weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kommissar steht links

25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 02:08
Berlin - Die Linkspartei geht mit dem früheren „Tatort“-Kommissar Peter Sodann ins Rennen um das Amt des Bundespräsidenten. Kaum war der Schauspieler zum Kandidaten für das höchste Staatsamt ausgerufen, lieferte er am Dienstag vor der Presse eine kabarettreife Vorstellung, die viele Fragen offenließ. Nach seiner Nominierung durch die Bundestagsfraktion der Linken zitierte der 72-jährige Ostdeutsche im Reichstag ausgiebig Johann Wolfgang Goethe, Heinrich Heine und Bert Brecht, bemühte sich aber nicht um die Erläuterung eines politischen Programms für das Amt des Präsidenten. „Mein Herz hat immer links geschlagen“, versicherte der Film- und Fernsehschauspieler lediglich.





was nun? wird die spd ihre kandidatin fallen lassen? für köhler sehe ich schwarz, ncith nur das ihm die mehrheit davon schwimmt, jetzt mahct ihm auch noch ein beliebter fernsehstar sein schon sichergeglaubten stimmen der eigenen fraktion abspenstig...


melden
Anzeige

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 02:14
Salut,

jetzt mahct ihm auch noch ein beliebter fernsehsta

Sein Beliebtheitsgrad ist sicherlich nur EIN Faktor.
Für den Posten zahlt es sich eben aus, dass es es in den letzten Jahren (bereits) mit Kriminellen zu tun gehabt hat. ;) ;)


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 02:25
kriminelle gibt es auch in berlöin genug, wobei köhler als bänker...


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 02:55
Hast du auch einen Link zu deinem kopierten Text?


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 02:59
Link: www.tagesspiegel.de

aber klar doch, wobnei ich dneke das morgen ne ganez ecke mehr artikell dazu erscheinen


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 03:59
na und? der weiß doch selbst, dass er keine chance hat.


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 04:19
Wen interessieren denn die Aussichten?
Das ist ja mal wirklich irrelevant.

Wichtig ist das Zeichen der Linken.
Sie positionieren sich und melden einen eigenen Anspruch an.
Darum geht's.


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 04:48
niurick schrieb:Sie positionieren sich und melden einen eigenen Anspruch an.
mit arnold schwarzenegger in der missmarple-version? ich bitte dich.


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 04:57
spd wählt die schwan

die linke wählt sodann

und die cdu/fdp den köhler...und der wird`s somit wieder


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 08:31
Kann die Aufgabe von Köhler nicht das Verfassungsgericht übernehmen ?
und den Bundespräsident wird aufgelöst. Mein ja nur für was ist der Posten gut ?
Ja er muss Gesetze bestätigen ... aber das macht das Verfassungsgericht in Zukunft.
Denn die meisten Gesetze landen ja da sowieso wegen Verfassungsprobleme.

Das nennt man Kosten einsparen !
Ausserdem was interessiert mich die Bundespräsidentenwahl ? der Urnenpöbel (da bin ich dabei) darf da doch nicht mitwählen !!! Gut ist ja nur das höchste Amt Deutschlands und dort darf die besagte Gruppe natürlich nichts sagen.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 10:20
wir könnten auch den kaiser wieder einsetzen, der hat ja bei den bayern nichts mehr zu tun...

und ich glaube das das ein intressanter wahltag wird, die wahlmänner dürfen drei mal ran...


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 10:58
Ronald Reagan war auch Schauspieler, war er deswegen ein inkompetenter Präsident?*husthust*


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 11:03
hm im nachhinein ...

clinton war nen guter schauspieler...

ich sehe aber den terminator als einen guten politiker an, knappe sätze und relativ europäische politik


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 11:07
Und Jimmy Carter war Erdnussfarmer und hatte das breiteste Lächeln. Hilft uns das jetzt weiter O`Brien? Es sollte doch um die Person als solches gehen und nicht darum, womit er früher seine Brötchen verdient hat.
Ansonsten gebe ich September recht, es wird ein Rennen zwischen Schwan und Köhler, wobei ich momentan Köhler auch die größeren Chancen einräume.
Die Vorstellung der Linken werte ich im Gegensatz zu Niurick nicht als Positionierung, sondern als Ausdruck der Hilflosigkeit.


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 11:12
Das die "Linken" Sodann ins Rennen schicken, ist meines erachtens ein sehr gutes Zeichen um die Wiederwahl unseres Horst Köhler zu sichern.

Die unschlüssigen SPD - Kandidaten vom linken Flügel werden von Schwan abwandern und zu Sodann gehn und unser alter/neuer Präsident wird im Amt bestätigt!

Als unabhängigen Kanzlerkandidat für die nächste Wahl würde ich Horst Köhler nominieren.


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 11:18
@emanon

Was nützt ein Politiker der nur wegen seines Sympathie-Bonus gewählt wird? Ich finde Gabriella Cilmi ist ein
rattenscharfes Mädchen, aber wenn sie sich mir als Kandidatin für das Amt des australischen premierministers
vorstellen würde, müsste ich laut lachen.

Andererseits, mir sind die geistreichen Brechtzitate eines BuPrä Sodann lieber als das was unser Ranghöchsten
Nr. 1 Knallbirne derzeitig aus dem Großhirn purzelt.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 11:32
Obrien,
ich glaube wir sind gar nicht weit auseinander.
Brechtzitate kann ja nun jeder rezitieren, was eigenes wär mir da schon lieber gewesen.


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 12:31
@Obrien
Ronald Reagan war auch Schauspieler, war er deswegen ein inkompetenter Präsident?*husthust*

Reagan hatte mehr Macht, es ist nicht zu vergleichen


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 12:48
Na toll, im Grunde kann jede Parteim einen Kanditaten vorschlagen. Erreicht ist damit nichts.


------------------
Brechtzitate kann ja nun jeder rezitieren, was eigenes wär mir da schon lieber gewesen.
----------------------

sehe ich ähnlich.


melden

Der Kommissar steht links

15.10.2008 um 17:35
Na toll, im Grunde kann jede Parteim einen Kanditaten vorschlagen. Erreicht ist damit
nichts.


Naja, ein wenig Gaudi bei der Wahl hat man schon, schliesslich wird im ersten Wahldurchgang
nur derjenige BuPrä, der auch die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereint. Man kann
also ein wenig Pokern, ein bisschen Verhandlungsmasse ins Spiel bringen.


melden
Anzeige
ilantipatico
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kommissar steht links

07.11.2008 um 18:50
Eine hervorragende Wahl! Wenn man bedenkt das die L.PDS ein autoritäres, ständig beleidigtes, minderbemitteltes, Straf- und Sühnegeiles Wahlklientel hat - den Zoni nämlich, dem die Hutschnur hochgeht, wenn die heile Welt aus Selbstmitleid, "Achims Hitparade" und "Riverboat" gestört wird - ist die Kandidatenwahl des Kommissars Bruno Ehrlicher nur konsequent. Nebenbei beweist man Volksnähe: einen Peter, der sozialcharakterlich wie verbauerte ostzonale Jammerlappen gestrickt ist, zur Wahl des Bundespräsidenten zu stellen, ist die unmittelbare Einlösung des '02er Wahlkampfversprechens den Osten zu stärken.

Zeit hat er ja. Seitdem der Volksempfänger für bewegte Bilder im Sendegebiet der weltlichen Vorhölle, der Mittelde Rundfunk, nix brandneues mehr von Bruno Bauer, pardon, Ehrlicher sendet; seitdem seine "Art von Volksbewegung gegen den Spraydosenvandalismus" (Sodann) - genauer: eine lokalpatriotische Hallenser Organisation der der Sprayer als Volksfeind No. I galt - zusammengekracht ist, weil auch das ausgeschriebene Kopfgeld die Volksgenossen, die gerade in Dunkeldeutschland sehr denunzier- und Verfolgungsfreudig sind, nicht so recht in Wallung kommen ließ, weiß er einfach nicht was er mit sich anstellen soll. Am Halleschen neuen Theater darf Sodann seinen altbackenen, miefigen Gestank auch nicht mehr versprühen - 2005 ist er dort rausgeflogen, weil man selbst in Halle ab und an "moderne, internationale Dramatik" (wie es der Kulkturdezernent der Stadt formulierte) sehen will, statt der von Sodann gebotenen Nostalgie- und Heimatshows.

Warum also nicht in die Politik gehen? Sein Stammtischsozialismus passt zu den Bedürfnissen des unterdrückten, geschundenen, planmäßig von miesen Buben verblödeten deutschen Volkes. Bei Direktwahl stünde ihm ein SED-artiges Ergebnis ins Haus. Da das nicht der Fall ist, wird er kläglich Scheitern - und die Liste seines Versagens ein klein wenig länger.


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden