Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wir stehlen Gas: Ukraine!

248 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, Europa, Ukraine, GAS, Pipeline

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:09
Vielleicht haben es einige schon mitbekommen, vielleicht auch nicht, hier eine kurze Erklärung der Zustände:
Russland hatte der Ukraine im neuen Jahr einen neuen Preis von 250 US-Dollar je 1000 Kubikmeter Gas angeboten, was deutlich unter dem europäischen Stand liegt. Die finanziell angeschlagene Ukraine lehnte das Angebot ab und erklärte, sie würde einen Preis von höchstens 201 US-Dollar akzeptieren. Im vergangenen Jahr hatte die Ukraine 179,5 US-Dollar je Kubikmeter Gas bezahlt.
Die Folge davon war:
Gazprom hatte am 1. Januar die Gaslieferungen an die ukrainischen Verbraucher eingestellt, weil beide Seiten sich nicht auf einen neuen Preis einigen konnten und keinen Liefervertrag unterzeichnet hatten. Die Lieferungen an die europäischen Verbraucher erfolgen laut Gazprom in vollem Umfang.
In der FAZ vom Samstag wurde die Ukraine als Erpresser dargestellt, in gewisser Weise Erpresser Europas - ich stell es mal so in den Raum. Um auf die Überschrift des Threads zu kommen, sollte gesagt werden, dass für den Transit bestimmtes Gas von der Ukraine abgezapft wird, was sogar schon offiziell von ihrer Seite bestätigt wurde mit der Begründung, es handele sich um technische Eingriffe. Die neue Führung des Europarats, die Tschechen, haben schon angedeutet, es würde sich bei dieser Sache um ein bilaterales, ein russisch-ukrainisches, Problem handeln und man einzugreifen nicht geneigt ist. Doch ist es wirklich nur ein russisch-ukrainisches Problem? - schließlich handelt es sich teilweise um Gas, das für europäische Haushalte bestimmt ist. Denn wenn die ersten Auswirkungen tatsächlich in Europa spürbar sind, wird es auf keinem Fall mehr nur noch zwei Seiten betreffen.
Was ich mich frage ist, wie die Sache nun weiter verlaufen wird. Wer bekommt die Schuld aufgebürgt? Was meint ihr?

http://de.rian.ru/business/20090105/119372319.html


melden
Anzeige

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:14
Wie bisher, die Ukrainer werden irgendwann nachgeben müssen.

Die Europäer haben Reserven und andere Lieferanten auf die sie zurückgreifen können, jedenfalls wohl länger als die Ukraine Gas abzapfen kann.

Aber zur Preisgestaltung Russlands:

War es nicht so dass Gazprom, nachdem die Ukraine das erste Angebot abgelehnt hat, den Preis gleich nochmal erhöht hat?

Ist wohl eher so dass die Russen die Ukraine ein wenig nötigen wollen.


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:17
Für die Kernfrage halte ich:

ist es das stinknormale Prinzip von "Angebot und Nachfrage" (wobei die Leistung eingestellt wird, wenn die Zahlung nicht erfolgt), oder gibt es eine "soziale Verantwortung"?
Stichwort: "Wirtschaftsethik"


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:20
Gazprom ist ein staatlicher(!) Konzern. Die ukrainische Regierung kann und sollte folgich auch über den Ansatz der sozialen Verantwortung denken.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:23
ich kenne jetzt nicht die genauen Gründe, die zum russischen Griff zum Gashahn geführ haben, aber neben gestiegenen Rohstoffpreisen, die sie nun mal auch einforderen wollen, denke ich, dass ihnen die Situation nicht ungelegen kommt, den Ukreinern, die sich eher richtung Westen zu orientieren versuchen, eins auszuwischen, und zu zeigen wer hier Herr im Ländchen ist.


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:26
rockandroll schrieb:den Ukreinern, die sich eher richtung Westen zu orientieren versuchen, eins auszuwischen,
Das tut die Ukraine seit 2004. Und Gasdiebstahl kommt nicht zum ersten Mal vor.


melden
herati
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:28
Gazprom ist alles mögliche - nur nicht staatlich


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:28
Russland hatte der Ukraine einen unter dem üblichen "Sozial- oder Freundschaftspreis" (ich nenn das mal so) angeboten.
Als die Ukraine darufhin sagte: Wir zahlen aber höchstens rd 50€ weniger hat Gazprom (Russland) gesagt: Na gut- dann zahlt den Marktpreis.

Es lässt scih schwer sagen, wer da wem was...
250€ sind zwar unter dem "Üblichen", aber immerhin rd 70€ über dem Preis vom Vorjahr.
Man kann jetzt sagen: nett von Russland, das sie denen ein günstigeres Angebot, als den Anderen gemacht haben.
Man kann aber genausogut sagen: 70€ Erhöhung sind ein recht eindeutiger Hinweis auf ein Ausnutzen eines Monopols.
Angesichts dessen, das wir das Spiel in ähnlich vor Kurzem schonmal hatten und die Protagonisten nur auf russischer Seite gleich geblieben sind, scheint der "schwarze Peter" irgendwie auf russischer Seite zu finden sein.
Ich verstehe auch die Politik dahinter nicht wirklich: Einerseits will Russland seine Schwarzmeerflotte in ukrainischen Häfen liegen haben und die Ukrainer zum Verbündeten (mehr oder weniger)- jedenfalls wollen sie nicht, daß sie in Richtung "Westen" "abtrünnig" werden und andererseits so wenig Entgegenkommen(wenig-nicht keins!)?
Und nun versuchen sie Europa gegen die Ukraine aufzubringen- was jedoch eher zu einer Vergrößerung der noch überschaubaren Kluft zwischen UKR und GUS und einer Annäherung an den "Westen" führen wird...
Ginge ihr Plan auf, müsste die UKR zwar natürlich nachgeben, denn gegen beide Machtblöcke lässt sich schlecht stellen ;) - allerdings geschähe das Letztere, dann hätten sie den zweiten "Satellitenstaat" binnen Kurzem verloren und nun schon zwei "rebellische Brüder" an den Hacken. Die auch noch in leicht verbündbarer Nähe liegen.


melden
herati
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:32
"Man kann aber genausogut sagen: 70€ Erhöhung sind ein recht eindeutiger Hinweis auf ein Ausnutzen eines Monopols."

Ganz richtig. Man nimmt halt was man bekommen kann. Und es soll mal jemand behaupten, dass bei Gazprom niemand wüsste das Gas abgezapft wird. Vielleicht ist es sogar Absicht, um künstlich die Preise für die Europäer hoch zu halten.


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:34
felixkrull schrieb:Und nun versuchen sie Europa gegen die Ukraine aufzubringen-
Andere Perspektive. Die Ukrainische Regierung (die ja überhaupt erst durch amerikanische Gelder 2004 als Folge der Orangen Revolution an die Führung gekommen ist) will Europa gegen Russland aufbringen. Für die USA wäre ein gutes Europa-Russland Verhältnis nicht von Vorteil.
Mir erscheint meine Version besser.


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:37
Formulierungen wie diese hier :
"Kurz nach dem Lieferstopp begann der ukrainische Energieversorger Naftogas das für Europa bestimmte Gas aus dem Transitrohr abzuzweigen."
im staatlichen Medienorgan Russlands weisen eher in die andere Richtung.
Aber möglich ist natürlich Beides (sogar zusammen:D).


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:38
felixkrull schrieb:Man kann aber genausogut sagen: 70€ Erhöhung sind ein recht eindeutiger Hinweis auf ein Ausnutzen eines Monopols.
In den Zeiten, in denen der Ölpreis so winzig ist, hat Russland auch irgendwo einfach keine Wahl mehr irgendjemandem Offerten zu machen...
herati schrieb:Und es soll mal jemand behaupten, dass bei Gazprom niemand wüsste das Gas abgezapft wird.
Hä? Aber natürlich wissen sie es. Und genau deshalb haben sie auch die Menge des Gases erhöht, das nach Europa kommt, so Blue Stream.


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:41
KIRSTEN_SUX schrieb:In den Zeiten, in denen der Ölpreis so winzig ist, hat Russland auch irgendwo einfach keine Wahl mehr irgendjemandem Offerten zu machen...
Naja, ohne Orange Revolution wären die Russen beim Gaspreis sicherlich entgegenkommender.

Aber mal was anderes: gibt es wirklich nur diese eine Pipeline die durch die Ukraine führt? Keine Alternativroute für das Gas möglich?

Boah, wie lange dauert es denn noch bis die Russland-Deutschland Pipeline steht?


melden
herati
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:43
KIRSTEN_SUX schrieb:Hä? Aber natürlich wissen sie es. Und genau deshalb haben sie auch die Menge des Gases erhöht, das nach Europa kommt, so Blue Stream.
War eher anders gemeint. Ich denke schon das das GP Management diese Probleme jedes Jahr aufs Neue heraufziehen sieht. Was auch Konflikte mit anderen Ländern verursacht.
Klar gesagt: sie können nicht einfach das Gas so billig abgeben. Also duldet man es stillschweigend oder nicht so stillschweigend, einigt sich dann deutlich später auf irgendeinen niedrigen Preis und das ganze Spektakel geht in die nächste Runde. Gewinn ist eh genug da.

Die Frage ist: wie läuft das in Russland und wer hat dort seine Finger im Spiel?


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:44
"In den Zeiten, in denen der Ölpreis so winzig ist, hat Russland auch irgendwo einfach keine Wahl mehr irgendjemandem Offerten zu machen..."

Gazprom hat sehr viele gutzahlende Kunden. Die könnten sich so ein Stückchen "Caritas" schon leisten ;)
Und der jetzt angebotene Preis in all seiner offenen Unverschämtheit ist ja auch nicht als Preisangebot gemeint, sondern eine "Anregung, an den Verhandlungstisch" zurückzukommen^^
Ich denke, einem Land, das einem eine so wertvolle militärische Stütze ist, kann man schon mal entgegenkommen.
Stärke ist nicht nur zum Draufhauen gut- man KANN damit auch "trösten".


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:45
Comguard2 schrieb:Keine Alternativroute für das Gas möglich?
Blue Stream


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:47
felixkrull schrieb:Die könnten sich so ein Stückchen "Caritas" schon leisten
Schwachsinn.
felixkrull schrieb:Und der jetzt angebotene Preis in all seiner offenen Unverschämtheit ist ja auch nicht als Preisangebot gemeint, sondern eine "Anregung, an den Verhandlungstisch" zurückzukommen^^
Na wenn das nur eine Anregung ist, dann kanns ja gar nicht so unverschämt sein.


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:48
Es muss ja auch nicht immer nur diskutiert werden - Beobachten reicht schon.
Dieser Konflikt beschreibt uns doch wunderbar wie "es" funktioniert:

- totale Macht durch Kapitalismus
- totale Abhängigkeit von Ressourcen
- die "Druckmittel" durch "Politik"
- das Schüren von Konflikten für "andere" Interessen (KIRSTEN_SUX hat eine mögliche Rolle der USA ja bereits erwähnt)

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, dass es nicht "nur" ein Gas-Streit ist.


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:52
ein super beispiel dafür, warum man von brennstoffen loskommen sollte und die entwicklung von erneuerbaren und im eigenen land vorhandenen energiequellen zügig vorantreiben sollte.


melden

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:52
Man sollte erwähnen, dass Deutschland seit den 60gern, als die Pipeline fertiggestellt wurde, kein einziges Mal Probleme mit irgendwelchen Ausfällen hatte. Vielleicht kann man das in Zukunft als Kriterium für die Verlässlichkeit von Russland heranziehen und nicht auf Marionettenregierungen hinweisen, die stets Stress machen und die Weltengemeinschaft auf den großen Nachbar im Osten abrichten.


melden
Anzeige
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir stehlen Gas: Ukraine!

05.01.2009 um 23:55
"Na wenn das nur eine Anregung ist, dann kanns ja gar nicht so unverschämt sein."

Darauf wollte ich hinaus! Die bei Gazprom sind ja nicht doof- statt eines solchen "Angebots" hätten sie dann nämlich gleich sagen können: Ihr kriegt nichts mehr...

Ja genau, Niurick!
Und deshalb wird sich auch keine "schuldige" Seite finden lassen. Die hat nämlich tatsächlich keine der beteiligten Seiten: die liegt, wie du schon andeutest ALLEIN BEIM SYSTEM.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt