weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inkonsistente Argumentationen

156 Beiträge, Schlüsselwörter: Argumentation
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:35
@Klartexter

Nun gut, in der Regel werden auch als wahr angenommene Theoreme des öfteren geprüft, um ihren Anwendungsbereich herauszufinden, von dem her hast du recht, dass man in der Physik auch bereits fundierten Aussagen Falsifikationsverfahren unterwirft, ich bin von der Mathematik ausgegangen.


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:35
@GrandOldParty

siehe beitrag 00:03 uhr


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:41
@secytron

Ich weiß ja nicht so recht was das soll, immerhin sind wir hier bei Allmy und nicht in einem wissenschaftlichen Forum, von daher erscheint mir dein "Abkopfen" etwas irritierend.
Ich hoffe, es reicht dir und man kann zu echten Inhalten gelangen. Wobei es mir lediglich nur nötig erscheine zu sagen, dass es keine falschen Theoreme gibt. Es gibt wohl welche die sich im Nachhinein als falsch erweisen, als niemals welche die im Ansatz falsch sind.
Dies erschein mir wichtig zu erwähen, weil es den Anschein erweckte, dass man hier ausdrückte es gäbe falsche Meinungen.


melden
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:45
@Klartexter

Im strengen Sinne der Mathematik ist ein Theorem immer richtig, da es ein bewiesener Satz ist.
Im physikalischen Sinne gab es schon oft Theoreme, welche als wahr angenommen wurden, später jedoch falsifiziert wurden ( z.B. die variable Lichtgeschwindigkeit, sie war ein Theorem der damaligen Physik, experimentell wurde dies falsifiziert).
Dies erschein mir wichting zu erwähen, weil es den Anschein erweckte dass man hier ausdrückte es gäbe falsche Meinungen.
Ich hatte ja bereits eingeschränkt, dass die formale Logik eher nicht auf die Gesellschaft anwendbar ist.

Nun gut, belassen wir es dabei.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 00:56
waage schrieb:glaubst du, dass fukushima der letzte störfall sein wird ?
Das kann keiner wissen.
waage schrieb:ich glaub an unsere ingenieurskunst (unter gewollten bedingungen) du nicht ????
Ich auch. Aber alles hat seinen Preis.
waage schrieb:wenn wirs hinbekommen war doch dein ansatz nicht zu ende gedacht oder ???
Die Frage verstehe ich nicht.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 01:05
@GrandOldParty
waage schrieb:wenn wirs hinbekommen war doch dein ansatz nicht zu ende gedacht oder ???
GrandOldParty schrieb:Die Frage verstehe ich nicht.
im opener hast du doch inkostistenzen aufgeführt und hierbei beim part atom die höhe des atommüll argumente als inkonstinenz deklariert

d.h. es ist keine inkonstienz vorhanden, eh eher wir eine neue techn. haben des weniger atommüll fällt an oder ? und je eher wir beginnen desto weniger müll oder ??? und wenn wir den anfang machen und etwas auf die reihe bekommen (wirtschaftlich günstiger) greift definitv das argument "weniger atommüll" oder ?


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 01:23
@waage
Ich denke nicht, dass 5 oder 10 Jahre mehr oder weniger einen großen Unterschied machen, wenn es um Atommüll geht. Nicht so sehr, dass man jetzt sofort abschalten sollte.


melden

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 01:27
Was für ein "tolles" Thema...

Ich würde sagen(auf dieses Forum bezogen, - und das ist ein Zitat. ;) ) "Auf Allmy eine Diskussion zu gewinnen, ist wie die Teilnahme an den Paralympics,- auch wenn man gewinnt, ist man (leider Gottes) immer noch behindert... ;)


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 01:28
@GrandOldParty

1.) wir haben nicht sofort abgeschaltet .... es wurden mit einigen anlagen "ernst gemacht" um signale zu setzen ..... sonst sind wir ganz schnell wieder bei nochmal 10 und dann wieder 10 jahre

somit passt das schon mit dem argument


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 01:43
@waage
Nein, das Argument paast nicht. Es wird kein Zurück geben.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 01:45
@GrandOldParty

was macht dich so sicher, dass du es ausschließen kannst und das argument nicht greift ?

bitte zeige mir die gravierenden unterschiede zum ansatz 2000 auf, die ein reloaded ausschließen


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 11:31
@waage Die Atomkraft in Deutschland ist durch. Es war zwar immer die relative Mehrheit gegen Atomkraft, aber das war in der Regel immer abhängig von den Strompreisen. Nach Fukushima ist das nicht mehr so. Das Thema ist durch. Die absolute Mehrheit ist dagegen.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 16:45
GrandOldParty schrieb:Da regt man sich auf über Pelze. Und, was ist denn bitte Leder? Ist das irgendwie besser? Und was ist mit Fleischkonsum generell? Wohl nur die wenigsten, die das Pelztragen kritisieren, verzichten wohl auch auf Leder bzw. Fleischkonsum.
Sag mal, das meinst du gerade nicht ernst, oder? :D
Es liegen Welten zwischen Pelzindustrie und Viehzucht. Von Tieren, die ihres Pelzes wegen gezüchtet werden, wird nichts weiter verwertet außer das Fell. Ein völlig unethisches Verhalten des Menschen. Was soll schlimm daran sein, Fleisch zu konsumieren, aber gegen die Pelzindustrie anzukämpfen? Ich dneke, das ist ein gesundes Verhalten, denn der Mensch braucht auch heute noch Fleisch, um sich gesund zu ernähren. Pelz benötigt er hingegen nicht, es sei denn, er ist ein Mitglied eines Naturvolkes... dann ist das wieder eine andere Sache. Dass man auch alles explizit erklären muss! Es ist eigentlich selbstverständlich, dass man heutzutage keine Pelze mehr als höhere Spezies tragen sollte. Da bedarf es keiner Diskussion. Und auch hungernde und sterbende Menschen muss geholfen werden. Warum schließt da das Eine das Andere aus?

@GrandOldParty
Allgemein kann ich eher die Argumente nicht akzeptieren, die nicht das große Ganze im Blick haben.
Aber leider können die meisten Leute gar nicht so weit sehen :/


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 17:00
@crusi
Erkläre mir mal den Unterschied zwischen tot und tot.


melden
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 17:02
Wir Menschen haben doch schon immer getötet.
So ist das nunmal - der Stärkere frisst den Schwächeren.

Pelz ist grausam, aber solange es noch Menschen gibt, die diesen gerne tragen, solle sie das mit ihrem Gewissen vereinbaren.


melden

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 18:28
Also zum Thema 'falsches Argumentieren' sei mal Schopenhauers "Eristische Dialektik - Die Kunst, Recht zu behalten" empfohlen, in diesem kleinen handlichen Büchlein wird eine Reihe von schönen Rhetorik-Tricks aufgeführt, mit denen man auch, wenn man die schlechteren Argumente hat, das Gegenüber übertrumpfen kann.

Es ist natürlich auch für jeden der nach Wahrheit strebt hilfreich, diese Tricks zu kennen, um, wenn man mit ihnen konfrontiert ist, entsprechend auf deren argumentative Fehler hin zu weisen.
secytron schrieb:( z.B. die variable Lichtgeschwindigkeit, sie war ein Theorem der damaligen Physik, experimentell wurde dies falsifiziert).
Ähm, Jain. Man kann nicht widerlegen dass die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum variabel ist, man kann nur sagen das bei allen bisherigen Messungen der Messwert mit Messfehler um einen konstanten Wert lag.

Man vergleiche das ganze mal mit der These: "Alle Schwäne sind weiß." Man kann noch so viele weiße Schwäne beobachten wie man will, dass wäre nie ein Beweis dafür das alle Schwäne weiß sind (es sei denn man könnte wirklich alle beobachten). Hingegen reicht es einen schwarzen Schwan zu beobachten um die These zu widerlegen.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 18:38
@GrandOldParty
tot ist nicht gleich tot... es kommt auf die Umstände an, wie man gestorben ist. Wenn es danach geht, könnt ihr euch alles schönreden....


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 19:00
@crusi
Natürlich geht es danach. Was macht es denn für das Tier für eine Umterschied, ob es für einen Pelz gestorben ist oder für Leder oder für Fleisch.

Alles andere ist geschwülstiges Gerede von Heuchlern.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 19:01
@GrandOldParty
Ich denke du begreifst nicht, wie fatal dein Gedankengang ist.


melden
Anzeige
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inkonsistente Argumentationen

10.07.2011 um 19:11
@crusi

Ach, hör doch auf! Mit SICHERHEIT lebst du NICHT nach den Maßstäben, die du hier propagierst. Und für ein Tier ist völlig egal, warum es gestorben ist: es ist tot. Es ist tot, weil man sein Pelz wollte. Oder sein Leder. Oder sein Fleisch. Oder weil man es für Medikamententests benutzt hat.

Oder. Oder. Oder.

Du belügst dich nur selbst, um dich gut und moralisch überlegen zu fühlen. Aber das bist du nicht.


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden