Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Heidentum
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:30
@cRAwler23

alles hat 2 Seiten.

Das Motto des modernen Menschen: Ich habe keine Ahnung, aber bei der bleibe ich!
(Wolfgang J. Reus)


melden
Anzeige
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:31
Also ich finde der Rabenclan und Nornir Aett sind die weenigen die Begriffen haben was Heidentum im Gegensatz zu getarnten Nazivereinen wie Allgermanische Front, Kreis Iggdrassill, Die Artgemeinschaft, Armana Orden und ähnliche seltsame Vereine.

@snrs
Bitte schön dann solltest du aber auch deine Standfigur wie ein Kreuz mit Jesus bitte entfernen. Ausserdem kennst du überhaupt die Bedeutung des Pentagram´s?

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.

Wenn Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:34
@zoraster
Immer wenn dir was nicht gefällt redest du von Dekadenz und warum ist der Rabenclan intolerant weil er keine Nazis aufnimmt die den heidnischen Glauben nur für ihre bescheuerte Ideologie ausnutzen?

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.

Wenn Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:37
ARMANEN ORDEN!!!
Bevor man etwas als verkappten Naziorden darstellt erstmal informieren wie man dessen Namen schreibt!
Die Artgemeinschaft ist mir schon lieber als die GGG weil diese nicht diesen Mittelaltermarkt-Touch hat aber Ich finde es nicht gut das diese da soviele verschiedene Leute hat: freidernkerische Germanische Heiden, Paganen, Nationalgesinnte Mytholgiefreunde, Asatruer usw. - aber die Grundidee ist gar nicht übel.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:48
@zoraster
Der Armanenorden ist aufjeden Fall ein Naziverein gegründet vom ziemlich bekannten Rassisten Namens Giudo von List und seinen Rassentheorien. Die Artgemeinschaft nimmt übrigens nur Leute von "germanischer abstammung" auf und das allein macht mich Skeptisch und extrem misstrauisch. Heidentum ist keine Sache von Abstammung sondern Glauben. Wer deran glaubt ist Heide egal ob Aftrikaner, Türke, Araber, Asiate oder sonst wer.

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.

Wenn Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken


melden
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:51
Frage mich überhaupt was das soll ... wer meint ein Kreuz aufzustellen oder eine Drachenfigur ( frage mich nur nach dieser Bedeutung ) ist doch wurst ...

Und wen Zoraster meint in der Unterhose tanzen zu müssen .. ist das doch auch gut .. für ihn :-))) für uns schlecht .. kann ja nichts dabei rauskommen ... im übrigen passe ich mich nur dein Niveu an

Ganz Ehrlich gesagt habe ich nach einer schönen Odin ect. Figur gesucht .. leider nichts gefunden ... Kreuze dagegen gibt es in rauhen Mengen ...


Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:56
Dieser ganze Rassentrennungs-Unsinn sollte nun aber mal langsam von Tisch kommen finde ich.
Ich meine, nur durch vermischen entsteht doch erst wirklich was neues, denke ich. Es ist ja nicht nur das mischen von Erbgut sondern auch von Ideen, von Gedanken, von Ansichten, Strategieen und, und, und...
Ob es nun gut oder Schlecht ist, entscheidet doch letzendlich die Vernunft. Oder die Gesellschaft. Oder die Umwelt. Oder sonst wer.
Doch ich finde, es sollten keine Grüppchen entscheiden. Sie sollen sich ja ruhig ihre Meinung dazu bilden und diese auch offen kundtun. Aber nicht darüber richten wer lebenswert und wer weniger ist.
Die können das nicht richtig beurteilen, finde ich. Dazu fehlt ihnen die Ansicht der Gegenseite.


born to learn! :-)


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:58
@Arianke,

Gehörst du etwa zu den Leuten, die ich beschrieben habe.. :)

Übrigens hängt bei mir Zuhause kein Kreuz.. Wie kommst du überhaupt drauf?
Und selbst wenn, ist es nicht mit Drachen ;) gleichzusetzen.

Bedeutung eines Pentagramms ist mir bekannt, aber man muss es wirklich nicht in einer solchen peinlichen Art und Weise übertreiben.


Das Motto des modernen Menschen: Ich habe keine Ahnung, aber bei der bleibe ich!
(Wolfgang J. Reus)


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 18:58
@arianka
1. Guido v. List war kein Rassist. Ich bezweifle das du auch nur eines seiner Bücher gelesen hast. Man wirft ihn immer absurde Geschichtsverdrehung und rassistische Sprücheklopferei vor. Aber wer seine Schriften gelesen hat weis das er damals vieles über die Germanen wusste was unsere Wissenschaftleer heute erst im Begriff sind zu entdecken,. Und er war auch kein Däniken der behauptete die Germanen hätten Flugzeuge gebaut, sondern er ging relativ nüchtern und ohne ideeologische Prägung an die Sache ran.
2. Das mit der germanischen Abstammung ist doch nur logisch. Es ist doch ohnehin niht vorstellbar das ein Araber in Artgemeinschaft eintritt oder? Man baut eine Gemeinschaft aufgrund religiöser, bilogishcer und kultureller Gleichheit auf.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:05
@zoraster
1. Guido v. List ist aufjeden Fall ein ziemlicher Geschichtsverdreher. Hatt er nicht behauptet die Germanen haben sich nie mit anderen Völker vermischt obwohl die Germanen noch nicht mal ein Volk waren. Und das er ohne Ideologische Prägung an die Sache ging bezweifle ich mal sehr stark.

2. Bitte schön Glaube ist nicht ethnisch bedingt. wenn es die germanischen Götter geben sollte dan sind sie nicht nur für die Germanen da sondern für alle Menschen. Und ich habe nunmal nicht mehr so ein Steinzeit Denken das die Biologie der Menschen irgendeine Bedeutung gibt.

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.

Wenn Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:07
Ich halte rein gar nix von solchen hypothesen, wie 'wäre das christliche Zeitalter jetzt nicht über Europa hereingebrochen.
Sicher hatten die heidnischen Religionen ihre Berechtigung gehabt, damals, Man muss es nunmal als eine STUFE menschheitlicher Entwicklung betrachten. Impulse, die wenn sie verspätet nochmal auftreten, während sie schon in ihren Todeszuckungen liegen, wie ein abgelaufenes Medikament wirken könne, was das nationalsozialistische Deutschland sehr gut veranschaulicht - was hat man da nicht alles aus diesen alten archaischen Lebensstrukuren, an Symbolen alles Missbraucht - man nehme nur das Hakenkreuz und dessen Wirkung auf die Menschen - kann mir niemand erzählen das er bei dessen konzentrierten Anblick sich nicht in eine bestimmte Gemütslage wiegt, so wie beim keltischen Knoten bspw., nicht negativ, aber wie man sieht auch zu Missbrauchen.
Man kann auch sehr schön noch parallelen zwischen den keltischen-, griechischen-, persischen-, indianischen- etc Mythologien erkennen, die ihre Botschaften überhaupt erst in den christlichen Lehren ihre Bestätigung finden und so in einem intuitiven (nicht logischen) zusammenhang auffassbar werden.

"Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleibern, aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie"

Irren ist menschlich, aber um richtig Scheisse zu bauen brauchst Du einen PC


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:11
@arianka
1. Nein hat er nie behauptet. Lies seine Bücher oder schweig still wenn du keine Ahnung hast.
2. Schonmal daran gedacht das durch die Völkerwanderungen die Germanen ihr Mythologie verbreitet haben und die Götter der Perser, Inder, Römer Kelten und Germanen dieselben sind nur unter anderen Namen? (Damit es nicht zu mißvertsändnissen kommt: Götter sind hier als Teilaspekte des einen zu verstehen). Und das du Biologie so ablehnst liegt vllt daran das du selber da nicht so das Paradebeispiel bist oder? Ich möchte nicht rassistisch wirken aber da du sagst deine Eltern seien Muslime deutet das nicht gerade auf eine Germanin hin.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:12
Warum wir Heidentum überhaupt mit Nazis in Verbindung gebracht ...
Es mag verrückte geben .. aber die gibt es überall ...

Und das christentum als Vorschritt zu sehen .. ist lächerlich ... den auch das Heidentum hätte sich weiter entwickelt ...Das ist Fakt ... nicht umsonst war es in fast ganz Europa verbreitet ...

Im übrigen sollte jeder christ gut aufpassen was er über Heidentum in Bezug auf Nazis so äussert .... die Kirche hatte damals gut mit gemischt ...

Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:14
@zoraster
1. Wenn ich still sein soll und wann nicht das entscheide ich selber.
2. Meine Mutter ist Muslima und kommt aus der Türkei und mein Vater ist Deutscher Protestant.

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.

Wenn Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:18
Na siehste. Deshalb ist ja auch klar warum darauf keinen Wert legst: Würdest du sagenn “Nur Germanen dürfen auch dessen Glauben haben” würdest du dich ja selber verarschen, darum sasgte lieber das die Abstammung keinen Wer habe. Wärst du Deutsche wärest du auch stolz auf deine germanische Abstammung und wärest du Türkin wärest du auch Stolz auf deine Turanische Abstammung - d bin Ich mir sicher.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:19
@zoraster

..............Ich möchte nicht rassistisch wirken aber da du sagst deine Eltern seien Muslime deutet das nicht gerade auf eine Germanin hin............

Sag ich doch nur Müll .... Germanen lebten nicht nur in Deutschland ... geh ne Runde tanzen :-))


Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:20
Ich kenne viele Deutsche die auf Abstammungt keinen wert legen

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.

Wenn Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:21
Habe Ich das behauptet du neunmalkluger Legoparkwikinger? Leg mir nicht solche Worte in deinen Mund, natürlich lebten Germanen auch in Skandinavien, England, usw. was anderes habe Ich nie behauptet. Aberwir Deutschen sind eben (auch) Germanen.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
arianka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:24
Nein nicht nur In Deutschland siedelten auch die Slawen, Römer, Kelten, Hunnen(übrigens scheinbar ein turkmenisches Volk), Franzosen, Polen etc.

Wo Lilien blühen im finster Mondeschein, lass dich drauf ein versteckt dich nicht.

Wenn Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken


melden
Anzeige
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Heidnische Religionen hätten nie verdrängt werden dürfe

15.12.2005 um 19:31
@zoraster
Iran .. muste auch noch dazu zählen ...
Deutsche sind auch Germanen ... du sagst es doch selbst ....AUCH ...

Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt