Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quo vadis SPD

34 Beiträge, Schlüsselwörter: SPD

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 19:56
Was ist los bei der SPD?

Ex-Kanzler Schröder macht sich zum Gasprom Pariah,Müntefering schweigt, Platzecks Gehör stürzt, damit auch er vom Parteivorsitz und mitKurt Beck hat man jetzt den letzten Sozipromi gefunden, dem man das Amt noch zutraut.

Aber wie weiter?

Platzeck der Hoffnungsträger ist als Kanzlerkandidatjetzt aus dem Spiel. Meiner Ansicht nach ist der Mann dafür menschlich auch nichtgeschaffen. Platzeck ist im Herzen ein guter Mensch und deswegen in der Lokalpolitik eherzu Hause als im Haifischbecken Bundesbühne. Das hat ihm jetzt wohl auch sein Körper klargemacht und die SPD damit nachträglich doch noch in die Personalkrise gestürzt, von derman dachte sie elegant und schmerzfrei gelöst zu haben. Aber wer soll jetzt kommen?

Mir fällt kein SPD Politiker mehr ein, dem ich ein Kanzleramt zutraue. Beck ist auchso ein typischer Landesvater, immer den Mantel nachdem Wind um ja keinen zu verprellen.Wowereit etwa? Macht als Bürgermeister zwar keinen schlechten Job, aber ob einbekennender Schwuler zum Wählermagneten außerhalb von Berlin oder Köln geeignet ist, magbezweifelt werden. Siegmar Gabriel womöglich? Der würde sich selbst ja alles zutrauen,sei es populärkulturpolitischer Sprecher, Kanzler oder Torhüter der Nationalmannschaft.Wenn der im Fernsehen sein darf macht der alles. Soll das etwa die rettende Lichtgestaltder Sozialdemokratie sein?

Oder feiert ein Münti für Deutschland doch noch einComeback? Dazu müßte die SPD allerdings auch ihre Beziehung zum gasprominenten Ex Kanzlerüberprüfen. Solange der nach Korruption riecht, haben auch die ehemaligenKabinettskollegen den Geruch in den dunklen Anzügen. Das macht sich nicht gut imWahlkampf. Die CDU kann ein Lied davon singen.


Also, Quo Vadis SPD? Und vorallen Dingen, mit wem?


melden
Anzeige

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 19:59
>>Macht als Bürgermeister zwar keinen schlechten Job, aber ob ein bekennender Schwulerzum Wählermagneten außerhalb von Berlin oder Köln geeignet ist, mag bezweifelt werden. <<
Westerwelle ist doch auch bekennender Schwuler! und die FDP ist ehr noch n Stückkonservativer als die SPD.. also warum nicht

"Wer nicht begreifen kann, daß die Welt nicht anders als zwecklos sein kann, den frage, ob das Allegro einer Symphonie das Adagio zum Zweck habe oder ob das ganze Werk des Schlußakkords wegen da sei."(Walter Rathenau)

(Wer das nicht checkt soll mal in oxayotel`s sig nachschaun!)


melden

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:02
Westerwelle hat das aber noch nie wirklich ausgesprochen und das ist auch gut so. Ichkann mir nämlich nicht vorstellen, das er diese Karriere gemacht hätte, wenn das vonAnfang an bekannt gewesen wäre. Außerdem sollte sich die SPD besser nicht zu sehr an derFDP und somit auch ihren Wahlergebnissen orientieren.

"Es ist Unsinn, sich in Fragen der Wahrheit darauf zu berufen, dass man etwas glauben müsse - denn etwas wird nicht dadurch wahr, dass man daran glaubt."
Konfuzius

"Es geschieht oft, daß ein universaler Glaube [...] in einem späteren Zeitalter so greifbar zur Absurdität wird, daß die einzige Schwierigkeit darin besteht, zu verstehen, wie eine solche Idee jemals glaubwürdig erscheinen konnte."


melden
dli_kurd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:03
Die SPD ist auch glaub ich net mehr das Gelbe vom Ei. Die sind mir zu populistischgeworden. Deutschland wurde 8 Jahre von Rot-Grün beherrscht. Und was haben wir bekommen?Hartz IV -.-


melden

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:05
>>Deutschland wurde 8 Jahre von Rot-Grün beherrscht. Und was haben wir bekommen? Hartz IV-.-<<
..unter der CDU wär noch was viel härteres gekommen

"Wer nicht begreifen kann, daß die Welt nicht anders als zwecklos sein kann, den frage, ob das Allegro einer Symphonie das Adagio zum Zweck habe oder ob das ganze Werk des Schlußakkords wegen da sei."(Walter Rathenau)

(Wer das nicht checkt soll mal in oxayotel`s sig nachschaun!)


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:07
@grey

Ja, schon. aber mit wem sollte ein schwuler Kanzler auf Staatsbesuchgehen?
Nach Saudi-Arabien z.B.

Ich sehe da auch keinen alternativen Kopf.Nicht nur die Revolution frißt ihre Kinder, so ein Parteiapparat kann das auch.





Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:09
>>Ja, schon. aber mit wem sollte ein schwuler Kanzler auf Staatsbesuch gehen?
NachSaudi-Arabien z.B. <<
ja UND?? dann hätten die Saudis hat ein Problem damit.

Wenn die CDU stärker gewesen wäre und es zu ner schwarzgelben Regierung gekommenwäre, wäre Westerwelle Aussenminister!


"Wer nicht begreifen kann, daß die Welt nicht anders als zwecklos sein kann, den frage, ob das Allegro einer Symphonie das Adagio zum Zweck habe oder ob das ganze Werk des Schlußakkords wegen da sei."(Walter Rathenau)

(Wer das nicht checkt soll mal in oxayotel`s sig nachschaun!)


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:15
@grey

Als Aussenminister kann man auch alleine (ohne Ehe-oder sonstige Partner)
auf Reisen gehen. Aber ein Kanzler mit seinem Lebensgefährten? Immerhin: Wenn Angiein so einer Regierung den Löffel gereicht hätte (Der AM ist ja auch VizeKanzler) dann....




Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:21
Das der Platzeck weg ist is ne echte Katastrophe. Ich habe erstmal lange und ausgiebiggeflucht. Das war der Typ von neuem Politiker, und nun der dröge Beck, so einegottverd... besch.. Sc..


melden

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 20:42
Die SPD ist auch glaub ich net mehr das Gelbe vom Ei. Die sind mir zu populistischgeworden. Deutschland wurde 8 Jahre von Rot-Grün beherrscht. Und was haben wir bekommen?Hartz IV -.-



UND DAS IST AUCH GUT SO. Diese geistigen DünnpfiffAntworten, für manche Leute ist Hartz 4 noch zuviel

|°-=Versus=-°|

Laolo am 07.04.2006 :"Dich sieht man ja nur saufend Caps!"


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 21:49
@ capspauldin

Da hast du 100% recht. Durch Koalition mit den "Grünen" und dasnur um zu Regieren hat die SPD sich verkauft!

im Wein liegt die Wahrheit
_____________________________
in vino veritas


melden

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 21:54
Ähm ne Bacchus ich glaube da haste was missverstanden ^^

|°-=Versus=-°|

Laolo am 07.04.2006 :"Dich sieht man ja nur saufend Caps!"


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 21:55
Kann sein?

im Wein liegt die Wahrheit
_____________________________
in vino veritas


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 22:00
Im Grunde wollte ich nur sagen das die SPD sich etwas von ihrem sozialen entfernt hat!

im Wein liegt die Wahrheit
_____________________________
in vino veritas


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

10.04.2006 um 23:04
@Bacchus

Das hatte ich gemeint mit meinem Hinweis, dass auch so einParteiapparat seine Kinder frißt. Mit "Sozialem" macht man da keine Karriere, nochnichtmal in der SPD. Engagement für eine bestimmte Richtung ist kontraproduktiv, manmuss die "Mitte" suchen, es mgl. jedem recht machen.

Das trifft leider auf alleParteien zu. Die Grünen beweisen es ja zur Genüge.

Herraus kommen dann diebekannten stromlinienförmigen Politkarrieristen. Platzeck war nicht so einer. Er hatte jaauch einen anderen Hintergrund. Er war imo glaubwürdig und ehrlich.

Sorry, erIST es ja immer noch.




Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

11.04.2006 um 07:43
@ doncarlos

Platzeck hatte einen besonderen Führungsstil. Die SPD hätte denGenerationrnwechsel schon viel früher vollziehen müssen.

im Wein liegt die Wahrheit
_____________________________
in vino veritas


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

11.04.2006 um 12:14
@Bacchus

Klar, hätte sie. Aber mit wem? Guck dir mal die Figuren an, die ausdieser Partei hervorgegangen sind. Schröder, Gabriel und, der Meister der Peinlichkeit,Scharping. Der einzige Charakterkopf war imo Oskar. Und dessen Schicksal ist ja bekannt.




Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden
jg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

11.04.2006 um 16:15
Oskar war ja nun wirklich ein konsequenter Amtsverweigerer, ähnlich Schröder. Von beidenhabe ich von Anfang an nichts gehalten. Schlechte Verlierer sind sie noch dazu.Interessant aber daß sie beide noch ihre Fans haben die ihnen weiterhin bestätigen daßsie alles richtig gemacht haben. :D

SPD und Linkspartei erinnert mich irgendwiean die Spaltung in MSPD und USPD. Grabenkämpfe in dem Moment wo sie eigentlich an einemStrang ziehen müßten. Ich bin gespannt. Könnte wirklich passieren daß das die SPD stärkt.Manchmal braucht man "reinigende Umstände". ;)

Gerade jetzt wo sie Anteil an derMacht haben, die Verantwortung aber nicht primär bei ihnen liegt können sie die Chancenutzen und den Besen zum Großreinemachen in die Hand nehmen.


melden
doncarlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

11.04.2006 um 16:32
@jg

Oskar war kein Amtsverweigerer. Als er sich nach der 98er Wahl z.B. für eineArbeitsplätze schaffende Währungspolitik einsetzte und eine weitgehende Harmonisierungder europäischen Steuergesetze forderte, da gab es vermutlich Druck auf Schröder vonseiten der Wirtschaft. Wäre er - Oskar - nicht gegangen, dann wäre ihm die Schuld für dendann zu erwartenden Krach
in die Schuhe geschoben worden.

Vllt. erinnerstDu dich noch, wie er in der ach so fairen und unabhängigen Britten-Presse runtergemachtwurde. U.a. nannte man ihn "Der gefährlichste Mann Europas".

Bei Schröder hatteich von Anfang an ein schlechtes Gefühl.

MSPD-USPD....hm, dann müsste ja dieneue LINKE irgendwann mal davon profitieren. Sieh mal nach Rheinland-Pfalz, absoluteMehrheit für die (M) SPD!






Das Fundament ist die Basis jeder Grundlage.


melden
Bacchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

11.04.2006 um 16:41
@ doncarlos
Durch sein schweigen hat sich Oskar keine Freunde gemacht!! Selbst ( wassich zu seiner Zeit) gute Freunde nannten haben hin wie eine heiße Kartoffel fallenlassen!

im Wein liegt die Wahrheit
_____________________________
in vino veritas


melden
Anzeige
jg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD

11.04.2006 um 16:49
@ doncarlos

Woran ich mich hauptsächlich erinnere ist daß Oskar unbedingtKanzler werden wollte. Als Schröder aufgestellt wurde und die Wahl gewann wollte OskarSuperminister werden ohne den nichts lief. "Doppelspitze" hieß das dann. Nicht Kanzlerund Vizekanzler, sondern Oskar und Kanzler. So stellte er sich das vor. Dazu fing er ansich sein Superministerium zu bauen und wollte die Wirtschaft und die Finanzen für sichund nur für sich. Nichts sollte ohne Oskar gehen. Wenn er schon nicht der offizielleKanzler wurde, wollte er wenigstens der inoffizielle sein. Nichts sollte ohne ihn gehenund ständig stellte er sich quer. Daran erinnere ich mich noch sehr gut. Als Schröder ihndann (behutsam) in seine Schranken verwies und ihm klarmachte was ein Minister ist, dahaute er ab und versteckte sich. Ein einziges mal hat wer ihm gesagt wo es längs geht undsofort und auf der Stelle spielte er die Mimose, die von allen nur falsch verstandene.Von wegen, das war zu offensichtlich wie hoch er pokerte, und als er dann die Positionausfüllen sollte die ihm zugedacht war, da verweigerte er das Amt!


melden
675 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Juden112 Beiträge