Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Feiertag, Feiertage
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 11:00
Immer die DEUTSCHEN od. besser gesagt die Volkländer! Verstehen einfache Situationen im Umgang mit Andersdenkenden nicht. Niemand vebietet euch, das ihr auf euer Land stolz sein dürfts. Das was wir dummen Ausländer wollen ist ein bischen Offenheit von Euch. Gehts mal nach Japan und redet dort mit den Menschen und dann wieder zurùck nach Volkland und redets, ihr werdet den unterschied früh merken ... :)


melden
Anzeige
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 11:24
@goofy
goofy schrieb:@T_K_V

Das was du da schreibst ist nur noch dumm und peinlich.
Was für eine Rhetorisches Totschlagargument gehts nicht besser ?

@md.teach
md.teach schrieb:Immer die DEUTSCHEN od. besser gesagt die Volkländer! Verstehen einfache Situationen im Umgang mit Andersdenkenden nicht. Niemand vebietet euch, das ihr auf euer Land stolz sein dürfts
Was hat das mit dem bewahren der eignen Kultur zu tun ihr tut das doch auch ihr redet in eurer Heimatsprache ihr dürft eure Gepräuche leben (schächten Ramadam und co) ihr dürft alles und doch seit ihr nur unzufrieden warum ?

Wenn ich so vergleiche was ihr Imigranten alles bei uns dürft was bei euch in der Heimat verboten ist, und dann euren unbill sehe das wir unsere gebräuche ausleben kommt mir manchmal die Galle hoch. Wieso sollen wir überall an euch anpassen passt euch doch mal an uns an.

Irgend wann ist auch mal schluss sorry irgendwo hört auch bei mir das verständis auf und das ist ein Punkt.

Wenn Christen denn Platz der mit dem Schwarzenstein mit offnen Kreuz um denn Hals betretten dürfen so könnt ihr von mir aus jeden Feiertag haben vorbei nicht.

Morgenland und Abendland mögen verschieden sein doch die Menschen sind gleich und wenn schon gleich dann überall und nicht nur im Abendland.


melden

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 11:32
Ich als Ausländer bin so froh in Deutschland zu leben und ich kenne sehr viele denen das genauso geht, die einzigen die immer meckern sind die Südländer, das war schon immer so und wird immer so bleiben.

Bestes Beispiel:@md.teach

Er will mehr Offenheit von den Deutschen, wow sollen wir ihm jetzt noch die Schuhe putzen oder was ist los? Deutschland ist ein so tolerantes Land, also wer hier Probleme mit Offenheit hat sollte zurück ins Heimatland. Tut mir Leid aber manchmal fehlen mir da die Worte...

Außerdem @md.teach, was soll man denn merken wenn man in Japan war? Beziehungsweise woher weißt du das, warst du schon mal in Japan?


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 11:44
@T_K_V
Schön und Gut, wir dürfen vieles, aber weil es unser Recht laut Gesetz ist. Die Deutschen Bürger mögen es nicht, aber das ist num mal Gesetz. Verstehst du warum wir unzufrieden sind? - ein einfaches Beispiel: Das Gesetz sagt "Freie Religionausübung" und der Bürger sagt "Ihr habt doch schon genug" (auf was ist der Preis dafür?) ohne zu sehen unter welchen bedingungen ..! Wenn ich z. B. zur Moschee gehen will, dann stehen mir ca. 35 Moscheen zur wahl, hört sich viel an, aber das davon 34 meist Kellerräume sind od. auf Gewerbegebiet od. unter fatalen Umständen sind, davon weiß naklar der D-Bürger nichts, wie den auch, in den Medien werden ja nur die "Schönen" gezeigt, ... das sehe ich als eine Doppelmoral eurerseits. Ihr seit nicht Tolerant aus Freien Stücken sondern es Gesetzlich geregelt ist, ihr redet von Meinungsfreiheit aber gleichzeitig heißt es "Wenn es euch nicht gefällt dann raus!" etc. Verstanden?


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 11:50
@kamilion
Ich bin froh das ich hier leben kann, aber was ist der Preis den ich bei Euch zahlen muss? Was verlangt ihr von einen Ausländer? Ist jeder Ausländer, der sich beschwert das es ihm nicht gefällt automatisch ein Südländer od. ein "Scheiss Ausländer"? Was verstehst du unter Offenheit und wo hört sie bei dir auf?


melden
Jelume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 11:50
md.teach

Was zum Geier erwartest du von Deutschland? Sollen wir hundert riesige Gotteshäuser wie die Faisal-Moschee in Pakistan mit Platz für 74.000 Gläubige bauen?
Es ist nun mal ein christlich geprägtes Land, und wenn wir schon Moscheen anbieten, dann finde ich das persönlich mehr als tolerant. Verzeih mir, aber du scheinst mächtig verwöhnt zu sein. Anders kann ich es nicht sagen.


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 11:52
@md.teach

Soll ich eine Runde mitleid heucheln für dich ?

35 Moscheen und wie viele Kirchen und Kapellen gibts dazwischen ach die Lage ist so schlimm das ihr im Gewerbegebiet und in Kellerräumen sind och gottchen die sorgen möcht ich haben.

Untter denn Bedingungen, na dann macht eine Koransteuer bzw eine Glaubensteuer mit dem Geld könnt ihr dann eine Moschee in bessrer Lage bauen die Christen machen das nicht anders ich seh nicht ein warums die öffendlichkeit Finanzieren soll.

Immer die arme Imigranten schiene fahren und ja nur jammern und selbst nichts ändern man manche sind echt armseelig wieso schaffen es andere wieso du nicht ?

Was erwartest denn noch alles von denn Mitbürgern sollen sie dir die Füsse küssen ihren glauben wegen euren glauben aufgeben dir geld schenken ?

Was bist du Besatzer Eroberer oder Mitbürger ?


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 12:06
@T_K_V
Oje Oje, hab ich dich aber zum Weinen gebracht, ach wie konnte ich scheiss Ausländer nur das einen Deutschen antun? :D :D

Nein, es geht mir nicht um Geld, Geld spielt keine Rolle, sondern die Lage! Vor einem Jahr wollte man in Sendling (glaub ich) eine Moschee (ohne Minarette) in Moderner Art neben einer Kirche baun, alles was schon fertig (also Planung, Finanzierun und Entscheid) aber die Bürger wollten es nicht. Warum?

Ich bin ein Mitbürger, der sein Recht auf Freie Meinungsäusserung gerne zu gebrauch zieht. :)
Ich habe mich schon seit meiner Kindheit hier voll Integriert, d. h. nicht das ich nichts mehr zu sagen hab.

Destotrotz geht mir eure Doppelmoral auf den Sack. :D


melden
zertifiziert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 12:16
md.teach schrieb:Vor einem Jahr wollte man in Sendling (glaub ich) eine Moschee (ohne Minarette) in Moderner Art neben einer Kirche baun, alles was schon fertig (also Planung, Finanzierun und Entscheid) aber die Bürger wollten es nicht. Warum?
Das kann ich dir sagen. Weil eine Moschee in der Nachbarschaft die Lebensqualität der einheimischen Bevölkerung negativ beeinträchtigt. Da draus folgt das die Grundstückspreise und Mieten sinken , was zur Folge hat das sich vermehrt muslimische Migranten ansiedeln , was die üblichen Probleme mit sich bringt. Im Prinzip eine Spirale mit negativen Einflüssen die das Gegenteil von Integration bedeutet.
Und NEIN das ist kein Vorurteil ect. Das ist bei jedem Moscheeneubau zu beobachten. Es gibt nicht EIN Beispiel für eine Wohnfeldverbesserung nach dem eine Moschee gebaut wurde. Und es wurden verdammt viele in den letzten Jahren gebaut.
md.teach schrieb:Ich bin ein Mitbürger, der sein Recht auf Freie Meinungsäusserung gerne zu gebrauch zieht.
Ich auch und deshalb kann ich dir diese Argumente jederzeit mitten ins Gesicht sagen. Auch wenn eine gewisse kriecherische "politcal correctness" mir dieses verbieten will.
Sieht fast so aus als ob die Meinungsfreiheit von Migranten in Deutschland höher bewertet wird als die der Deutschen.


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 12:31
@zertifiziert
Und Warum/Wie beeinträchtigt eine Moschee die Lebensqualität der Einheimischen? Bei uns in meinem Herkunftsland (Bangladesch), im Dorf gibt es eine schöne Weiße Kirche und gleich gegenüber eine mit Mamor gebaute Moschee und dort lebt jeder Friedlich miteinander (auch wenn es laut Medien immer was anderes heißt) ohne auch nur irgend etwas negativ zu beeinträchtigen. Warum wohl?


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 12:47
@md.teach

Hier stehts aber anders :
Bürgerversammlung votiert gegen Moscheebau in Sendling
252 gegen 212 Stimmen / Stadtrat entscheidet am Mittwoch

Bei der Bürgerversammlung im Münchner Stadtteil Sendling ist der Bau einer Moschee am zentral gelegenen Gotzinger Platz am Donnerstagabend mit 252 gegen 212 Stimmen abgelehnt worden. Das Votum der Bürger ist allerdings nicht bindend: Am nächsten Mittwoch wird der Stadtrat in seiner Vollversammlung beschließen, ob er dennoch am Standort Gotzinger Platz festhalten will.

Oberbürgermeister Christian Ude, der die Versammlung persönlich leitete, sagte, er halte nichts von Moscheen am Stadtrand oder in Hinterhöfen. Als positive Beispiele für die Integration in ein Stadtviertel nannte er die Moscheen in Freimann und Pasing. "Ich glaube, dass viele Ängste und Sorgen maßlos übertrieben sind", sagte Ude.

Die evangelische Stadtdekanin Barbara Kittelberger sagte, kulturelle oder religiöse Unterschiede könnten nicht dazu führen, den Dialog zu verweigern. "Zum interreligiösen Dialog gehören Augenhöhe und partnerschaftliches Verhalten", so Kittelberger. Der katholische Weihbischof Engelbert Siebler sagte, dass "in München zwar alle den Dialog fordern, er aber faktisch nicht stattfindet, weil man sich zu wenig kennt". Er forderte eine offene Moschee, die zeige, "welcher Geist in ihr herrscht". Die Muslime sollten sich intensiver am kulturellen Stadtleben beteiligen und ihren Glauben leben - "nicht im Hinterhof, sondern öffentlich."

Am Bauvorhaben des türkisch-islamischen Vereins Sendling, der zur offiziellen türkischen Religionsbehörde Ditib gehört, hatte sich in den letzten Wochen heftiger Streit entzündet. Die Befürchtungen mancher Anwohner reichen vom Verkehrschaos mit Parkplatzmangel über Kritik am Bauplan, der zwei 35 Meter hohe Minarette vorsieht, bis zur Angst vor Überfremdung durch die Anziehungskraft eines großen islamischen Kulturzentrums im Stadtviertel. Die Befürworter erhoffen sich von der neuen Moschee stärkere Integration und ein besseres Miteinander von Christen und Muslimen in Sendling.
^^ was nun und zum weinen bringt mich nur eines die dreistedummheit von Menschen sie glauben sie wären arme missverstandene Imigranten und deswegen immer mehr vordern und niemals verstehen das sie doch schon alles haben was der andere auch hat.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 12:50
@DahamImIslam @goofy @Prometheus

Ohne klare Erkenntnis des Feiertagproblems, und damit der Religionsfrage, wird ein Wiederaufstieg der deutschen Nation nicht mehr gelingen.
Politische Initiativen könnten z.B. eine Zentralstelle für religiöse (Muslime, etc...) Auswanderer in einer europäischen Hauptstadt (Wien, Berlin z.B.) schaffen.

Wenn Deutschland in irgendeiner absehbaren Zeit in außenpolitische Konflikte kommt, so scheint es doch nur selbstverständlich, daß wir in Deutschland in allererster Linie daran denken werden, eine große Abrechnung an den religiösen Brandstiftern zu vollziehen.

Das deutsche Volk hat nicht die geringste Lust, in seinem Bereich unzählige Fremdfeiertage zu dulden, von religiösen Haßpredigern aufgezwungen, die nicht nur ihr Dasein sichern, sondern auch noch Rache üben wollen an Andersgläubigen ! Es könnte der Tag kommen, der uns vor die harte Notwendigkeit stellt , diese religiöse Feiertagsunterwelt genau so auszurotten, wie wir in unserem Ordnungsstaat Verbrecher eben auszurotten pflegen: mit Feuer und Schwert, im übertragenen Sinne. Das Ergebnis wäre das tatsächliche und endgültige Ende der Fremdreligionen in Deutschland, ihre restlose Vernichtung.

An die restlose Bereinigung der Religions- und Feiertagsfrage kann aber erst gedacht werden, wenn es gelingt, das Haßpredigertum entscheidend zu treffen. Die schwarz-gelbe politische und diplomatische Führung muß endgültig die Grundlagen für die europäische Lösung der Haßpredigerreligionen schaffen. Von hier aus wird der Hebel zur Lösung der Weltfeiertagsproblematik angesetzt werden müssen.

Ende dem Fremdfeiern! Kein Feiertag für Andersgläubige ! Ende dem Denken !
Vogel, sing deutsch oder stirb ! *g


melden
Jelume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 12:54
Wenn du ein hohes Tier wärst und du sowas laut gesagt hättest, würde man dich verteufeln ;)


melden
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 13:00
@T_K_V
Ich sagte ja, "Glaub ich" - Frage: Warum wurde sie dann nicht gebaut od. wurde sie schon gebaut? Und warum gabs damals diese ganze Bürgerinitiativen mit den Aufruf "Moscheen versauen das Stadtbild" etc. ?:D


melden
Jelume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 13:08
Also ich bin ganz erhlich: Ich möchte in Deutschland nicht an jeder Ecke eine Moschee haben. Wenn ich diese sehen will, dann fahre zu meiner Familie im Maghreb.

Außerdem ist das auch eine Frage der Kosten. Wollen wir mit Steuergeldern der Wirtschaft auf die Beine helfen, die Ghettoisierung vermeiden und die Bildungschancen verbessern oder wollen wir Moscheen bauen und deren Architektur restaurieren.

Was ist für die Integration wohl hilfreicher?


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 13:12
@md.teach

Bei 35 Meter hohen Minaretten ich bitte dich :D die armen chrishten ihre Kirchtürme wären zu klein da müssn´s dann mit einen Dom nachziehen weißt was das kostet :D

Und nu wie weiter ? noch mehr verallgemeinerungen ?

Fakt ist doch die meißten kommen weil sie glauben das es hier besser ist als im eignen Land, ist es aber nicht jedes Land hat nun mal vor und nachteile.

Deutschland mag ein Sozialstaat sein das hilft aber nicht wenn man überbevölkert uist überall nur Kosten sind und nichts mehr Reformieren kann ohne das sich irgend eine Bevölkerungschicht an gepisst fühlt, aber das ändert nichts daran das Deutschland nunmal Christlich Demokratisch ist hier werden seit dem Mittelalter die Christliche Lehren hochgehalten also trags mit Fassung.

Deutschland ist nun mal Christlich punkt aus es ist kein Staat mit Vielvölker geschichte wie die Türkei, deswegen wirds hier auch keine Muslimenfeiertage geben die gesetzlich festgelegt sind.


melden

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 13:25
md.teach schrieb:Ich bin froh das ich hier leben kann, aber was ist der Preis den ich bei Euch zahlen muss? Was verlangt ihr von einen Ausländer? Ist jeder Ausländer, der sich beschwert das es ihm nicht gefällt automatisch ein Südländer od. ein "Scheiss Ausländer"? Was verstehst du unter Offenheit und wo hört sie bei dir auf?
Nochmal, ich bin auch Ausländer allerdings mit deutschem Pass und ich hatte noch nie so wirklich Probleme aufgrund meiner Herkunft, im Gegenteil ich fühl mich wohl hier und auch die Politik hier wird immer schlechter geredet als sie ist. Offenheit hört bei mir z.B. bei der Feiertagsfrage auf, so einfach ist das. Grund:
T_K_V schrieb:Deutschland ist nun mal Christlich punkt aus es ist kein Staat mit Vielvölker geschichte wie die Türkei, deswegen wirds hier auch keine Muslimenfeiertage geben die gesetzlich festgelegt sind.


melden
Jelume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 13:33
Genau so ist es. Jeder kann seinen Feiertag feiern wie er will. Muslime können von mir aus auf die Straße gehen und dort feiern, was das Zeug hält. Keiner wird sie davon abhalten, aber dazu bedarf es keinen deutschen Feiertages.


melden

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 13:37
goofy schrieb:Das wuerdest du aber nicht machen, denn du bist ja auch nur so einer, der sich und seine Meinung, hinter den Computer versteckt. Genauso gilt das fuer alle anderen hier auch.
Die Einzigen die in England solche Sprueche abliefern wuerden, sind die rassistischen Nazis (BNP). Diese heuchlerische Doppelmoral, ist wahrlich einzigartig in Deutschland.
Ich glaube auch kaum, dass du diese heimliche rassistische Verachtung (fuer dich sind es nur witze) vor einen Tuerken oder Muslimen reissen wuerdest. Dafuer bist du nicht Mann genug.
Sowas kränkt mich, diese persönlichen Beleidigungen müssen doch in ner vernünftigen Diskussion nicht sein oder?
Mach dir mal gedanken drüber, dass am anderen ende auch ein Mensch sitzt!
@goofy


melden
Anzeige
md.teach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muslimischer, jüdischer, (...) Feiertag in Deutschland?

17.10.2009 um 13:43
@kamilion
Ja, ok. Es ist mir auch nicht wichtig, das Feiertage Gesetztlich geregelt werden müssen, aber es nervt mich, wenn ich jedes Jahr 2 Wochen vor Ramadanfest mich an die Schule wenden muss um 1 Tag Frei zu bekommen. Es muss kein Nationaler Feiertag werden. Ich denke, das man da Bangladesch als Beispiel nehmen kann, da hatt jede Religiöse Gruppe an ihren Feiertagen Frei ohne Bürokratie od. Staatlichen Regelungen, man muss es nicht einmal an die Schule vorher melden, ausnahme Arbeitsplatz ... . Ganz einfach!


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt