weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inkonsistente Argumentationen

156 Beiträge, Schlüsselwörter: Argumentation
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

09.07.2011 um 23:59
@waage Tut mir leid, aber das ist für mich eine Wahnvorstellung. Niemand nennenswertes steigt weltweit aus der Atomkraft. Ja, China will sogar Hunderte neue bauen. Und diese Vorstellung, dass wir mit "gutem Beispiel" vorangehen müssten, ist für mich nicht mehr als "am deutschen Wesen soll die Welt genesen".

Woher nehmen wir bitte die Arroganz, zu glauben, dass wir es besser als die gesamte Welt wissen?


melden
Anzeige
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:02
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Woher nehmen wir bitte die Arroganz, zu glauben, dass wir es besser als die gesamte Welt wissen?
"Am deutschen Wesen wird die Welt genesen", dies ist der neue/alte Wahlspruch


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:03
@GrandOldParty

auch die chinesen werden aussteigen bzw. geschmeidig umsteigen, wenn wir was wirtschaftlich günstigers entwickeln, oder zweifelst du das an ?

glaubst du, dass fukushima der letzte störfall sein wird ?

ich glaub an unsere ingenieurskunst (unter gewollten bedingungen) du nicht ????

wenn wirs hinbekommen war doch dein ansatz nicht zu ende gedacht oder ???

ps: hat auch nichts mit moralapostel deutschland zu tun, sondern es ist ein wahnsinniges geschäftsfeld ...... wer zuerst kommt malt zuerst €€€€€€


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:07
@waage Ich glaube an folgendes: Die Energie der Zukunft kommt sicherlich nicht aus Atomkraftwerken. Aber auch nicht aus Windrädern. Soll heißen: wir verschandeln gerade dieses Land mit teuren und nicht-effizienten Technologien. Stattdessen sollten wir das Geld in die Hand nehmen, um zu forschen.

Wir sollten forschen, wie man z.B. Solarpanels effizienter und billiger machen. Aber wir sollten nicht die heutigen, schlechten und ineffizienten Solarpanels nehmen und damit dieses Land tapezieren.


melden
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:07
@Klartexter
Klartexter schrieb:Unabhängig von den Feldtheorien jedweder Basis ist es in (Teil)Bereichen immer noch alles nur eine Theorie
Es scheint ihnen nicht ganz klar zu sein, was eine Theorie den ist. Dies ist keineswegs ungewöhnlich und trifft auf die große Masse der Menschen zu. Eine Theorie ist solange richtig, bis sie wiederlegt wurde. Auch Newtons Gravitationsgesetz ist "nur Theorie", jede wissenschaftliche Arbeit zielt darauf ab, Theorien zu induzieren oder deduzieren. Es gibt in der "realen" Welt keinerlei Aussagen, die eine 100 prozentige Allgemeingültigkeit aufweisen, sowas gibt es nur in der Mathematik, da dort Beweise implementiert werden können.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:13
@secytron

Ich brauche keine Basisanleitung zur Theorie.
Ich wollte, und vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt aber vielleicht haen sie mich auch falsch verstanden, lediglich zum Ausdruck bringen dass eine Theorie, so lange sie nicht ...
secytron schrieb:Auch Newtons Gravitationsgesetz ist "nur Theorie", jede wissenschaftliche Arbeit zielt darauf ab, Theorien zu induzieren oder deduzieren. Es gibt in der "realen" Welt keinerlei Aussagen, die eine 100 prozentige Allgemeingültigkeit aufweisen, sowas gibt es nur in der Mathematik, da dort Beweise implementiert werden können.
wobei Newton ziemlich gut nachweisbar ist, denn dies ist messbar.


melden
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:15
@Klartexter
Klartexter schrieb:wobei Newton ziemlich gut nachweisbar ist, denn dies ist messbar.
Ja, das haben Theorien eben so an sich, dass sie falsifizierbar sind...


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:16
@GrandOldParty
Die Energie der Zukunft kommt sicherlich nicht aus Atomkraftwerken. Aber auch nicht aus Windrädern. Soll heißen: wir verschandeln gerade dieses Land mit teuren und nicht-effizienten Technologien. Stattdessen sollten wir das Geld in die Hand nehmen, um zu forschen.

/ZITAT]

90 % WORD !!

aber zurück zur inkosistenz ..... wie siehts mit meinen offenen fragen aus ??

ps: unter druck entstehen diamanten ...... soll endlich mal ernst werden mit den ausstiegsbemühungen


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:19
@secytron

Einige Theorien aber nicht z.B. Quantenmechanik oder, womit ich mich derzeit sehr auseinander setze, die String-Theorie.
Alles theoretische Konstrukte, eigentlich zu komplex für die Wirklickeit aber dennoch vielleicht elementar in der Wirklichkeit.
Wir wissen es noch nicht.

Aber kommen wir zurück zum Ursprung: Es gibt keine falschen Theorien, denn auch eine sich als falsch erweisende hat einen Stein auf dem Weg zur richtigen Theorie gelegt. Von daher sollte man niemals neue Ideen wegschreien und disqualifizieren.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:22
Was ist nun Zitat und was ist Beitrag? @waage


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:25
@GrandOldParty

sorry, mein fehler :

ab 90 % .. soll der beitrag sein


melden
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:27
@Klartexter

Natürlich ist diese falsifizierbar,
Minimalforderungen an theoretische Modelle sind im Allgemeinen, dass sie den Vorschriften der Logik und Grammatik entsprechen, widerspruchsfrei (intern konsistent) sowie überprüfbar sind. Voraussetzung dafür ist, dass die verwendeten Begriffe
1. explizit sind, das heißt es muss Einigkeit bestehen über ihre Bedeutung, und
2. empirisch verankert sind, d.h. sie müssen über Operationalisierungen mit Phänomenen verknüpft sein.[1] Ob eine Theorie aber auf die Welt „passt“ muss sich empirisch erweisen. Intern richtige und auch empirisch bestätigbare Theorien sollten darüber hinaus praktischen Nutzen haben (Praktikabilität) und nicht unnötig kompliziert sein (Ockhams Rasiermesser).
Wikipedia: Theorie

Würde sich in einem Experiment zeigen, dass die Theorie nicht mit der Empirie konform ist, so wird ihr Anwendungsbereich eingeschränkt. Beispielsweise kann die Quantenfeldtheorie nicht auf einer gekrümmten Raumzeit angewendet werden, da die allgemeine Relativitätstheorie nicht renormierbar ist. Stellt man morgen fest, dass der Urknall nicht so wie gedacht stattgefunden hat, wird einfach der Anwendungsbereich der allgemeinen RT eingeschränkt.
Klartexter schrieb:Alles theoretische Konstrukte, eigentlich zu komplex für die Wirklickeit aber dennoch vielleicht elementar in der Wirklichkeit.
Wir wissen es noch nicht.
Theorie sind modellhafte Idealisierungen der Wirklichkeit.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:27
wobei Newton ziemlich gut nachweisbar ist, denn dies ist messbar.

Ja, das haben Theorien eben so an sich, dass sie falsifizierbar sind...
Kann es sein, dass du eher meintest: Eine validierte Aussage wird verifiziert?


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:30
@secytron
secytron schrieb:wird einfach der Anwendungsbereich der allgemeinen RT eingeschränkt
So einfach ja nun nicht. Den Weg über den wissenschaftlichen Rat usw muss ich nun nicht wirklich erklären, oder etwa doch


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:30
secytron schrieb:Theorie sind modellhafte Idealisierungen der Wirklichkeit.
Nicht ganz richtig, sondern eben auch einer angenommenen Wirklichkeit


melden
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:31
@Klartexter
Klartexter schrieb:Kann es sein, dass du eher meintest: Eine validierte Aussage wird verifiziert?
Ist eine Aussage bereits validiert muss man sie nicht mehr verifizieren.


melden
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:31
@Klartexter

Deshalb schrieb ich ja auch "Idealisierung".


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:31
@secytron

Dann kann sie aber auch nicht mehr falsifiziert werden


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:32
@secytron
secytron schrieb:Deshalb schrieb ich ja auch "Idealisierung".
Ah ok, Feinheiten übersehen


melden
Anzeige
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:34
Gut, welche offenen Fragen genau? @waage


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden