weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Deutschland keine Demokratie ist

426 Beiträge, Schlüsselwörter: Demokratie Undemokratie

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 00:33
@Ashert001
Ach du...ich hab vier Jahre ohne Strom gelebt,Nordkorea sieht anders aus
Kleiner Nachtrag...gibt jede Menge Idioten die im Winter knallhart mit Radiatoren heizen,so eine Dummheit wird natürlich auf der Stromrechnung bestraft


melden
Anzeige

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 00:42
@Ashert001

Für mich sieht es so aus als wäre die EEG an dem Preisanstieg Schuld.


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 00:43
@Ashert001
ist es nicht so, wenn du den Reichen ihr geld nimmst, bzw. die reiche mehr besteuerst führt das doch zwangsläuftig dazu das es keine Reiche mehr gibt und das niemand mehr reich werden will und kann?

wo kommt dann dein Geld her?

das ist dann keine Demokratie mehr sondern Kommunismus. wenn ich mich rech daran ist doch kommunismus in der Urform - das das alle gleich sind und alles was erwirtschaftet wird auf andere verteilt wird.... mhh hat gut geklappt in der Vergangenheit....

hier leben Menschen an der ARmutsgrenze das ist richtig - wie stehen wir aber im internationalen Vergleich da? davon abgesehen das in Deutschland jeder Mensch ein Recht zur Grundversorgung hat! das ist auch ein Erfolg der deutschen Politker und der Demokratie. hier muß niemand hungern - wenn er es schafft diverse Formulare auszufüllen und diverse Richtlinen ohne die es nicht geht, einzuhalten...

aber du hast mir immernoch nicht vor gerechnet wie dein Staat ohne Steuern funktioniert - dafür hast du uns erklärt das natürlich andere Steuern erhöht werden - da sehe ich kein Unterschied zu den jetztigen Politkern.

Fakt ist nunmal... erhöst du irgendwelche Steuern - fallen dir einnahme quellen weg... bsp: wenn du firmen höher besteuerst - produzieren sie im AUsland... besteuerst du Reiche - nehmen sie ihr geld und gehen ins Ausland... was bleibt dann? ja die Arbeitslosen deutschen... was denkst du warum firmen geriner besteuert werden? damit sie eben Arbeitsplätze habe, damit Ausländer die Made in GErmany Produkte kaufen.

was du tatsächlich forderst ist Kommunismus.. und keine Demokratie

bitte rechne mir vor wie dein Staat existiert - wenn du die Millionäre etc. besteuerst - rechne mir vor wie viel von dieser Kapitalrendite übrig bleibt wenn die ALDI brüder ausbezahlt werden. bitte rechne mir vor wie mein Kind in zehn Jahren noch zu Schule kann und ich auf einer guten AUtobahn durch die Gegen fahre.

Davon abgesehen - was glaubst du - wieviele Bürger darin vertrauen das bei 5 Millione max schluss ist - wer kann garantieren das du nicht mit einem GEsetz kommst das zb. verbietet Grundbesitz wie Häuser zu haben?

Wie stellst du dir das vor? erklärs mir mit deinen WOrten und nicht mit zitaten und Links. Rechne bitte mal selbst vor!!!


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 00:46
@scarcrow
Nee,zum Kommunismus gehört ein bisschen mehr,nämlich die Aufhebung der Besitzverhältnisse bzw des Eigentums,das gibt dem Kapitalisten ja seine Macht,der Besitz der Produktionsmittel


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 01:00
scarcrow schrieb:hier leben Menschen an der ARmutsgrenze das ist richtig - wie stehen wir aber im internationalen Vergleich da? davon abgesehen das in Deutschland jeder Mensch ein Recht zur Grundversorgung hat! das ist auch ein Erfolg der deutschen Politker und der Demokratie. hier muß niemand hungern - wenn er es schafft diverse Formulare auszufüllen und diverse Richtlinen ohne die es nicht geht, einzuhalten.
@scarecrow

Man sollte dabei aber nicht vergessen das es dem Staat bei der Grundversorgung nicht um einen Wohlfahrtscharackter geht. Warum solche Leistungen gewährt werden liegt nicht an Barmherzigkeit.

Es liegt daran die Massen von 3,4,5 Millionen.. wieviel sind es eigentlich genau...(die aus welchen Gründen auch immer nicht arbeiten) und Versorgungsbedürftig dahherkommen mit einer Mindestversorgung zu bedenken, um Revolten eines ansonsten völlig mittellosen Proletariats zu verhindern.

Das hat mit deutschen Politikern und Demokratie nichts zu tun, das ist reines Kalkül. Die Wahrheit zeigt sich in Aussagen wie... wer nicht arbeitet, braucht auch nicht zu essen, die manchmal in der Erregung dem einen oder anderen Politikers rausrutschen.


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 01:15
scarcrow schrieb:ist es nicht so, wenn du den Reichen ihr geld nimmst, bzw. die reiche mehr besteuerst führt das doch zwangsläuftig dazu das es keine Reiche mehr gibt und das niemand mehr reich werden will und kann?
Deswegen muss man den Reichtum ja auch erlauben, allerdings nicht mehr als notwendig ist, jemanden zu motivieren dafür zu arbeiten, also als Unternehmer und Manager etc.

Das kommunistische Einheitsgehalt und die Abschaffung des freien Unternehmertums will doch kein Mensch.

Man kann die richtige Produktion nicht planen, die ist nur das was übrig bleibt, nach den Pleiten der anderen. Das hat die Geschichte ja nun gelehrt!

Es geht nur darum übermäßigen Reichtum zu verhindern!

Also die Kapitaleinkommen von Menschen die im Grunde überhaupt nicht mehr im Wettbewerb gebraucht werden. Im Grunde sind das alle Multis, die nur auf Aktien und Erbvermögen sitzen und überhaupt nicht die Unternehmen selber leiten!

Das beste wäre sicher, wenn man das Maximalvermögen für Einzelne auf irgendwas zwischen 5-10 Millionen Euro festlegt, das ist bis dahin dann auch der absolute und unversteuerte Freibetrag. Erst jeder verdiente Cent darüber hinaus, wird dann vom Staat kassiert!

Auf die Weise hätte man praktisch ein Steuerfreies System, das unkompliziert ist, gerecht ist, alles finanzierbar macht und auch absolut transparent ist!

Außerdem würde es auch einen maximalen Wirtschaftsaufschwung bringen, den man sich heute überhaupt nicht vorstellen kann. Wenn man die Kapitaleinkommen nämlich effizient nach unten umverteilt, würden sich so was wie Löhne im Grunde ja fast von selbst erübrigen, weil die Gewinne ja eben auch nicht an wenige wegließen können!

Das ganze funktioniert allerdings auch nur in einer Demokratie, jeder Unternehmer und Reiche von heute wird aus puren Eigennutz, diese Rechnung natürlich auch nie machen. Das wird für die natürlich immer nur irgendwas kommunistisches sein, das ihre angebliche Leistung nicht belohnen will!

Deswegen darf man die Experten aus der Wirtschaft und ihre Politiker auch nie fragen!


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 01:41
Wenn ich ein Vermögen von 50 Milliarden € hätte, warum sollte ich so einen Zirkus mitmachen? Kann mir doch egal sein ob es Menschen gibt die weniger oder zu wenig haben. Wenn mir jemand 5 Milliarden € in Form einer Steuer abnehmen möchte, wird der eben mit 1 Milliarde € bestochen um es nicht zu tun. Wenn das nicht klappen sollte... was aber immer klappt... geh ich eben wohin wo man mir keine 5 Milliarden € abnimmt.

Realitätsfremd @Ashert001


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 02:07
vycanismajoris schrieb:geh ich eben wohin wo man mir keine 5 Milliarden € abnimmt.
Das funktioniert aber einmal, das ist doch keine Verlust für den Staat. Der Gewinn besteht für den Staat doch nur darin, das eben niemand mehr überhaupt noch nur eine einzige Milliarde bekommt, nach dem die Steuer greift!

Das Geld bleibt also dauerhaft im Wirtschaftskreislauf und arbeitet! Alle Vermögen bauen sich doch prinzipiell von unten her aus Kapitaleinkommen auf und nicht von oben, von irgendwelchen Leuten die den Goldschatz nach niedrigen Steuern, die man hätte niemals erlauben sollen, schon haben!

Wichtig ist doch nur, das diese Leute dann auch wirklich weg sind und mit ihren Ansprüchen nicht wiederkommen!


melden
1923
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 02:13
Deutschland ist ein Gottesstaat.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 02:17
@1923
1923 schrieb:Deutschland ist ein Gottesstaat.
Esoterikerstaat trifft es eher, so viele wie aus den Kirchen abwandern und sich der Esoterik und dem anderen Unsinn zuwenden...


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 02:23
Lol, bevor da etwas greift bin ich eben futsch. Wenn niemand mehr eine einzige Milliarde bekommt, greifen solche Steuern in die Luft. Es hat dann ja nie mehr jemand mehr als 1 Milliarde, wo die Steuer ansetzt. Wenn du eine Steuer ansetzt die alles z.B. oberhalb von einer Million wegfrißt, gibt es schon genügend legale Mittel die dich so aussehen lassen als hättest du nie mehr als eine Million verdient und wenn es doch eng wird haust eben ab.

Sowas geht nur wenn du allen Deutschen die es per Geburt oder Perso sind, egal wo sie ihren Wohnsitz haben alles verdiente oberhalb einer bestimmten Summe in Form von Steuern abnimmst, ohne das sie irgendwas absetzen können. Das ist wegen Bestimmungen anderer Länder nicht möglich und wäre ein diktatorischer Eingriff im Sinne einer Beschlagnahme.

@Ashert001


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 02:25
Ashert001 schrieb:Das Geld bleibt also dauerhaft im Wirtschaftskreislauf und arbeitet!
Das ist das Problem, Geld kann gar nicht arbeiten...


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 02:36
http://video.google.com/videoplay?docid=8415351670267173334#
1200 Milliarden Euro.. aber Deutschland hat Rettungspakete. , wie geht das ?

Wir machen weiter Schulden um andere zu retten? und wenn wir untergehen , lassen wir uns retten , von denen , die wir gerettet haben..,mit unseren Schulden..???

2.35 ist schon spät..., man merkts sorry :-)


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 02:48
vycanismajoris schrieb:bevor da etwas greift bin ich eben futsch. Wenn niemand mehr eine einzige Milliarde bekommt, greifen solche Steuern in die Luft. Es hat dann ja nie mehr jemand mehr als 1 Milliarde, wo die Steuer ansetzt. Wenn du eine Steuer ansetzt die alles z.B. oberhalb von einer Million wegfrißt, gibt es schon genügend legale Mittel die dich so aussehen lassen als hättest du nie mehr als eine Million verdient und wenn es doch eng wird haust eben ab.
GENAU das ist doch das Ziel, die Leute sollen doch ihr Geld legal vor der Steuer ausgeben, sei es an die Kinder, Enkel oder sonst wem!

Nur auf diese Weise schafft man nämlich echte Binnennachfrage, für neue Vermögensgrenzen bei anderen und nicht mit Eigentumsverhältnissen in Milliarden Euro für nur wenige!

So was wie eine Steuerflucht ins Ausland hingegen müsste natürlich immer verhindert werden, das ist doch nicht neu! Kauft man eben wieder mehr Daten-CDs von den ausländischen Banken, irgendjemand packt ja nun immer aus für etwas mehr als ein Apfel und ein Ei!

Heute ist Steuerflucht ja fast legal, dafür gibt es Abgeltungssteuern und es ist nicht mal vorgesehen Staatsbürger die im Ausland leben, generell zu besteuern.
Wenn man nur mal mit diesem privilegierenden Unsinn bricht, hätte man die halben Steuerverluste der Flüchtlinge bestimmt schon gut kompensiert!


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 09:17
@Ashert001
@Warhead
Warhead schrieb:Nee,zum Kommunismus gehört ein bisschen mehr,nämlich die Aufhebung der Besitzverhältnisse bzw des Eigentums,das gibt dem Kapitalisten ja seine Macht,der Besitz der Produktionsmittel
dann ließ dir die Post von Asher mal durch - er hebt die Besitzverhältnisse auf - zb. den Eigentum der FIrmen in Privatbesitz (Aldi) oder den Geldwerten Überschuss von 5-10 Millionen - wobei es gestern vormittag noch 1 Mio war. - das ist wie du ja sagst, der das dies Kommunistitisch ist - und du bestätigst mit deiner AUssage meine Meinung/THese!

also er nimmt zwar nicht den kompletten besitz (noch nicht) aber zumindest einen riesigen Teil der Deutschen "Reichen"

Das Problem bei der SAche ist, nahezu jeder Millionär der Kohle hat und es sich leisten kann - wird auswandern - notfalls in ein Land aus dem man nicht ausgeliefert wird - das ist Fakt. Ihr habt ja auch schon alle zugegeben das die Ihr Geld schon im Ausland haben. Warum sollten sie dann nicht ihrem GEld hinterher in ein Land das ihre KAufkraft und ihr GEld zu schätzen weiß...reisen?

Wie sieht das aus mit menschen die ein Haus besitzen oder vererbt bekommen und dadurch einen luxusvorteil den anderen gegenüber haben? GIbt es dann wenn kein Geld für den Staat da ist - ein weiteres GEsetz?

Ihr fangt klein an, aber das haben Honi, Adi und Stali auch mal....

Ich sehe dadurch keinen DEMOKRATISCHEN vorteil, wenn dann einen schritt richtung Kommunistischen Deutschlands.

Desweiteren hat Herr Asher immer noch keine Beispiel errechnet. Statt dessen will er alle Familienbesitze/Betriebe enteignen....


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 09:22
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Wichtig ist doch nur, das diese Leute dann auch wirklich weg sind und mit ihren Ansprüchen nicht wiederkommen!
Ihre Ansprüche? Die haben die selben Ansprüche wie du und ich - sie wollen in Frieden Leben und das behalten was sie sich erwirtschaftet haben!

BItte erklär mir an einem einfachen Rechenbeispiel wie du deinen Staat finanzierst. WIllst du eigentlich auch ganze Kapitalgesellschaften verstaatlichen? Rechne es bitte vor weil du willst ja das ich dein Gesetz wähle!


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 12:00
scarcrow schrieb:Ihre Ansprüche? Die haben die selben Ansprüche wie du und ich - sie wollen in Frieden Leben und das behalten was sie sich erwirtschaftet haben!
Milliarden hat niemand ehrlich erwirtschaft, das sind Kapitaleinkommen die man auch erwirtschaftet wenn man nichts tut. Die stammen aus "gewinnbringenden" Vermögen, denen es selber völlig egal ist, wem sie gehören und gegen Zins und Zinszinseffekte kann sich nun mal niemand wehren.
scarcrow schrieb:BItte erklär mir an einem einfachen Rechenbeispiel wie du deinen Staat finanzierst. WIllst du eigentlich auch ganze Kapitalgesellschaften verstaatlichen? Rechne es bitte vor weil du willst ja das ich dein Gesetz wähle!
Wenn man die Milliardäre und Multimillionäre weitgehendst abschafft, dann hat der Staat kaum noch was zu finanzieren, weil die Einkommen der Bürger dadurch automatisch steigen würden und damit ihre Unabhängigkeit von staatlichen Hilfen.

Dafür muss man nichts verstaatlichen. Verstaatlichung schafft die Milliardäre nur woanders, nämlich in eine hochgradig ineffizienten kommunistischen privilegierten Verwaltung. So was will doch kein Mensch.

Es heißt im Durchschnitt wechselt Geld in einem Jahr rund 9mal den Besitzer.

Das Geld eines Milliardäre hingegen wechselt niemals den Besitzer. Wenn man die Vermögen deutlich begrenzt wäre der Umlaufgeschwindigkeit des Geldes also deutlich erhöht und dadurch die Familieneinkommen und die wirtschaftliche Leistung des Staates!

Die Kaufkraft der Masse, würde enorm zunehmen ohne die Multis! Die Leute müssten weder Notkredite aufnehmen, noch ewig Mieten zahlen.

So sind die Einkommen in Deutschland verteilt, da sind alle sind nur Sklaven der oberen 10.000 wenn man so will, heute wie damals:

einkommen1995

deswegen wäre es auch gut die Milliardäre los zu werden, alles woraus ihre Reichtümer physisch stammen, die ganzen Immobilien und Fabriken etc. hier, können sie nämlich eh nicht mitnehmen.

Hier mehr zum Thema!
http://www.meudalismus.dr-wo.de/


melden

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 12:07
@Ashert001

ah so verstehst du also eine Demokratie? das ist recht schlau.
Der staat hat ja nichts mehr zu finanzieren, weil die Arbeitslosen dann wieder arbeit finden oder wie? ach ja wegen dem Binnenmarkt - aber was ist mit den SChulen, Rechtsapparat, Forschung, Gesundheitswesen, altersversorgung - das schaffst du dann schlagartig ab?

davon abgesehen reden wird nicht mehr von einem Politischen System sondern von einem Wirtschaftssystem.... aber das weißt du ja sicher weil du gut bist ;)

ein WIrtschaftssystem ist nicht zwingen an ein Politksystem gekoppelt


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 12:24
Mal wieder eine Spitzenidee, wahrscheinlich von einen VWL-Experten.
Wird zuviel an Steuer einbehalten, so wird sich der Geschröpfte mit seinem Geld ins Ausland absetzen.
D.h. die Kohle, wenn auch weniger, bekommt dann ein anderer Staat.
Immobilien an den schönsten Orten kann man bei den angesprochenen Vermögen wohl eh vorausetzen, es wird also noch nicht einmal allzu grossen Aufwand bedeuten.
Vielleicht nimmt derjenige oder diejenigen auch noch die Firma mit ins Ausland oder verlagert Aufträge an dort sitzende Tochterfirmen oder Zulieferer, dann exportieren wir nicht nur die Kohle sondern auch Arbeitsplätze. Bedeutet weiteren Steuerausfall und höhere Zahlungen für die sozialen Netze.

Mir drängt sich auch die Vermutung auf, dass hier der Glaube vorherrscht, die Millionäre ect. hätten ihr Geld auf der Bank liegen. Geld das auf der Bank liegt ist tot. Die Zinsen schaffen bestenfalls den Inflationsausgleich, wenn überhaupt.
Der findige Milionär wird sein Geld also eher anlegen, in Firmen, Handelsunternehmen Aktien ect.
Kommt jetzt die deutsche Steuer mit einer abstrusen Forderung, so wäre unser M. gezwungen Kapital aus eben diesen Firmen, Handelsunternehmen oder what else abzuziehen.
Die Folgen für die Liquidität dieser Unternehmen kann sich vielleicht jeder vorstellen.


melden
Anzeige
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Deutschland keine Demokratie ist

05.09.2012 um 12:25
scarcrow schrieb:ah so verstehst du also eine Demokratie? das ist recht schlau.
Der staat hat ja nichts mehr zu finanzieren, weil die Arbeitslosen dann wieder arbeit finden oder wie? ach ja wegen dem Binnenmarkt - aber was ist mit den SChulen, Rechtsapparat, Forschung, Gesundheitswesen, altersversorgung - das schaffst du dann schlagartig ab?
In einer echten Demokratie könnte nur jeder Bürger, seine Vorschläge ehrlich zur Wahl stellen, das heißt nicht das die durch kommen.

Vielleicht wollen die Menschen ja auch was ganz anderes, ein System ohne Geld oder tatsächlich auch ohne Schulen, in der nur noch die Lehrer reisen und die Schulen nur noch zwanglos prüfen.
Vielleicht auch eine Forschung ohne Patente, die länger als ein Jahr gültig sind.

In einer echten Demokratie, hätte man bestimmt jedes Jahr Veränderungen, die man sich im Jahr davor nie hätte vorstellen können!
Heute blockieren sich alle Zweige doch nur selber, durch den Krieg der Wenigen ihre Privilegien gegenüber der Masse über ein undemokratisches System zu wahren!


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden