv schuldig.


Juden, Sinti, Roma, Behinderte, psychisch Kranke, Alkoholiker, Oppositionelle, Homosexuelle, Obdachlose, Arbeitslose,.... sehr viele von den Opfer waren Deutsche. Wenn die Deutschen im Kollektiv die Schuld der Verbrechen tragen, dann hätten nach dieser Logik alle deutschen Opfer selber Schuld. Wie sieht es mit den nicht deutschen Täter aus? Was ist mit den Verbündeten (z. B. Italien), was ist mit den Einheimischen in den von Deutschland besetzten Gebieten, die ihren Nachbarn, der z. B. im Wiederstand war, denunziert oder Verstecke von Juden verraten haben? Sind sie weniger schuldig als die Deutschen, die gleiches getan haben weil sie eine andere Staatsbürgerschaft haben?

Von einer "Erbschuld" halte ich nichts. Ebensowenig wie jemand für eine von ihm begangene Tat unschuldig ist weil seine Vorfahren diese nicht verübt haben ist jemand schuldig für die Taten, welche seine Vorfahren begangen haben. Menschen sollten nicht an Dingen gemessen werden, welche dessen Vorfahren vor X Generationen getan haben, egal, um was es sich handelt, egal ob positiv oder negatiiv, sondern an ihren eigenen Handlungen.

Das Konstrukt: "Deutsche tragen die Verantwortung dafür, dass sich die Verbrechen aus der Nazizeit nicht wiederholen" sehe ich kritisch. Aber nicht, um es vergessen zu machen, klein reden zu wollen, o. ä. Menschen sollten grundsätzlich aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und daran arbeiten, dass sich diese nicht wiederholen. Unabhängig davon, von welchem Staat aus die jeweiligen Fehler ausgingen. Das würde die Welt vielleicht zu einer friedlicheren machen. Die Verbrechen der Nazizeit sind beispiellos und haben weltweit großes Leid verursacht, keine Frage. Aber es gibt über 190 Länder mit mehr als 7 Milliarden Menschen (Tendenz steigend). "Deutsche tragen die Verantwortung" taugt da nur als moralisches Konzept, aber nicht, um eine Wiederholung zu verhindern. Die Verantwortung für das Heute und Morgen müssen die Menschen schon gemeinsam übernehmen um eine Chance zu haben, dass sich die Vergangenheit nicht wiederholt.


melden

Hat unsere Generation Schuld am Holocaust?

04.02.2020 um 23:05
eckhart
schrieb:
Heißt das etwa, dass man NSDAP-Mitglied werden musste?
Dem war mitnichten so!
Nein, es ging um das "einfache" Volk, die "passiven Mundhalter".
Die politisch aktiven Parteimitglieder sind ne andere Hausnummer. Bei denen ging es freilich um Karriere und Machtgier.


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt