Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie glaubwürdig ist die Politik?

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 17:31
@tingplatz

Privatschulen fördern sicher nicht die soziale Gleichentwicklung, aber es wäre schon viel erreicht wenn man das Schulsystem das vom Mehrheit des Volkes genutzt wird reformiert.


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 17:39
@Lightstorm
Du willst sicher beste Voraussetzungen und das Volk will das auch so. Wie das gestaltet wird, soll das Volk wie in Hamburg entscheiden. Und dann können die Politiker von mir aus tun und lassen was sie wollen.


melden
SunLover75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 18:34
die politik besonders die beiden volkspartein sind auf besten weg sich selbst aufzulösen
und das geht schneller als ich es mir jemals ausmalen konnte
ich bin seid fast 15 jahren einer der beiden volkspartein treu geblieben aber die
letzten 2 jahre haben mich ziemlich stark zweifeln lassen das sie in den letzten 10jahren den richtigen weg eingeschlagen haben und ich bin mir nicht mehr sicher ob ich mich noch von der partei vertreten fühle
außerdem kotzt mich der werteverfall der gesellschaft tierisch an!!!!!
ich könnte 1000. beispiele nennen
immer mehr arme menschen(flaschensammler und müllsucher),hartz4 empfänger,leiharbeit und arbeit wovon man keine familie mehr ernähren kann
das ist echt eine schande
keiner der partein nimmt das ruder in die hand
der demografische wandel ist ein produkt der falschen politik und hausgemacht
wir leben in einem der beliebtesten länder der welt(BRD) und machen überhaupt nix daraus
für mich war und ist die BRD die schönste Demokratie der Erde aber ich habe angst das wir das alles aufs spiel setzen mit solcher unglaubwürdiger Politik
ich würde mich freuen wenn sich bald mal eine glaubwürdige partei bilden würde die alle anderen partein an die wand fährt
aber bitte keine rechtspopulistische partein wie in Holland oder so
aber die gefahr wird auch in deutschland zunehmen dank der aktuellen politik

Benedikt bless Germany- thats your reason


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 20:30
SunLover75 schrieb:immer mehr arme menschen(flaschensammler und müllsucher),hartz4 empfänger,leiharbeit und arbeit wovon man keine familie mehr ernähren kann
das ist echt eine schande
Tia das liegt daran, dass wir in Deutschland immer wieder Verbindlichkeiten für Nichtdeutsche in der ganzen Welt aufkommen. Und das ist die Quittung dafür...

http://www.miprox.de/Schuldenuhr.html


Und solange die Schuldenuhr nicht rückwärts läuft, darfst du weiter Angst um Deutschland haben. Also je mehr Schulden, umso mehr Angst, umso mehr Menschen in Armut.


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 20:47
@tingplatz
tingplatz schrieb:Tia das liegt daran, dass wir in Deutschland immer wieder Verbindlichkeiten für Nichtdeutsche in der ganzen Welt aufkommen. Und das ist die Quittung dafür...
Die Nichtdeutschen sind schuld an den Schulden in Deutschland.
Da brat mir doch einer einen Storch.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 21:28
@Merlina

Nein nicht die Nichtdeutschen, sondern unsere Politiker, die unser Steuergeld mit der Gießkanne über die Welt verteilen.


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 21:29
@tingplatz

Kein Solidaritätsgefühl für andere Länder?


melden
fisherman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:11
Merlina schrieb:Kein Solidaritätsgefühl für andere Länder?
Naja, es wäre schon besser gewesen man hätte Griechenland über den Jordan geschickt und auch die, die danach sicher gefolgt wären anstatt mit unglaublichen Milliardenbeträgen die Löcher zu stopfen welche Griechenland allen vorenthalten hat. Immerhin finanzieren Staaten wie Deutschland oder Frankreich mit diesen "Spenden" unter anderem den ca 700 Euro Mindestlohn der Griechen. Unser Mindestlohn in Deutschland ist laut Westerwelle ja der Hartz 4 Satz, also ca 350 Euro, das ist eben die Quittung für diese spätrömische Dekadenz der Deutschen. ^^


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:18
@tingplatz
tingplatz schrieb:Steuergeld mit der Gießkanne über die Welt verteilen.
Wäre wirklich mal interessant zu erfahren wieviel Prozent der Steuergelder einfach so im Nirvana verschwinden ohne dass dem gemeinen Bürger irgendetwas darüber mitgeteilt wird.Was passiert mit dem ganzen Geld? Kann mir niemand erzählen dass da kein Plus im Staats-Sack is..Lustiges Rätselraten ohne Antwort...Man soll lieber sparen und gleichzeitig Geld ausgeben, Überstunden machen während andere gar keinen job mehr kriegen,sich als Arbeitsloser wertlos und als Arbeitnehmer überfordert fühlen. Das deutsche Wintermärchen


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:23
tingplatz schrieb:sondern unsere Politiker, die unser Steuergeld mit der Gießkanne über die Welt verteilen.
Selbstverständlich über die Welt verteilen ! Gegen wen sollen denn u.a. unsere deutschen Zockerbanken sonst zocken ?
Oder dachtest Du, dass wir Geld nach Griechenland geben, um den Griechen zu helfen ?
Wenn Griechenland pleite ist, kann man nicht mehr gegen Griechenland wetten.
Merlina schrieb:Kein Solidaritätsgefühl für andere Länder?
Das ist das nächste,
nachdem man die Zockerei abgeschafft oder wenigstens eingedämmt hat.

Ein schier aussichtsloses Unterfangen.
Die Politik gibt sich machtlos.


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:26
@fisherman

Naja, es wäre schon besser gewesen man hätte Griechenland über den Jordan geschickt
Dann hätte sich die Politik mit den Bankern angelegt.


melden
fisherman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:31
@eckhart

Auf jeden Fall hätte man das besser verkaufen können als den Deutschen zu erzählen, daß sie auch für 400 Euro im Monat gefälligst zu arbeiten haben wenn die Griechen dafür gleichzeitig ihre tariflich festgeschriebenen 739.57 € Mindestlohn 14 mal im Jahr behalten können. Da ist Ihr Ostergeld, Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld mit eingerechnet. Aber ich glaube das wurde sowieso in den Medien eher totgeschwiegen. :D


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:37
Das Problem ist, die Politik muss nicht mehr glaubwürdig sein, weil sie dem Souverän im Staat real nicht verpflichtet ist. Die Parteien untereinander unterscheiden sich nur in Nuancen voneinander und dem Einheitsblock der politisch Korrekten sind in jedem Fall die meisten Stimmen sicher, das ist bekannt. Wenn man weiß, wie man die Wählerschicht ruhig stimmt, vor allem die deutsche, dann ist es egal, ob Wahlversprechen eingehalten werden oder nicht.


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:42
Mindestlohn, Lebensarbeitszeit usw. usw.
Jede Ablenkung kommt recht !
@fisherman
Es muss nur um jeden Steuerzahlergeld-Preis vermieden werden, dass irgend ein EU-Land pleite geht und Banken Verluste machen.
Die Banken und nicht die Bürger sind systemrelevant !

Nur um abzusichern, dass das befolgt wird, werden überhaupt Politiker benötigt.
Der Job des Politikers ist das kreieren von Sündenböcken !


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

04.09.2010 um 22:46
Politik und Glaubwürdig??

Passt zusammen wie Feuer und Wasser!

Menschen die behaupten, dass Politik und Glaubwürdigkeit zusammen gehört, wächst wahrscheinlich sofort eine Holznase wie dem Pinocchio.

Diesen Wahnsinn den die Politik auf Völker ausübt, kann nur ein blinder und tauber Mensch übersehn!

Zur heutigen Zeit hat anscheindend kein Politiker mehr wirklich das Fach Politik und Ethik studiert,
ich tippe eher auf "Massenmanipulation", "Wie werd ich schnellstens zum Millionär" oder macht ein Diplom im Fach "Danke Fussvolk, mir gehts gut!"


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

05.09.2010 um 10:04
Merlina schrieb:Kein Solidaritätsgefühl für andere Länder?
Für mich zählt, dass Solidarität keine neuen Schulden schafft. Das kommt zuerst. Aber vielleicht kommt vor dem melken der Kuh irgendwann gleich das schlachten, dann haben die politischen "Weltwohltäter" ausgespielt, weil der Staat dann selbst bankrott ist. In Deutschland werden Rettungspakete fürs Ausland geschnürt und zeitgleich Sparpakete fürs eigene Volk. Das sollte sich jeder vor Augen führen, warum es immer leerer in den privaten Geldbörsen wird.

Und was machen unsere Politiker: Die faseln was von alternativlosen Handlungszwängen. Doch es gibt gerade in diesen Fällen immer Alternativen und ganz besonders solche, die nicht zu lasten deutscher Steuerzahler gehen. Nur dazu sind die deutschen "Beliebigkeitspolitiker" zu feige, weil sie glauben ihre eigen Politkarriere damit zu verspielen. Das alles wirkt wie im alten DDR Politbüro, wo es keiner mit Generalsekretär Honecker verscherzen wollte, also ihm immer nach dem Mund redet. Mutti Merkel ins Wort fallen, wie kann man nur???

@melgon
das hast du sehr gut auf den Punkt gebracht.

@eckhart
Normal müsstest ja du gegen den Euro sein, der das Bankerzocken erheblich erleichtert hat. Ansonsten hab ich deinen Sarkasmus verstanden. Ich würde z.B. sofort alle Landesbanken schließen, sie sind überflüssig. Danach mit der Axt den Bankenwald lichten, wo unseriöse Zockerei Volksvermögen in den Orbit bläst.


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

05.09.2010 um 10:55
@tingplatz
tingplatz schrieb:Normal müsstest ja du gegen den Euro sein, der das Bankerzocken erheblich erleichtert hat.
Nein, ich bin gegen die Tat, nicht gegen das Werkzeug, mit dem sie verübt wurde und für den Täter habe ich Verständnis, da ich mit allem Menschen eins bin.
Und die Opfer liegen mir am Herzen !

Ich zitiere mich selbst:

"In der marktwirtschaftlich/kapitalistischen Hochburg des Kapitalismus, England, wurde das Ideal des 3 - 6 - 3 Bankers geprägt !
Der 3 - 6 - 3 Banker nimmt Geld von Sparern und Anlegern entgegen
und gibt ihnen dafür 3 % Zinsen.
Der 3 - 6 - 3 Banker verleiht Geld und nimmt dafür 6 % Zinsen.
Der 3 - 6 - 3 Banker ist nachmittags 3 Uhr auf dem Golfplatz.

http://www.investopedia.com/terms/1/3_6_3_rule.asp

Das könnte so bis in alle Ewigkeiten funktionieren !
Das ist langweilig !
Der Banker hieß deshalb Bankbeamter.
Auch in Deutschland !

Was haben wir heute ?
Nehmen wir die Stadtsparkasse Köln , rund 500 Kilometer von mir entfernt:

Die Sparkasse leiht über die Finanzagentur GmbH an den internationalen Märkten für 2 % Zinsen
Geld. Sie nimmt auch Geld von Sparern und Anlegern entgegen und zahlt ihnen dafür noch viel weniger Zinsen.
Andererseits verleiht sie Geld und verlangt dafür bis zu 18,5 % Schuld-Zinsen.
Zur Erinnerung:
Aus 3 % Guthabenzinsen wurden 0,5 bis 2 % Guthabenzinsen.
Aus 6 % Schuldzinsen wurden bis zu 18,5 % Schuldzinsen.

Ackermann und Konsorten erklärten 3 - 6 - 3 sei ihnen zu langweilig.
Ziel sind 25 % Eigenkapitalrendite !

Marktwirtschaft verträgt aber nur 3 - 6 - 3 !

Dank Computern und Internet kann heute jede Hausfrau traden.

Vorausgesetzt, man kann sich Geld billig leihen (müsste in Deutschland auf Grund fast fehlender
Inflation leicht möglich sein !), legt man das Geld in einem Land mit hoher Inflation (Griechenland, Island usw.) an und kassiert dort die hohen Zinsen.
Nur was wollen 300000 Isländer mit Milliarden angelegter Gelder ?
Ebenso geht es den Griechen !
Pleite gehen ! Denn sie können nichts mehr verkaufen !

Professionelle Trader betreiben Sekundentrading mit Währungsunterschieden.
Etwas langsamer traden kann mit entsprechender Software jede Hausfrau !

Doch wie kommt die Deutsche Hausfrau an billiges Geld ?
Das Eigene nehmen ? Dann ist es bei einer Pleite weg !

Das kann aber die Bank !
Die Bank hat fremdes Geld !
Die Bank kommt an billiges Geld ! (über die Finazagentur GmbH aus internationalen Märkten)
Die Bank kann risikolos zocken ! (weil es nicht ihr eigenes Geld ist)

Zocken erzeugt an den internationalen Märkten riesige substanzlose Blasen.
Platzt eine Blase, sie muss irgendwann platzen, ist fremdes Geld weg !
Das Geld von Anlegern und Sparern ist weg.

Dann stellen sich Marionetten, wie Steinbrück und Merkel vor Fernsehkameras und beteuern ohne rot zu werden, dass das bereits verschwundene Geld der Anleger und Sparer sicher sei !
Sie würden dafür bürgen !

Damit der Schwindel nicht auffliegt, greifen sie in die Luft und entnehmen der Luft neue Milliarden

und bieten sie den Banken an, damit Kunden, die Geld abheben wollen nichts merken und damit die Zockerei der Banken weitergehen kann !

Womit bezahlen wir die nächste Krise ?
Wieder Geld aus der Luft greifen ?
Für aus der Luft gegriffenes Geld sind Zinseszinsen fällig !
---------------------------------------------------

Staaten mit hoher Inflation brauchen eine Abwertung ihrer Währung.
Auf Grund ihrer hohen Zinsen sind sie jedoch attraktiv für Zocker.
Das Geld der Zocker überschwemmt ihre Märkte und heizt die Inflation an !
Die Zocker erzeugen genau das, was für sowieso schon kranke Volkswirtschaften tödlich ist !

Permanent geht die Entwicklung in die falsche Richtung !

Die an und für sich wirklich perfekte Marktwirtschaft (deren Anhänger ich bin) wird durch die fehlentwickelte Finanzwirtschaft Schritt für Schritt völlig zerstört !

Die entscheidenden Preise der Marktwirtschaft für Öl, Zucker, Kupfer, Reis, Weizen usw.
werden nicht vom Markt bestimmt ! (siehe Rohstoffindex)
Den Rohstoffindex bestimmt der völlig aus dem Ruder gelaufene Finanzsektor !

Die Rohstoffe (Preise!) gehören dem Finazsektor entrissen !
Hat jemals jemand gehört, dass ein Politiker diese Forderung formuliert hätte ?
Ich nicht !

Die Rohstoffpreise müssen konsequent von der Marktwirtschaft bestimmt werden !

Was knapp ist, zu Ende geht oder schwierig zu fördern ist, muss im Preis steigen, bis sich Angebot und Nachfrage einpendeln !

Das war doch schon mal so !
Das hat funktioniert ! Warum wurde das kaputtgemacht ?
Wer sind diese Feinde der Marktwirtschaft ?
Benennt sie jemand ?
Sucht jemand nach Lösungsansätzen ?
Jetzt wird es schmerzhaft, das zu reparieren.

Die geballte Macht der USA steht durch diese Fehlentwicklung auf dem Spiel.
(Nur um ein Beispiel zu nennen)

Die Rohstoffpreise gehören dem Finanzsektor entrissen !
Bloß wie ?
Das ist die zentrale Frage !
---------------------------------------

Von Zeit zu Zeit weise ich in Allmy darauf hin, dass ich auf geistige Urheberschaft keinen Wert lege.
Von mir verfasste Artikel dürfen unverfälscht beliebig verbreitet werden.
Das größte Hemmnis der Menscheit ist, dass sie den Geist verkaufen will.
Wer den Geist verkauft, ist schon am Ende !"


melden

Wie glaubwürdig ist die Politik?

05.09.2010 um 11:29
Wie glaubwürdig ist die Politik?

Wer sich fragt, ob ein Politiker glaubwürdig ist, sollte sich fragen, ob er ihm einen Gebrauchtwagen abkaufen würde. Vor dieser Frage gestellt, würde ich zu Fuß gehen.
Da frag ich mich, welche Politik oder welcher Politiker wäre für dich glaubwürdig @terrorluffi
Wenn du da mal ein paar Beispiele nennen könntest...


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie glaubwürdig ist die Politik?

05.09.2010 um 13:49
@eckhart

Dritte haben auch m.E. nichts künstlich zu regulieren, wenn es um Angebot und Nachfrage geht. Ich kann als Politiker nicht in die Energiepreise eingreifen und sie mit absurden Argumenten, die 500 Jahre und mehr in Zukunft liegen, die Preise künstlich in die Höhe schrauben, um dann mit dem zusätzlich eingenommen Geld, entweder die eigenen Diäten absichern oder bankrotten EU Schlaraffenländer, deren Verbindlichkeiten einfach so zu übernehmen.


melden
Anzeige

Wie glaubwürdig ist die Politik?

05.09.2010 um 15:15
@pprubens



Ich glaube du hast mich falsch verstanden.
Genau das Gegenteil war gemeind:-)


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden