weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Wahl

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

25.06.2006 um 22:39
"tja, wollte wirklich alle parteien soldaten zum irak schicken?"

löl
die
mehrwertsteuer wollten die auch net erhöhen :P


melden
Anzeige
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

26.06.2006 um 00:03
bin in meinem ganzen leben noch nie wählen gegangen. das wäre eine kapitulation vor demwahlkampf. außerdem würde sich nur wenig ändern, wenn mehr wählen gingen. die radikalenwürden vielleicht etwas weniger stimmen bekommen, aber es würde sich nichts wesentlichesändern. es würde immer noch der egoistische mob bestimmen :|


melden

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

26.06.2006 um 00:05
außerdem würde sich nur wenig ändern, wenn mehr wählen gingen

Und DENGedanken haben viele!
Fazit: DA liegt der Fehler..
denn würden die... die sodenken... wählen gehen...
würde vielleicht manches Wahlergebnis anders enden ;)


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

26.06.2006 um 00:08
nö, glaub ich nciht, denn es ist alles eine relative geschichte. es gibt wohl relativgesehen ähnlich viele wahlverweigerer unter allen parteien, bis auf die radikalen wiegesagt. aber das würde kaum ins gewicht fallen. meine meinung :)


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 08:01
@prom

"Alle Parteien die es derzeit gibt und was zu sahen haben."

das hättest du gleich am anfang sagen sollen ;) -> derzeit

dennoch, erklärmir doch mal die gemeinsamkeiten der npd und der spd oder cdu (suchs dir aus), wenn sie,deiner meinung nach, absolut gleich sind

und ich will keine subjektivenantworten, sondern fakten


melden
sütcüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 08:06
Wen man das wie home-banking von zuhause aus machen könnte würden es ganz anders ausehn:D


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 08:07
"das sind die Gründe oder denkst du der Westen interessiert sich für die Menschen???"

man man man, immer dieses pauschalisieren

sicher gibt esparteien, aber du kannst so eine aussage nicht allgemeingültig sagen

ichbezweifele, dass alle politker hinter ihrem wort stehen und sich sorgen um die resultateihres handeln, aber wer hat den beweis dass es nicht auch das gegenteil gibt?

ich sag nur mal einen namen und dann sag mir ob alle poltiker kalt sind?

nelson mandela

denk drüber nach bevor du pauschalisierst!!!


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 08:22
@prom

und nur nochmal eins

diese "alles ist scheisse"-einstellung,welche du ganz offensichtlich hast, ist das letzte was wir hier in deutschland brauchen

jeder ist seines eigenen glückes schmied -> das geht natürlich nicht wenn manimmer nur das verhalten anderer (politker) beurteilt und nur meckert

weißt dueigentlich was man hier in deutschland alles für zuschüsse bekommt?
Lamm hat esvollkommen richtig gesagt - ihr seid wie die maden im speck und meckert immer noch

schau mal, du hast ja ganz offensichtlich internet ;)

dann nutze die zeitund schau mal, wo einem der staat alles hilft

und ich will nicht den kommentar"geld ist scheisse"


melden
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 09:44
-----Dass dabei jedoch ihre Stimme automatisch der Mehrheit zugerechnet wird, wissen sienicht.

Das Problem ist, dass sie nicht wissen, dass sie auch wählen gehenkönnen und dabei keine der Parteien wählen müssen, sie können auch einfach sagen "ichnehme keine davon", dann wird ihre Stimme auch nicht der Mehrheit zugerechnet.

Wenn das aber keiner macht...dann kommt eben irgendeine Partei an die Spitze, bei derman sich dann wundert, wie die das geschafft hat.------


UNSINN !



Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

Ganz einfach : Wenn man keineWahl hat, kann man sich den Gang an die Urne sparen und so lange wie 80 % der gemeinenDeutschen, ihr Kreuz, wie selbstverständlich, schon seid über 40 Jahren, immer und immerwieder bei CDU und SPD macht, können die Jenigen, die Ihren Kopf zum Denken haben, ohneweiteres der Wahl fern bleiben . Es lohnt nämlich nicht .

In Deutschland ist nuneinmal leider so, das die meisten Deutschen sich kaum oder gar nicht, für Politikinteressieren und auf Grund dessen, keinerlei Ahnung haben . Hinzu kommt, das der gemeineDurchschnittsdeutsche, wie bereits angeschnitten, ein Gewohnheitstier ist . Hat er sichnämlich erst einmal entschieden, wo er sein Kreuz zu machen gedenkt, macht er es meistbis an sein Lebensende bei immer der gleichen Partei und zwar völlig ungeachtet dessen,was diese Partei ihm antut . Seine gewählte Partei kann ihm, wie CDU und SPD esgegenwärtig tun,, das noch das allerletzte Hemd vom Körper reissen und der gemeineDurchschnittswähler wird sein Kreuz auch trotzdem, ohne jegliche Betätigung seinesVerstandes, immer und immer wieder bei diesen Parteien machen und so wird es auch bei dernächsten Bundestagswahl wieder sein . Da gehe ich jede Wette ein .

Der gemeineDurchschnittsdeutsche ist nämlich nicht nur geistig unflexibel, er vergisst auch sehrschnell . Dieser Unstand ist natürlich einem jeden Politiker geläufig und so findenmassive Steuererhöhungen auch immer und grundsätzlich, im ersten Drittel einerLegislaturperiode statt .

Man konnte hier mehrfach lesen, das der Nichtwählersich ja nicht über das System und die Zustände in Deutschland zu beschweren hätte, weiler ja nicht zur Wahl ginge . Diese Sicht der Dinge ist so richtig schön das, was man
"untersten" Stammtisch nennt .

Dazu das Folgende :
Der Nichtwähler istüberhaupt der Einzige der das Recht zur Beschwerde hat !
Der Nichtwähler hat sichnämlich gerade NICHT, wie alle anderen geduldigen dummen Schafe, seinen Henker, perWahlkreuz selber ausgesucht .


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 12:51
"Der Nichtwähler ist überhaupt der Einzige der das Recht zur Beschwerde hat !
DerNichtwähler hat sich nämlich gerade NICHT, wie alle anderen geduldigen dummen Schafe,seinen Henker, per Wahlkreuz selber ausgesucht"


das ist doch absoluterschwachsinn

wir leben in einer demokratie und da können wir froh sein -> ichhalte eine diktatur für durchaus möglich heutzutage

in der demokratie ist es dasrecht und sogleich die eigentliche vorraussetzung, dass jeder wählt

ob jederwählen geht, muss der jenige dann selbst entscheiden

aber mit einer solchenäußerung, wie du sie gebracht hast bringst du uns auch nicht weiter


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 13:33
Wir leben in einer Scheindemokratie in der man uns belügt und betrügt. Lediglich Wochenvor den Wahlen erzählt man uns die Mär von einem besseren Deutschland.

(CDU):Mehrwertsteuererhöhung kommt für uns nicht in Frage (3 Wochen vor der Wahl)

(SPD): Gesundheit darf kein Privileg der Reichen sein (1 Woche vor der Wahl)

andere Beispiele - Euro Einführung! Wurdet IHR gefragt? NEIN... was ist das also füreine Demokratie?!!!

Ganz klar das viele nicht mehr wählen gehen. Wofür denn?Damit die Lügen die man uns erzählt hat eine Woche NACH der Wahl aufgehoben werdenkönnen?!

Man sollte diesen fettgefressenen Berlinern mal in den Arsch treten undzeigen WER das Zepter in der Hand hält. Nämlich das Deutsche Volk!
Leider gibt sich"Michel" mit nem Krombacher und ner Bratwurscht zufrieden und ist froh wenn DeutschlandWeltmeister wird.

Mit dem Patriotismus wird NACH der WM auch ein karges Endegesetzt.


melden
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 14:08
------"Der Nichtwähler ist überhaupt der Einzige der das Recht zur Beschwerde hat !
Der Nichtwähler hat sich nämlich gerade NICHT, wie alle anderen geduldigen dummenSchafe, seinen Henker, per Wahlkreuz selber ausgesucht"

das ist doch absoluterschwachsinn-----


Nein . Das ist ebend kein Schwachsinn, weil es nämlichgenau so ist !


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 14:19
"Nein . Das ist ebend kein Schwachsinn, weil es nämlich genau so ist!"

hör doch bitte mit sowas auf

wenn andere eine partei wählen, er sichenthält, dann hat er eben kein recht sich zu beschweren, weil er keinen vorschlag hatte,es besser zu machen

hätte er die andere partei gewählt, dann dürfte er sichbeschweren


melden
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 14:41
------hör doch bitte mit sowas auf
wenn andere eine partei wählen, er sich enthält,dann hat er eben kein recht sich zu beschweren, weil er keinen vorschlag hatte, es besserzu machen ------


Ich sagte es ja bereits : Irgendwo etwas "aufgeschnappt"und das wird dann ohne weiteres nachdenken für richtig befunden .

Wenn ANDEREeine Partei wählen und ich mich enthalte, dann hat das unter anderem den Grund, das iches KEINER EINZIGEN Partei zutraue, in Deutschland profitabele oder positive Änderungenfür den Bundesbürger herbei zu führen . Also kann ich mir den Weg zur Wahlurne sparen .
Wenn ANDERE, sprich, der Zeit über 85 % der Deutschen die zur Wahl gegangen sind, esnoch immer nicht begriffen haben und ihr Kreuz noch immer bei CDU/SPD machen, obwohldiese Parteien Deutschland in den Ruin treiben, so lange können die Hand voll DENKENDERMENSCHEN, problemlos der Wahl fernbleiben .


Nur die dummen Kälber wählenihre Metzger selber .


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 14:46
@queens

schonmal dran gedacht wie die lage für die politker aussieht?
denensind auch die hände gebunden, wenn sie weg sind, wirds sicher nur schlimmer

ihrkönnt alle nur meckern, aber wenn die demokratie weg ist, meckert ihr garantiert allenochmehr

die ganze rumgeheule geht mir echt auf den sack

schau dir malan, der staat gibt uns viele zuschüsse
wieso argumentiert ihr immer nur mit dem, wasschlecht ist?

es gibt mindestens ebenso viele positive aspekte

wenn ihrdamit nicht klarkommt, dann müsst ihr nunmal auswandern, in ein land, in dem einediktatur herrscht, dann wisst ihr zumindest woran ihr seid, das ist ganz offensichtlicheure meinung


melden
anonymus88
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 14:51
sry, soll natürlich das ganze rumgeheule heißen


melden
inflagranti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 14:56
BlackTheorie

klingst ziemlich frusstriert. politik ist eben ein dreckigesgeschäft, wusstest du das nicht? wie heisst das? - .... populismus ist eben ein teildieses dreckigen geschäfts. abgesehen davon, dass die steuern immer höher werden, gehtsuns doch allen ganz gut, oder hast du mittags nicht was warmes auf dem teller?

und, auch in einer demokratie können sich politische entscheidungen nicht immer nachmeinung des kleinen bürger richten. die kleinen bürger wissen nämlich häufig nicht, wasgut für sie ist. ihnen fehlt der weitblick.


melden
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 15:14
anonymus88-----schonmal dran gedacht wie die lage für die politker aussieht?-----

Aber natürlich . Sie leben von selbstverordneten Diäten in beträchtlicher Höhe undwas ein Bundes- bzw. EU-Politiker nach Zusammenzug sämtlicher Bezüge wie Spesen,Tagegeldern, Vorstandsgehältern, Beraterbezügen und, und, und am Monatsende unterm Strichauf sein Konto gut geschrieben bekommt, möchtest DU nicht wirklich wissen ! Dann dürftedir nämlich, gelinde ausgedrückt, die Galle hoch kommen . Am Ende nehmen sie ihreMillionenen und verabschieden sich ins Ausland . Joschka Fischer ist das aktuellsteBeispiel dafür .



-----schau dir mal an, der staat gibt uns vielezuschüsse
wieso argumentiert ihr immer nur mit dem, was schlecht ist?-----


WEIL alles schlecht ist . So sind es z.B. genau diese Zuschüsse und Subventionen diemit dafür verantwortlich zeichnen, das dieses Land den Bach runter geht . Ein Unternehmendas sich nicht selbst trägt und in dem die Chefetage eklatante Fehler begeht, muss in diePleite laufen und darf nicht über Jahrzehnte künstlich durch staatliche Subventionen amLeben erhalten werden . Solche Vorgehensweisen sind unsinnig wie man eindeutig sehenkann, wenn man nur mal einen Blick auf die "Deutsche Schuldenuhr" wirft .



-----es gibt mindestens ebenso viele positive aspekte----

Na dann fang malan aufzuzählen .


-----wenn ihr damit nicht klarkommt, dann müsst ihr nunmalauswandern,-----

Diese Empfehlung kann ich nur unterschreiben . In diesem Landist nämlich kein Blumentopf mehr zu gewinnen .


melden
inflagranti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 15:25
Queens

da muss ich dir grössenteils zustimmen. wenns um deutschlandsfinanzwirtschaft geht, gibts vermutlich nicht viele postive aspekte; aber wenn du mal diepolitik anderer industristaaten zum vergleich heranziehst, gibts im grossen kaumunterschiede. deutschland als sozialsaat, von dem jeder einen vorteil haben will; auchdie politiker. ich denke, dass ist der punkt.


melden
Anzeige
queens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gehen so wenige Menschen wählen?

27.06.2006 um 15:50
-----deutschland als sozialsaat, von dem jeder einen vorteil haben will; auch diepolitiker. ich denke, dass ist der punkt.-----


Richtig . Des weiteren istder Punkt, dass irgendjemand dieses "Sozialgebahren" finanzieren muss und das ist fürgewöhnlich der normale Arbeitnehmer und Angestellte . Das Problem dabei ist Folgendes :
Wenn man dem Bundesbürger immer weniger von seinem verdienten Euro wegnimmt, wird derErfolg der Steuerpolitik rückläufig . Soll heissen : Ab einem gewissen Steuer- undAbgabesatz, haben dann folgende weitere Erhöhungen nur noch gegenteilige Wirkungen waswiderum heisst, das eine zu hohe Abgabelast nicht nur keine Mehreinnahmen des Staates zuFolge haben, sondern zusätzlich die Konjunktur massiv negativ beeinflusst und diesenPunkt haben wir schon vor ca. 15 Jahren überschritten, an dem man eigentlich einenKurswechsel hätte einleiten müssen . Die Bundesregierung hat aber leider bis Heute nichtsder Gleichen getan . Selbige erhöht noch Heute immer weiter Steuern und Abgaben . DasErgebnis dieser Fehlpolitik sieht man Heute überdeutlich und es wird Deutschland in denZusammenbruch führen .
Ich habe Neulich die Worte eines recht bekannten Unternehmersgehört der da Wort wörtlich sagte :

"Vor 2007 habe ich echt Himmelangst" !


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden