Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

779 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frühling, Mali ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

23.02.2013 um 00:55
Der Auftrag war klar: Ein stabiles Mali. Doch der Abzug der französischen Armee ist offenbar in die Ferne gerückt. Die Islamisten setzen auf Guerillataktik.

Kämpfe brechen immer wieder aus. Die französische Offensive hat die Islamisten in das Hinterland getrieben. Von dort aus orchestrieren sie Guerillaangriffe. Punktuell, wie Nadelstiche.

So auch in Gao. Jihadisten besetzten gestern das Rathaus und die Residenz des Gouverneurs. Soldaten wurden auf Kleinlastern herangekarrt. Sie beschossen die Gebäude. Fünf verschanzte Kämpfer seien bei der Offensive getötet worden. Das sagt der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian. «Die Lage ist wieder normal, sofern man das normal nennen kann.»
bild span8
Der ARD-Journalist Alexander Göbel sieht keine Spur ist von Normalität. Die Dörfer würden von der malischen Armee gesichert. Gesichert von «Kindern in Uniformen». Die jungen Burschen seien extrem schlecht ausgerüstet – mit Flipflops und alten Kalaschnikows ohne Funkgeräte oder Satellitentelefone.

Das Bild zementiert das Klischee der unfähigen malischen Streitkräfte. Göbel zeigt sich besorgt: «Sollen diese Leute den Nordwesten dieses riesigen Landes vor Angriffen der Islamisten schützen?»

Ja. Das ist die Antwort, wenn es nach den Franzosen geht. «Die französischen Truppen werden ihren Einsatz auf malischem Territorium zu Ende bringen. Sie werden sicherstellen, dass Mali seine territoriale Integrität wiedergewinnt. Und sie bleiben bis zum Ende. Aber wir haben nicht die Absicht, ewig in Mali zu bleiben», sagt Verteidigungsminister Le Drian.

Die Franzosen wollen dieses Ende forcieren. Laut Präsident François Hollande steckt die Intervention in der letzten Phase. Journalist Göbel spricht von einer Schlussoffensive in der Region um Kidal.

Göbel hat eine Kette von Versorgungsfahrzeugen mit Wasser und Diesel, Panzer und Sanitätsfahrzeuge gesehen. Ein nicht enden wollender Zug aus Armeefahrzeugen. «Mit dieser Offensive will man den Rebellen den Garaus machen.»
http://www.srf.ch/news/international/scharmuetzel-in-mali-stellen-franzosen-auf-die-probe
Schauen wir mal ...ne?


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

23.02.2013 um 15:53
Naja er vergisst wohl die Truppen der AU.

Klar muss man Malis Armee ausbilden und Aufbauen sollen sie die Sicherung selber bewerkstelligen. Klar war auch das wieder die Asymetrie kommt. Fraglich ist ob die OFfenisve einfache Befriedung bringt. Tatsache ist das man dranbleiben muss.


1x zitiertmelden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

23.02.2013 um 17:59
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Fraglich ist ob die OFfenisve einfache Befriedung bringt.
Wir haben hier Algerische und Libysche Terrorgruppen die an der Landesgrenze operieren.
Ich würde mal vorsichtig behaupten, die Frage lässt sich mit Nein beantworten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Tatsache ist das man dranbleiben muss.
Jo so ca 10 Jahre ;)


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

23.02.2013 um 18:24
Bei Gefechten mit den Rebellen im Norden sind 13 Soldaten aus dem Tschad ums Leben gekommen. Auch mindestens 65 Islamisten sollen bei den Kämpfen getötet worden sein.

Die Gefechte hätten im Ifoghas-Gebirge an der Grenze zu Algerien stattgefunden, erklärte Tschads Militärchef, General Zakaria Gobongué. Sein Land stellt mit etwa 2000 Mann das grösste Kontingent unter den afrikanischen Truppen, die in Mali im Einsatz sind

Die Extremisten hätten einem Zweig des Terrornetzes Al-Kaida und der islamistischen Gruppe Ansar Dine angehört, sagte ein malischer Armeesprecher. «Die Situation ist kritisch, aber die Moral unserer Truppen ist gut», erklärte er. «Das ist das Wichtigste.»
http://www.srf.ch/news/international/kaempfe-in-mali-mit-verlusten-auf-beiden-seiten


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

23.02.2013 um 19:07
Nun, die Franzosen sind da recht gut drin.

Den Algerienkonflikt/Unabhängigkeitskrieg haben sie auch Militärisch gewonnen gehabt.

ist die Frage ob man alle Anrheiner mit ins Boot bekommt.


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

24.02.2013 um 00:12
So Unrecht hat iijil garnicht! Der Algerienkonflikt dauerte auch 8 Jahre an und wenn die Franzosen nicht zu fragwürdigen Mitteln der Kriegsführung gegriffen hätten, dann wäre das durchau noch länger gegangen!


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

24.02.2013 um 06:53
@m_connor
Wobei der Algerienkrieg ja ein Unabhängigkeitskrieg war... von daher sicher intern schwerer zu bewältigen als ein vom Ausland finanzierter Aufstand muslimischer Extremisten.
Was den Rückhalt der Bevölkerung betrifft.
Ne das Problem ist, dass die wie in Afghanistan Rückzugsgebiete jenseits der Grenze besitzen und dass die Grenze 4'400 km lang ist.
Und dass man das Problem nicht lösen kann solange die Organisationen soviel Kohle kriegen.
Das ist wie beim Kampf gegen die Drogen.. kannst 1000 Dealer abknallen, es kommen immer neue nach.
@Fedaykin
Algerien wird sicher alles geben, denn es geht dabei auch um ihre Regierung, Allgerien ist auch ein Wackelkandidat, was den arabischen Frühling betrifft..... Libyen halte ich aber nicht für in der Lage um dagegen vorzugehn.


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

02.03.2013 um 10:53
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb am 24.02.2013: Ne das Problem ist, dass die wie in Afghanistan Rückzugsgebiete jenseits der Grenze besitzen und dass die Grenze 4'400 km lang ist.
Dafür haben wir die Drohnen, das sollte nach Wochenlangen Krieg mit den Islamisten kein Problem mehr werden, vorausgesetzt sie verschanzen sich in ihren Höhlen, aber da müssen sie auch irgendwann raus kommen. Ich weiß aber nicht ob die Französischen Streifkräfte Drohnen besitzen sonst muss die USA kommen, ansonsten könnte man sie von der Luft aus bekämpfen. Die Grenzen könnte man komplett schließen, damit kein Nachschub kommen kann. Das wäre alles eine Frage des Aufwands und der Kosten.


1x zitiertmelden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

02.03.2013 um 12:46
@saki2
Die Amis sind schon dort.. bzw. in Nigeria mit ihren Dronen.
Man muss einfach auf die neuste Technologie zurückgreifen, weil die Terroristen sich mit Schlamm und Grasmatten den Drohnensensoren entziehn. Das Problem ist aber wirklich die extrem lange Grenze. die ist 4x solang wie die zwischen USA und Mexico.
Und dazu halt offenes Gelände und nicht wie in Afghanistan wo man oft einzellne Gebirgspässe kontrollieren konnte.
Diese Grenze zu kontrollieren ruft enormen Aufwand und Kosten hervor.
Ich sage dass es ein Ding der Unmöglichkeit ist, diese Grenze dicht zu machen.


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

02.03.2013 um 15:10
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Die Amis sind schon dort.. bzw. in Nigeria mit ihren Dronen.
Man muss einfach auf die neuste Technologie zurückgreifen, weil die Terroristen sich mit Schlamm und Grasmatten den Drohnensensoren entziehn. Das Problem ist aber wirklich die extrem lange Grenze. die ist 4x solang wie die zwischen USA und Mexico.
Und dazu halt offenes Gelände und nicht wie in Afghanistan wo man oft einzellne Gebirgspässe kontrollieren konnte.
Diese Grenze zu kontrollieren ruft enormen Aufwand und Kosten hervor.
Ich sage dass es ein Ding der Unmöglichkeit ist, diese Grenze dicht zu machen.
,,Nichts ist unmöglich für den der es versucht"

Die Grenze ist schon lang, das stimmt. Manche Terroristen operieren mit Al-Qaida, aber von irgendwo bekommen sie Unterstützung, ich denke mal aus dem Ausland, dazu gibt es aber keine offiziellen Beweise Wenn sie sich auch dort verschanzen, wie lange wollen sie das machen, drei Jahre, vier Jahre, zehn Jahre?

Genau das ist die Falle mit solchen Terroristen, die suchen sich immer Staaten aus, wo sich ein perfektes Rückzugsgebiet haben, die greifen nicht irgendwo an, sondern immer dort wo sich am besten verschanzen kann. Dieses hässliche Problem mit der Guerilla Taktik hatte man auch im Vietnam, da war man sogar gezwungen ganze Wälder abzufackeln.


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

02.03.2013 um 15:20
@saki2
Naja zumindest hats dort nicht viele Bäume:)
Was man weiss ist dass es auch Gruppen aus Algerien und Libyen sind die in Mali opperieren.
Sprich die haben ihren Wohnsitz in diesen Ländern und operieren grenzüberschreitend.
Vergleichbar mit der pakistanischen Taliban in Afghanistan.
Man ist also auf diese Anreiherstaaten angewiesen... das kann nur klappen wenn die mitspielen.
Bei Algerien habe ich keine Bedenken, da sie auch bedroht sind... der arabische Frühling ist dort nicht angekommen und diese Gruppen die in Mali operieren arbeiten auch in Algerien gegen die Regierung... deshalb haben die auch so radikal aufgeräumt bei der geiselnahme auf dem Gasfeld.
Aber Libyen wird kaum etwas machen können, da sie kein stabiles System aufweisen. Also wird man sich auf Libyen kaum verlassen können, dass die da grossartig helfen die Grenzen zu überwachen.


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

02.03.2013 um 15:53
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Naja zumindest hats dort nicht viele Bäume
Was man weiss ist dass es auch Gruppen aus Algerien und Libyen sind die in Mali opperieren.
Sprich die haben ihren Wohnsitz in diesen Ländern und operieren grenzüberschreitend.
Vergleichbar mit der pakistanischen Taliban in Afghanistan.
Man ist also auf diese Anreiherstaaten angewiesen... das kann nur klappen wenn die mitspielen.
Bei Algerien habe ich keine Bedenken, da sie auch bedroht sind... der arabische Frühling ist dort nicht angekommen und diese Gruppen die in Mali operieren arbeiten auch in Algerien gegen die Regierung... deshalb haben die auch so radikal aufgeräumt bei der geiselnahme auf dem Gasfeld.
Aber Libyen wird kaum etwas machen können, da sie kein stabiles System aufweisen. Also wird man sich auf Libyen kaum verlassen können, dass die da grossartig helfen die Grenzen zu überwachen.
Deswegen ziehen sich die Terroristen zurück, und wollen dann irgendwo anders angreifen. Deswegen sage ich nur, das es mich nicht wundern würde wenn sie ihr Unwesen wo anders treiben gehen. Also sprich: Sie tauchen unter, damit die Aufmerksamkeit auf sie sinkt, und greifen dann irgendwo anders an. Mit dieser Taktik destabilisiert man ganze Länder, also solange sie sich in den Bergen verschanzen wird es schwer.


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

02.03.2013 um 16:01
@saki2
Ja.. Nadelstichtaktik halt. Anders können sie auch nicht bestehen... einen offenen Konflikt halten sie nicht stand.


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

02.03.2013 um 22:58
Die Armee des Tschad hat nach eigenen Angaben im Norden Malis den berüchtigten Islamistenführer Mokhtar Belmokhtar getötet. Tschadische Truppen hätten am Samstag im Norden Malis einen Islamisten-Stützpunkt im Ifoghas-Massiv zerstört und «mehrere Terroristen» getötet, darunter den Anführer Mokhtar Belmokhtar, genannt «der Einäugige», teilte der Generalstab der tschadischen Armee mit.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Tschad-vermeldet-Tod-des-Einaeugigen/story/22434960
Und nun hats einige arbeitslose Agenten beim MI6.. naja.


melden

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

08.03.2013 um 11:23
Bei einem Einsatz im Gebirgsmassiv Adrar des Ifoghas wurden nach französischen Angaben zwei erst etwa 15 Jahre alte Kämpfer aufgegriffen. Vermutlich sei eine erhebliche Anzahl Kinder von den Dschihadisten quasi entführt und dann bewaffnet und trainiert worden, sagte Oberst Benoît Desmeulles einem Korrespondenten des Radiosenders Europe 1 in Mali.

Die aufgegriffenen Kindersoldaten wurden nach Armeeangaben medizinisch untersucht und dann in Richtung Hauptquartier gebracht. Sie sollen dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz übergeben werden.

Bekannt wurde der Einsatz jugendlicher Kämpfer am Rande des Besuchs des französischen Verteidigungsministers Jean-Yves Le Drian. Le Drian stattete den Truppen einen unerwarteten Besuch ab, nachdem am Mittwoch ein französischer Soldat im Kampf gegen die Oppositionellen gefallen war. Seit dem 11. Januar sind insgesamt vier Franzosen ums Leben gekommen.
http://www.srf.ch/news/international/in-mali-kaempfen-kindersoldaten


melden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

08.03.2013 um 11:34
Zitat von saki2saki2 schrieb am 02.03.2013:Dafür haben wir die Drohnen, das sollte nach Wochenlangen Krieg mit den Islamisten kein Problem mehr werden, vorausgesetzt sie verschanzen sich in ihren Höhlen, aber da müssen sie auch irgendwann raus kommen
Wir?

Wir haben ein paar kleine Aufklärungsdrohnen, das wars.

Im Übrigen sieht man ja sehr schön, wie effektiv diese Drohnenangriffe sind.
Es sind ja praktisch gar keine Extremisten vorhanden, nach nur ein paar Jahren Drohnenkrieg.

Ich denke, die sind so gut ausgerüstet, hattest du in einem anderen Thread ja erwähnt. Was sollen denn ein paar Drohnen diesen Elitekämpfern antun können?


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

08.03.2013 um 15:58
Zitat von HFHF schrieb:Wir?

Wir haben ein paar kleine Aufklärungsdrohnen, das wars.
Die Bundeswehr wird mit bewaffneten Drohnen kämpfen, das ist nur eine Frage der Zeit. Das "wir" bezog sich auf den Westen, aber lassen wir mal unbestätigte Ereignisse bei Seite.
Zitat von HFHF schrieb:Im Übrigen sieht man ja sehr schön, wie effektiv diese Drohnenangriffe sind.
Es sind ja praktisch gar keine Extremisten vorhanden, nach nur ein paar Jahren Drohnenkrieg.
Der Drohnenkrieg unterbindet natürlich nicht die Aktivitäten von fundamentalistischen Extremisten, aber er schränkt sie ein.
Zitat von HFHF schrieb:Ich denke, die sind so gut ausgerüstet, hattest du in einem anderen Thread ja erwähnt. Was sollen denn ein paar Drohnen diesen Elitekämpfern antun können?
Ja, das habe ich in einem anderen Thread geschrieben. Ich weiß nicht ob es spezielle Techniken gibt um sich der Kamera einer bewaffneten Drohne zu entziehen, aber wenn sie erst mal erfasst sind, dann können sie von Glück reden wenn die Raketen nicht einschlägt.


1x zitiertmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

08.03.2013 um 17:41
Zitat von saki2saki2 schrieb:Die Bundeswehr wird mit bewaffneten Drohnen kämpfen, das ist nur eine Frage der Zeit. Das "wir" bezog sich auf den Westen, aber lassen wir mal unbestätigte Ereignisse bei Seite.
Deutschland bekommt es derzeit nicht mal auf die Reihe, den Euro Hawk in die Truppe zu bringen.
Nachdem der dafür vorgesehene Flugplatz ausgebaut und umgerüstet wurde, wartet man schon eine ganze Zeit darauf, dass das Ding überhaupt kommt.
Bis jetzt ist sie an ihrem zukünftigen Standort in Jagel dem Vernehmen nach jedenfalls noch nicht gesehen worden...
Und da soll die BW mit bewaffneten Drohnen kämpfen?
Wann denn so ungefähr?


1x zitiertmelden
saki2 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

08.03.2013 um 19:43
Zitat von HFHF schrieb:Deutschland bekommt es derzeit nicht mal auf die Reihe, den Euro Hawk in die Truppe zu bringen.
Nachdem der dafür vorgesehene Flugplatz ausgebaut und umgerüstet wurde, wartet man schon eine ganze Zeit darauf, dass das Ding überhaupt kommt.
Das ist eine neues Waffensystem, das braucht Zeit bis man es Einsatzbereit macht. Die Produktion ist extrem aufwendig, deswegen gibt es auch noch nicht viele Stückzahlen davon. Wenn Schäden an der Drohne entsteht, dann muss die Firma selbst kommen und das Reparieren, oder man gibt eine Schulung für das Gerät an die Bundeswehr damit sie es selbst Reparieren kann, wobei dies auch Kostspielig ist.
Zitat von HFHF schrieb:Bis jetzt ist sie an ihrem zukünftigen Standort in Jagel dem Vernehmen nach jedenfalls noch nicht gesehen worden...
Ich weiß nicht wo sie ist, aber Verschwunden kann sie auf jeden Fall nicht sein, ich denke mal die Bundeswehr schlampert ihr Gerät nicht. Wenn dann vermute ich mal wurde sie auf einen neuen geheimen Standort gebracht.
Zitat von HFHF schrieb:Und da soll die BW mit bewaffneten Drohnen kämpfen?
Ob eine bewaffnete Drohne beschafft wird liegt an der Entscheidung des Bundestags, der Bundestag muss erst mal eine Einverständnis geben, und dann kommt die bewaffnete Drohne.
Zitat von HFHF schrieb:Wann denn so ungefähr?
Ein Jahr oder paar Monate Wartezeit bis zur Ankunft des Gerätes nach Deutschland, danach noch Wartezeit paar Monate oder vielleicht im längsten Fall ein Jahr bis die bewaffnete Drohne Einsatzbereit ist. Im längsten Fall können es zwei Jahre werden.


1x zitiertmelden
HF ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der arabische Aufstand hat jetzt auch Mali erfasst

08.03.2013 um 21:55
Zitat von saki2saki2 schrieb:Das ist eine neues Waffensystem, das braucht Zeit bis man es Einsatzbereit macht. Die Produktion ist extrem aufwendig, deswegen gibt es auch noch nicht viele Stückzahlen davon.
Das ist schon seit Jahren unter dem Namen Global Hawk in anderen Streitkräften im Einsatz.
Ich weiß ja nicht, ob es dir bekannt ist, aber der Eurofighter wird seit den 70ern "beschafft" ursprünglich als "Jäger 90" angedacht ist er gerade mal so eben in der Truppe.
Der NH90 ist immer noch nicht da, der A400M auch nicht, deswegen werden wir die Trall noch bis 2030 auffliegen, was bedeutet, dass die Maschine 70 Jahre im militärischen Dienst steht.

Nur mal so zu deinen lächerlichen Zahlenspielen...
Zitat von saki2saki2 schrieb:Ich weiß nicht wo sie ist, aber Verschwunden kann sie auf jeden Fall nicht sein, ich denke mal die Bundeswehr schlampert ihr Gerät nicht. Wenn dann vermute ich mal wurde sie auf einen neuen geheimen Standort gebracht.
Neuer geheimer Stanort eh?
Is klar.
Die Dinger sollen beim AG51 "Immelmann" in Jagel stationiert werden, da sind sie aber wohl noch nicht aufgetaucht. Warum auch, die BW hat noch nicht eine davon beschafft...
Dann kann sie auch nirgendwo auftauchen.
Zitat von saki2saki2 schrieb:Ein Jahr oder paar Monate Wartezeit bis zur Ankunft des Gerätes nach Deutschland, danach noch Wartezeit paar Monate oder vielleicht im längsten Fall ein Jahr bis die bewaffnete Drohne Einsatzbereit ist. Im längsten Fall können es zwei Jahre werden.
Na, gehts wieder los mit dem Bullshit?
Hast du ne Ahnung, wie lange der Prozess der Beschaffung bei der Bundeswehr dauert?
Ich erklärs dir mal am Beispiel von simplen Stiefeln:
Als die Deutschen 2001 nach Afghanistan rein sind, da hatten sie keine Wüstentarnuniform, die sind in grün da unten rumgelatscht. Tropenuniform vom Balkan.
Danach hat man Wüstenuniform und Stiefel in Sandfarben besorgt. Leider keine guten. 2005 waren wir die ersten Soldaten, die einen Truppenversuch mitgemacht haben und bekamen je ein Paar Stiefel von Haix und Meindl. Diese Stiefel gabs nur in einigen Schuhgrößen.
Es dauerte weitere zwei Jahre, bis man sich für einen Hersteller entschieden hatte.
Aber ne bewaffnete Drohne gibts ein ein paar Monaten?
Das ist so dermaßen fern der Realität, ich hoffe du schämst dich selber für diesen Quatsch.


1x zitiertmelden