Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

403 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, Technologie, Mythos, Gerüchte
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

21.10.2007 um 15:25
Das stimmt allerdings auch... Truppenbewegungen werden irrelevant. :|
Aber ich glaube nicht das irgendjemand es daraus ankommen lässt. Es gäbe keine Sieger. (Nuklearer Winter etc.)


melden
Anzeige

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

21.10.2007 um 15:29
@wunjo
In schöner Regelmäßigkeit wiederholt sich der Irrglaube von der Schwäche Russlands.


melden
schirikistao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

21.10.2007 um 15:37
Spätestens seit dem neuen Testament... allerspätestens aber seit 1968, ist diese gesamte Denkweise doch längst überholt und veraltet ^^


melden
schirikistao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

21.10.2007 um 15:48
"Amerikanische "intelligente Bomben" prasseln auf Deutschland nieder! Ja spinnen denn die Amerikaner? Amerikaner über Funk: "Tut uns leid, die intelligenten Bomben haben sich verselbstständigt und wollen in Deutschland Zivildienst leisten!"


melden
schirikistao
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

21.10.2007 um 15:49
-"

*Korrektur


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

21.10.2007 um 19:09
Fedaykin schrieb:Du meinst wahrscheinlich den Harrier Jump jet, bzw den Harrier 2.
Ja, die meinte ich, sorry.


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

22.10.2007 um 00:38
ich glaub eher daran das in einem zukunftigen konflikt am anfang zumindest keine atomwaffen eingesetzt werden denn wer die als erster einsetzt der wird es bereuen .
am anfang kommt immer ein kleiner provozierter konflikt - da werden keine a-waffen eingesetzt sondern es wird eher bodenkampf sein mit panzer und infanterie -was dann passiert weis keiner .

und in dem konflikt wird eine ak siegesrolle spielen da es ein mann gegen mann kampf sein wird - und eine an-94 braucht man um mit ersten zwei schuss jeden zu stoppen von gröserer entfernung
ob eine aek-971 besser ist weis man nicht die ist zwar bei grosserer feuerrate genauer aber bei ersten 2 schuss mit 1800/min ist eine an-94 unschlagbar soviel ich gelesen habe .
wie es heist ein gelernter schütze kann mit einer an-94 den zweiten schuss in das loch des ersten bringen.


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

22.10.2007 um 01:22
Naja vergleicht man MiG-29 OVT und SU-37 mit dem Raptor oder Typhoon oder gar Eurofighter dann sieht man dass die westliche Jäger im Dogfight nichts taugen.


SU-37





F-22 Raptor





WHO IS RAPTOR?




melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

22.10.2007 um 01:31
russia, typhoon ist der eurofigher


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

22.10.2007 um 17:19
Naja vergleicht man MiG-29 OVT und SU-37 mit dem Raptor oder Typhoon oder gar Eurofighter dann sieht man dass die westliche Jäger im Dogfight nichts taugen.
--------------------------------

Das Corbra Mannöver sieht beeindruckend aus, ist aber im Dogfight irrelavant, da es im Unterschallbereich passiert.

Du su 37 scheint da schon eher in die richtige Richtung zu gehen.

nebenbei, 95 % aller Luftkämpfe werden BVR gewonnen. Also liegt Faktoren wie Radarsignaturen, Geschwindigkeit, und Auklärung venetzung, vor den klassischen Dogfigt fähigkeiten.


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

18.11.2007 um 21:06
pr38193,1195416418,TU-160.JPG

Dieser Text stammt aus einem Sachbuch über Russische moderne Luftfahrt.

Angaben zur Tu-160 ( NAT0-BlackJack )
Wenn man unter den "Flugeigenschaften" schaut , steht da =156 km praktische Maximalhöhe. Ist das ein Druckfehler? Wenn ja...ist dort eine Null zuviel =15600 Meter
aber würde dann "15 6000" stehen ( mit Druckfehler) , anstatt "156 000"
>>(siehe 13 200 km ).

Ist die die "1" am Anfang zuviel? heißt dann 56 000 m = >56 km< , auch etwas viel !


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 09:23
Dienstgipfelhöhe, 15600m

alles ander müsste ja schon raketentriebwerke haben.

noch mal zum viel genannten Kobramanöver.

Wikipedia: Kobramanöver


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 13:28
gestern abend bei welt der wunder wurde der eurofigter mit f-35 verglichen - gewonnen hat eurofigter mit 4 zu 3 es stellt sich raus das der einzige vorteil des f-35 bessere stealt eigenschaften sind und senlrechtstart - das interesanteste in der sendung war das es gesagt wurde das eurofigter stealt eigenschaften besitzt aber nur im vorderen bereich von allen anderen seiten kann man den fast genauso entdecken .

meine meinung nicht viel anders ist auch der f-22 und der f-35 die haben zwar von vorne eine rückstrahlfläche von nur vielleicht 0,001 aber von anderen seiten haben die um einiges mehr das heist das man die mit gewisser strategie abfangen kann - und gegen wendigkeit der su-35 oder mig-35 haben die nicht viel zu bieten .


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 13:37
Die F 35 wird auch nicht so Stealhty wie die F22

sie wird ja ein ersatz für die F 16


Die wendigkeit ist nicht so wichtig wenn man auf 10 Milen ran ist, unbemerkt, und dann die "Hunde" von der leine lässt.


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 14:22
Dort wurde so weit ich weiss, der F-22 mit Eurofigther verglichen nicht der F-35.

Und es wurde über F-22 und nicht über Eurofigther gesagt, dass der (F-22) nur im direkt Anflüg Stealth ist, von allen anderen Seiten ist er genauso sichtbar wie jedes andere Flügzeug.

Ich sagte schon immer Stealth ist ein Märschen, nur die Strallen die direkt von Vorn auf den Rumpf treffen werden zur Seite gelenkt, aus allen anderen Seiten strahlt er genauso zurück wie jeder andere. ;) Wenn er anfängt zu manövrieren dann um so mehr, der Auftreffwinkel der Strahlen verändert sich. Genauso sieht es aus wenn der Gegner höher fliegt als der Raptor, so ist man auch für den Gegner sichtbar weil die Radarstallen von oben kommen.

STEALTH ist schrott........ ;)

Und von Wendigkeit hängt es ab ob der Gegner es schaft die Zielerfassung zu durchführen. ES IST DAS WICHTIGSTE ÜBERHAUPT. BvR ist die Theorie..... wir fliegen auf sie zu, sie kommen uns entgegen, wer bessere Radare hat gewinnt......

In der Praktis sieht es aber anders aus....... Plötzlich tauchen zwei Jäger von der Seite auf , weil sie in niedriger Höhe geflogen waren und wurden von eigenen Radaren nicht erfasst. Bis man ein Kurve macht um auf Ziel zu kommen (Und wie schnell man es schafft hängt auch von der Wendigkeit ab) hat der Gegner den einen auch schon gemerkt und versucht ebenfalls einem ins Heck zu kommen und es entscheidet schliesslich die Wendigkeit wer wen zuerst in den Radar kriegt.

Der gegner taucht nicht immer 100 Killometer vor einem auf und die AWAKSE sind nicht immer da um die Gegend zu scannen.


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 14:35
Und von Wendigkeit hängt es ab ob der Gegner es schaft die Zielerfassung zu durchführen. ES IST DAS WICHTIGSTE ÜBERHAUPT. BvR ist die Theorie..... wir fliegen auf sie zu, sie kommen uns entgegen, wer bessere Radare hat gewinnt......
----------------------------------------------------------------------------

ne ist keine Theorie, entscheidet mitlerweile mehr als 90% der Luftkämpfe.


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 16:18
ne ist keine Theorie, entscheidet mitlerweile mehr als 90% der Luftkämpfe.


ja z.b in serbien wurde f-117 abgeschossen du sagst naturlich die serben hatten gluck aber du muss bedenken das die serben allein gegen ganze natzoblock kämpften und auf ein serbisches mig-29 gab es 10 natojäger rechne jetzt die prozente raus und die serben schnitten besser ab als ganze natoblock .

stealt entscheidet zwar viel aber ein schneller manöver gegen eine anfliegende rakete enschedet auch einiges oder im nahkampf entscheidet alles wendigkeit - 80 % der luftkämpfe wurden im nahkampf ausgetragen.

f-22 ist von vorne fast unsichtbar aber von anderen seiten viel mehr ein awacs oder mig-31 sieht im meterbereich ein epr von 0,01 von 60-80 km entfernung


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 16:22
f-117 wurde von sa-6 abgeschossen und nicht von einer mig. das ist auch wieder was anderes..


melden

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 16:26
besucher2007

Verluste bei Kampfhandlungen [Bearbeiten]

Mindestens eine F-117 ging bislang im Kampf verloren. Am 28. März 1999, während der NATO-Luftangriffe auf Ziele in Jugoslawien, gelang es dem 3. Bataillon der 250. serbischen Raketen-Brigade, ausgerüstet mit einer SA-3 Goa und drei gekoppelten Radarstationen, die F-117A mit der Kennung 82-0806 abzuschießen. Der Pilot konnte sich mit dem Fallschirm retten. [4] [5] [6][7]

Angeblich konnten die Serben die F-117 entdecken, weil sie die ungefähre Flugbahn über einen französischen NATO-Mitarbeiter und Agenten erfahren hatten. Allerdings gibt es auch eine Version, nach der die Bomber mehrere Tage hintereinander die gleiche Einflugroute genommen haben sollen, so dass die serbische Luftabwehr nur noch auf sie zu warten brauchten. Zusätzlich wurde ein Jagdflugzeug eingesetzt, um die F-117 in die Richtung der drei eingesetzten Radarstationen zu drängen.

Drei Radarstationen wurden entsprechend positioniert und zu einem Datenverbund gekoppelt. Eine Radarstation sandte schließlich Radarstrahlen aus, welche von dem Flugzeug in alle Richtungen gestreut wurden (nicht aber in die des Senders). Die Strahlen wurden von den anderen beiden Radarstationen aufgefangen und dadurch die Position des Flugzeuges bestimmt und eine Boden-Luft-Rakete aufgeschaltet. Die Methode des Radarverbundes entspricht dem heutigen Stand der Technik.

Die Wrackteile wurden anschließend an die Russen oder die Chinesen verkauft.

Stealth-Flugzeuge können auch die Tarnung verlieren, wenn deren Oberfläche vereist oder wenn sie mit geöffneten Bombenschächten fliegen.

Eine weitere Maschine wurde während der NATO-Luftangriffe so stark beschädigt, dass sie außer Dienst gestellt werden musste.


melden
Anzeige

Geheime russische Technologie. Tatsache oder Mythos?

19.11.2007 um 16:51
>>>ne ist keine Theorie, entscheidet mitlerweile mehr als 90% der Luftkämpfe<<<

Wenn das so wäre, brauchte man überhaut keine Jäger mehr, ein guter Bomber mit ein Paar Luft-Luft Raketen tuts auch, aber nein, man baut kleine, wendige Jäger... ;)


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden