weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Muslime, Diskriminierung, Kopftuch
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:01
@DahamImIslam

So eindeutig scheinen die Aussagen ja nicht zu sein wenn es verschiedene Schulen der Auslegung gibt


melden
Anzeige

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:03
DahamImIslam schrieb:DER Islam ist im Koran und in authentisch, eindeutig bezeugten Aussagen des Propheten enthalten.
Das ist ja das Problem, dass einige die einen Aussagen für "eindeutig" halten und die anderen die anderen.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:04
Der Kern ist eindeutig, der Rest ist interpretierbar. Und so soll es auch sein ;)


melden
al_islam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:04
@GilbMLRS

was soll das für ein beitrag sein bitte? Was kann der Islam dafür, dass in manchen Vereinen hass gepredigt wird? was kann der Islam dafür, dass in manchen ländern Fahnen brennen? Hat der Islam sie dazu aufgefordert oder was?


Was können die Moslems im Irak dafür, dass es im Irak Schwarzes Gold gibt und der Westen so gierig ist und dafür millionen von Moslems umgebracht hat?

Was kann der Moslem dafür, dass er gläubig ist und sein einziger fehler war, Moslem zu sein?

Was konnte die junge Mutter(Marwa El-Sherbini,getötet vom deutsch-russen) dafür, dass sie eine einfache Muslimin war?

Was kann der Islam dafür, dass irgend sollche hirnrissigen in die Twin Towers reingeflogen sind?

Jeder sollte sich mal an der eigenen Nase anfassen. Du zeigt vll mit deinem Zeige finger auf einen, aber vergiss nicht, vier weiter zeigen auf dich.


Dieser Thread hat keine Hoffnung. Hier wird nur verallgemeinert. Ich persönlich habe das nur getan, weil ihr es nicht sein lässt. Ich weiß das es auch Christen oder Atheisten gibt, die nicht so sind, wie einige User aus diesem Forum


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:05
@DahamImIslam
DahamImIslam schrieb:Der Kern ist eindeutig, der Rest ist interpretierbar. Und so soll es auch sein
Kommt eigentlich darauf an, was man zum "Kern" zählt ;)


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:17
@al_islam
al_islam schrieb:Hier wird nur verallgemeinert
Stimmt, ständig liest man hier "wir", "ihr", "der Westen", "der Islam",...


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:21
Ich schreib's gern noch einmal, ein letztes Mal.

Wenn das hier in einen Islam vs. Nicht-Islam Thread ausartet werden die Störenfriede ohne Verwarnung gesperrt werden. Und nicht bloß für ein paar Tage.

Bleibt beim Thema!
Die nächsten Beiträge die nichts mit der Diskriminerung zu tun haben, werden gelöscht und die User gesperrt!


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:36
Eine Studie vergleicht das Befinden von Muslimen in Europa. Das Ergebnis ist fatal für Deutschland - doch positiv für Berlin.

Terrorabwehr, Kampf der Kulturen, Gesinnungsfragen bei Einbürgerungstests - die Debatten über Muslime in Deutschland haben offenbar ihre Spuren hinterlassen. Erstmals wurde untersucht, wie sich Muslime in elf verschiedenen europäischen Städten fühlen und wo sie sich in der Gesellschaft einordnen. Deutschland kommt in der Studie in einem wesentlichen Punkt am schlechtesten weg: Nur rund ein Viertel der befragten Muslime in Berlin und Hamburg identifizieren sich mit Deutschland - im Gegensatz etwa zu London, wo sich 70 Prozent der Muslime als Briten verstehen, in Leicester sogar 82 Prozent.

Das Gefühl, ein Fremdkörper im eigenen Land zu sein, hängt offenbar damit zusammen, dass laut Studie nur elf Prozent der deutschen Muslime glauben, sie werden von Deutschen ebenfalls als solche betrachtet. Demnach fühlen sich Muslime in allen anderen Ländern stärker angenommen als in der Bundesrepublik .


Zwar identifizieren sich 70 Prozent der hier lebenden Muslime mit ihrer Nachbarschaft und fühlen sich ihr "stark zugehörig", sagt die Ethnologin Nina Mühe von der Europa-Universität in Frankfurt (Oder), die den Berliner Teil der Umfrage erstellt hat. Doch jeder zweite Befragte gab an, wegen seiner Religion oder Herkunft diskriminiert worden zu sein. Die wenigsten fühlen sich als Muslime akzeptiert. Gleichzeitig gäbe es auch positive Tendenzen: Viele Muslime seien politisch und zivilgesellschaftlich engagiert, sagt Mühe, die Konvertitin ist und im Verein Inssan tätig war. Rund 80 Prozent der Wahlberechtigten beteiligen sich demnach an Wahlen.



Quelle: http: //www. tagesspiegel. de/berlin/Muslime-Integration; art270,3012430


Vielleicht gibt es in Deutschland tatsächlich mehr Diskriminierung als in anderen Ländern..


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:55
Bukowski schrieb:Bleibt beim Thema!
Muslime werden in der Öffentlichkeit nicht diskriminiert. Die Behauptung des Threaderstellers ist haltlos und dieser Thread leider überhaupt nicht dazu geeignet, irgendwas klarzustellen.

Dass Muslime irgendwas mit Islam zu tun haben, kann nicht Grund sein, sich in die Haare zu kriegen.

@Bukowski
Willst du das hier nicht lieber beenden? Ist doch eh vorbei...


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:58
ich vergaß.. was hat das mit (subjektiv wahrgenommener) Diskriminierung zu tun? Die aufgeklärten Menschen in Deutschland verlangen -auch als Mittel zur Integration- die kritiche Auseinandersetzung mit hinterfragenswürdigen Glaubensinhalten. Ist diese kritische Auseinandersetzun aber aufgrund der Religionsstruktur an sich schon ein religiöser Verstoß, fühlt man sich schnell diskriminiert obwohl dies gar nicht der Fall ist.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 21:58
@pprubens
pprubens schrieb:Willst du das hier nicht lieber beenden? Ist doch eh vorbei...
Ich setze mal ein bisschen Vertrauen in die Vernunft der User hier und hoffe, dass sich die Diskussion wieder fangen wird. Sollte das nicht der Fall sein, bleibt mir nichts anderes übrig als den Thread zu schließen.


melden
Buzkashi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 22:27
an alle ignorante:

Was waere, wenn die Sikhs und nicht die Muslime, die groesste Minderheit darstellen wuerden? Verhaengt ihr den Maennern auch ein Arbeitsverbot? Nur so nebenbei: DIe Sikhs koennen ihre Turbane aus religioesen Gruenden nicht abnehmen. Ich wette, dass die Sikhs nicht so diskriminiert werden wuerden, wie die Muslime.
Das Problem liegt einfach darin, dass man nicht will, dass die Muslime visible in der Oeffentlichkeit werden. Man versucht das zu verhindern. Gaebe es nur ganz wenige Muslime, dann wuerde man bestimmt eine Ausnahmeregelung fuer die Muslime machen. Alles zwar nur Spekulationen, aber ich kann mir das alles schon vorstellen.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 22:30
Buzkashi schrieb:Ich wette, dass die Sikhs nicht so diskriminiert werden wuerden, wie die Muslime.
Entschuldigung, wenn ich störe. Aber ich hätte wirklich gern mal einige Beweise für deine Behauptung, Muslime würden in der Öffentlichkeit diskriminiert. Darum scheint es hier ja zu gehen und jetzt wäre es mal an der Zeit, Beweise zu liefern @Buzkashi


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 22:33
Du sagst es: Spekulation und zwar von der ganz wilden Sorte. Bevor Moslems sich über eine etwaige Diskriminierung aufregen und Ausnahmeregelungen erwarten, sollten sie lieber bei sich zu hause mal aufräumen. Frag mal den Ahmadinedschad, ob mal mal "ausnahmsweise" eine katholische Kirche in Teheran bauen darf. Du wirst sehen, der kommt aus dem Lachen nicht mehr raus. Oder man geht in kurzen Hosen an einer Moschee vorbei, oder man mach ein Foto von einer Frau, oder man küsst seinen schwulen Freund. DAS ist Diskriminierung und nicht, ob hier ein Muslima ein Kopftuch tragen darf oder nicht, sie macht es ja sowieso.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 22:34
der obere postwar für @Buzkashi


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 22:39
onuba schrieb:DAS ist Diskriminierung und nicht, ob hier ein Muslima ein Kopftuch tragen darf oder nicht, sie macht es ja sowieso.
Aber hier geht es doch um den jungen Cihad, der ein wenig Pech mit einer Ärztin hatte @onuba
Soll ich euch mal sagen wie oft ich schon Pech mit nem Arzt oder Ärztin hatte? Da kann ich aber mit Beweisen behaupten, PPRubens wird "öffentlich" diskriminiert! Aber ich bleibe bescheiden und mache keinen großen Hermann um meine Person. Vielleicht ein Fehler...


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 22:40
Erstaunlich dann allerdings, das in GB Anschläge stattfanden und man mehr über 'HAssprediger' hört als hierzulande.

Kann das nur daran liegen das D nicht in Afghanistan war?


melden
al_islam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 23:34
* 1990: Skinheads verüben einen Brandanschlag auf die türkische Moschee in Herten

* 1991: Brandanschlag auf türkische Moschee im Saarland

* 1994: Jugendliche werfen Scheiben einer türkischen Moschee in Hannover ein

* 1995: Brandanschlag auf eine Moschee in Rothenburg o.d.T; in Essen brennt eine türkische Moschee bis auf die Grundmauern nieder; Brandanschlag auf eine Moschee bei Osnabrück

* 1996: Brandanschlag auf eine fast fertige Moschee in Wiesloch

* 1998: Eingeworfene Scheibe in Fatih-Moschee in Gröpelingen

* 1999: In Stuttgart wird ein Mensch verletzt, nachdem in einer Moschee
Feuer gelegt wurde

* 2000: Rechtsradikale schlagen eine Scheibe in der Alrahman-Moschee in Gera ein, Brandanschlag auf eine Moschee in Eppingen bei Heilbronn, Brandanschlag auf eine Moschee in Uetersen
Quelle:http://www.hagalil.com/archiv/2000/07/islam.htm


melden
Anzeige
al_islam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 23:41
13 Millionen Muslime in Europa sind laut einer EU-Studie in fast allen Lebensbereichen Diskriminierung ausgesetzt. Vor allem in DEUTSCHLAND herrsche ein negatives Bild gegenüber dem Islam.


Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Muslime-EU-Studie;art122,1874343


melden

Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Leider ist auch in diesem Thread, keine vernünftige und Sachliche Diskussion möglich.
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Berufspendler25 Beiträge
Anzeigen ausblenden