Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

780 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, EU, Rumänien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 09:20
@Sanguinius

Den globalisierten Kapitalismus haben wir also der Linken zu verdanken. Danke für diese revolutionäre und scharfsinnige Erkenntnis.

Nur mit dem Staat als Mutter habe ich ein Problem: Heisst es nicht Vaterland?


1x zitiertmelden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 14:30
@Sio_x
Familie kommt her, meldet ein Gewerbe an, kassiert nun dadurch Kindergeld.
Insofern war vielleicht der Begriff Scheinfirma irrefuehrend, sagen wir lieber Scheingewerbe.

@Doors
Hier vielleicht, drueben nennt man es Muetterchen Russland.
Generell werden doch die Personifikationen von Nationen gerne als Frau dargestellt... zumindest frueher.

germania2


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 15:42
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:yeap - die arbeitslosigkeit in deutschland ist so niedrig, weil die meisten menschen keinen willen haben ;-) ihre perspektiven zu ändern

wenn sie courage hätten, selbstachtung würden sie nicht für 400 euro, nicht für 800 arbeiten gehen, sondern solche miesen jobs an den nagel hängen
Mut braucht man nicht viel. Man braucht den Willen etwas zu schaffen, etwas aufzubauen. Die meisten Arbeitlosen und jene die hier für 400€ arbeiten, haben Bildungsmäßig in der Schule versagt, hatten nicht die nötige Disziplin zu lernen und eine gute Ausbildung zu machen. Denen war alles andere, jeder noch so große Schwachsinn wichtiger als in der Schule zu lernen und für ihre Zukunft vorzusorgen. Jetzt tragen sie für ihre früheren Versäuminsse die Konsequenzen, da hab ich keinerlei Mitleid mit denen.
Andererseits, wenn man nicht mit dem Lohn zufrieden ist oder es keine Arbeit gibt, dann muss man sich eben selbst eine schaffen, sich selbstständig machen eine Idee oder etwas das man gut kann vermarkten.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:vielleicht erfahren wir irgendwann mehr, warum es bei dem deutschen klappte, warum nicht bei dem afrikaner
Meines erachtens liegt das einfach an einem anderen gesellschaftlichen und kulturellen Hintergrund. Wir Europäer haben uns schon vor langem zu einer Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft entwickelt, dementsprechend hat sich auch unsere Gesellschaft und Kultur geändert, Aufklärung, Sozialismus, Nationalismus haben das ermöglicht, waren die Kinder dieser Entwicklung. Wir sind eben keine unselbstständigen Bauern mehr die ihren Feudalherren und Königen huldigen und in Kleinstaaterei Bayern gegen Preußen, Katholiken gegen Protestanten Krieg führen.
Wo bei uns diese Entwicklung quer durch alle Schichten gegangen ist das bei den Afrikaner eher ausgeblieben.
Beispielsweise waren die europäischen Staaten schon vor dem 2. WK Industrienationen und nachher waren sie auch wieder welche trotz der ganzen Zerstörung, den Millionen Toten und den ganzen Flüchtlingen die es gab.
Die afrikanischen Staaten hingegen waren vor der Kolonialisation keine Industrienationen und auch wenn die Kolonialstaaten dort einiges aufbauten wurde das am Ende wieder zerstört und sie waren es nachher wieder nicht, sofern nicht wie beispielsweise in Australien und den USA die Europäer geblieben sind und daran wird auch noch soviel Entwicklungshilfe nichts ändern.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Nur mit dem Staat als Mutter habe ich ein Problem: Heisst es nicht Vaterland?
Mutterland, Vaterland? Spielt das denn eine Rolle, da ein Vater ja auch nicht sein Gehalt verschenken und seine Familie verhungern lassen kann? Bei den Engländern ist die Bezeichnung "mother country" glaub sowieso gebräuchlicher.


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 15:47
@Doors
egal ob man von mutter oder vater die schelle bekommt :D

@Sanguinius
die frage ist, welch negative einflüsse durch kolonialisierung dorthin gebracht worden

zuerst trieb man afrikaner zusammen, um sie zu verschiffen (die grausige geschichte ihres lebens findet sich in der geschichte amerikas wieder)

als nächstes ist afrika voller schätze - nur schade, dass sie diese nicht selbst vermarkten und deftig davon profitieren - es sind immer andere die gewinnen


1x zitiertmelden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 15:48
@Sanguinius

Wieviele Menschen verhungern eigentlich hierzulande, weil die ganze Kohle den Armutsflüchtlingen aus Afrika in sämtliche dunklen Kanäle geschoben wird? Millionen! Ganz Mecklenburg-Vorpommern soll ja schon entvölkert sein.


1x zitiertmelden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 15:53
"@kiki1962


als nächstes ist afrika voller schätze - nur schade, dass sie diese nicht selbst vermarkten und deftig davon profitieren - es sind immer andere die gewinnen"

Beispielsweise wir Mobiltelefonierer.

http://www.arte.tv/de/3688482,CmC=3682344.html (Archiv-Version vom 12.11.2011)

http://bloodinthemobile.org/de/ (Archiv-Version vom 05.10.2011)


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 15:56
@Doors
wirtschaftsunternehmen sind nicht ethisch - es ist schitt egal was sie finanzieren- hauptsache es bringt ihnen kohle

grausige artikel, die du postest - aber auch diamanten sind gefragt und an ihnen klebt viel blut


melden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 15:59
@kiki1962

Ich wette, dass Allmy-User mehr blutige Handys als blutige Diamanten in der Jackentasche haben.


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:07
@Doors
yeap - aber diamanten gibt es nicht nur am armband, sondern auch in der industrie -

keiner wird auf handy verzichten //

und nur wenige wird es geben die sagen: ich will mich nicht für 30 euro komplett einkleiden, wenn ich weiß, dass kinderhände dafür arbeiten mussten

nike - als teuere marke lässt auch von kindern die produkte nähen

baumwolle ernten kinder, steine klopfen kinder /// - und dann wundern wir uns, dass diese kinder so groß geworden, irgendwann sich in die spur machen, um dem eventuell zu entrinnen?


melden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:11
Selbst unsere Kanzlerin forderte schon 2009 lautstark und unmissverständlich "Flüchtlingsbekämpfung". (vgl. u.a. hier: http://www.zeit.de/online/2009/08/populismus-merkel-fluechtlinge )



Schade, dass die meisten Mauerschützen heute schon so zittrige Hände haben. Die waren doch Profis in der Flüchtlingsbekämpfung.
Können ja nicht alle Armutsflüchtlinge ersaufen. Ein paar wird man doch wohl noch schiessen dürfen.


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:15
@Sanguinius
Das mit der Selbständigkeit ist hier zu Lande so ne Sache. Die meisten Ausländer die ein Unternehmen gründen werden doch misstrauisch beäugt, in From von Lebensmittelkontrolleuren, Zoll. Die meisten netten und gebildeten Deutschen würde da doch nie einkaufen.


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:16
Warum Eurasein dei WElt domiiert

gibt es ne schöne Dokumentation Kampf der Zivilisation oder so

die Reichstumsverteilung ist unter anderem der Geographie und dem Klima geschuldet


melden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:29
@Fedaykin

Ach, schade, und ich dachte, das läge tatsächlich an der Überlegenheit der Weissen und am Christentum.


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:32
Naja in ein paar Jahren werden wir sowieso total abhängig von der "gelben Rasse" sein. Wenn wir das nicht sogar schon sind, aber egal seit wann muss der Mensch sich bei Menschen integrieren?


1x zitiertmelden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:41
Zitat von stoni606stoni606 schrieb:o total abhängig von der "gelben Rasse" sein
kannste knicken, guidp und seine gelben säcke haben jüngst ganz schön abgestunken ..... oder meinst du die chinesen ? .... auch dort seh ich keine abhängigkeit ..... 1x pro woche zum chinesen reicht


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:48
Naja, wleche deiner Kleidungsstücke kommen nicht aus China und immerhin Schulden die USA denen über 1 billion Dollar tja wenn das mal kein Kriegsgrund ist. Das Problem ist das man momentan nichts vorher sehen kann, ausser das sich in naher Zukunft einiges ändern wird.@waage


1x zitiertmelden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:48
Ach, schade, und ich dachte, das läge tatsächlich an der Überlegenheit der Weissen und am Christentum.
-----------------------------------------------------

die vermeintliche ÜBerlegenheite der Eurasen, entstammt halt den Umständen.

man sieht schön zwischen Eurasien und Ameriak wie sich die Kulturen hier über die Bronzezeit hinausentwickeln und in Südamerika stagniert.


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:50
Naja, wleche deiner Kleidungsstücke kommen nicht aus China
----------------------

meine kommen aus Thailand und Bangladesch, deren Kinder sind genauso begabt wie die Chinesen.


melden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:52
@stoni606
Zitat von stoni606stoni606 schrieb:. Das Problem ist das man momentan nichts vorher sehen kann
eben, daher nicht alles gleich so überspitzt darstellen mit der unabdingbaren abhängigkeit


melden

Invasion der Hoffnungslosen: Armutstouristen erobern den Westen

04.10.2011 um 16:52
Die habens bald auch nicht mehr Nötig, immerhin ist China als grösste Volkswirtschaft, auf der Gläubigerseite, EU und die USA haben enorme Verbindlichkeiten.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Public_debt_percent_gdp_world_map_(2010).svg&filetimestamp=20110922105219


melden