Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

319 Beiträge, Schlüsselwörter: Auswandern
paramaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

08.07.2006 um 00:52
<ber das träfe ja auch auf deutsche kinder zu.<

jaaa, und da müssendie
Deutschen ran...
wenn se kinder brauchen.

und außerdem,diese
Scheindiskussion hier geht mir langsam auf den keks
es werdenkeinemillionen
afrikanischen Waisen nach deutschland kommen


melden
Anzeige

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

08.07.2006 um 09:46
@paramaster
Was versuchst Du hier eigendlich abzuziehen?
Warum wirst Du sopersönlich beleidigend?
Du bist wohl der Typ Amokautofahrer, der sich willkürlich einOpfer auswählt und ihm dann an der nächsten Ampel die Autotür eintritt.
Versuchs dochmal mit falun Dafa, da wirst auch Du ein angenehmer Zeitgenosse.


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

08.07.2006 um 14:46
@paramaster

Hast es ja geschafft - das Thema von Auswanderungen - aufEinwanderungen zu biegen !
Deine Beiträge machten den Thread kaputt - solltest malauf Das Thema achten !
Ein sarkastisches " Danke " !

Delon.


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

10.07.2006 um 12:07
Auswandern,warum nicht.Leider fehlt mir dazu das nötige Kleingeld.Warum sovieleAuswandern?Meiner meinung nach haben Sie es satt sich diese ewigen Versprechungenanzuhören.Wie können Leute über unsere Zukunft entscheiden die in einem Wolkenkukuksheimleben?Mit 10.000€ im Monat kann ich auch große Sprüche klopfen,was ist mit den Leuten dienur 1000€ zur verfügung haben?Ich verstehe jeden der dieses Land verlassen will.Es dauertnicht mehr lange dann gibts keinen Lohn mehr für unsere Arbeit,nur noch Bezugsscheine wienach dem 2.Weltkrieg,alles andere kassiert unser Staat.Wer da noch lust hat inDeutschland zu bleiben,der soll bleiben.


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

10.07.2006 um 12:23
was wird hier eigentlich für ein Wind um 160000 Auswanderer gemacht, unser Land istsowieso überbevölkert, könnten von daher noch mehr gehen.


melden
Übermensch1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

10.07.2006 um 13:08
Die offizielle Statistik besagt - das 2005 mehr wie 160 000 Deutsche - Deutschlandverlassen haben !

Da müssen Sie sich irren, es gibt keine offizielleAuswanderungstatistik, nur vage Schätzungen. Auswanderung wird im Gegensatz zurEinwanderung nicht erfasst.

Welche Beweggründe seht ihr - für dieseAuswanderungen ?

Ich könnte jetzt die lange Geschichte von einem primaPhysikstudenten (26) erzählen, der jetzt in den USA 240.000$ Einstieggehalt bekommt (vomPentagon), aber die kurze Version sollte reichen, gelle?

Deutschland hat seineElite jahrzentelang sträflich vernachlässigt. Das rächt sich nicht erst jetzt, der Trendzur Auswanderung besteht schon seit vielen Jahren. Es sind über 500.000 Stellen frei inDeutschland, wegen Mangel an qualifiziertem Personal. Qualifiziertes Personal will aberauch was geboten bekommen und zwar nicht nur Geld. Was nützt mir meine C3 Stelle, wennich bei jedem zweiten Projekt Zusatzgelder beantragen muss, um an einem externen Laboreine Standardmessung durchführen zu lassen? Die werden dann immer zuerst mal abgelehnt,genau wie der jährliche Antrag den dringend benötigten Apparat selber zu kaufen (derrechnet sich sogar nach nur vier Jahren). Insgesamt macht man in Deutschland doppelt soviel Antragsarbeit wie in den USA, obwohl dort der bürokratische Aufwand (=AnzahlFragebögen) auf dem ersten Blick höher ist.

Jungen Spitzenkräften empfehle ichimmer fort zu gehen. Wer aus bestimmten Gründen wieder kommt weiss auf was er/sie sicheinlässt, bringt aber auch Erfahrung mit wie es einfacher geht.


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

10.07.2006 um 15:52
Wurden die genannten Spitzenkräfte nicht mit öffentlichen Mitteln = Steuergelder =finanziert ?
Warum bindet man diese nicht vertraglich ?

Delon.


melden
dorfpfarrer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

12.05.2007 um 19:54
Link: www.tagesspiegel.de (extern)

Deutscher Arbeitsmarkt
Auswandererzahl auf Rekordniveau
Angesichts einerRekordabwanderung ins Ausland hat der DIHK vor dem Verlust von vielen gut ausgebildetenArbeitskräften gewarnt. Im letzten Jahr wurden so viele Wegzüge wie seit über 50 Jahrennicht mehr registriert.


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

12.05.2007 um 21:48
Ich werde so lange es möglich ist in Deutschland bleiben. Ich mag eigentlich auch garnicht weg.


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

12.05.2007 um 21:52
ja ich weiß, ihr seid alle bei uns in österreich...
*grmpf*


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

12.05.2007 um 22:36
@maxetten:
Österreich kann ja mal wieder einen erfolglosen Kunstmalerexportieren.
Allerdings kommen dann 5 Jahre später ganz viele Deutsche zu Euch.


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 10:41
Ich denke das die meisten leute auswandern weil die arbeitslosigkeit in Deutschland sohoch ist....
außerdem zahlt man in anderen ländern weniger steuern.....


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 10:43
Weniger Steuern???? Wo denn?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 10:50
Ich denke, dass viele Rentner darunter sind, die sich gerne in wärmeren Gefildenaufhalten ...


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 10:52
noch wärmer? Etwa in Afrika?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 10:55
Sumpfding@

Spanien und Kanaren, Portugal, Griechenland, Türkei ...


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 10:56
naja, soviel wärmer ist es da auch nicht mehr und günstiger auch nur teilweise.
Warumnicht nach Ungarn, Bulgarien oder Rumänien?


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 11:05
Jaja soviele wandern aus und soviele kommen zurück, wenn sie merken, dass man ohneWohnung und fließend Wasser und Kontakte und nochnicheinmal die richtige Sprachesprechend in Spanien und Afrika ein erbärmlicheres Leben führt als in Deutschland mitHartzIV. Manche müssen erst auf die Nase fallen, um dass sie es kapieren. Ich könnt michtot lachen, wenn ich die Leute im Fernsehen seh, die denken, nur weil sie jetz in Spanienleben, ist gleich alles schön und sie sind dann ohne Sorgen. Dann geht die eigeneExistenz den Bach runter, weil es halt in Urlaubsgebieten schon Ferienwohungen bis zumabbrechen gibt und man als Deutscher, der nur deutsch spricht in Spanien halt nichgebraucht wird. Mein Gott, alles die selben Idioten. Wenn's mal ein paar Problemchen undWehwehchen gibt, dann wandern wir halt aus, im Ausland muss man ja nix machen, die wartenja alle auf uns und dann gehts uns gut......will nich wissen, wie viele Deutsche inAmerika unter einer Brücke wohnen. Auswandererpack. Wenns nich klappt kommse wieder undliegen uns dann auf der Tasche, weil sie ihr Vermögen in den Sand gesetzt haben und jetzvon HartzIV leben müssen. Und dann auf Deutschland schimpfen, weil es hier 345 Euro mehrSozialhilfe gibt als in manch anderem Land. Und dann isses zu wenig, weil man sich nichtalle paar Monate einen neuen Fernseher kaufen kann......da könnt ichexplodieren.

*explodier*


melden

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 13:09
warum manche auswandern?
ich wohne in österreich, neulich hab ich nachbarn bekommen,,sie sind deutsche!

Sie hatten ihr heimatland schon richtig satt, sie waren superausgebildet, haben einen 45 stunden job gehabt.
Haben super verdient, aber der staathat ihnenn soviel wieder abgezogen. Ihre ehemaligen nachbarn, waren anscheinend allessozialschmarozer, die haben nichts gearbeitet, und haben anscheinend ein lebenswerteresleben gehabt, als die familie die arbeitet.
Und mit dem vorwand wurde gegen diefamilie mobbing betrieben!
Sogar die kinder haben gegen die kids der familiegeschimpft "Wir haben bessere eltern, den eure haben nie zeit für euch (ja klar weil diearbeiten müssen) "

Außerdem ging der deutschen familie, die deutsche mentalitätauf den sack.
Sie berichteten mir von der ZackZack mentalität, die immer noch nichtverschwunden ist. Und den Rassimus von schwarzen gegen weiße undumgekehrt.



Also es sind nicht immer die arbeitlosen die auswandern


melden
Anzeige

160 000 Deutsche wanderten 2005 aus

18.06.2007 um 13:13
Und? Arbeitet von dem Ehepaar jetzt nur noch einer bei euch in Österreich?


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt