weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

sterbehilfe

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Sterben, Sterbehilfe
Seite 1 von 1
aphrodite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 20:25
(ärger mich gerade hab eben Beitrag geschrieben hat aber nicht gespeichert)

nochmal...Ich habe eine klare Meinung darüber, weil ich mir darüber schon Gedancken gemacht habe.Ich bin für die Sterbehilfe.
Wenn ein Mensch nur durch Maschinen lebendig gehalten wird und die Aussichten schlecht stehen für eine dauerhafte Genesung, dann sollte der Mensch das Recht haben sich selbst von den Schmerzen erlösen zu dürfen.Gegner behaupten auch mal gerne es sei Selbstmord und bringen da die Bibel, Glauben, Moralvorstellungen mit in die Thematik,man kommt ja in die Hölle bei Selbstmord...Ich denke da liegen Welten zwischen und Gott kann es nachvollziehen wenn ein Mensch krank ist,Schmerzen hat und sie nicht mehr aushält.Wer hat dann das Recht sagen zu dürfen nein?Einem Selbstmord gefährdeten kann man (wenn er das Glück hat) kann man therapeutisch noch versuchen zu helfen.Aber nein wirklich ich möchte nicht Monate,Jahre an einer Maschine hängen..was tue ich mir an, was tue ich meinen Angehörigen damit an.Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.Es sollte nicht überstürzt gehandelt werden sondern schon gut durchdacht werden!!!

peace

Er glaubte nicht an Engel und lieh sich statt dessen seine Flügel )ü(


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 20:31
was bedeutet sterbehilfe genau ?
ich habe es schon in anderem zusammenhängen gehört .zum beispiel im sinne einer vorbereitung an das sterben.
was genau meinst du firestorm ?

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
aphrodite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 20:32
möchte noch eine kleine Anmerkung zur kleinen Anna...machen ( Anna und Mister Gott)...Gott muss sich manchmal ganz klein machen...um zu verstehn wie sich ein kleiner Marienkäfer fühlt!

mein Freund sagte mal darauf..das Gott uns doch gemacht hat und er das nicht brauchte..ich stimmte ihm zu...und doch süüüß von der kleinen Anna 8:)


melden

sterbehilfe

20.03.2003 um 20:37
Wenn der Körper selber nicht mehr imstande
sich am Leben zu halten, dann sollte man das
Recht haben die Seele gehen zu lassen !
Alles andere ist Quälerei, es sei denn man hat
selber den Willen durchzuhalten !


melden
firestorm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 21:22
@tao

naja, es gibt die passive sterbehilfe,(vorbereiten auf den tod, jemandem helfen, die schmerzen besser bewältigen zu können. keine ahnung, wieso selbst das umstritten ist.)und die aktive (wenn man z.b. selbst bestimmt, dass man seinem leben ein schnelleres ende setzen will, wenn man im sterben liegt). ich meine beide arten der sterbehilfe.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 21:33
@ firestorm
...ach so...

nun,der mensch sollte sich nicht einem naturprozess in den weg stellen.schon gar nicht wenn keine chance auf heilung mehr besteht.
eigentlich wäre es doch einfach zu verstehen...
aber solange in so einer maschine noch ein armes menschlein liegt wirft sie auch mehr kohle ab.und das noch gesetzlich geschützt >verbot der sterbehilfe «br>schlimm ist es daß es überhaupt erst sterbehilfe genannt werden muß.weil der tod ein natürlicher prozess ist um den keiner herumkommt und eine hilfe dazu deshalb auch nicht nötig wäre. der begriff enstand erst aus der perversen situation
bestehender gesetze die sagen daß das menschenleben (irdisches leben) um jeden preis erhalten werden muß....und den preis streichen eben die mediziner ein....ja so einfach ist das....und so traurig gleichermaßen.


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
firestorm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 21:36
meinst du damit, dass garnicht erst versucht werden sollte, menschen wiederzubeleben oder doch?


melden
giga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 21:42
menschen wiederzubeleben ist nicht das
gleiche, wie sie am leben zu erhalten,
wenn keine chance mehr auf eine
besserung besteht.
wird ein mensch nur noch durch
maschinen an seinen körper gebunden,
wäre es besser sterbehilfe zu leisten.
an diesem zustand ist dann nichts
natürliches mehr.
wem bringt es etwas, diesen menschen
am leben zu erhalten?
so etwas ist kein leben, sondern ein
menschenunwürdiges dahinvegetieren.


melden
firestorm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 21:44
danke giga, jetz hab ich taos beitrag erst richtig vertanden :)


melden
firestorm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 21:46
aber was ist mit der art von sterbehilfe, wenn jemand, sagen wir mal, zuhause im sterben liegt, aber schon gerne früher sterben möchte? kann man das als selbstmord bezeichnen?


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 21:46
das hängt von der jeweiligen situation ab.es ist ein unterschied ob man einen 80jährigen krampfhaft am leben zu erhalten sucht oder einen 20/30 jährigen nach einem unfall wiederzubeleben sucht.ob der mensch letzenendes weiterlebt wird ohnehin nicht durch die medizin entschieden.sie kann nur hilfestellung geben hat aber keinen einfluß auf das schicksal . also ob der mensch tatsächlich überleben wird. leider sind wir in unserer zeit nicht so weit fortgeschritten als daß man entsprechend begabte mediale menschen hinzuziehen könnte die sich mit der betreffenden seele während des komas selbst unterhalten könnten.bzw es gestattet sein würde.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
giga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 22:00
wenn jemand zuhause im sterben liegt
und früher sterben möchte?
"im sterben liegen" heißt doch, daß es
bald soweit ist.
sollte man sich da wirklich noch
einmischen?


melden
firestorm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 22:13
@giga

das ist ja die frage *g*.


melden
giga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 22:26
die frage war rein rhetorisch :)
ein nachhelfen ist dann nicht mehr nötig.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 22:33
es ist wichtig dasß sich die seele vom körper auf natürliche weise lösen kann.jedes eingreifen kann sich nur störend auswirken.selbst das trauern und schluchzen der anwesenden kann für die seele verhängnisvoll sein weil sie dann wieder in den körper zurückkehrt und den trauernden helfen will.
wenn überhaupt sollte nur ein wirklich dazu begabter der seele bei ihrem loslösungsprozess helfen wenn er sich derart schwierig gestalten sollte. aber bestimmt nicht durch gift oder todesspritze. sondern durch weisheit und güte.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
firestorm
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

20.03.2003 um 22:41
k danke für eure antworten, geh jetz erstmal schlafen :)


melden
mxnihil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

14.10.2004 um 20:13
Ich bin zu faul mir alles durchzulesen, dehalb hier nur meine Meinung:

Ich bin FÜR Sterbehilfe.
Hatte selbst einen bettlägrigen Opa und eine Oma mit der selben Scheisse! Das war kein Leben! Meine Oma hatte zu Lebzeiten auch oft geäußert, daß, wenn der Fall eintreten sollte, man sie NICHT am Leben erhalten solle. Leider war mein Onkel dagagen die Maschinen abzuschalten und meine Mutter hatte Bedenken.
Die Leute die sich als "Humanisten" bezeichnen und dagegen sind Sterbehilfe zu leisten, sind kurz gesagt HEUCHLER!
Wie kann man von der Würde des Menschen reden, aber dann aktive Sterbehilfe verbieten? Das ist ein Wiederspruch in sich!
An all diese Heuchler: Wenn Ihr tatsächlich glaubt, es sei würdevoll einen Menschen den man liebt und der das Ein und Alles für einen war, als sabbernden Krüppel aus Knochen und Fleisch, dahinsiechen zu sehen und das im Alter von 11 Jahren und fast 1 1/2 Jahre lang, dann könnt Ihr das ja Euch und diesem Menschen gerne antun, aber Ich will diese Erfahrungen anderen lieber ersparen!
Man könnte die Frage ob ein unheilbar Kranker nun streben soll/darf ganz einfach dadurch lösen, indem man einen Sterbehilfe-Ausweis einführt in dem steht: Ich, ....... verfüge hiermit, im vollen Besitz meiner geistigen Kräfte, daß man mich, gesetzt den Fall ich erleide eine Krankheit, welche mich zu einem Pflegefall degradiert, meinem hiermit geäußerten Wunsch entsprechend, sterben lässt.
So oder so ähnlich könnte man es formulieren. Somit könnte jeder selbstständig entscheiden, ob er so weiter"leben" möchte oder ob nicht!

Sic Transit Gloria Mundi


melden
admin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

sterbehilfe

14.10.2004 um 20:24
Sterbehilfe nur für Moslems

Any interested party desiring review of a determination issued under Sec. 655.1205(d), including judicial review, must make a request for an administrative hearing in writing to the Chief Administrator at the address stated in the notice of determination.
The Administrator


melden
Anzeige

sterbehilfe

16.10.2004 um 17:49
Also ich bin für Sterbehilfe, wenn ich irgendeine unheilbare Krankheit habe und weiss, dass ich irgendwann langsam ersticke oder ähnliches.
Aber soviel ich weiss gibt es das Patiententestament oder Patientenverfügung, in der man ganz genau festlegen kann, was in so einer Situation gemacht werden soll.
Was ich aber entschieden ablehne , wenn Ärzte von sich aus entscheiden, dass der Mensch einfach nicht mehr ernährt wird, weil er sowieso stirbt.
Ashera

Solange du dem Anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Wege zur Weisheit.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden