weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Muslime, Diskriminierung, Kopftuch

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:07
@onuba
Ahso Du meinst so wie mit dem automatischen informationsaustausch beim Bankgeheimnis. Sind wir alles potenzielle Steuerhinterzieher?
@stahlschlag
Jo wenn das Schule macht, dann kommt halt dort auch ein Burkaverbot. Shit happenz.


melden
Anzeige
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:10
@Sidhe
„gebrauchte Formulierung des "Gutmenschen". „

Das stimmt, der Begriff regt mich auch auf. Bei einigen scheint jeder, der seine Kinder nicht schlägt, oder Krieg nicht so toll findet, ein ideologischer Spinner zu sein.

Es ist einfach so, das ein Mensch mit Gefühl und Verstand, andere Lösungsmöglichkeiten hat, als ein Neandertaler. Darüber regen sich einige hier gerne auf.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:15
@Glünggi
Nö, ich hab nix von Steuern gesagt. Was willst du mir damit sagen? was hat das, was ich geschrieben habe, mit Bankgeheimniss zu tun?
Ich denke, das ist ein an den Haaren herbeigezogenes Gegenargument.

Du findest es also ok, dass man da so kontrolliert wird?


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:27
@onuba

Beides ist ein Eingriff in die Privatsphäre.
Bei beiden Sachen wirst Du mal unter Generealverdacht gestellt.
Bei beiden gehts nach dem Motto: Kontrolle ist besser als Vertrauen.
Das Verbrechen verhindern bevor es ensteht.
Wie Angela Merkel sagte " Es fängt schon beim Parken in der zweiten Reihe an"
Dass man das eine akzeptieren kann und das andere nicht, liegt in der Begründung und dem Rechtsverständnis.

Und nein, ich finds nicht ok.


melden
al_islam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:28
CurtisNewton schrieb:Bei "Euch" ist also niemand so einfach schuldig? Alles hat seine Begrüdnung?

SCHULDIG - Eine Frau wird ausgepeitscht, weil sie ein Bier getrunken hat
SCHULDIG - Eine Frau wird gesteinigt, weil sie vergewaltigt wurde
Ziemlich überflüssig oder Curtis? WO so soll das passiert sein? Und was kann der Islam dafür, wenn es so zurück gebliebene Menschen gibt?


Ich sage ja auch nicht, wenn ein christlich geprägter Mensch einen Kind misshandelt das die Christliche Religion was dafür kann. Es ist der Mensch, der Böse ist, nicht die Religion. Aber vielen fällt es leichter, den Islam zu beflecken, weil sie der Religion über feindlich sind...


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:33
Ich hab mal hier bei Allmy was gelesen, was mir jetzt durch den Anspruch des KZs wieder in den Kopf schoss. Das ist schon Jahre her, als ich das gelesen hab, und soll auch wahr gewesen naja...

also sitzen 5 Türken im Bus und unterhalten sich darüber, dass sie ja jetzt schon 5 Mill. (genaue Zahl weiß ich nicht mehr) sind, und ja jetzt so langsam Deutschland übernehmen können usw. Irgendwann dreht sich dann ne alte Frau um, und meint nur dass es auch mal 5Mill. Juden in Deutschland gab. Darauf waren die Türken dann still gewesen.

Find ich heftig, auch die Andeutung hier mit dem KZ.

Also ich bin auch der Meinung, dass sich die Muslimen hier in Deutschland mehr an unsere Gesetze halten sollen, und nicht immer versuchen sollen ihr Ding durchzuziehen. Wie auch gesagt wurden ist, privat kann jeder seine Religion ausleben, solange halt die Öffentlichkeit damit nicht gestört wird. Natürl. sollte auch im priv. Leben auf die Gesetze geachtet werden, z.b. diese "Ehrenmorde", die zählen mit ins Strafgesetzbuch.

Aber ich wäre auch dagegen, wenn jetzt diese KZs wieder eröffnet werden, und ich denke auch, wenn wirklich die NPD mal wieder an die Macht kommen sollte, weiß jeder von uns gegen wen sich die NPD zuerst wendet. Da denk ich dann auch, Frust hin oder her, aber man sollte dennoch darauf acht geben, dass das 3. Reich nicht nochmal kommt. Lieber ausweisen, oder gesetzl. Sachen verbieten, die gegen unsere Gesetze stoßen, s. das tragen der Burka z.b.

Oder man versucht halt wirklich friedl. miteinander leben zu können, meine muss ja irgendwie klappen, die anderen Ausländer und Religionen schaffen das ja auch ;) Aber halt dennoch schauen, das Deutschland nicht muslimisch wird, oder halt die KZs nicht wieder geöffnet werden.

Was ich eigentl. sagen will, ich hab zwar auch meinen Frust gegen Muslime, aber denke mal man sollte aufpassen, dass der Frust nicht das Fass zum platzten bringt, und es zu spät wird...lieber früher sich mal zusammen setzten und normal darüber reden, wenns klappen sollte(meine man siehts hier Thread, dass es eher nix wird ah naja...) als dass es zu spät ist, und man gar nix mehr ändern kann.


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:35
@al_islam
al_islam schrieb:WO so soll das passiert sein?
http://www.focus.de/panorama/welt/somalia-13-jaehrige-wegen-vergewaltigung-gesteinigt_aid_345227.html
Das ist ein Beispiel von Vielen.
al_islam schrieb:Und was kann der Islam dafür, wenn es so zurück gebliebene Menschen gibt?
Und was kann, z.B. ich dafür, wenn der islam so zurückgebliebene Gesetze hat?
al_islam schrieb:den Islam zu beflecken, weil sie der Religion über feindlich sind...
Diese Religion ist ja auch dem Westen feindlich gesinnt. Wieso muss ich mich als Nicht-Islamist in arabischen Ländern an all diese Unsinnigen Gesetze halten? Was gehts es diese Leute an, ob ich zuhause ein Bier trinke oder nicht? Oder ob ich schwul bin, oder mich grad mal als Transe verkleiden will? Wieso, frage ich mich immer wieder...wieso? Was zum Teufel geht das die an, die an so etwas glauben wollen?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:35
@al_islam:

So überflüssig ist diese Bemerkung nun wieder nicht. So etwas passiert vorzugsweise in islamischen Ländern. Was kann der Islam dafür? Das will ich dir sagen: Der Islam ist nämlich der Grund dafür, dass so etwas wie "auspeitschen" oder "steinigen" passiert. Verstöße gegen die islamische Rechtsordnung nennt man das, auch bekannt unter Sharia...

Aber Nein, islamisches Recht, Sharia hat natürlich überhaupt nichts mit dem Islam zutun... LOL

Wenn ein christlich geprägter Mensch ein Kind misshandelt, dann kann die christliche Religion nichts dafür, weil so etwas in der christlichen Religion eine Sünde ist. Auspeitschen und Steinigen im Islam hingegen ist ein legitimes Mittel, das aus der Religion Islam stammt. Daher sehe ich da schon einen Unterschied.


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:37
@Sidhe
Wie soll ich denn dann Menschen bezeichnen, die mit ihrer "Nettigkeit", "Übertoleranz", "Gutgläubigkeit" und "Frömmigkeit" bar jeder Vernunft und Menschenverstand, bei mir Magenkrämpfe verursachen.

Abgesehen davon lest ihr eigentlich eure Märchenbücher? Da ersäuft euer Gott die gesamte Menschheit bis auf einen Hans(Noa) und seine Familie. Das ist mehrfacher Völkermord! Die Städte Sodom und Gomora werden samt Einwohner von ihm vernichtet, die erstgeborenen Kinder der Ägypter getötet...
Was man für Verbrechen begangen hat spielt auch gar keine Rolle, egal ob Mord, Kindesmißbrauch usw. hauptsache man hat an ihm geglaubt und bischen Reue gezeigt. Für Selbstmordattentate in seinen Namen solls sogar ne Menge Jungfrauen zur verfügen geben usw. usf.
Dann wünsch ich euch schon mal viel Spass dort.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:38
@Fabiano
Fabiano schrieb:Aber Nein, islamisches Recht, Sharia hat natürlich überhaupt nichts mit dem Islam zutun... LOL
Zur Not hat halt auch der ganze Islam manchmal nichts mit dem Islam zu tun.

@al_islam
al_islam schrieb:Aber vielen fällt es leichter, den Islam zu beflecken, weil sie der Religion über feindlich sind...
Verallgemeinere mal bitte nicht so denn immerhin hat man hier doch schon gelernt dass es DEN Islam gar nicht gibt


melden

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:39
Es ist Zeit mal diesen Herrn zu Wort kommen zu lassen:


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:45
Wisst ihr, was echte Diskriminierung von Muslimen ist?

Wenn eine muslimische Familie eine Wohnung sucht und der Vermieter sagt: Nein, ich vermiete nicht an Muslime...

Oder wenn ein Muslim eine Arbeit sucht und der Arbeitgeber sagt diesem: Ich vergebe keine Arbeit an Muslime...

DASS ist Diskriminierung !


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:48
Diskrininierend ist ebenso wenn Männer von ihren Frauen verlangen nach nislamischen Regeln zu leben


melden
al_islam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:52
patty schrieb:also sitzen 5 Türken im Bus und unterhalten sich darüber, dass sie ja jetzt schon 5 Mill. (genaue Zahl weiß ich nicht mehr) sind, und ja jetzt so langsam Deutschland übernehmen können usw. Irgendwann dreht sich dann ne alte Frau um, und meint nur dass es auch mal 5Mill. Juden in Deutschland gab. Darauf waren die Türken dann still gewesen.
1. Sind es 2,5- 3,2 Millionen Türken und
2. ist die Alte Dame genau so dumm gewesen, wie auch die angeblichen 5 Türken. Deutschland und übernehmen, wie sowas nur ernst genommen werden kann frage ich mich. Echt unglaublig
patty schrieb:z.b. diese "Ehrenmorde", die zählen mit ins Strafgesetzbuch.
wirklich?

und wie heißt dieser Ehrenmord, wenn es mal ein deutscher macht? Familientragödie ?

Hat nichts mit dem Islam zu tun, der Islam legt sehr viel Wert auf die Familie. Sollche Morde gibt esd in jeder Gesellschaft !
patty schrieb:Aber halt dennoch schauen, das Deutschland nicht muslimisch wird, oder halt die KZs nicht wieder geöffnet werden.
Deutschland kann nicht Muslimisch werden? Wie soll das gehen? Deutschland ist Laizistisch. Aber, wenn du meinst, weil Deutsche in den Islam rüber konventieren, lass es doch jedermans eigene Entscheidung sein.
patty schrieb:Was ich eigentl. sagen will, ich hab zwar auch meinen Frust gegen Muslime, aber denke mal man sollte aufpassen, dass der Frust nicht das Fass zum platzten bringt, und es zu spät wird
Warum hast du frust gegen Muslime? Was haben sie dir getan ? Wie kann nur ein Mensch so ticken frage ich mich?
patty schrieb:als dass es zu spät ist, und man gar nix mehr ändern kann.
und dein mann meint das die KZs schon vorbereitet sind oder was?


melden
al_islam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:56
@Valentini
@Fabiano
@onuba

Die Scharia steht nicht wortwörtlich im Koran. Diese haben die Menschen als Gesetz gemacht und richten sich danach.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 17:59
@al_islam:

Das ist richtig, aber die Sharia ist eindeutig aus dem Islam entstanden. Und ist islamisches Recht in islamischen Staaten. Und insofern haben die oben genannten Vorfälle, die ja keine Einzelfälle sind sehr wohl etwas mit dem Islam zutun.


melden
Owais
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 18:00
Die Diskussionen um den Islam werden immer skurriler


Die mittlerweile neurotischen Zustände bei den Konflikten, die die Alteuropäer mit den islamischen Zuzüglern haben, sind aus den täglichen Nachrichten zu entnehmen. Dieser Trend hat sogar bewirkt, dass eine Ärztin die Behandlung eines Jugendlichen verweigert hatte (ShortNews berichtete).

Beunruhigend ist es, dass dieser Trend auch das Justizministerium erreicht hat. So werden "Skandalurteile" bekannt, bei denen die Staatsanwälte bewusst falsche Anklagen erheben, um eine höhere Strafe zu fordern. Zudem bekommt der Staat immer mehr Macht zur Aufrechterhaltung "der europäischen Lebensart".

Ein typisches Beispiel dafür ist die Überlegung eines Burka-Verbots in Frankreich. Die Tageszeitung "Liberation" schreibt dazu: "Den Paranoikern der französischen Identität zufolge sollen jetzt Frauen, die eher Opfer sind als Täter, in der Öffentlichkeit angehalten werden und einen Strafzettel bekommen".

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=814193


melden
al_islam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 18:00
@Valentini
Valentini schrieb:Verallgemeinere mal bitte nicht so denn immerhin hat man hier doch schon gelernt dass es DEN Islam gar nicht gibt
achso ok, dich gibt es wahrscheinlich auch nicht.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 18:01
@al_islam
al_islam schrieb:und wie heißt dieser Ehrenmord, wenn es mal ein deutscher macht? Familientragödie ?
Mir ist kein Fall bekannt, dass ein Sohn nach einer "Familientagung" im Auftrage des Oberhauptes die Tochter tötet weil sie sich z.B. zu westlich kleidet oder sich erdreistet einen Freund zu haben


melden
Anzeige

Diskriminierung von Muslime in der Öffentlichkeit

07.02.2010 um 18:02
@al_islam
al_islam schrieb:Diese haben die Menschen als Gesetz gemacht und richten sich danach.
Was du nicht sagst!
Nur dumm, dass es diese Gesetze nur in islamischen Staaten gibt. Ist daran auch der Westen schuld?
Un überhaupt liest und beantwortest nur das, was dir grad passt. Egal.

Hier mal ein Auszug der Hinweise vom Auswärtigen Amt zu Reisen in den Iran:

Alkoholgenuss ist untersagt. Frauen müssen die islamischen Bekleidungsvorschriften einhalten (Kopftuch, Mantel, keine Sandalen), vermehrte Straßenkontrollen werden durchgeführt. Männer sollten keine kurzen Hosen tragen. An religiösen Orten (Moscheen etc.) sollte außerdem langärmelige Oberbekleidung getragen werden. Die für das Verhältnis zwischen Mann und Frau geltenden Gesetze und Regeln sind unbedingt zu beachten. Kontakte zwischen Nichtverheirateten können geahndet werden (siehe auch Einreisebestimmungen).

Insbesondere bei Übernachtungen bei iranischen Einzelpersonen oder Familien, deren Anschriften nicht bei Visabeantragung oder Einreise angegeben wurden, muss mit Passentzug und Gerichtsverfahren, beim Umgang mit iranischen Frauen oder Männern in der Öffentlichkeit mit Polizeikontrollen gerechnet werden.

Sexuelle Beziehungen sind nur in der Ehe erlaubt. Homosexuelle Handlungen sind strafbar. Nach iranischem Verständnis unzüchtiges Verhalten wird streng geahndet; teilweise ist es mit der Todesstrafe bedroht.

Fotografieren öffentlicher Einrichtungen oder Fahrzeugen ist verboten und kann als Straftatbestand der Spionage gewertet und mit entsprechend langen Freiheitsstrafen belegt werden. Das Fotografierverbot gilt auch für Botschaftsgebäude. Beim Fotografieren von Menschen ist größte Zurückhaltung erforderlich.

Besonders für Individualreisende besteht das Risiko, durch auffälliges Verhalten oder Gebrauch von technisch höher entwickeltem Gerät, wie GPS-Geräten, unter Spionageverdacht zu geraten. In diesem Zusammenhang wird bei Aufenthalten in der Nähe von Sicherheitsobjekten besondere Zurückhaltung empfohlen. Schon der bloße Aufenthalt in der Nähe von Militär- oder Atomanlagen kann bereits zu schwerwiegenden Missverständnissen bis hin zu Spionagevorwürfen führen. Aufenthalte in unmittelbarer Nähe von Standorten von Atomanlagen in Busher, Natanz, Qom sowie den entsprechenden Objekten in der Umgebung von Arak und Isfahan sind dementsprechend zu meiden.

Verstöße gegen das Artenschutzabkommen werden vom Umweltministerium streng verfolgt und können mit Haftstrafen bis zu 3 Jahren belegt werden. Vor der Ausfuhr von Tieren jedweder Art wird gewarnt.

Handlungen, die nach westlichem Rechtsverständnis strafbar sind, werden auch in Iran gerichtlich geahndet. Die verhängten Strafen sind häufig sehr schwer und mit westlichem Rechtsverständnis oft nicht vereinbar. Rauschgiftdelikte werden streng bestraft.


Das alles ist nicht Diskriminierend?


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden