Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Finanzen im 3. Reich

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Hitler, Finanzen, 3. Reich

Finanzen im 3. Reich

10.11.2006 um 23:38
Guten Abend liebe Gemeinde!

Vor kurzem habe ich mich mit meinem Opa über den 2.Weltkrieg unterhalten, den er zwar miterlebt hat, aber zu jung zum einrücken war.
ImVerlauf des Gesprächs ist eine Frage aufgeworfen worden:
Woher hatte Hitler das Geld?

Ich habe mir am Anfang gedacht, es ist eine recht leichte Frage... aber sie istberechtigt.
Deutschland und Österreich waren nach dem 1. Weltkrieg am Boden...Österreich war "Die Republik die keiner wollte" und durch den schwarzen Freitag ging esuns auch nicht viel besser und was taten Hitler und seine Mitstreiter?

Straßen,Panzer, Kriegsutensilien usw. wurden gebaut... Aber woher kam das Geld? Sponsoren?
Wenn ich mir anschaue, was die Eurofighter kosten, die bei uns jetzt keiner mehrhaben will kann ich mir das schlecht vorstellen, dass man einem Nazi freiwillig einenderartigen Haufen Geld überlässt...

Da ich zu faul war die Suchfunktion zuverwenden schreib ich es einfach...
Ich denke nämlich nicht, dass er einfach so dieStaatskassa geplündert hat


melden
Anzeige
sel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Finanzen im 3. Reich

10.11.2006 um 23:42
Les mal das Buch: Das schwarze Reich, von ER Carmin

(Googlen kann helfen)

Oder das Buch: The occuIt roots of the NSDAP



Das kann helfen !



LG an alle Suchenden und Findern


:)


melden

Finanzen im 3. Reich

10.11.2006 um 23:47
nene bevor du die Bücher liest, lies etwas sachlichere, damit dein geist nicht gleichverschleiert wird...

Für solche Bücher brauch man ne menge an Kritikfähigkeit...

Aber viel Geld kam eindeutig von den Amis...


melden
sel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Finanzen im 3. Reich

10.11.2006 um 23:52
Kritikfähigkeit??

Geist verschleiern?


melden

Finanzen im 3. Reich

10.11.2006 um 23:53
@mortusdei

Welche sachlicheren Bücher kannst du denn da empfehlen???


melden

Finanzen im 3. Reich

10.11.2006 um 23:58
vil erst mal den Link hier...der ist umsonst


melden

Finanzen im 3. Reich

10.11.2006 um 23:59
hups



melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 00:44
Und diese Zeitschrift ist das non plus ultra der "sachlichen" Informationsgewinnung?

Das ich nicht lache...


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 00:47
nö...aber schön das du lachst


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 01:13
Zum teil nahm er kredite auf und er hatte geschäfte mit Senator Prescott Bush gehabt.


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 03:33
Reichlich Schulden bei der Reichsbank - mit ein Grund dafür, dass die Reichsmark nichtüberlebte oder brauchbar umgetauscht wurde, sondern wertlos wurde.


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 03:37
Und die Schweizer Banken haben auch immer gerne Geschäfte gemacht, egal mit wem. DieEnteignung der Juden dürfte auch ein netter Posten gewesen sein, doch an Geld weniger alsman annimmt.
Hauptsächlich hat er sich das Geld selbst gedruckt, in der Hoffnung,nach dem gewonnenen Krieg die Gläubiger zu Lasten der Verlierer zu bezahlen(Reparationen, Ausbeutung, günstige Monopol-Verträge zugunsten von Konzernen etc.). Soeine Notenpresse ist schon praktisch.


melden
bogos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 04:29
Man muss sich bei einem Krieg immer fragen:
Wer könnte an so etwas Gewinn erzielen?Was wird im Krieg am meisten gebraucht?

Antwort: Waffen

Ich könnte mirgut vorstellen, dass die Rüstungsindustrien Hitler ein Angebot gemacht haben. Sie gabenihm alle Mittel (Gelder. Freiheiten etc.) und nach seinem Sieg hat er für einen Krieg, ambesten für einen Weltkrieg zu sorgen.

Anders kann ich mir das bei Bush auchnicht vorstellen.
Der Mann ist so inkompetent um überhaupt Klassensprecher in der 2Klasse zu werden.

Geld regiert die Welt.

Firmen wie Krupp und Co. sinddie eigentlichen Verbrecher. Mit dem Geld, das sie an einem Krieg irgendwo auf der Weltverdienen, können sie und mehrere von ihrer Generationen von leben!


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 10:53
Die Antworten sind gut und recht, am einleuchtensten ist diese mit den Amis...
Abertrotzdem... es ging hier nicht nur um Peanuts die man so einfach bekommt.

Mankann nicht einfach so für viele Menschen Arbeit bereitstellen wie es Hitler gemacht hat -noch heute schwärmen einige Politiker für die Beschäftigungspolitik im 3. Reich - undwerden danach meistens abgesetzt :)

Er hat zwar Waffen herstellen lassen und dieWaffenindustrie ist ein ziemlich großer Faktor, aber glaubt ihr wirklich, dass sie ihm soviel Geld zur Verfügung gestellt haben?

Das mit den Geldscheinen drucken halteich für ein wenig naiv... Je mehr Geld unterwegs ist, desto weniger ist es Wert und destohöher ist die Inflation/Jahr.
Man kann doch nicht so viel eigenes Geld herstellen...


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 11:08
wieso ist die mit den Amys am einleuchtesten?
Willst du hier eine "Verschwörung"herbeirufen?
Die Amis haben ja b estimmt nichts anderes zu tun als den UntergangEuropas zu unterstützen und danach Europa zu retten -.-
Die anderen Erklärungen(Juden, Plünderung, Kruppwerke, Spenden usw (wurd ja viel durch Kriegsanleihen und dieSpenden der Zivilisten verwenet (spendet Haar usw)) scheinen mir einleuchtender ;)


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 20:15
@mcmööp:
Du scheinst mir keine Anhnung davon zu haben, in welchen Dimensionen Hitlergebaut hat sonst würdest du keinen solchen Schmonzes reden...

Recht viel gelesenvon oben hast du wahrscheinlich auch nicht... Das mit den Amerikanern hab nicht ichgesagt sondern der Georg von oben

Zuerst lesen - dann antworten


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 20:31
Schulden?
Wer sagt denn dass er das Geld hatte... man hört es doch so oft... ichcheck das eh nich so ganz mit Regierung und Geld. Eigentlich kann sich doch ein Staat sohoch verschulden wie er will oder?

gruss lga


melden

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 22:54
Zum einen war das Dritte Reich eine so weit wie nur möglich nach aussen ageschotteteVolkswirtschaft (frag mal deinen Opa wie oft er in der Zeit Bananen oder Orangen bekommenhat) - wenn das Geld im Lande bleibt und kräftig zirkuliert dann lässt sich einewirtschaftliche Stärke vortäuschen die vielleicht gar nicht vorhanden ist - zumindesteine Zeit lang.

Zum zweiten gingen die Weltwirtschaftskrise und ihre FolgenMitte der 30er Jahre wieder zurück, langsam zwar aber immerhin.

Zum drittenwurde die Wirtschaft, besonders während des Krieges, mit der Druckerpresse bezahlt, sollheissen, die Geldmenge wurde laufend erhöht... und nach dem Krieg konnte man sich mit denScheinen die löchrigen Schuhe ausstopfen.

Ok, bestimmt gibt es noch mehr Gründe,aber die drei sollte man schon mal nicht zu gering achten.

CU m.o.m.n.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 23:20
Der ganze Faschismus/Nationalsozialismus war eine reaktionäre Bewegung der Oberschicht umEinfluss und Macht in der Welt! Hitlers Geldgeber waren Banken, Industrielle, derGeldadel und auch Reiche aus dem Ausland. Ohne die hätte sich schon die SA nicht eineneinzigen braunen Wimpel stricken können!


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 23:34
Selbst die Euthanasie war nur ein Aspekt zur Gewinnmaximierung! Das Volk wollte diejedenfalls nicht! Da ist die Gefahr des Faschismus immer latent, aber sie kommt auchleider nicht nur über sichtbare Nazis. Wo immer an den Menschen gespart wird oder sie vonoben gleichgeschaltet werden, da ist im Prinzip auch schon wieder Faschismus drin!


melden
Anzeige
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Finanzen im 3. Reich

11.11.2006 um 23:40
Den armen rechten Pöbel auf der Strasse, würd ich eher noch in Ruhe lassen, weil die dasSystem auch garnicht verstehen, da liegen die Differenzen zwischen der hörigen Unter undEinfluss gebenen Oberschicht, genauso auseinander wie in allen anderen Parteien auch! Dabringen Worte bestimmt mehr, als nur "Nazis raus" Parolen, die sind im kleinen auch schonlängst da, wo man nur mit den Aufklebern auch schon wieder Geld macht!


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verlust33 Beiträge
Anzeigen ausblenden