Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

98 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Nasa, Space-shuttle ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

15.01.2011 um 10:51
Jetzt steht der Termin fest...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,739520,00.html (Archiv-Version vom 15.01.2011)
Nach zahlreichen technischen Pannen mit dem Space Shuttle "Discovery" hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa nun neue Starttermine für ihre Flotte festgelegt. Demnach soll die "Discovery" am 24. Februar um 16.50 Uhr Ortszeit vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ins All abheben. Der darauffolgende Flug der "Endeavour" - ebenfalls zur Internationalen Raumstation ISS - ist jetzt für den 19. April vorgesehen.
Danch wars das mit den Shuttleflügen - eine Ära geht zu Ende.

Unvergessen die Triumphe, aber auch die Katastrophen.

Die Explosion der Challanger, das Verglühen der Columbia haben deutlich gemacht, wie hoch das Risiko noch immer ist.

Aber ohne Shuttle wären zum Beispiel Hubble mit seinen atemberaubenden Bildern nicht möglich gewesen. Ob die ISS ohne die Shuttles möglich gewesen wäre, wage ich zu bezweifeln.

Was die Zukunft bringen wird, ist fraglich.
Bis auf weiteres wird die Versorgung der ISS über die russischen Raketen stattfinden.
Nach bisheriger Planung wollte die Nasa aber in einigen Jahren wieder eigene Technik an den Start bringen.

Nun scheint klar: Die neue Generation von US-Trägerraketen dürfte sich weiter verzögern. Der für 2016 anvisierte Erstflug erscheine angesichts der Budgetzwänge "nicht machbar", heißt es in einem Nasa-Bericht an den US-Kongress. Die Umsetzung der bislang vorliegenden Entwürfe für neue Modelle sei "angesichts unserer derzeitigen Haushaltlage nicht bezahlbar".
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,739429,00.html (Archiv-Version vom 16.01.2011)

Jetzt frage ich mich, wie die NASA den Hubble-Nachfolger, das James-Webb-Telescope" ins All bringen wollen.


2x zitiertmelden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

15.01.2011 um 11:13
Zitat von bobo schrieb:Bis auf weiteres wird die Versorgung der ISS über die russischen Raketen stattfinden.
na, nicht nur, gibt auch andere systeme... aber das russische ist das billigste, also wird es wohl das meist genutzte


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

29.05.2011 um 23:15
Die vorraussichtlich letzte Mission eines Space Shuttle wird die STS-135 mit Start Anfang Juli 2011 sein .

Wikipedia: STS-135

http://www.nasa.gov/mission_pages/shuttle/shuttlemissions/sts135/index.html


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

29.05.2011 um 23:19
Zitat von bobo schrieb am 15.01.2011:Jetzt frage ich mich, wie die NASA den Hubble-Nachfolger, das James-Webb-Telescope" ins All bringen wollen
Nach derzeitiger Planung mit Hilfe einer Ariane 5 .


1x zitiertmelden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

30.05.2011 um 00:01
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Nach derzeitiger Planung mit Hilfe einer Ariane 5 .
Das die amerikaner aus der sehr teuren und wenig Nutzen bringenden bemannten Raumfahrt aussteigen leuchtet mir ja noch ein,
aber das sie im bereich der Trägerraketen nun auch schon auf europäische Technik angewiesen sind hätte ich nicht gedacht.


1x zitiertmelden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

30.05.2011 um 00:27
aber das sie im bereich der Trägerraketen nun auch schon auf europäische Technik angewiesen sind hätte ich nicht gedacht.
t
Liegt wohl eher daran , das die ESA am JWST Projekt mitbeteiligt ist . Genaugenommen mit 0,3 Millarden Dollar , die dann auch den Start der Ariane beinhalten . Desweiteren stammen wohl einige Bauteile (u.a. ein Spektrograph ) von Astrium .

@f4tm4n


1x zitiertmelden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

30.05.2011 um 08:44
Zitat von f4tm4nf4tm4n schrieb:Das die amerikaner aus der sehr teuren und wenig Nutzen bringenden bemannten Raumfahrt aussteigen leuchtet mir ja noch ein,
aber das sie im bereich der Trägerraketen nun auch schon auf europäische Technik angewiesen sind hätte ich nicht gedacht.
Die Amis haben viel Geld in den Space Shuttle investiert. Dieses System war/ist ziemlich teuer und so blieb kaum Geld für irgendwas anderes übrig (zum Beispiel zur Entwicklung eines Nachfolgesystems). Interessanterweise gab es schon während der Planungsphase des Space Shuttles Kritiker, die das System für überteuert und zu wenig leistungsfähig hielten. Die NASA hielt aber trotzdem am Prestigeobjekt Space Shuttle fest.

Die Russen haben mit dem Buran und der Energia mit einem Jahrzehnt Verspätung ebenfalls ein Shuttle und eine leistungsfähige Trägerrakete gebaut. Wegen chronischem Geldmangel der Russen flog Buran dann aber nur einmal (allerdings unbemannt, Buran wurde dabei vom Computer gesteuert).

Wie auch immer, die Amis müssen jetzt bei bemannten Missionen wohl für eine Weile bei den Russen mitfliegen.

Emodul


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

30.05.2011 um 09:11
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Liegt wohl eher daran , das die ESA am JWST Projekt mitbeteiligt ist .
Ok .. einleuchtend.
Aber bei den lukrativen Satelitenstarts mußten die Amerikaner doch ihre führende Rolle an die ESA abtreten.


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

31.05.2011 um 00:14
Bringt eben nichts mehr, da man sich auch nicht mehr beweisen muss. Es braucht aber nur ein neuer kalter Krieg kommen, schon gehts da weiter. Menschen machen eben immer noch die besten Erfindungen, wenn es darum geht anderen zu schaden oder ihm voraus zu sein.


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

19.06.2011 um 12:09
habe mir einfach den NASA Thread rausgepickst, mit dem letzten aktuellen Eintrag:

So sieht also eine Notfallübgung der NASA aus:

https://www.youtube.com/watch?v=x1c8PxcmtoE


MFG


xpq101

:alien:


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

19.06.2011 um 13:29
das sieht schon so aus, dass der mensch keine lust mehr hat die erde zu verlassen. am geld und mitteln liegts wohl nicht, eher an den umständen. wenn man auf dem mond etwas entdecken würde, was ein land auf der erde für immer zur supermacht machen würde, dann gebe es einen neuen bemannten raumfahrtwettlauf. das ist wie unrentabler bergbau. erst wenn auf der erde selbst nichts mehr zu holen ist, werden sich die länder wo anders umschauen müssen. aber die erde ist noch gross genug, dass auf absehbarer zeit die bemannte raumfahrt eher eingestellt wird, als ausgebaut wird.


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

19.06.2011 um 13:32
... sieht für mich eher so aus als ob die USA derzeit andere Probleme haben, als in den Weltraum zu fliegen. Schon ein wenig besorgniserregend finde ich. Genauso fing das finstere Mittelalter an. Als erstes wurde die Wissenschaft kanalisiert. :(

Gruß greenkeeper


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

19.06.2011 um 14:14
Die Shuttles waren hoffnungslos veraltet, das Geld für ein Nachfolgeprogramm fehlte dank Bush jnr. Heiligen Kreuzzug.

Die Suppe dürfen sie jetzt auslöffeln, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

Die NASA wird ihren Einfluss als führende Weltraumorganisation verlieren, und private kommerzielle Anbieter werden sich um das Machtvakuum reissen.


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

19.06.2011 um 16:18
Die Shuttles waren nicht veraltet, sie waren nie das als was sie geplant wurden. Sie waren zu teuer, und es stellten sich nicht der Transportbedarf für sie ein.

Bemannte Raumfahrt ist extrem teuer und ihr Wissensgewinn ist eher gering, zumal sie sehr viel Butget von unbemannten Projekten verschlang.

Privatisierung klingt zwar nach neuen Aufschwung, nur fehlt es defacto einfach an einem Markt.

Bleibt abzuwarten ob Weltraumtourismus funktioniert, wobei Suborbitalflüge wenig nutzen für die Weltraumfahrt an sich haben.

Was Kommerz wie Sattelitenstarts angeht so werden Privatfirmen da nicht mithalten können, der Markt ist abgedeckt und es ist zu bezweiflen das Privatnabieter Trägersysteme und Starts bei gleicher Qualität wie NASA/ESA anbieten können.

bisherige Projekte wie Space X scheinen zwar große Worte aber keine sinnvollen Konzepte zu bieten.


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

08.07.2011 um 13:44
Ab 16.45 Uhr überträgt Phoenix "Vor Ort - Letzter Start des Space Shuttles 'Atlantis'".

Damit endet eine 30jährige Ära, die Zeit der Planungen, Forschungen und des Baus gar nicht mal mitgerechnet. Eine Ära, die ich seit meiner Kindheit mitverfolgte. Ich war 8 Jahre alt als die ersten Shuttles starteten. Bei der 'Challenger'-Katastrophe am 28. Januar 1986 war ich 14. Der Traum vom Astronaut werden explodierte sicher nicht nur in meinen Gedanken. Da wurde mir erst bewusst, wie gefährlich dieses Abenteuer sein kann. Dennoch ließ meine Faszination für das unendliche Weltall nie nach...


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

08.07.2011 um 17:40
http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/ustream.html

HD-Stream der NASA

Eine Ära geht zu Ende!
Sicher die Shuttles waren die ganze Zeit unrentabel. Das angepeilte Ziel von 200$ / Tonne Zuladung wurde nie auch nur ansatzweise erreicht.
Trotzdem waren die Shuttleflüge ein Meilenstein zur Erforschung und Eroberung des Weltalls.

Wie @SallySpectra bereits schrieb, auch für mich waren die Shuttles ein Teil meiner Jugend.
Ich war 7 als die Challanger explodiert ist und ich war 24 als die Columbia in der Atmosphäre verglüht ist. Aber so tragisch die Katastrophen des Shuttle-Programm sind, die Erfolge werden ebenso im Gedächtnis verbleiben. Die Operation an Hubbles Auge werde ich nie vergessen, ohne das Shuttle hätte Hubble nie diese wunderschönen und interessanten Bilder liefern können.

Der letzte Start von Atlantis war ein Bilderbuchstart!


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

08.07.2011 um 18:02
@bo

Das ist wie für unsere Eltern die Apollo-Missionen und die Mondlandung(en). (Bitte jetzt keine Diskussionen, ob diese tatsächlich stattfanden :D) Einfach unvergesslich...

Bin mal gespannt, wie es jetzt bei den Amis mit der NASA und vorallem mit privaten, kommerziellen Projekten weitergeht...


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

09.07.2011 um 23:58
@SallySpectra

So wie ich das verstanden habe, will sicher die NASA eher mit der Erforschung des Alls beschäftigen, die Raumfahrt an sich spielt da kein großes Thema mehr.

Mich würde interessieren, was jetzt mit der ISS passieren soll, die Versorgung wird ja von den Russen mit den Sojus-Kapseln bzw. den Europäern mit den ATV-Transporteren übernommen, aber die richtig großen Gegenstände können nun nicht mehr nach oben gebracht bzw. wieder auf die Erde geholt werden. Für solche Aufgaben war das Shuttle ja perfekt geeignet...

Hier noch eine interessante Website bzw. Information.
See the position of the shuttle, the International Space Station and the Hubble Space Telescope as they orbit the Earth.
http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-13877321


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

10.07.2011 um 00:10
knallen da nicht die sektkorken in moskau? russland die einzige macht der welt, die noch die bemannte raumfahrt betreiben... die könnten jetzt das gesamte sonnensystem für sich beanspruchen :) ein stalin würde da jetzt beherzt zu greifen...


melden

NASA stellt Space-Shuttle Programm ein

10.07.2011 um 14:32
@seven_of_nine

Der Kalte Krieg ist in der Raumfahrt schon lange vorbei. Außerdem gibt es jetzt noch die Europäer, Japaner und die Chinesen kommen auch bald...


@bo

Sie wollten das Shuttle-Programm ja schon früher einstellen. Aber sie machten so lange weiter, bis wirklich alles Große auf der ISS oben war. Die Russen und Europäer bringen jetzt praktisch nur noch ab und an einen Korb mit Kuchen und Wein vorbei. ;)


2x zitiertmelden