weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein "guter" Diktator

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Diktatur, Positiv, Gute

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 09:41
@dasewige
Dann lies nochmal die Einleitung des Diskussionsleiters:
derrusse schrieb:ich habe eine frage:

was denkt ihr, eine diktatur oder eine autokratie mit einem herrscher/monarchen an der spitze, der das land nicht mit einer schreckensherrschaft regiert, sondern den weg für fortschritt und innovationen ebnet und sich für sein volk einsetzt. der dafür sorgt dass soziale missstände beseitigt werden und einfach versucht dem volk ein gutes leben zu ermöglichen?

ich bin der meinung, dass sowas möglich ist , nur bräuchte dieser monarch/herrscher/diktator
ein gutes und weitentwickeltes bewusstsein und dürfte nicht machtgierig werden.

was denkt ihr? würde eine positive diktatur funktionieren?
(ich weiss dass der begriff diktatur generell negativ konnotiert ist, aber mir fällt das wort für eine positive diktatur nicht ein, deswegen habe ich das so adaptiert).
Es ist recht deutlich, dass hier Autokrat in meinem Sinne gemeint ist.

Ich will hier auch überhaupt nicht pro Autokratie diskutieren, ich denke die überwiegende Mehrheit der Autokraten sind schon in irgendeiner Hinsicht unterdrückerisch gewesen. Ich meine nur, dass es in unserer Geschichte sicherlich den einen oder anderen Autokraten gegeben hat, der als eher gut zu bezeichnen wäre.


melden
Anzeige

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 09:49
@Tarsius
um was geht es hier?

was der TE vielleicht,möglich meinen könnte oder ob es gute diktatoren oder autokratische herrscher gab oder geben wird.
welches ich für ausgeschlossen halte!


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 09:56
@dasewige
So wie ich die Einleitung verstehe, geht es darum, ob es gute nicht demokratisch gewählte Herrscher geben kann. Ich zitiere nochmal den Threadersteller:
derrusse schrieb: ich weiss dass der begriff diktatur generell negativ konnotiert ist, aber mir fällt das wort für eine positive diktatur nicht ein, deswegen habe ich das so adaptiert
Das halte ich nicht für ausgeschlossen, nur für recht unwahrscheinlich, dass ein bestimmter Diktator gut ist.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 09:58
@Tarsius
ich halte es für grundsätzlich ausgeschlossen und die begründung dafür wiederhole ich nicht!


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 10:02
@dasewige
Also du hälst es für ausgeschlossen, dass ein nicht demokratisch gewählter Herrscher gut sein kann?
Um für jeden einzelnen nicht gewählten Herrscher der Geschichte anwendbar zu sein reicht deine Begründung bei weitem nicht aus, tut mir leid.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 10:04
@Tarsius
das ist jetzt dein problem, wenn es dir nicht ausreicht.

ich werde darauf hin jetzt nicht in depressionen verfallen!


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 10:14
@dasewige
dasewige schrieb:ich werde darauf hin jetzt nicht in depressionen verfallen!
Das möchte ich auch wirklich nicht, Depressionen sind ne üble Sache.
Allerdings habe ich auch schon vor einiger Zeit ausgeführt, warum deine Begründung auf manche Diktatoren nicht zutreffen muss, diese Begründung werde ich jetzt natürlich auch nicht wiederholen :P.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 11:12
Für mich war Deng Xiaoping ein guter Diktator.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 11:13
oder Gorbatschow


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 12:05
Ich weiß nicht immerhin hat Deng Xiaoping doch einige sehr fragwürdige Schritte von Mao unterstützt und für das Massaker auf dem Tian'anmen Platz war er sogar noch direkter verantwortlich. Natürlich war er im Prinzip besser als Mao, aber das ist nun wirklich keine Kunst. Bei Gorbatschow würde ich wohl eher zustimmen, auch wenn er vielleicht ein wenig naiv war und auch er hat immerhin den Vilniusser Blutsonntag ( Wikipedia: Vilniusser_Blutsonntag ) zu verantworten.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 12:11
tris schrieb:Dass ein Diktator nach heutigem Sprachgebrauch gemeint ist und nicht nach altrömischem Staatsrecht, ist m.E. doch ersichtlich.
Vollkommen irrelevant da die Römischen Diktatoren genauso allmächtig waren wie jeder andere Alleinherrscher, wenn auch nur auf Zeit. Und trotzdem finden sich welche die vom Volk geliebt wurden und ihre Macht nicht ausgenutzt haben.

Von daher macht die Unterscheidung hierbei keinen Sinn.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 12:46
@Tyon
Also ich finde durchaus, dass eine zeitliche Begrenzung relevant ist.
Und zeig mir den anderen wirklichen Alleinherrscher, der nur mit dem Geld arbeiten darf, das ihm von einem Senat bewilligt wird.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 13:34
Unter einen "guten" Herrscher (Herrscher jetzt allgemein als den Anführer einer Gesellschaft) würde ich einen verstehen, der im Interesse seines Volkes regiert, und dabei auch erfolgreich ist. Ein derartiger Herrscher hätte jedoch bei einer demokratischen Wahl nichts zu verlieren, sodass, wenn er keine demokratischen Wahlen zulässt, man ihn dies immer noch ankreiden könnte, sodass er nicht mehr komplett gut wäre.

Umgekehrt sehe ich aber auch keinen Sinn darin, zu betonen dass eine Diktatur nicht zwangsläufig schlecht sein muss. Natürlich gibt es Diktatoren, die im Interesse ihres Volkes gehandelt haben ebenso, wie demokratisch gewählte Herrscher, die gegen die Interessen ihres Volkes handelten. Der Punkt, warum Diktaturen bekämpfenswert sind, ist die Frage, wie man sich eines schlechten Herrschers entledigt. In einer Demokratie wird ein schlechter Herrscher bei der nächsten Wahl (gut, oftmals können sie in der Zwischenzeit durchaus erheblichen Schaden anrichten) abgewählt, bei einer Diktatur hingegen ist im besten Fall eine Revolution (die immer zu einer gewissen Instabilität führt) und im schlimmsten Fall ein Bürgerkrieg von nöten.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 13:36
tris schrieb:Und zeig mir den anderen wirklichen Alleinherrscher, der nur mit dem Geld arbeiten darf, das ihm von einem Senat bewilligt wird.
Da hat jemand aber das System der Römischen Diktatur nicht verstanden.

Das war ja der Clou im Römischen System, er musste sich einen scheiß um den Senat kümmern.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 13:39
Ich denke das sich bisher die meisten Diktatoren für gut befunden haben.

All die Millionen Morde waren ja immer nur fürs Land, fürs Volk, oder eben für die "gute" Idee.


melden

Ein "guter" Diktator

23.02.2013 um 23:09
@Tyon
Ich hatte in Erinnerung, dass der Senat die Finanzhoheit behält. Aber gut, kann durchaus sein, dass ich mich irre.

Eine Vergleichbarkeit ist aber dennoch schon wegen der beschränkten Amtszeit nicht gegeben. Ich würde es jedenfalls nicht als Alleinherrschaft bezeichnen, wenn sich der Herrscher alle sechs Monate von jemand anderem bestätigen lassen muss.


melden

Ein "guter" Diktator

24.02.2013 um 09:23
@Tarsius
Gut zu Xiaoping und Gorbatschow kann ich auch nur sagen, keiner is perfekt. Beide waren intelligente Menschen denen im Vergleich zu vielen anderen Diktatoren deutlich mehr das Wohl des Volkes am Herzen lag. Beide waren besonnene Reformer. Bei Xiaoping war das Problem mit dem Machtkampf in der kommunistiischen Partei zwischen seinen Anhängern und den alteingesessenen Konservativen und Hardlinern aus der Mao-Zeit, die mit Xiaopings Reformen das Ende des Kommunismus in China befürchteten. Und die haben hin und wieder mal bei bestimmten Dingen eingegriffen.


melden

Ein "guter" Diktator

24.02.2013 um 10:54
mal ein vergleich zum nachdenken:
was ist besser?
ein alleinherrscher, der umsichtig und transparent sein volk regiert, dabei entscheidungen begründet und nicht nur auf seine macht aus ist sondern versucht alle interessen in einem konsens zu vereinigen

oder

eine gewählte gruppe von herrschenden, die nur die interessen einer dominanten mehrheit vertritt und deren und ihren eigenen vorteil verfolgt, dabei jedoch das allgemeinwohl gänzlich vernachlässigt?

es kommt doch letztlich nicht darauf an, wer regiert, sondern wie regiert wird...


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein "guter" Diktator

24.02.2013 um 10:57
derrusse schrieb:was denkt ihr, eine diktatur oder eine autokratie mit einem herrscher/monarchen an der spitze, der das land nicht mit einer schreckensherrschaft regiert, sondern den weg für fortschritt und innovationen ebnet und sich für sein volk einsetzt. der dafür sorgt dass soziale missstände beseitigt werden und einfach versucht dem volk ein gutes leben zu ermöglichen?
das wird nie funktionineren, weil es immer jemanden geben wird, der sich dagegen widersetzen wird.

nicht die regierungsform muss sich ändern, sondern das bewusstsein der menschen.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein "guter" Diktator

24.02.2013 um 11:01
ein fortschritt wäre schonmal, wenn die menschen endlich begreifen würde, dass die welt, so wie sie ist, nicht zufällig enstanden ist.

alle fragen sich immer: wo gehts die reise hin? wo wird das alles enden? wie sieht die zukunft aus?
das sind die falschen fragen.
die eigentliche frage sollte doch wohl lauten: wie konnte es nur so weit kommen?

wer die vergangenheit kontrolliert, hat macht über die zukunft.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden