Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Leben nach dem Tod?

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Jenseits, Leben Nach Dem Tod
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 14:41
>>"vor 3 Tagen gab es eine Sendung bei Vox. Undzwar wollte bei dieser Sendung so ne Hypnose-Tussi^^ klarstellen das wir allemal früher schon gelebt haben...."<<



die sendung habe ich auch gesehen.
selten so einen schwachsinn gesehen, hätte auch nicht gedacht, das vox so ne grütze senden würde.

schlimmer als die frau die du beschrieben hast, fand ich die blonde olle, die meinte das sie in ihrem früheren leben in paris gelebt hat.
als die mit der durch paris gelaufen sind, hat sie gemeint, das sie sachen wiedererkennt, das ihr häuser und strassennamen bekannt vorkommen.

für mich ist die tussi nichts weiter als eine betrügerin, die sich von vox hat ihren paristrip bezahlen lassen hat.
die hat das sowas von schlecht geschauspielert....






~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
~Go ask Alice~
-=ebai=-


melden
Anzeige

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 17:12
Alles spricht fuer mich fuer eine weitere Existenz des Geistes nach dem Ableben. Ich lese Buecher ueber Nahtoderfahrungen von tausenden von Patienten wie z.b. "Licht von Drueben von Dr. Moody" Eine freiwillige Wiedergeburt zu mentalen Entwicklungszwecken halte ich auch fuer moeglich. Immerhin gibt es sehr viele, sehr aehnliche Ansaetze und Beschreibungen von vielen Leuten die sich nicht kennen, Schriften, Nahtod-Erfahrungen etc. etc. Man muesste mir schon beweisen, dass ein Weiterleben nach dem Tod NICHT existiert.


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 17:34
man hat nachgewiesen, das kurz vor dem tod, bzw. bei nahtoderfahrungen, bestimmte stoffe im gehirn freigesetzt werden, die halluzinogenen wie dmt sehr ähnlich sind.
dadurch kommt es zu dem berühmten licht am ende des tunnels.






~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
~Go ask Alice~
-=ebai=-


melden

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 18:11
hmmm... diese these wurde aber wiederlegt, muss nochmal nachschauen wo ich das las. Ausserdem gehts ja nicht nur um dieses Licht. Das ist ein kleiner Teil. Es gibt sehr viel mehr Dinge, die von diesen Personen mehr oder weniger gleich beschrieben wurden. Ein bestimmtes Wesen, Lebensrueckblicke, Beschreibungen von nachgewiesenen, im Detail beschriebenen Ablaeufen im Nebenzimmer, die der NTE (Nahtod-Erfahrende) unmoeglich wissen konnte, Betrachtungen des eigenen Koerpers und/oder jene der Verwandten/Aerzte von oben gesehen etc. etc. Es gibt also sehr viele Parallelen die auf eine simple Halluzination nicht schliessen lassen.


melden
taha15
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 18:15
xD Janet oder cehenem Paradies oder Hölle ^^


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 18:21
@donnerhall



das ist keine "simple halluzination", man denkt durch diese körpereigenen stoffe das das erlebte real ist.
dadurch wurde auch erklärt, warum manche menschen nochmal ihr leben in kürzester zeit wie ein film abgespielt bekommen.
ich halte diese theorie für sehr viel wahrscheinlicher und glaubhafter als das was du sagst.






~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
~Go ask Alice~
-=ebai=-


melden

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 18:34
Soll jeder daran glauben was er für wahrscheinlich hält.

Ich halte es für möglich und wahrscheinlich, ich bin Buddhist und wir gehen von der Wiedergeburt aus, es gibt auch detaillierte Beschreibungen des Todesprozesses usw...

Aber man kann niemandem etwas aufzwingen was er nicht einsehen mag oder vielleicht Angst macht...

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 18:50
Mit dem Tod endet alles. Und das ist letztendlich auch gut so.

Fortschritt und Klasse!


melden
petry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 19:00
ja macht euch schonmal gedanken , 2006 soll ja eh die welt im Chaos versinken ( so ein schrott -.-)

mhh ich könnte mir auch viel vorstellen , und wenn ich neu Geboren werden sollte , mich würde es nicht Jucken , mann wird sich mit sicherheit nicht an das leben davor erinnern können , wer weiß wieviel ich schon wieder Geboren wurde ...
es gäbe 1000 sachen die es geben könnte . und errlich gesagt ,will ich noch nicht über den Tod nachdenken ;-) und was nach den Leben passiert


melden

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 19:16
unglaeubiger. es ist einfach deine meinung, sowie meine meine ist. Wir werden sehen


melden
petry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 20:26
werden wir ! ☺


melden

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 21:40
Einmal von Wissenschaftlicher Seite untersucht...
....Nach seiner These wird die Seele beim Tod des Körpers auf Lichtgeschwindigkeit (300000 Kilometer pro Sekunde) beschleunigt und geht in einen lichtähnlichen Zustand über. Ausgangspunkt seiner Überlegungen war ein Experiment des Instituts für theoretische Astrophysik an der Universität Tübingen. Dabei wurde eine Fahrt durch die Altstadt in Lichtgeschwindigkeit simuliert. Auf den Bildern krümmen sich die vertikalen Linien, es entsteht ein Tunnelblick, von dem viele Menschen nach einem NahtodErlebnis berichtet hätten, sagt Niemz.

Das Licht am Ende dieses Tunnels, ebenfalls von vielen erwähnt, lasse sich mit dem so genannten Searchlight-Effekt erklären: Bei Lichtgeschwindigkeit bewegt sich alles im Blickzentrum schneller auf den Beobachter zu, "die Bildmitte erscheint folglich heller als der Rest", heißt es im Buch - ein Licht am Ende des Tunnels.

etc....http://www.badisches-tagblatt.de/website/html/bt_index_baden/00Physiker_Leben_nach_Tod_zwingend_notwendig.html



So steige ich Schritt für Schritt aus dem Meer unzähliger Gedanken- und Wunschbilder aus und erkenne immer mehr die Realität hinter meiner Scheinwelt -- mein wahres Sein.



melden

Das Leben nach dem Tod?

01.01.2006 um 22:00
Anhang: red-231_008_423051_b9search_thumbnail.jpg (7,28 KB)
mom. @Bildchen....

So steige ich Schritt für Schritt aus dem Meer unzähliger Gedanken- und Wunschbilder aus und erkenne immer mehr die Realität hinter meiner Scheinwelt -- mein wahres Sein.



melden

Das Leben nach dem Tod?

02.01.2006 um 12:25
Wieso soll im Tod alles schwarz sein? Ich denke eher, dass dann sämtliche Körperfunktionen ausgeschaltet sind, dass heißt man hat keine Empfindungen mehr. (Was natürlich im Leben nicht vorstellbar ist).

Aber vielleicht gibt es wirklich ein Jenseits, wo man sich nach dem Tod befindet.



Pflückt Rosenknospen solange es geht, die Zeit sehr schnell euch enteilt,
dieselbe Blume, die heute noch steht,
ist morgen dem Tode geweiht.


melden

Das Leben nach dem Tod?

02.01.2006 um 17:35
Heute haben mir zwei aeltere Verwandte meiner Freundin bei einem Tee-Besuch ernsthaft von einer fuehrerlosen Kutsche aus Bismarcks Zeiten erzaehlt, die durch einen Kartoffelacker fuhr und am Waldrand wieder verschwand. Der Mann will sie gesehen haben und sie erschien auch schon verschiedenen Leuten aus der Stadt.
Solche Beispiele gibts bekanntlich ja tausendfach.
Was ich damit sagen will, ist, dass Geisterscheinungen jeglicher Couleur eine Fortsetzung der Existenz bezeugen und damit automatisch in Verbindung mit einem Leben nach dem Tod zu bringen sind. Umgekehrt bedeutet ein Leben nach dem Tod, z.b. im Jenseits auch eine Bestaetigung von Geisterscheinungen auf Erden. Sobald also eines der beiden Dinge fakt ist, ist es das Andere auch. Interessant zu wissen waere demnach (vorausgesetzt eine solche Existenz nach dem Tode ist fakt), warum die meisten Lebewesen in ein "Jenseits" eintreten und andere wiederum weiterhin auf Erden verweilen (muessen).


melden
jaycosr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

03.01.2006 um 04:12
Eine Große Koalition, die im Bundestag mit 73 Prozent über eine gigantische Mehrheit verfügt, wird die Dinge in unserem Land schon richten,- so oder ähnlich versucht man derzeit uns Deutschen zum Jahreswechsel erneut Sand in die Augen zu streuen. - Doch in Wirklichkeit wird es bald ein schlimmes Erwachen geben, denn das Ende der von den etablierten Politikern selbst zu verantwortenden Krise ist auch 2006 nicht in Sicht.

Rufen wir uns in Erinnerung: 33 Jahre stellten CDU/CSU den Bundeskanzler, 18 Jahre die SPD. 39 Jahre ermöglichte die FDP die politische Entwicklung Deutschlands hin zur Katastrophe und in den letzten sieben Jahren beschleunigten diesen Weg noch die Grünen. Ermöglicht hat dies vielfach die bei ca. 40 Prozent liegende "Partei der Nichtwähler", also diejenigen Bürger, die aus Politikverdrossenheit den Wahlen fern blieben, statt einer nationalen Partei, wie der NPD durch ihre Stimmabgabe zu einer alternativen Politik für ein besseres Deutschland zu verhelfen. Das muß und wird sich 2006 ändern!

So fängt das Neue Jahr für BRD-Deutschland mit offiziell 4,5 Millionen registrierten Arbeitslosen an, deren wirkliche Zahl die "Wirtschaftswoche" im vergangenen Jahr mit 8,3 Millionen treffender angab.

Die BRD ist mit 1,4 Billionen Euro hochverschuldet. Die Haushaltslücke von 35 Milliarden Euro soll durch den Verkauf des Tafelsilbers, wie staatlichen Einrichtungen, Immobilien und Gebäuden geschlossen werden. Die für 2006 angegebene Neuverschuldung von 40 Milliarden Euro deckt gerade einmal den Zinsaufwand des neuen Haushaltes. Bei dieser gewaltigen Summe wird nicht einmal ein Euro getilgt. Jede private Firma wäre so gezwungen Insolvenz zu beantragen.

Der Koalitionsvertrag: "Gemeinsam für Deutschland - mit Mut und Menschlichkeit" vom 11.11.2005, geschlossen zwischen CDU, CSU und SPD, liest sich wie ein "Märchen aus 1001 Nacht". Er mutet angesichts der wirklichen Probleme in unserem Land an, wie ein übler Faschingsscherz: Die Mehrwertsteuer soll in 362 Tagen von 16 auf 19 Prozentpunkte steigen, was die SPD im Wahlkampf zu recht strikt genauso ablehnte, wie die CDU die Einführung einer Reichensteuer.

Während die Regierenden sich ein neues Ministerium, Tausende neue Beamte (viele Alte werden vorzeitig in den Ruhestand versetzt) und mindestens 30 weitere Staatssekretäre (ca. 500.000 Euro pro Person und Jahr zusätzliche Kosten) leisten, erfahren die Rentner, daß sie bis 2009 keine Rentenerhöhung mehr erhalten. Die Rentenbeiträge werden dann ab 2007 erhöht und das Rentenalter ab 2012 schrittweise auf 67 Jahre angehoben. Wer heute jünger als 45 Jahre ist, wird mit der staatlichen Rente ab 2025 dann lediglich ein Leben auf Sozialhilfeniveau führen können. Eventuelle finanzielle Absicherungen oder Rücklagen einzelner Bürger über Sparverträge, Lebensversicherungen oder Immobilien werden bis dahin längst über die Hartz IV Regelungen, verbunden mit den Leistungen nach Arbeitslosengeld II vom Staat für seine perspektivlose Politik abgeschöpft. Man könnte auch sagen, de nverantwortungsbewußten Bürgern geklaut.

Dem Koalitionsvertrag, dem 73 Prozent der Abgeordneten des Bundestages verpflichtet sind, fehlen jegliche Perspektiven und Visionen. Im Ergebnis werden Bürger und Unternehmen künftiger deutlich weniger Geld in der Tasche haben und notwendige Investitionen werden weiter zurückgehen. Das Bankgeheimnis gibt es faktisch nicht mehr, "Homo-Ehe" und Zuwanderungsgesetz bleiben. Es fehlen deutliche Worte darüber, daß Einsparungen bei den Sozialkassen im großen Maßstab durch Heimführung von dauerarbeitslosen und sozialhilfeabhängigen Ausländern erreicht werden könnten, wie es die NPD schon lange fordert.

Keine Antwort gibt der Koalitionsvertrag auf die drängenden Fragen der Überfremdung. Genausowenig wurden Maßnahmen beschlossen, um der Verlagerung deutscher Unternehmen in Ausland entgegenzutreten, oder die Einfuhr billiger Waren oder die Einreise von billigen Arbeitskräften aus dem Ausland zu stoppen. CDU/CSU haben darüberhinaus ihre stramme Haltung zum Thema EU-Beitritt der Türkei aufgegeben. Nach einer kleinen Schamfrist werden wir ähnlich dem Einknicken der Union bei den Ostverträgen dann hören, daß man sich den "Realitäten" beugen wird.

Es bleibt also Nacht über Deutschland! So bedauerlich dies ist, so ist dies offensichtlich nötig, damit Millionen Wähler aufwachen und sich nicht länger belügen und betrügen lassen. Die junge deutsche Volksbewegung steht bereit. Unser "Aktionsprogramm für ein besseres Deutschland" muß nun verstärkt bekannt gemacht werden. Die Deutschen müssen erfahren, daß ihr Schicksal nicht Hoffnungs- und Arbeitslosigkeit ist. In diesem Land, in diesem Volk stecken immer noch genügend Kraftreserven einer funktionierenden Volksgemeinschaft.

Im kommenden Jahr, werden die Kräfte der neuen deutschen Volksbewegung, dann Erfolg haben, wenn sie zusammenstehen. Wir werden unsere Pflicht im Kampf für ein besseres Deutschland tun!


melden
abdulmecid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

04.01.2006 um 02:34
ich bin sicher dass es nach dem Tod das Leben gibt ,und jeder Gläubige muss daran denken und muss so leben um ins Paradies zu fallen


melden

Das Leben nach dem Tod?

04.01.2006 um 11:38
Das stimmt, Abdul. Wobei, fuer die einen ist es Paradies, fuer die anderen eine Parallelwelt, fuer andere wiederum hoellenaehnlich, bzw. karg und dunkel.. Mein ich.


melden
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben nach dem Tod?

04.01.2006 um 16:52
Das Leben nach dem Tod werde ich in Walhall verbringen .. und mir ein schönes Met genehmigen .... :-)

Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
Anzeige

Das Leben nach dem Tod?

04.01.2006 um 16:54
soso
unsere energie besteht weiter, also nix tot...
nur wohin geht unsere energie ??
nur soso
soso

ich sagte zum affen:" siehst du das dinosaurierei ? saug es aus !"


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Welcome to 1984?37 Beiträge