Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Russland, China, Syrien, UN, Veto

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

07.02.2012 um 22:05
Ist die militärische Intervention in Syrien mit Russlands UN-Veto vom Tisch? Hält der alte Blcok aus China und Russland weiter gegen NATO & Co.?

Opfert Russland syrische Demokraten für einen Zugang zum Mittelmeer, oder verhindert es nur eine militärische Eskalation?


melden
Anzeige

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

07.02.2012 um 22:11
@AMIGO500
die amerikaner und die nato wollten sowieso nie in syrien einmarschieren, von daher hat russland da gar nichts verhindert. russland will seine interessen schützen und die aufständischen sind ihnen natürlich völlig egal, so wie dem westen auch. oder glaubst du wir interessieren uns für die leute?


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

07.02.2012 um 22:12
@AMIGO500
na will bei VT keiner mit dir Spielen

ich bin mal für Löschung des Threads, wenn was zu sagen ist, ab in den Syrien Thread


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

07.02.2012 um 22:22
Die Russen sollten lieber verhindern, dass der Iran angegriffen wird.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 02:56
Zu einer Intervention des Westens wäre es schon allein aus dem Grund nicht gekommen, dass die Demonstranten zwar eindeutig die leidtragenden sind aber keineswegs so Demokratiewillig wie anfänglich in den anderen Episoden des arabischen Frühlings. Ein Eingreifen, egal von wem, hätte über kurz oder lang nur negative Folgen für alle.
Das Massaker Assads an seiner Bevölkerung ist ein Verbrechen und sollte beendet werden, versteht mich da nicht falsch, aber die Politik kümmert sich eher um das "Danach" als um die jetzigen Umstände.
Mit politischen und wirtschaftlichen Sanktionen kann man in dieser Situation Farbe gegen das Morden bekennen ohne die teils radikalen Bewegungen der Rebellen militärisch zu unterstützen.

Einen machtblock China/Russland hat es übrigens nie wirklich gegeben. Beide Staaten sind aufgrund ihrer kommunistischen Vergangenheit und Gegenwart zwar verbunden, allerdings gibt es dennoch zu viele Diskrepanzen im politischen Detail als dass sie sich wirklich leiden könnten. Dazu kommen ständige, teils auch mit Waffengewalt ausgefochtene Grenzstreitigkeiten die bis heute nicht beigelegt sind.

Die Interessen Russlands sind in diesem Fall demnach eindeutig wirtschaftlicher und militärischer Natur. Mit einem Syrien ohne Assad, ergo postrevolutionär, sei es nun mit Intervention oder ohne, hätte Russland einen seiner wichtigsten "Vorposten"/Verbündeten im arabischen Raum verloren und müsste das Feld zukünftig politisch dem Westen und/oder seinem eigenen Werdegang überlassen. Hinzu kommt, dass Syrien schon immer ein Großabnehmer russischer Militärtechnik war.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 11:58
Für mich ist das Russland-Veto ein Beweis für die Nutzlosigkeit der UN.

Diese Organisation braucht ewig, um selbst einfachste Beschlüsse zu fassen. Wenn sie die denn überhaupt fassen kann.
Weil immer wieder jemand sich bemüßigt fühlt, wegen einem einzelnen, ungenehmen Wort den ganzen Beschluss oder auch nur eine Absichtserklärung platzen zu lassen.
Oder eben gleich ein Veto einlegt, weil ein Kumpel getroffen würde oder es nicht so gut für die eigene Wirtschaft oder Interessen wäre.

Vereinte Nationen?

Lächerlich. Wohl eher ,,Sitzrunde, die vorspielt, sie wäre handlungsfähig".

Während in einem Land wie aktuell Syrien täglich zahlreiche Menschen sterben, weil sie nicht mehr unter einem Gewaltherrscher leben wollen, der zusammen mit seinen Führungsleuten und Geheimdiensten jegliches Recht auf Führung verloren hat, sitzen zumeist ältere und alte Männer und Frauen gemütlich zusammen in ihrem sicheren, fernen Konferenzraum, quasseln über einige Wörter und haben die ,,schwere, schwere Aufgabe und Verantwortung, jeden Buchstaben zu bedenken, damit der nicht Auswirkungen auf einen 3. Weltkrieg haben würde"...

Wenn es drauf ankommt, ist die UN ein lachhafter, nutzloser Quatschverein.

Allein schon dieser Vetomüll - wie undemokratisch ist es eigentlich, wenn sie quasi alle Mitglieder einig sind bei einer Abstimmung, aber ein einziger alles kippen kann?


Ich verachte die UN.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 12:21
@Kc

das macht alles keinen Sinn "ein Mitglied sagt nein" und schon ist die Veranstaltung vergessen ... UN hat schon Mehrfach versagt "Jugoslawien oder Afrika" zu viele Mitglieder die oft nur in eigenen Interessen abstimmen.

Was kann man erwarten ... China wo Menschenrechte nicht vorkommen, der Stimme würde ich kein Gewicht oder Entscheidungskraft geben wollen.
Ein Putin der sich selber im Weg steht ...

Das sind doch Länder die klar jeder dieser Veranstaltungen zur einer Witzigen Schau veranstalten.

Solange man nicht im STande ist eigene Interessen auszublenden machen Veranstaltungen wie diese keinen Sinn.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 12:25
@rumpelstilzche

Da hast du Recht.

Muss man aber auf alle Mitglieder, vor allem alle Vetomitglieder ausdehnen.
Auch USA oder Frankreich legen ja z.B. Vetos ein, wenn ihnen was nicht passt.

Hinzu kommt auch noch, dass die UN gar keine eigenen Truppen hat, um überhaupt mal militärisch einzugreifen. Sondern auf die Mitglieder angewiesen ist.

Und wenn`s drauf ankommt, dann ist sich meist jeder selbst der Nächste, von wegen:
,,Was interessiert es mich, wenn irgendwo paar tausend Kilometer entfernt viele Leute umgebracht werden? Bei mir sind bald Wahlen/meine Wirtschaft muss geschützt werden/ich muss zeigen, dass ich auch auf dicke Hose machen kann.

Nee die UN ist eine nutzlose, feige Organisation, die höchstens als Kaffeekränzchenrunde taugt.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 12:30
ein sehr teures Kaffeekränzchenrunde :( nutzlos und verschlingt Unsummen, da hast du vollkommen Recht ...@Kc
und ich meinte durchaus alle Mitglieder und nicht nur RU oder China ...


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 12:41
@Kc
Kc schrieb:Nee die UN ist eine nutzlose, feige Organisation, die höchstens als Kaffeekränzchenrunde taugt.
Kann eine Organisation feige sein?
Kc schrieb:Allein schon dieser Vetomüll - wie undemokratisch ist es eigentlich, wenn sie quasi alle Mitglieder einig sind bei einer Abstimmung, aber ein einziger alles kippen kann?
Gabs da nicht mal so einen Verein, wo ein einziger ex cathedra die alleinige Wahrheit für sich beanspruchen konnte. :D


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 12:48
@Zyklotrop

Ich finde ja, eine Organisation als solche kann auch feige und vor allem nutzlos sein.
Dann nämlich, wenn der größte Teil der Mitglieder sich so verhält und die Organisation einfach nicht handlungsfähig ist.

Man muss sich jetzt mal den aktuellen Fall angucken: Es ging nicht einmal im Entferntesten im angestrebten Text um militärisches Eingreifen, soweit mir bekannt ist. Sondern einfach nur um eine halbwegs klare Verurteilung des Verhaltens der Assad-Leute in Syrien.


Übrigens würde ich jetzt mal nicht die katholische Kirche und die UN vergleichen wollen :D

Die UN ist dem Selbstverständnis nach eine demokratische Organisation, in welcher die Mitglieder eigentlich gemeinsam und auf demokratischer Grundlage Entscheidungen treffen sollen.

Die katholische Kirche dagegen war immer schon weitestgehend hierarchisch und der Papst hatte letztendlich das sagen. Als Demokratie hat sich meines Wissens die katholische Kirche nie verstanden.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 12:56
@Kc
Es geht doch hier nicht um die Organisation sondern um das erhalten der Mitglieder. Die haben halt Stellung bezogen und sich entschieden. Die Organisation als solche ist da gar nicht etroffen.
Man kann sich über die Statuten unterhalten, keine Frage.
So weit ich informiert bin hat die überwältigende Mehrheit der Beteiligten das Verhalten Assads und seiner Gefolgsleute verurteilt.
Feigheit sehe ich da nicht.
Was die kleine Spitze mit der kK angeht, Vetomüll ist Vetomüll. Bei beiden Organisationen ist es halt so, dass einer allein im Zweifelsfall alles kippen kann.
Insofern fand ich die Gegenüberstellung berechtigt.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 13:10
@Zyklotrop

Ziel war doch aber, dass nicht jedes einzelne Mitglied der UN alleine das Verhalten der syrischen Regierung, des Militärs und der Geheimdienste verurteilt, sondern dass eine gemeinsame Verurteilung getroffen wird.

Und dies ist, wieder einmal, daran gescheitert, dass die Partikularinteressen eines einzelnen Landes in egoistischer Weise von diesem höher bewertet wurden, als der Wunsch der Gemeinschaft, der Mehrheit. Und das ist in meinen Augen hochgradig undemokratisch.

Deshalb sage ich auch, dass die UN handlungsunfähig ist, wenn es drauf ankommt beziehungsweise sie ellenlang braucht, um zu handeln.

In diesem Fall war es Russland, welches seine persönlichen Interessen höher bewertet hat.


Nochmal zum Unterschied:

Du kannst doch nicht zwei Organisationen vergleichen, die schon von vornherein ein ganz unterschiedliches Selbstverständnis haben, was die Entscheidungsfindung angeht.

In der UN besteht ein demokratisches Selbstverständnis. Es soll in gemeinsamen Abstimmungen nach demokratischen Regeln eine Entscheidung getroffen werden. Demokratisch getroffene Entscheidungen zeichnen sich für mich dadurch aus, dass sie Mehrheitsentscheidungen sind und nicht einstimmig sein müssen, um getroffen zu werden.

Ich betrachte es als stark undemokratisch, wenn ein einzelnes Mitglied alles scheitern lassen kann.


In der katholischen Kirche galt quasi von Anfang an, dass der Papst das letzte Wort hat.
Die katholische Kirche war immer hierarchisch, die Entscheidungsgewalt lag von von vorn herein bei einzelnen, zuständigen Personen oder Gremien oder ganz beim Papst.
Sie war nie in ihrem Selbstverständnis eine demokratische Organisation, in der man gemeinsam entschied, was getan würde.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 14:02
Schon mal auf die Idee gekommen, dass die UN nur als Schein-Organisation gegründet wurde?
Es hat den Anschein als ob sich die Vetreter der Welt bei der UN Treffen und das Wohl der Menschheit besprechen, aber in Wahrheit war und ist die UN nur ein zahnloser Tiger.
Es verschafft den Herrschern der Nationen ein Alibi...so nach dem Motto: " Wir waren dort, aber die anderen haben Nein gesagt" und schon ist man aus dem Schneider. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit sich dort vor der Weltöffentlichkeit gut zu verkaufen oder andere diskreditieren ...alles nur ein Puppentheater.

Bestes Beispiel für die Nutzlosigkeit und das falsche Spiel, war für mich persönlich der Konflikt zw. den Hutus und Tutzis. Die Blauhelme waren in Ruanda vor Ort und was haben sie gemacht? Die Europäer außer Gefahr gebracht und den Tod der Einheimischen billigend in Kauf genommen. Wobei hier nicht die Blauhelme selbst Schuld sind, die befolgen nur die Befehle. Die Schuldigen hocken in New York und nennen sich Volksvertreter.
Aber sie vetreten kein Volk sondern, sondern nur die Interessen ihrer Geldgeber.

Und auch der Nah-Ost Konflikt wird durch die UN nicht gelöst.

Es gab schon so viele völkerrechtswidrige Kriege, die UN konnte noch keinen Abwenden. Die wahren Kriegstreiber werden eh nicht belangt. Stattdessen jagt man dann aus Drittweltländern oder den Balkanstaaten ehm. Generäle und stellt sie dann vor den europäischen Gerichtshof. Warum ? Alibi...


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 18:26
russland weiß wegen tschetschenien ganz genau, was fundamentalistische dschihadisten anrichten können. betroffene reagieren eben etwas anders, als realitätsferne schreibtischpolitiker in den westlichen gutmenschenstaaten...


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 19:14
@Kc

Aus vollstem Herzen stimme ich deine Anti-UN-Predigt zu!
Die UNO taugt überhaupt nichts, nein stattdessen lässt man autoritäre und semiautoritäre Staaten (China und Russland) über den "Weltfrieden" mitentscheiden. Ja, echt Klasse. no

Wird hier allen Ernstes die katholische Kirche mit der UN verglichen? Das seh ich ja jetzt erst, das muss doch weh tun.. Schon die Zielsetzung beider Institutionen ist völlig anders.

Zum Eingangspost:
Nö, ich sehe keinerlei Ambitionen seitens der NATO in Syrien eingreifen zu wollen. Russland und China haben aus wirtschaftlichen Interessen ihr Veto eingelegt, damit hat die NATO überhaupt nix zu tun.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 19:39
Fedaykin schrieb:na will bei VT keiner mit dir Spielen

ich bin mal für Löschung des Threads, wenn was zu sagen ist, ab in den Syrien Thread
Bin da deiner Meinung. Diskussionen zu einem zweiten kalten Krieg gibt es genug. Langsam nervt so was.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 19:47
@Kc
Ich hab ja mal vorgeschlagen, dass man das Vetorecht nur Staaten gibt die keine Atomwaffen besitzen um so den Verzicht auf Atomwaffen atraktiv zu machen.
Das würde aber in die Hose gehen... Wenn man den Staaten das Vetorecht nimmt kommen sie in Versuchung mit ihren Waffen zu drohen.
Und ja sie reden... aber es ist gut dass sie reden... wenn sie nicht mehr reden...dann ist nicht gut.

Vielmehr versucht die UN eine Eskalation zwischen den Grossmächten zu verhindern.
Desshalb hat die UN auch die Klausel, dass man sich nicht in interne Angelegeneheiten von Staaten mischen dürfe.
Die UN wurde für und wegen den Grossmächten gegründet und eignet sich nicht um eine Weltregierung zu repressentieren.
Jaja sie versuchens dauernd...aber scheitern.
Damit die UN für das gebraucht werden kann, wie man es gerne hätte bräuchte es mal eine ganze Latte an Reformen.


melden

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 20:00
Die UN ist das falsche Werkzeug für solche Konflikte.
Man versucht mit nem Schraubenzieher ne Mutter zu lösen.
Klar kann hinhauen..aber ned wundern wenn die Mutter und der Schraubenzieher danach etwas scheisse aussehen.


melden
Anzeige

Verhindert Russlands UN-Veto den großen Nah-Ost-Krieg?

09.02.2012 um 20:19
@AMIGO500

Was heißt denn bitte "großer Nahost-Krieg" ? Ich wüsste nicht, welche Trümpfe Assad gegen die militärische Übermacht der Nato hätte. Und weder Russland noch China würden einen Dritten Weltkrieg wegen Syrien riskieren.

Die Nato könnte das Regime von Assad schnell wegbomben, so wie Libyen. Und dann wäre gut.

Das Veto beweist die Lächerlichkeit dieser dreckigen UN!


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
CIA und der 11.9.16 Beiträge
Anzeigen ausblenden