Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Strache

Strache

15.03.2012 um 13:55
Es käme mir persönlich nie in den Sinn in ein anderes Land einzuwandern, gleichzeitig das Erlernen der dort gängigen Muttersprache zu verweigern und das über mehrere Jahre.

Ist nur ein Beispiel ;)


melden
Anzeige

Strache

15.03.2012 um 14:11
Ein sehr schlechtes muss man wohl sagen.


melden

Strache

15.03.2012 um 18:39
@Kotzi
Kannst du das begründen, weshalb das für dich ein schlechtes Beispiel ist?


melden

Strache

15.03.2012 um 23:46
DeepThought schrieb: Wenn ich allerdings während eines Urlaubes im Iran laut aus der Bibel auf einem öffentlichen Platz zitieren darf nebst ich noch ein leckeres Schweinemettbrötchen verspeise und das dort toleriert wird, werde ich hier auch toleranter werden.
Warum nur die Rosinen rauspicken? Der Iran hat noch mehr Zuckerl für Frauen. Willst du die auch alle naschen?

Oder dann eher doch den modernen Staat Österreich genießen?

Als halbe Sachen gehen nicht. Da muss dann doch ein anderes Motiv dahinter stecken als : "Dort ist es auch so"


melden

Strache

16.03.2012 um 01:10
@insideman
Frauen haben es durchaus gut bei den Persern, konnte ich selbst beobachten. Ausser unter Umständen in der tiefsten Provinz, wo noch gesteinigt wird.


melden

Strache

16.03.2012 um 08:51
@DeepThought
1. Müßte man erörtern in wie weit die absolute Beherrschung der Sprache ein Zeichen für einen "guten" Ausländer ist.
2. Habe ich z. B. einen Kunden der kaum deutsch spricht, aber einen Betrieb hier hat mit 8 Angestellten. Er bezahlt Steuern, schafft Arbeitsplätze und ist sonst auch ein netter Kerl dazu. Abschieben weil er nur gebrochen deutsch spricht?
3. Müssen wir tatsächlich mal herausfinden ob sie sich alle weigern die deutsche Sprache zu beherrschen. Denn selbst ein großer Teil der Deutschen scheinen des Hochdeutsches nicht mächtig zu sein. Von anderen sprachen mal abgesehen.
4. Nicht jeder der "auswandert" tut dies aus ökonomischen Gründen.

Versteh mich nicht falsch, jemand der mit 4 anderen Karnevalisten zusammschlägt. Kann von mir aus abgschoben werden, insbesondere wenn es zur Regelmäßigkeit kommt. Aber in den meisten Fällen vermisse ich bei solchen Themen eine Differenzierung. Selbst meine Kollegen plaudern mit mir, nicht gebürtiger Deutscher, über die faulen Türken und Zigeuner. Diese Nichtsnutze sollen bloß die Finger von ihrer Tochter lassen. Aber mit denen geredet haben die wahrscheinlich noch nie.

Erschreckend diese schleichende Xenophobie und um ein Vielfaches realer als die schleichende Islamisierung.


melden

Strache

16.03.2012 um 09:01
@Kotzi
Ich spreche doch nicht von einer absoltuten Beherrschung der Sprache, sondern der Möglichkeit, sich in deutsch mit den Mitmenschen hier zu unterhalten.

Ich habe 2,5 Jahre bei Mc Donalds gearbeitet und etliche Ausländer kennengelernt (vor allem Rumänen), die einfach keine Lust hatten deutsch zu lernen. Da kamst du in den Betrieb und hast gedacht, du wärst im Urlaub akkustisch gesehen. Das waren auch hauptsächlich Küchenkräfte

Wie meinte eine rumänische Schichtleiterin zu mir? " Frau x, sie müssen rumänisch lernen, damit sie sich mit uns unterhalten können." Sowas geht mir dann zuweit.

Genauso gab es ausländische Mitarbeiter, die fürchterliche Grammatik hatten, aber sich trotzdem stets bemüht haben mit uns zu kommunizieren, da hat sich dann im Laufe der Zeit auch die Sprache verbessert, mit denen hat man auch kein Problem und hilft beim Ausfüllen diverser Formulare bzw. beim Schriftverkehr in welcher Art und Weise auch gerne aus.
Es kommt immer darauf an, wie man sich verhält. ;)


melden

Strache

16.03.2012 um 09:25
@DeepThought
Deutsch ist auch nicht grade die lustvollste Sprache die man lernen kann. Natürlich ist es schwierig und wenn die Probleme damit haben, besonders wenn die auch noch dazu arbeiten müssen, verstehe ich es. In der Schule hatte ich auch nie lust dazu und da hatte ich viel Freizeit.

Dennoch kann die Schichtleiterin sowas natürlich nicht verlangen und wer sowenig social competence besitzt sollte keine führende Position innehaben. Es sei denn sie hätte gescherzt wovon ich hier ausgehe.


melden

Strache

16.03.2012 um 14:07
Eigentlich geht mir die ganze Diskussion schon langsam auf die nerven!
Es gibt solche und solche Menschen ob Einwanderer oder Österreicher!

Wenn ich allerdings sehe wie Österreicher mit Grosseltern die Migrations Hintergrund haben ihre Kinder immer noch auf türkisch großziehen und dann sagen "nächstes Jahr lernt sie/er deutsch da kommt sie/er in die schule" dann finde ich solch ein verhalten mehr als fahrlässig!!
Nicht nur dass dem Kind jegliche Chance genommen wird normal dem unterricht zu folgen, es wird ihm auch die Zukunft verbaut da deutsch auch danach nicht die benutzte Sprache im Haushalt ist!

Was bleibt dann am ende, ein jugendlicher Österreicher der die Landessprache genauso beherrscht wie seine Urgroßeltern! der Mensch hat auch sicher die gleichen Chancen am Arbeitsmarkt wie ein Österreichstämmiger mit schlechten Hochdeutsch Kenntnissen?!

Man kann doch zumindest mal zugeben dass die Landessprache auch oft in der dritten Generation nicht richtig beherrscht wird, das kann man drehen und wenden wie man will, es ist einfach so!

Und ja ich kenne sehr viele beispiele die die Sprache sehr gut beherrschen einen tollen Job haben und doch ihre wurzeln nicht leugnen, auch richtig so!
Ich kenne aber mindestens ebenso viele beispiele die es eben wie oben genannt machen und mittlerweile die vierte gen. großziehen und sich noch immer wundern wieso sie immer noch als Türken behandelt werden!


melden

Strache

16.03.2012 um 18:00
@flanger

Da darf ich ganz andere Erfahrungen machen. Klingt für mich eigentlich ziemlich fremd was du da schreibst.

Kenne viele Türken die in 2ter und 3ter Generation hier leben. Die Sprechen perfekt unseren Dialekt, reden sogar teilweise wie die ärgsten Bauern. Zu einem sehr, sehr hohen Teil, sprachlich - und auch Gesamt - voll angepasst.
Du lebst aber wahrscheinlich auch in Wien, oder?


melden

Strache

16.03.2012 um 18:22
@AdLibitum
Nein ganz sicher bin ich nicht aus Wien!
Na ja wahrscheinlich is Tirol ja einfach eine Ausnahme wie Wien auch und im Rest von Österreich sind alle vorbildlich in ihrer Sprachkompetenz!

natürlich kenne ich auch viele die gut deutsch sprechen, aber wie gesagt kenne ich ebenso viele die eben deutsch nur gebrochen können!
Aber so ist es ja nur in Wien und tirol, wie gut dass es überall im Rest Österreichs keinen Grund zur sorge gibt!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strache

16.03.2012 um 21:55
@flanger
flanger schrieb:Wenn ich allerdings sehe wie Österreicher mit Grosseltern die Migrations Hintergrund haben ihre Kinder immer noch auf türkisch großziehen und dann sagen "nächstes Jahr lernt sie/er deutsch da kommt sie/er in die schule" dann finde ich solch ein verhalten mehr als fahrlässig!!
Man sollte schon mit dem Kindergarten anfangen. Meine Freundin hat auch mit dem Kindergarten angefangen Deutsch zu lernen und spricht jetzt Türkisch und Deutsch fliesend.


melden

Strache

16.03.2012 um 22:31
@interrobang
interrobang schrieb:Man sollte schon mit dem Kindergarten anfangen
Macht man macht man ,oder hast du jemals in einem K.garten eine fremdsprache die gesprochen wird gehört man redet mit ihnen auf deutsch.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strache

16.03.2012 um 22:33
@informer
War nur darauf bezogen das sie deutsch lernen wen sie in die Schule kommen ^^
Das währe zu knap meiner meinung nach.


melden

Strache

16.03.2012 um 22:41
@interrobang

Tja das problem bei den kindern ist egal welcher nationalität das sie erst in der schule das lesen und schreiben erlernen ,davor bleibt dir nur die mündliche überlieferung der sexy tanten übrig.Oder meinst du generell das emigranten kinder den K.garten erst garnicht besuchen und sofort in die 1.Klasse geschoben werden ,den dann könnte es sein das dieses kind mit einem nachteil anfängt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strache

16.03.2012 um 22:43
@informer
Keine ahnung wie das gemacht wird ^^ mir ging es um die aussage von flanger der das pseudozitat schrieb:
flanger schrieb:nächstes Jahr lernt sie/er deutsch da kommt sie/er in die schule"
Und darauf sagte ich halt das es meiner meinung nach besser währe wen das schon im kindergarten passiert wie bei meiner freundin ^^


melden

Strache

16.03.2012 um 22:45
@interrobang

Ja gut das passiert ja schon ,wenn vorausgesetzt ist das die kleinsten schon früh genug in einen kindergarten gesteckt werden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strache

16.03.2012 um 22:46
@informer
Eben ^^


melden

Strache

17.03.2012 um 00:14
Ich finde Strache gut, weil er mit seinem prolligen, rüpelhaften Verhalten seine ganze rechtsextreme Partei diskreditiert ;)


melden
Anzeige

Strache

17.03.2012 um 07:15
@flanger

Auch wenn es dir nicht gefallen mag, so ändert es trotzdem nichts an meinen positiven Erfahrungen die ich bezüglich dessen gemacht habe und immer noch mache. Kannst aber weiterhin an den bösen Inländer glauben - mit Migrationshintergrund - der nicht bereit ist, sich anzupassen.

Klingt mir, wie wenn du dich gerne bei Vorurteilen bedienst. So wie bei den Wienern, stimmts?

Empfehle dir einen Seminarbesuch bei Serdar Somuncu, vielleicht kannst du dann auch über dich lachen.


melden
447 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt