Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

BP darf in der Arktis bohren

47 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, BP ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 18:59
Den ganzen Tag Durst nach ÖL aber dann die, die es nur einholen, böse nennen, wie geht sowas?

Was glaub ihr auf was ihr da tippt, Maispappe?

Wir baden doch schon den ganzen Tag in Erdöl und deren Derivate!

Und sei es nur die Tinte mit der ihr wieder eure Fahrkarte stempeln werdet, ihr könnt eurer Schuld nicht entkommen!

BP ist nicht skrupellos, wir sind es! Denn wir werden es kaufen, den letzten Tropfen ÖL aus den tiefen der Erde!

Und wofür wir bezahlen, das wird geholt! Wenn nicht von BP, dann von jemand anderen.
Selbst wenn verboten, dann von jemanden der sich auf verbotene Waren spezialisiert hat.

Wir werden es bestimmt nicht mehr los, denn unser Leben basiert auf ÖL! Es ist nur ein Geschäft und die skrupellosen Ölkäufer halten es am Leben! :|


1x zitiertmelden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 19:08
Besser arktische Tiefseebohrungen als kanadische Ölsande.

Und nach dem Desaster 2010 werden BP und Transocean wohl nicht wieder so doof sein, bei der Sicherheitsausstattung jeden Penny zweimal umzudrehen.


melden
rumpelstilzche Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 19:08
Eine Abstimmung und Rangliste der skrupellosen Konzerne.

http://www.publiceye.ch/de/vote/ (Archiv-Version vom 14.01.2011)

1Neste Oil 8889 votes
Neste Oil verkauft unter dem irreführenden Namen „Green Diesel“ im grossen Stil Biosprit aus Regenwaldabholzung.
2BP 6077 votes
BPs Öldesaster im Golf von Mexiko hat elf Menschen das Leben gekostet und riesige Meeresgebiete auf Jahre abgetötet.
3Anglogold Ashanti 2735 votes
AngloGold Ashanti vergiftet beim Goldabbau in Ghana Land und Leute.
4Axpo 2611 votes
Axpo bezieht Uran aus dem verstrahltesten Ort der Welt und hat dies jahrelang verschleiert.
5Foxconn 2039 votes
Foxconns miserable Arbeitsbedingungen haben 2010 mindestens 18 junge Chinesen in den Selbstmord getrieben.
6Philip Morris 694 votes
Philip Morris klagt gegen Uruguays Raucherschutzgesetze und unterminiert damit staatlichen Gesundheitsschutz.
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:BP ist nicht skrupellos, wir sind es! Denn wir werden es kaufen, den letzten Tropfen ÖL aus den tiefen der Erde!
Neee die sind ganz auf Sicherheit getrimmt @Ashert001 und bohren Löcher ohne Schutz und ohne Wissen was im Ernstfall eintreten kann ! da kann es schon mal passieren das man ein Loch nicht schließen kann !
Würde ich so meine Firma betreiben wäre ich als normaler dumm Bürger im Bau.


melden
rumpelstilzche Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 19:14
Komplettiert wird das Gruselkabinett unternehmerischer Skrupellosigkeiten durch den britischen Energiemulti BP, dessen Öldesaster im Golf von Mexiko elf Menschen das Leben kostete und längerfristig riesige Zonen des Ozeans abtöten wird

Nur weil nichts mehr in der Presse kommt bedeutet es nicht das BP das Problem beseitigt hat .... nun kommt die Arktis dran und bald Tiefbohrungen in Alaska sobald man sich geeinigt hat wem das ganze nun gehört.

Ich finde es schlimmmmm ... sorry ...


melden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 19:34
Kann ich schon verstehen, aber teilweise hinkt da doch die Logik.

Das Desaster 2010 bedeutet ja nicht, dass ein solcher Zwischenfall nur BP passieren kann und auch in Zukunft nur BP treffen wird und sonst keinen. Ich will nicht die Schuld von BP abstreiten - aber Unfälle passieren und ein solcher hätte genausogut Exxon oder PC oder sonstwen treffen können. Man denke nur an den Valdez-Unfall.

Das erinnert mich an April 1986, als plötzlich alle (bewusst und unbewusst) erwartet haben, dass ab jetzt jeden Monat in Europa ein AKW in die Luft geht.


melden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 19:35
Manche stellen sich das auch viel zu einfach vor. Solarenergie, einfacher gehts nicht... Wasserstoff Autos, besser kanns doch nicht sein.

Schonmal nachgedacht, woraus sowas hergestellt wird? Man muss auch Reparaturen/Ersatz regelmäßig durchführen. Wie willst du eine sichere Energieversorgung schaffen mit Quellen, die nicht persistent sind? Die einzige Lösung für die Frage der Persistenz wäre eine effiziente Methode von Energystorage. Das steckt aber noch für solch einen Umfang noch in den Kinderschuehen. Und auch das alles muss irgendwo hergestellt werden. Auch da müssen Abgase und Verschmutzung bedacht werden. Fakt ist, dass wir derzeit dafür nicht bereit sind und erstmal irgendwie klar kommen müssen.

Das einzige, was nicht einfacher geht ist das simple denken ohne Weitsicht. Die genannten Probleme sind allerdings alles andere als einfach.

UNd solange jemmand massig Geld in der Tasche hat wird er über sparrsamen Umgang nicht nachdenken. Der Mensch, jeder von uns ist wohl von natur aus so, dass bequemlichkeiten bis zum Ende ausgenutzt werden, solange wir für uns keine Gefahr oder Benachteiligung spüren.

Die einzigen, die sich darüber gedanken machen sind die, die nicht so verschwenderisch sein können. Da dran wird sich wohl kaum was ändern. Da muss die Gesellschaft entweder dazu lernen und eine Regulierung einführen und zusehen ob das was bringt/funktioniert oder an die Konsequenzen glauben.


melden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 20:02
Öl ist viel zu wertvoll, um es zu verbrennen, Erdgas hingegen ist doch reichlich vorhanden.
Im arktischen Meer rumzubohren birgt halt die Gefahr, das Plankton in grossen Teilen zu vernichten, das wäre fatal, zumal das Öl sich ja wesentlich langsamer abbauen würde.
Eine Katastrophe wie im Golf von Mexico würde in der Arktis unvorstellbar schlimmere Ausmasse annehmen.


melden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 20:26
mann sollte ihnen zumindest höllisch strenge bedingungen von wegen sicherheit und umweltschohnung aufbrummen wenn sie da schon bohren dürfen


melden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 20:39
@Full_of_Rage
Ich glaub da würde Murphy nur drüber schmunzeln :D
Wikipedia: Murphys Gesetz


melden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 20:50
@instinct

Hey ich habe schon lange keinen sagen hören, dass Erdöl zu wertvoll ist um es zu verbrennen, obwohl das die blanke Tatsache ist. Die Kunststoffe, die sich daraus herstellen lassen sind viel zu wichtig!


melden

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 20:54
@roadricus
Eben, praktisch alles wird daraus produziert, sogar Medikamente.


melden
rumpelstilzche Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

BP darf in der Arktis bohren

15.01.2011 um 20:54
@roadricus
Plastik ist super Wichtig und ist für die Natur ein Wichtiger Faktor :)

@instinct
Whatever can go wrong, will go wrong.
Volle Zustimmung.


melden
rumpelstilzche Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

BP darf in der Arktis bohren

16.01.2011 um 13:43
Schritte zu einem Programm für nachhaltige Entwicklung in der Arktis
Der arktische Rat (www.arctic-council.org) wurde 1996 ins Leben gerufen, mit dem Mandat, die Zusammenarbeit in arktischen Belangen über Umweltprobleme hinaus zu organisieren, mit dem Schwerpunkt auf nachhaltige Entwicklung. Der Rat soll als hochrangiges Forum für die arktischen Mitgliedsstaaten (Kanada, die USA, Island, die Russische Föderation, Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen) dienen und den Umweltschutz vorantreiben


und den Umweltschutz voranzutreiben welch eine Lüge ! der Ausverkauf und das Brandschatzen dieser Region wird kommen.



Durch die kältere Luft sind die Schadstoffpartikel länger stabil als in wärmeren Regionen und bewirken längere Smogperioden. Unter diesen Partikeln ist Schwefeldioxid am häufigsten, welches den atmosphärischen Energiefluß stört und sauren Regen verursacht. Weiterhin tragen die Partikel Schwermetalle wie Kupfer, Zink und Blei sowie Arsen, die in Flechten und Moosen in Alaska, Norwegen, Schweden und Finnland nachgewiesen wurden und auch auf reiche Fischgründe in der Arktis niederregnen.

Man muss nicht besonders hell sein und es sollte doch klar sein das der Abbau unter diesen Bedingungen extrem Schwierig sein wird ... man beachte nur mal die Temperaturschwankungen.
Whatever can go wrong, will go wrong.
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann

Witziges Video und zeigt ein Modell auf wie Deutschland bald Öl produzieren wird :) und die langweiligen Grünen bekommen auch ihr Fett weg :)
Youtube: Extra 3 Globale Erderwärmung mal positiv (Komplett)
Extra 3 Globale Erderwärmung mal positiv (Komplett)



melden

BP darf in der Arktis bohren

16.01.2011 um 14:11
Ahja, Extra 3 :). Finde immerwieder amüsant.


melden
rumpelstilzche Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

BP darf in der Arktis bohren

16.01.2011 um 14:20
Inwieweit das Video sich um Tatsachen dreht ? keine Ahnung sollte es so sein muss man sich nicht wundern wenn nun die Vögel vom Himmel fallen.

Vielleicht kennt sich jemand aus? .. ob der Sprecher Recht hat oder es mehr im Bereich VT anzusiedeln ist .

https://www.youtube.com/watch?v=PEqIguaBhlk


melden

BP darf in der Arktis bohren

16.01.2011 um 14:28
@marco23

Aral ist BP

die Marke ARAL ist in Deutschland nur nicht durch BP ersetzt worden weil sie beliebter war als BP.

Im Rest Europas ist ARAL als Marke nicht mehr vorhanden.

Wikipedia: Aral

Shell könnte bohren aber die sind genauso schlimm wie BP

Wikipedia: Royal Dutch Shell#Kritik


melden

BP darf in der Arktis bohren

16.01.2011 um 14:31
@Michael.
Danke für die Info..wusste ich echt nicht....bin ein überzeugter Fahrradfahrer...nehme das Auto nur bei dringenden Fällen.


melden

BP darf in der Arktis bohren

16.01.2011 um 14:41
@marco23

Was die Welt auch nicht gerade rettet aber zumindest deinen Geldbeutel schont ;)


1x zitiertmelden

BP darf in der Arktis bohren

16.01.2011 um 14:46
@Michael.
Zitat von Michael.Michael. schrieb:Was die Welt auch nicht gerade rettet aber zumindest deinen Geldbeutel schont
Das hat mit den Geldbeutel nichts zutun...was ich nicht Fahre....das fährt meine Freundin Doppelt soviel.

Da ich Arbeitsbedingt viel Sitze....tut mir die Bewegung auch nicht schlecht.


melden
rumpelstilzche Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

BP darf in der Arktis bohren

17.01.2011 um 18:33
Montag, 17. Januar 2011

Geplante Ölplattform gefährdet letzte Grauwale


Tierschützer warnen vor Ausrottung
Vor der russischen Insel Sachalin will der Ölkonzern Shell eine weitere Ölplattform installieren. Naturschützer wollen das verhindern, weil die nötigen seismischen Messungen Grauwal-Weibchen stören, die genau dort ihre Jungen aufziehen. Nur wenige tote Exemplare könnten das Aussterben der ganzen Art nach sich ziehen.
Img 16 9 680 17305716


melden