weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1 Euro Job

345 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Arbeitslosigkeit
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 20:49
"...ein ungehemmter Markt würde dem Konsumenten mehr Freiheit schenken. Wettbewerbist
die Lösung! Vielleicht hilft Dir ein Schluck Londoner Trinkwasser,..."

Hallo
Kribert,

nun ja, man muss sich entscheiden - Wettbewerb undSelbstbestimmung
oder staatliche Regulierung und Bevormundung...Ich bin tatsächlichfür die erste Wahl! :)


Will der Staat seinem Auftrag nachkommen, stehen ihmnoch genügend freie Felder
für sein Eingreifen zur Verfügung: Vereinigungen wieVerbraucher-Organisationen, Bund der
Steuerzahler, etc. haben eine Funktion, welche esstaatlicherseits zu unterstützen gilt.
Die entsprechende Rechtssicherheit zum Schutzeund Wohl der Bürger herzustellen ist eine
Angelegenheit, wo unsere Volksvertreterglänzen können.

Ein "ungehemmter Markt"
ist faktisch nicht möglich - >sieheWettbewerb.

Gruß


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:02
>>>Unternehmensgewinne vernichten Arbeitsplätze <<<

Man muss sich das dochmal vor Augen halten.
Die Unternehmer erwirtschaften das Geld doch nur weil dieallerunterste Garde, die Arbeiter, mit ihren Händen die Produkte erstmal erzeugen.
Keine Arbeiter = keine Gewinne!

Was machen aber die Unternehmer anstatt denArbeitern dankbar zu sein, dass sie eine sinvolle Beschäftigung im Leben haben und einsolides Auskommen? Sie schnappen sich den Gewinn, anstatt ihn gerecht an alle zuverteilen, und verschwinden damit in andere Länder wo sie ihr Unwesen weitertreibenkönnen weil man sie da noch nicht kännt, oder was?
Oder sie verunteuen diese Gelderunter dem Deckmantel der Investition.
Also wenn ich mir überlege was meine Firma sichso alles geleistet hat was als Investition gilt... Cheff sein neuer Porsche geht von derSteuer ab. Allabendliche Saufgelage werden als Gescheftsessen deklariert usw.

Ich frage mich nur wie lange sich die Arbeitnehmer das noch bieten lassen. Vorallemdie, die von ihrem Job abhängig sind. Die Familien zu ernähren haben, die ein Häuschendie nächsten 30 Jahre noch bezahlen müssen.

Braucht es wirklich erst wiederGewalt um die die genug haben erst wach zu rütteln? Ich hoffe nicht.

Gruss


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:03
@queens:

64000 Jobs die jeder, mit welchem Bildungsstand auch immer,problemlos hätte machen können, standen zur Vergabe an...

Mal abgesehen,dass Dein Beitrag - wie nahezu jeder von Dir - nichts darstellt, was eine Argumentationerfordern würde... nur mal so am Rande: was waren das für Jobs? Woher hast Du dieseInfo's? Wieso sollten Arbeitslose diese Job's machen?

Ah ja....durchArgumentationsunfähigkeit ist nun wieder das bereits bekannte, übliche Realitäten-Glaubens- und Erschaffens- Esoterikgeschwafel an der Reihe .

Wie gesagt...um auf Dich zu argumentieren, bräuchte es Substanz. Und nebenbei bemerkt... klaro, derUmstand, dass Du ein Individuum, und nicht 'man' bist, dass Realität und Wahrnehmungsubjektiv sind, dass Du die Dinge aus Deiner Perspektive siehst, zu der andere ganzandere Perspektiven haben können... das ist in Deinen Augen "üblichesEsoterikgeschwafel". Du bestätigst dabei nur einmal mehr, wieso Deine Beiträge alsVerblödung, Dummheit und prolliges Stammtischgelabere einstufbar sind!

*LOL*

...und mehr gibts dazu nicht zu sagen .

...hahahaha.... fürDich sicherlich nicht, und warum, das ist jedem hier längst klar ;)


melden

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:14
Hallo gsb23,

ich meine, dass es eine umfassende Selbstbestimmung des Konsumentenin einem kapitalistischen System, wie wir es derzeit pflegen, nicht auf Dauer geben kann.Dabei ist es auch egal, wie stark die Befugnisse des Staates zurückgeschraubt werden,meine ich. Du siehst es halt anders. Aber jedem seine Meinung!


melden
fettschwalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:18
@queens: "64000 Jobs die jeder, mit welchem Bildungsstand auch immer, problemlos hättemachen können, standen zur Vergabe an . 25000 davon wurden NICHT besetzt und das ist nurEines von hunderten weiterer Beispiele also erzähl mir nichts über die ach so fleissigenund arbeiten wollenden Arbeitslosen . Sicher gibt es Einige die arbeiten wollen,allerdings scheint mir das, wenn man die Vorgänge hier in Deutschland beobachtet, docheher die Ausnahme zu sein ."

Was Du meinst, sind sogenannte "Volunteers", alsoFreiwillige. Die bekommen für ihren Einsatz keinen Cent und setzen dafür ihre Freizeitein. Diese Jobs wurden auch nicht über die Arbeitsagentur vermittelt, denn diese ist dazuda, die Arbeitslosen in reguläre Arbeit zu bringen.
Die Fifa verdient hunderte vonMillionen an ihrer WM und sie lassen die einfachen Arbeiten von Freiwilligen machen, diedafür vorher ausgiebig vom VS durchleuchtet werden und dann noch ihr Bier im Stadionselbst bezahlen müssen.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:18
Hallo Kribert,

ok, da sind wir unterschiedlicher Meinung. Ich denke,die regelnde Wirkung von Angebot und Nachfrage unter Ausschaltung staatlicher Regulierungmuss kein Traum bleiben, erfordert allerdings konsequentes Handeln von allen beteiligtenParteien des Systems. :)

Gruß


melden

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:27
Hallo gsb23,

und kann Deine Vorstellung auch unter Beibehaltung des Zinsesfunktionieren? Man erinnere sich: Wer besitzt, der wird automatisch und ohne eigeneBetätigung reicher, weil Geld (eigtl. als Tauschmittel für Besitz gedacht) mit der Zeitan Wert zunimmt. Damit hat es einen gnadenlosen Vorteil gegenüber den meisten Sachgütern,deren Wert nämlich mit der Zeit sinkt.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:32
"...und kann Deine Vorstellung auch unter Beibehaltung des Zinses funktionieren?"

Kribert - die Zinspolitik gehört gänzlich abgeschafft. Zuwiderhandlungen werdenstrafrechtlich verfolgt! Wer sein Geld absichtlich auf der Bank oder unterm Kopfkissenvergammeln lässt, wird mit einer Zwangssteuer und Freiheitsentzug nicht unter 6 Jahrenbestraft! ;) Zudem steht das Handeln mit der Angst ebenfalls unter Strafe(Versicherungen)! - ginge es nach mir! :)

Gruß:)


melden

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:43
@gsb23

Wenn Du den Freiheitsentzug weg lässt, dann kann ich mich mit DeinenIdeen anfreunden! :D

Grüße!


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 21:51
Kribert,

Strafe muss ein - bei Geld hört die Freunschaft auf...abergut, ich wandele "Freiheitsentzug" in *"gemeinnützige Arbeit" um. Die Länge der Strafebleibt jedoch bestehen...;)

Zum Thema: 1 Euro-Job, siehe * - so würde dieserasoziale Umstand wenigstens einen vernünftigen Sinn bekommen.



Gruß:)


melden
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 22:05
Geraldo----Mal abgesehen, dass Dein Beitrag - wie nahezu jeder von Dir - nichtsdarstellt-----

Ach Geraldo...machst du wieder mal Absolutheitsaussagen die esnach deinen Ansichten nicht gibt und widersprichst dir damit mal wieder selbst ?


-----was waren das für Jobs?-----

Goldschmiede und Schornsteinfegernatürlich !


----Woher hast Du diese Info's?-----

Das haben mir dieMondzwerge hier bei "All Mystery" mitgeteilt !
Wer denn auch sonst ?


-----Wieso sollten Arbeitslose diese Job's machen?-----

Weisst du.....weilElefanten und Giraffen dazu nicht geeignet sind !


Damit dürften deineFragen wohl geraldogerecht beantwortet sein .


----Wie gesagt... um auf Dichzu argumentieren, bräuchte es Substanz.-----

Richtig...und da dir diese Substanzja, wie du bereits mehrfach bewiesen hast, komplett fehlt, greifst du ja auch in jedemdeiner posts auf deine langweiligen Standartbeleidigungen zurück, statt auf Argumente undAufrechnungen .






fettschwalm------Die Fifa verdienthunderte von Millionen an ihrer WM und sie lassen die einfachen Arbeiten von Freiwilligenmachen, die dafür vorher ausgiebig vom VS durchleuchtet werden und dann noch ihr Bier imStadion selbst bezahlen müssen.------


Dazu Folgendes nur mal aus Dortmund:

Im Juni ist es soweit: Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wird nicht nur unteranderem die Augen der Weltöffentlichkeit auf Dortmund richten, sondern auch Auswirkungenauf den Arbeitsmarkt haben.

Um der Nachfrage nach Arbeitskräften gerecht zuwerden und optimalen Service zu bieten, haben die Bundesagentur für Arbeit (BA) und derDeutsche Fußballbund (DFB) im Juli 2005 eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung über dasProjekt „Beschäftigungsoffensive WM 2006“ unterzeichnet.

Die Vereinbarung siehtvor, dass der DFB bei FIFA-Partnern, nationalen Förderern, Vertragspartnern desOrganisationskomitees und weiteren Dienstleistern für die Aktivitäten der Bundesagenturfür Arbeit wirbt und die Kontaktaufnahme unterstützt.


melden
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 22:25
Kribert ---- die Zinspolitik gehört gänzlich abgeschafft.-----

Du solltest dirdarüber im Klaren sein, das du damit ebenso die Vergabe von Krediten abschaffst . Ineinem gebe ich dir allerdings vollkommen Recht : Die Anhäufung von grenzenlosem Reichtumist ebenso Gift für die Wirtschaft, wie die Arbeitslosigkeit . Ein weiteres ernstesProblem ist das mehrfache Erlassen von Schulden im Milliardenhöhe .


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 22:36
"die Zinspolitik gehört gänzlich abgeschafft.-----

Du solltest dir darüber imKlaren sein, das du damit ebenso die Vergabe von Krediten abschaffst"

Queens -darum ja mein weiterer Vorschlag -> "Wer sein Geld absichtlich auf der Bank oder untermKopfkissen vergammeln lässt, wird mit einer Zwangssteuer (und Freiheitsentzug nicht unter6 Jahren) bestraft", was natürlich impliziert, dass Geld in Umlauf zu bringen ist - dazukönnten zinslose Kredite gehören. Als Aufwandsentschädigung gäbe es Gewinnbeteiligungen,Rentenfonds, o.ä...


Gruß


melden

1 Euro Job

22.06.2006 um 22:43
@queens

Wieso schaffe ich mit der Entfernung des Zins die Vergabe von Kreditenab?
Ich sehe es anders, würde aber gerne von Dir wissen, warum Du diese Meinung hast.

Die Sache Ist aber eigentlich etwas off-topic. Es gibt da noch so einen anderenThread, wo das Thema gut passt, Du weisst schon... :)


melden
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

22.06.2006 um 22:56
kribert----Wieso schaffe ich mit der Entfernung des Zins die Vergabe von Kreditenab?-----

Weil das System so nicht funktionieren kann . Ich erkläre es demnächstin deinem Thread . Habe Morgen einen langen Tag vor mir .

Gute Nacht .


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

23.06.2006 um 00:50
@queens:

Ach Geraldo...machst du wieder mal Absolutheitsaussagen die es nachdeinen Ansichten nicht gibt und widersprichst dir damit mal wieder selbst ?

Nö, ich spreche für mich, den ich halte mich im Gegensatz zu Dir nicht für 'man' ;)

-----was waren das für Jobs?-----
Goldschmiede und Schornsteinfegernatürlich !

----Woher hast Du diese Info's?-----
Das haben mir dieMondzwerge hier bei "All Mystery" mitgeteilt !
Wer denn auch sonst ?

-----Wieso sollten Arbeitslose diese Job's machen?-----
Weisst du.....weilElefanten und Giraffen dazu nicht geeignet sind !

Damit dürften deine Fragenwohl geraldogerecht beantwortet sein .


Nö, sie sind "queensgerecht", undunterscheiden sich von Deinen sonstigen Beiträgen lediglich im Fehlen Deines typischenFundamentalismus. Vom sachlich substantiierten Inhalt sind sie ansonsten identisch.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

23.06.2006 um 01:19
Ach du meine Güte ... Queens for Politician, oder was !!

*kopfschüttel*


melden
chicka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1 Euro Job

25.07.2006 um 23:10
Wenn man nach dem halben Jahr, oder wieviel die befristete Vertragszeit ist, wenigstensübernommen werden würde, fände ich es gut. Manche hatten Glück, die ich kenne.

Aber ich finde nicht so gut, ich habe 1 Euro-Job gehabt und mußte 25 Stunden dieWoche arbeiten, da habe ich bei der selben Firma 400 Euro Job angeboten gekriegt und mußnur noch zweimal die Woche arbeiten für das selbe Geld wie beim 1 Euro-Job.


melden

1 Euro Job

25.07.2006 um 23:26
Meine Tante hat einen 1 Euro Job und ist wohl eine der wenigen die sich damit zufriedengibt. Für sie ist das besser als den ganzen Tag zuhaus rumsitzen


melden
Anzeige

1 Euro Job

25.07.2006 um 23:28
Nur das die Leute die die in der Firma arbeiteten ,in der Vergangenheit bezahlt wurden !

Geniale Sache mit 1 Euro !
Man hat ja was für den Mittelstand getan....................... oder ???


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden