weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Blogger, Leistungsschutzrecht, Abmahnungen, Presseverleger
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 10:42
Ein weiteres Ärgernis rollt auf uns zu!
Die Rede ist vom „Leistungsschutzrecht“ und das könnte eine neue Abmahnung und Klagewelle mit sich bringen. Also neue Einnahmequellen erschließen ;)
Im Grunde genommen betrifft es uns alle, weil auch Foren, Blogger, etc...davon nicht verschont bleiben.
Lest Euch mal die Links durch. Man sollte sich mit beschäftigen.
Könnte/sollte jeden Interessen.
Das betrifft soweit ich weiß nur die Deutschen Medien.

Hintergrund Über IGEL
Unser Name:
Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht = IGEL
http://leistungsschutzrecht.info/hintergrund


Umstrittener Schnipselschutz
Das geplante Leistungsschutzrecht wird konkret

Ein „Lex Google“ soll künftig Verlage vor der unbezahlten kommerziellen Verbreitung ihrer Inhalte auf fremden Websites schützen. Der erste Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums schießt allerdings weit über dieses Ziel hinaus. Kritiker befürchten angesichts des Papiers, dass das neue Schutzrecht die freie Kommunikation im Internet gefährden wird.
http://www.heise.de/ct/artikel/Umstrittener-Schnipselschutz-1626516.html


Von Pressetexten sollten künftig besser alle die Finger lassen
Der Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht könnte sogar gegen die Verfassung verstoßen. Zumindest aber wird er Bloggern Ärger und Anwälten neue Einnahmequellen bescheren.
http://www.zeit.de/digital/internet/2012-06/leistungsschutzrecht


Leistungsschutzrecht Diesen Text bitte zitieren und verlinken
Ein Gesetzentwurf, viele offene Fragen. Internetnutzer fürchten das Leistungsschutzrecht und lehnen den Entwurf des Justizministeriums ab. Eine Sorge ist berechtigt: Viele Definitionen sind vage, da werden Richter im Einzelfall interpretieren müssen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/leistungsschutzrecht-was-das-gesetz-bedeutet-a-839094.html


Lügen fürs Leistungsschutzrecht
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/luegen-fuers-leistungsschutzrecht-1/


Wikipedia: Verwandte_Schutzrechte


Solch eine Vorstoß könnte die Kommunikation im Internet ganz gewaltig einschränken bzw. gefährden ;)


melden
Anzeige

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:09
xpq101 schrieb:Leistungsschutzrecht Diesen Text bitte zitieren und verlinken
Verstößt das nicht gegen das Leiszungsschutzrecht wenn wir das kopieren und das in unseren Foren und Blog verbreiten?


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:15
@RobbyRobbe

Nee noch nicht aber das könnte es nämlich durchaus!
So wie ich das verstanden habe, könnte es im Herbst dieses Jahres greifen … wenn nicht doch noch etwas dagegen passiert.
Deshalb sollte man sich damit auch beschäftigen.
Nicht das es anschließend heißt, davon wusste ich nichts.
Das könnte nämlich etwas unangenehm und auch teuer werden ;)


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:21
@xpq101

ACTA und nun das :no:

Da ich kein journalistischer Blogger bin - ist mir das relativ
Ich finde es dämlich, aber so kann man neue Tücken und Umgehungen einfalllen lassen
Früher hat man wunderbar alternativen und sogar besser hinbekommen als es im normalfall wäre
Heute rennen wir auf die Straße und schreien irgendwelche Parolen

Können die nicht einfach so machen das auf der Seite stehen muss "Diese Texte/Bilder dürfen nicht ohne erlaubnis des Urhebers kopiert, verlinkt oder auf eine andere Art vervielfätigt werden"

Nur denke ich das bei den Nachrichtenseiten wie NTV, Bild, Welt, N24 etc. eine Bandbreite an puplikation verloren geht - denn dan muss man aktiv suchen, anstelle das einer das im Forum zur Disskusion stellt.

Zudem wird dann die Rubrik "News" irgendwie überflüssig


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:21
@xpq101

Das doch alles nur C&P, was du hier machst. Fass doch mal neutral zusammen, was dieses ,,Leistungsschutzrecht" besagt, damit man das noch auf der ersten Seite des Threads hat.


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:24
@xpq101
@Kc
xpq101 schrieb:Ein „Lex Google“ soll künftig Verlage vor der unbezahlten kommerziellen Verbreitung ihrer Inhalte
Also bei Verlage ich verstehe darunter eBooks und Taschenbücher etc. dann wäre es natürlich selbstverständlich :D oder etwa nicht?

Oder kommt jetzt eine Disskusion, dass man eBooks kostenlos anbieten sollte genau so wie Games - da kein Matiereller schaden durch den Kopiervorgang entsteht?

Diese Logik ist grausam :nerv: ³


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:25
@Kc

Okay hätte ich machen können und habe auch darüber nachgedacht aber ich meine das es sich jeder selber mal durchlesen sollte. Nicht das ich es letztendlich noch falsch rüber gebracht habe oder es dadurch falsch verstanden wird.
Weshalb ich mich für das selber lesen entschieden habe.
Ansonsten würde ich Dir da schon zustimmen.
Doch in dem Fall ist es so wie ich meine Sicherer.


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:26
@xpq101

Das meinen alle - aber in einem Forum geht es um die eigene meinung - man kann doch das verlinken zum lesen - den anfang und zusammenfassung solltest du schon machen, denn sonst bringt das nichts


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:29
Im Grunde genommen liegt es mir fern eine große Diskussion zu starten.
Jeder sollte sich selber damit auseinander setzen. Habe ich ja auch getan, gelesen und auch verstanden
Ganz davon hätte anschließend wieder geheißen...gib mal eine Link zum Thema.


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:29
@xpq101

Okay, das macht Sinn.



Ich verstehe gar nicht, wozu man dieses ,,Leistungsschutzrecht" jetzt brauchen soll? Urheberecht gilt doch schon und es gibt alle technischen Möglichkeiten, dafür zu sorgen, dass der Rechteinhaber genau kontrollieren kann, was er für wieviel anbietet.

Heißt: Wenn ich ein ebook anbiete, dann kann ich doch auch heute schon entscheiden, wieviel das kosten soll und technisch dafür sorgen, dass niemand das ohne Zahlung runterladen kann.

Das Verlinken von geschriebenen Texten oder das Kopieren mit direkter Quellenangabe kann ja auch nicht schädlich sein, schließlich kann auch das technisch beschränkt werden (vom Rechteinhaber der Originalseite/Originalinfos) und man sagt ja im Prinzip nur aus:,,Hey guck mal, da hab ich dies und das gelesen."


Naja und wer seine Texte und Inhalte eben kostenlos ins Web stellt, der kann dann auch nicht rumjammern, wenn er dafür kein Geld bekommt (auch hier übrigens: technische Möglichkeiten, die das Kopieren verhindern, sind schon lange da).


Hört sich für mich völlig sinnlos an, dieses ,,Leistungsschutzrecht".


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:33
@xpq101

Hör auf immer mit diesen "Jeder sollte sich damit auseinandersetzen" -
Man kann auch die Leute in ein Gespräch holen und das Intersse wecken anstelle "ich bin der meinung ihr solltet das wissen und nun lest mal schön" - denn da steht auch keine Begründung, weshalb es eingeführt wird, sondern nur automatisch das es böse ist...

Neutral ist etwas anders


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:38
@Kc
Kc schrieb:Das Verlinken von geschriebenen Texten oder das Kopieren mit direkter Quellenangabe kann ja auch nicht schädlich sein, schließlich kann auch das technisch beschränkt werden (vom Rechteinhaber der Originalseite/Originalinfos) und man sagt ja im Prinzip nur aus:,,Hey guck mal, da hab ich dies und das gelesen."
Dann würde der Schnipselschutz greifen und der ist noch nicht sa ganz ausformuliert.
da muss man nämlich genau aufpassen, wo es endet. Sonst kannste nämlich auch wieder zu Kasse geben werden.

Ja ich finde es doch auch überflüssig!
Die lassen sich auch immer etwas neues einfallen.

@RobbyRobbe

Du weißt doch auf was ich hier hinaus möchte. Auch zwingt Dich doch keiner es zu lesen.
Wenn man erwischt werden sollte...warum auch immer...wird man sich zwangsläufig damit beschäftigen müssen. Nur ist das Kind dann auch schon in den sprichwörtlichen Brunnen gefallen.
Muss man einem eigentlich immer alles vorkauen. Für das was Du schriebst, zitierst bist Du selber verantwortlich und nicht andere.


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:41
RobbyRobbe schrieb:"ich bin der meinung ihr solltet das wissen und nun lest mal schön"
Im Grunde genommen habe ich oben darauf hingewiesen.
Ein wenig mitdenken kann auch nicht schaden.


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:42
Es geht hier auch nicht um mich sondern um den Inhalt des "Leistungsschutzrecht"


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:44
@xpq101

Hast du den ganzen ACTA Wahnsinn verschlafen?
Es ist gut das man Menschen informiert - aber in gewissen Maßen bitte

Und das mit den Kindern - man kann sie bestimmt nicht vollständig belangen wie bei Abschluss eines Vertrages oder man muss sie belehren - jedes Kind weiß auch, dass es nicht seine Daten im netz weitergeben soll und das es Regeln gibt ;)

Ich denke nicht das jeder 10jährige einen Blog betreibt :D
xpq101 schrieb:Lest Euch mal die Links durch. Man sollte sich mit beschäftigen.
Könnte/sollte jeden Interessen.
Meinst du bist er einzige der Kommt?
Wir werden genau den gleichen Inhalt noch 12.345 mal sehen - dashalb ist es nicht zuvielverlangt deinen Eigene Version zu verfassen - denn dann hat man verschiedene Perspektiven - und wenn da Fehler sind, sind freundliche User da, die darauf hinweisen


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:50
Oh man ...
RobbyRobbe schrieb:Hast du den ganzen ACTA Wahnsinn verschlafen?
Doch sicher aber da hast Du wohl nicht aufgepasst ;)
RobbyRobbe schrieb:Und das mit den Kindern - man kann sie bestimmt nicht vollständig belangen wie bei Abschluss eines Vertrages oder man muss sie belehren - jedes Kind weiß auch, dass es nicht seine Daten im netz weitergeben soll und das es Regeln gibt
Na sicher weiß das jedes Kind :D ... nee is klar.
Jedes sollte auch Wissen, dass illegale Download verboten sind.
Wenn die Rechnung ins Haus rieselt, dann müssen Papa und Mama zahlen.
Nix mit Kind kann nicht vollständig belangt werden.

das Thema mit der eigene Version hatte ich doch schon oben mit Kc besprochen ;)


melden

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 11:59
@xpq101

Also mich hat es genert täglich 3 Threads "Gegen ACTA" - Facebook schickte mir Einladungen zu "Stopt Acta" Gruppen und überall wurde dieses eine Video gepostet
Wie schön das alle sich immer nur auf eine Quelle beziehen

Verträge können Kinder unter 16 nicht eingehen - diese sind meist nichtig
Und wenn man sein Kind ans Internet lässt, sollte man es belehren
Viele deutsche Presseverlage verlangen derzeit vom Gesetzgeber, ein neues Leistungsschutzrecht für Presseerzeugniss
Ich hab mir deine Links durchgelsen - es betrifft anscheind Presserzeugnisse und nicht die Online gestellten Versionen. Das ist doch normal - denn wenn man einen Zeitungsroman veröffentlich, will man das die Menschen das kaufen und nicht online beziehen können

Damit frage ich mich, inwieweit das die Foren und Blogger einschränkt, da die meiste Information auch aus den Netzt gesaugt werden kann bzw. sogar auf der Seite der Zeitung als leicht gekürzte Online Kopie vorhanden ist


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 12:09
@RobbyRobbe

Was für Verträge? es geht hier nicht um Verträge, sondern um IP Adressen und da ist es shit egal wie alt man ist.

Natürlich geht es auch um Online Texte/Presse!
Du weißt schon was ein Blogger ist?
In einem Forum befindest Du Dich ja gerade und hier könnte/würde das auch gelten ;)
RobbyRobbe schrieb:Ich denke nicht das jeder 10jährige einen Blog betreibt
Wenn dieser sich einem Pressetext von wem auch immer in Deutschland bedient und diesen hier postet...ob nun ganz oder halb (Schnipselschutz noch nicht ausformuliert), dann wird edr Erziehungsberechtigte zur Kasse gebeten.

Alleine die verwendet eines Titels kann/könnte dagegen verstoßen, weshalb es ja eine rege Diskussion darüber entbrannt ist!

Vielleicht solltest Du das ganze einfach noch mal lesen ;)
Deshalb z.B habe ich extra mehrer Quellen angegeben. Das Thema ist nicht unwichtig!


melden
xpq101
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 12:14
RobbyRobbe schrieb:Und wenn man sein Kind ans Internet lässt, sollte man es belehren
Ja natürlich sollte man das und das bestreite ich auch nicht. Nur passiert es trotz der Aufklärung.
Kinder denken/ticken da etwas anders als manch ein Erwachsener.
Das sollte eigentlich bekannt sein und alles was verboten ist... die sehen mich ja auch nicht ;) macht Spaß. Wie oft wurden Eltern trotz Aufklärung ihrer Kinder schon zur Kasse gebeten? Zu oft.


melden
Anzeige

Vorsicht das „Leistungsschutzrecht“ soll kommen und das könnte teuer..

06.07.2012 um 12:21
RobbyRobbe schrieb:Ich hab mir deine Links durchgelsen - es betrifft anscheind Presserzeugnisse und nicht die Online gestellten Versionen. Das ist doch normal - denn wenn man einen Zeitungsroman veröffentlich, will man das die Menschen das kaufen und nicht online beziehen können
Bei dem Gesetz soll es darum gehen, dass sogenannte "Snippets" (Artikelanrisse) und Überschriften lizenzpflichtig werden. (Ist im Grunde auf Suchmaschinen zugeschnitten -> Siehe: "Google News")


Das wird im Bundestag aber nie durchkommen.

Deswegen: Keine Panik


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden