weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Problem Deutschenfeindlichkeit

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Europa, Christ, Deutschfeindlichkeit, Koran Deutschland

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 19:49
@insideman

Generell ist jede schikanierung schlecht.

Deswegen folgendes:

Deutschenfeindlichkeit = Abschiebung
Ausländerfeindlichkeit = 19-jährige Freiheitsstrafe (ohne Bewährung)


melden
Anzeige

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 19:51
@RheinMoselSaar
tolle Idee, wirklich.....setzt sich bestimmt durch *facepalm*


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 19:52
@Tussinelda
Wo ist das Problem?


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 20:03
insideman schrieb:Ist es denn nicht egal wer von wem wann schikaniert wird?

Sollte das nicht immer schlecht sein? Und vor allem, ne absolute Minderheit schikaniert die Mehrheit?
Genau. Es gibt gute und weniger gute Menschen. Deutsche, die hilfsbereit, offen und tolerant sind als auch Deutsche, die gar nichts davon sind. Daneben gibt es Zuwanderer, die sich integrieren wollen, die teilhaben möchten am gesellschaftlichen Leben in Deutschland, arbeiten und sich an Gesetze halten. Aber eben auch jene, auf die nur weniger oder gar keine dieser Eigenschaften zutreffen.

Aber wie du geschrieben hast: Es spielt im Prinzip keine Rolle wer wen schikaniert, es ist immer schlecht und sollte von der Gesellschaft geahndet werden.

Noch eine Sache, "absolute Mehrheit" sind Deutsche ohne Migrationshintergrund schon lange nicht mehr. Gefühlt und statistisch nehme ich mal an. In meiner Heimatstadt Mannheim etwa, 40% Anteil von Bürgern mit Migrationshintergrund an der Stadtgesellschaft. Da siehste nur noch wenig deutsche Gesichter in der Innenstadt...


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 21:34
@kofi
Habe letztens irgendwo gelesen, ca. 25% aller Deutschen haben mittlerweile einen Migrationshintergrund!


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 22:11
@Rude

ird ja bei medien und politiker unter den teppich gekehrt

Dein Eingangspost scheint deiner aussage zu widersprechen ;)


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 22:15
In solchen Threads tummelt sich immer das selbe Publikum, bis es ausartet uns Sperren hagelt!

Die einen sind für Deutschland, die anderen für Moslems, die einen sind Moslems und gegen Moslems, die anderen sind Deutsche und gegen Deutschland!

Ich hol mir schonmal Popcorn ;)

@insideman
@Germanium
@kofi
@Can


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

04.07.2012 um 22:16
Michael Buffer würde jetzt sagen..


Lets get Ready to rumble


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 00:08
@Rude
Es gibt keine Deutschenfeindlichkeit,auch nicht im Speziellen.Was es allerdings gibt das sind Leute,aus einem ganz bestimmten Spektrum,die versuchen permanent und überall zu suggerieren das es eine Deutschenfeindlichkeit gäbe,das die Welt uns hasst,das sie uns Auschwitz nach wie vor krumm nimmt,das alle anderen so viel nationaler sind,uns die Butter vom Brot nehmen uswusw
Dies ist aber nicht der Fall


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 00:15
Es gibt Vorurteile, die rühren oft von Unwissenheit. Ballermann lässt grüssen. Vorurteile gibt es aber überall.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 08:20
Warhead schrieb:Es gibt keine Deutschenfeindlichkeit,auch nicht im Speziellen.
Und falls es eine geben würde, sollte sich die deutsche Eichel nicht darum kümmern, wenn irgendeine Sau sich daran reibt ;)


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 08:25
@kofi
wenn dich jemand fragt wo du herkomms, weil du vom teint anders aussiehst, könnte es doch auch nur interesse sein etwas über dich zu erfahren!


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 08:39
Kenne ich nicht -ganz im Gegenteil- und ich möchte behaupten, dass ich relativ viel mit Menschen die einen Migrationshintergrund haben, lebe.
Das Problem ist doch die Pauschalisierung, da boxt ein verrückter Türke den Deutschen und schon sind alle Türken in des Deutschens Augen schlecht. Da tritt ein Deutscher den Türken und wir haben das gleiche Spiel.
Beides ist meine ich Faschismus. ( Also die Gewalt wie auch die folgende Pauschalisierung)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 09:45
Es gibt halt Individuen, meist überschaubarer Intelligenz, die Deutsche hassen, Türken, Schwarze kurz anders Aussehende oder einem anderen Staat, einer anderen Ideologie, Kultur oder Ethnie angehörende.
Das ist nun mal so.
Ich denke nicht, dass man gleich für jeden dieser unter fortgeschrittener Hirnerweichung Leidenden einen Thread eröffnen muss.


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 09:49
@emanon
sei gnädig gegenüber den leidenden ;) denn sie bedarfen der aufmerksamkeit um das gefühl zu haben, gesund zu sein. ;) ;)


melden
_Ketzer_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 11:01
Radix schrieb:Beides ist meine ich Faschismus.
Wenn jemand jemandem aufs Maul haut ist das Faschismus? Sag mal, kennst du die Bedeutung des Wortes und dieser Einstellung/Ideologie. Falls nein würde ich es nicht so leichtfertig verwenden.


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 11:08
@_Ketzer_
Faschismus meine ich, ist die Ausgrenzung und damit das Andersein Einzelner aus einer Gruppe und damit heraufbeschworener Hass, gegenüber den Anderen.

Wenn allerdings ein Einzelner einem Anderem meint, seine Kraft zu demonstrieren, so ist dies natürlich kein Faschismus, dieses wie Du es nennst " Aufs Maul" hauen, ist natürlich im Kontext meines Beitrages zu verstehen.


melden

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 11:12
Rude schrieb:Deutschenfeidnlichkeit und hass gegen andersgläubige wird ja bei medien und politiker unter den teppich gekehrt,was ich nicht gut finde warum darf man den in deutsclnd nicht darüber reden?
Witzig, man solle darüber nichts in den Medien finden, es würde unter den Teppich gekehrt und dann erstmal nen Link zum Tagesspiegel, wo ja eigentlich nichts drin stehen dürfte. ^^

Die Problematik wirkt hier allerdings aufgebauscht, glaube kaum das jedesmal wenn ein Rechter einen Ausländer diffamiert, das dies gleich in die Zeitung kommt. Da hört schon ein bisschen mehr dazu. Ebenso wird es mit dem "Scheiss Deutscher" laufen.

Was man mir übrigens bisher noch nie an den Kopf warf. Ich fühle mich nun aber deswegen nicht diskriminiert. ^^


melden
_Ketzer_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 11:28
Radix schrieb:Faschismus meine ich, ist die Ausgrenzung und damit das Andersein Einzelner aus einer Gruppe und damit heraufbeschworener Hass, gegenüber den Anderen.
Nein?


melden
Anzeige

Problem Deutschenfeindlichkeit

05.07.2012 um 11:32
@_Ketzer_
Warum? Also warum das Fragezeichen hinter deinem Nein?

Woher habe ich mein Verständnis? Von dem Film die Welle 2008, als der Lehrer das Problem zu lösen sucht.

Desweiteren meine ich dass die Etymologie -ob dies nun stimmt oder nicht- des Wortes Faschismus als Bündel auf die Gruppe zielt, die sich zusammen geschlossen hat.

Aber ich lasse mich gerne belehren.


melden

Diese Diskussion wurde von Dr.Shrimp geschlossen.
Begründung: Diskussion: Sind Ausländer zu inländerfeindlich?
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden