weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wicca-Religion

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Wicca
lilyth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wicca-Religion

24.04.2013 um 17:42
@fumo
Wow, du hast ja ziemlich viel geschrieben, dafür erstmal danke.

Es wird ja auch niemand einfachso aufgenommen.


melden
Anzeige

Wicca-Religion

24.04.2013 um 17:44
@lilyth

Und das muss man Wicca einfach zugute halten, dass sie eben NICHT zwanghaft versuchen, Personen zu rekrutieren, sondern sich eher dezent im Hintergrund halten.


melden
lilyth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wicca-Religion

24.04.2013 um 17:46
@fumo

So ist halt die Art von ihnen.


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 17:48
@lilyth

Was jedoch nichts an der Tatsache ändert, dass die vermeintliche Tradition, worauf sich Wicca beruft, unter historischen Gesichtspunkten nicht haltbar ist.


melden
lilyth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wicca-Religion

24.04.2013 um 17:50
@fumo

Tja kann man halt nicht ändern.


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wicca-Religion

24.04.2013 um 18:10
Also, um es nochmal vielleicht ein bisschen deutlicher zu machen:
Vor dem Kontakt mit den Römern kannten die nordischen Völker keine Schadenszauberinnen. Erst durch den Kontakt mit den Römern gab es diese Vermischungen.
Soweit ich verstanden habe, möchten Wiccaner an den Zeitpunkt vor der Christianisierung anknüpfen.
Sie verehren Gott und Göttin, feiern die Jahresfeste, lieben Tiere und Natur.
Daran gibt es nichts okkultes!

Selbst wenn man behauptet, Hexe leite sich von Hagazussa ab - auch das ist etwas anderes, eine Hagazussa ist anderweitig beschäftigt gewesen, aber das ist nichts für Neugierige.


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 18:15
@chobie
Nein, daran gibt es nichts Okkultes, doch sehen sich Wicca-Frauen doch auch in der "Tradition" von Hexen; oder täusche ich mich da?


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wicca-Religion

24.04.2013 um 18:25
@fumo

Wie ich schon geschrieben habe, gab es eine Frauenbewegung, die sich Hexen nannten. Und viele nennen sich bewusst so, weil sie das Negative rausnehmen wollen.
Starhawk schreibt vom Hexenkult, das ist richtig und viele nennen sich auch Hexen. Das scheint sich umgangssprachlich so eingebürgert zu haben.
Aber eigentlich handelt es sich um ein Schimpfwort, durch Bücher und Filme wie "Die kleine Hexe" wurde es jedoch positiv besetzt.

Ich bin ehrlich - ich habe keine wirkliche Ahnung, woher dieser Begriff sich nun ableitet und warum er sich so hartnäckig hält.


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 18:54
@fumo
fumo schrieb:Die Opferstruktur von Hexenprozessen zeigt klar, dass nicht die einsame, am Rande der Gesellschaft lebende, kräuterkundige, naturverbundene, medizinisch versierte Frau das Opfer solcher Verfolgungen war, sondern dass die Mehrzahl der Opfer aus der Mitte der Gesellschaft entsprangen.
Du meinst damit jetzt wahrscheinlich die grossen Wellen des Hexenwahns Ende Mittelalter anfang Neuzeit.

Aber im Mittelalter wurde Abtreibung und Beihilfe zur Abtreibung jahrhundertelang mit dem Tod bestraft...
Nicht wegen hexerei sondern wegen Kindsmord
Hast du dir auch die Opferstruktur dieser Prozesse angesehen?


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 19:05
@JPhys2

Kindsmord ist traditionell eines der schwersten Verbrechen des Mittelalters gewesen. Nach der Nürnberger Statdtverordnung (ca. 1450) wird eine Kindsmörderin (auch Abtreibung) mit dem lebendigen Vergraben bestraft; das hat jedoch nichts mit dem "Tatbestand" der Hexerei zu tun!

Es ist auch ein Mythos und ein immer noch weit verbreitetes Klischee, dass Hebammen überproportional Opfer von Hexenverfolgungen wurden.

Es war allerdings für eine Frau während der Hochphasen der Hexenverfolgungen sehr gefährlich, ein körperlich schwer behindertes Kind zur Welt zu bringen, da hier oftmals der Vorwurf laut wurde, das Kind sei mit dem Teufel gezeugt worden; oder ein gesundes Kind sei im Mutterleib (oder kurz nach der Geburt) gegen ein "Teufelskind" ausgetauscht worden.


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 19:19
@fumo
fumo schrieb:das hat jedoch nichts mit dem "Tatbestand" der Hexerei zu tun!
Wie ich sagte das der Tatbestand war Kindsmord

Allerdings das Bild von "Verfolten weise Frauen" dass die Wicca Leute kultivieren trifft auf diese Begebenheit VIEL besser zu als auf den die hochphase der Hexenverbrennungen.
denn die hatten tatsächlich geheimwissen das öffentlich nicht weitergegeben werden konnte, mit der Todesstrafe verfolgt wurde. Und für viele Frauen in der damaligen gesellschaft aber überlebenswichtig war.
fumo schrieb:Es ist auch ein Mythos und ein immer noch weit verbreitetes Klischee, dass Hebammen überproportional Opfer von Hexenverfolgungen wurden.
Ja aber es ist kein Mythos dass Hebammen überproportional oft wegen Kindsmord hingerichtet wurden.


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 19:33
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Ja aber es ist kein Mythos dass Hebammen überproportional oft wegen Kindsmord hingerichtet wurden.
Das ist sichrlich richtig, jedoch nicht im Zusammenhang mit Hexerei! Man darf hier keine Äpfel mit Birnen vergleichen!
JPhys2 schrieb:Allerdings das Bild von "Verfolten weise Frauen" dass die Wicca Leute kultivieren trifft auf diese Begebenheit VIEL besser zu als auf den die hochphase der Hexenverbrennungen.
denn die hatten tatsächlich geheimwissen das öffentlich nicht weitergegeben werden konnte, mit der Todesstrafe verfolgt wurde. Und für viele Frauen in der damaligen gesellschaft aber überlebenswichtig war.
Wenn Hebammen überproportional oft mit dem Tode bei Kindstötungen bestraft wurden, dann liegt das daran, dass sie überproportional oft an diesen realen Delikten beteiligt waren (direkt/indirekt); was jedoch noch genauer zu überprüfen wäre.

Nicht jede Totgeburt wurde mit dem Tode für die Mutter oder die Hebamme geahndet, es mussten schon wichtige Gründe vorliegen, die einen solchen Schluss erlaubten; das Mittelalter ist hingegen der landläufigen Meinung kein rechtsfreier Raum gewesen! Bei der Kindsmortalität des Mittelalters hätte das unweigerlich zur Vernichtung einer ganzen "Berufsgruppe" geführt!

Ich habe mich jetzt noch nie mit der Geschichte von Hebammen beschäftigt, die Durch ihre Fachkenntnisse sicherlich einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisteten (wie ein Schmied oder ein Tischler), aber ich habe noch NIE gehört, dass ihr Fachwissen im Verborgenen gelehrt wurde oder nur heimlich weitergegeben werden durfte; das halte ich für einen Mythos!

Die Hebamme war mit Sicherheit keine "weise" verfolgte Frau, das kann ausgeschlossen werden!


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wicca-Religion

24.04.2013 um 19:34
@GothicBlack

Hier gehts zum Hexentempel für Junghexen

http://www.hexen.org/ritualtempel/ritualtempel_hexen2.html

Aber Achtung
Die Hexerei dient nicht dazu ,sich anderen Menschen zu Willen zu machen.wie ZB Liebeszauber um Junge Männer zu verführen .:D


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 19:52
@fumo
fumo schrieb:Das ist sichrlich richtig, jedoch nicht im Zusammenhang mit Hexerei! Man darf hier keine Äpfel mit Birnen vergleichen!
Es gibt Äpfel und es gibt Birnen.
Aber Hexerei ist ein Mythos.
Und die Hebammen sind das was dem Mythos in der Realität am nächsten kommt
In allem aussen dem Namen

Die Opfer des Hexenwahns waren dagegen völlig willkürlich.
fumo schrieb:Wenn Hebammen überproportional oft mit dem Tode bei Kindstötungen bestraft wurden, dann liegt das daran, dass sie überproportional oft an diesen realen Delikten beteiligt waren
Ich rede auch von Frauen die ganz real Abtreibungen vorgenommen haben.
Im sinne des damaligen Rechtes hatten sie den Tod durchaus "verdient".
fumo schrieb:aber ich habe noch NIE gehört, dass ihr Fachwissen im Verborgenen gelehrt wurde oder nur heimlich weitergegeben werden durfte; das halte ich für einen Mythos!
Also noch mal das wissen von dem ich rede ist wie man Abtreibungen vornimmt ohne sich dabei umzubringen
Wenn auf abtreibung die Todesstafe steht meinst du nicht das DIESES Wissen nur geheim weitergegeben werden konnte?


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 19:55
@so-ist-es
Die Hexerei dient nicht dazu ,sich anderen Menschen zu Willen zu machen.
ZB Liebeszauber um Junge Männer zu verführen .:D
Wenn man bedenkt wie lächerlich einfach es für einen Frau ist junge Männer zu verführen wenn das ihr Ziel ist und sie bereit ist die initiative zu ergreifen ist das ja nun auch wahrlich unnötig...


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 19:59
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Also noch mal das wissen von dem ich rede ist wie man Abtreibungen vornimmt ohne sich dabei umzubringen
Wenn auf abtreibung die Todesstafe steht meinst du nicht das DIESES Wissen nur geheim weitergegeben werden konnte?
Das ist sicherlich richtig, ein solches Wissen konnte - wenn überhaupt - nur unter der Hand gelehrt werden.
JPhys2 schrieb:Und die Hebammen sind das was dem Mythos in der Realität am nächsten kommt
In allem aussen dem Namen
Ja, das Beispiel scheint vielleicht etwas weit hergeholt zu sein; aber vom Wesen her könnte ich Dir noch zustimmen!

Jedoch sollte man wieder die Brücke zu Wicca schlagen und die besitzen leider keine Form von Geheimwissen, das über Jahrhunderte tradiert wurde.

Auch wurden sie zu keinem Zeitpunkt in der Geschichte als Gruppe systematsich unter dem Gesichtspunkt der Hexerei verfolgt!


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 20:07
@fumo
fumo schrieb:Jedoch sollte man wieder die Brücke zu Wicca schlagen und die besitzen leider keine Form von Geheimwissen, das über Jahrhunderte tradiert wurde.
Auch wurden sie zu keinem Zeitpunkt in der Geschichte als Gruppe systematsich unter dem Gesichtspunkt der Hexerei verfolgt!
Soweit ich weiss hast du da recht.
Mein wissen über Wicca ist allerdings unvollständig also kann ich es nicht mit absoluter Sicherheit sagen.

Ich wollte die Diskusion eigentlich auch nur um einen Aspekt bereichern.


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 20:12
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Ich wollte die Diskusion eigentlich auch nur um einen Aspekt bereichern.
Und das hast Du auch getan! :)

Es wäre allerdings schön, wenn ein Mitglied von Wicca sich zum Thema Geheimwissen äußern würde; natürlich möchte ich keine geheimen Inhalte erfahren, mich würde es nur interessieren, auf welche Quellen sie sich berufen; wie diese tradiert wurden usw.; aber da hat man wohl leider schlechte Chancen.


melden

Wicca-Religion

24.04.2013 um 20:38
@fumo
Tja ich bin kein Mitglied von wicca
Wie gesagt ich würde raten sie haben keins.

Wenn man nicht irgendwelche Obscuren Verschwörungstheorien anhängt gibt es bei dem meisten praktischen Wissen in der heutigen Zeit auch wenig Grund es geheim zu halten

Allerdings

Wusstest du eigentlich das wir in deutschland eine Behörde haben die dafür zuständig ist Bücher komplett zu verbieten und auch fleissig dabei ist es zu tun?
Ich habe das lange Zeit nicht gewusst.
Das ist keinerweise ein Geheimnis aber so richtig öffentlich bekannt ist das auch nicht.


melden
Anzeige

Wicca-Religion

24.04.2013 um 22:14
@JPhys2

Mir war jetzt nicht völlig klar, wie das im Detail aussehen soll, aber ich wusste, dass es eine überwachende Stelle in Bezug auf Literatur gibt, sonst wären ja nicht viele Bücher aus dem 3. Reich (z.B.) indiziert. Ich glaube selbst Ernst Jünger hat es nicht geschafft, alle seine Werke vom Index zu bekommen (Angabe ist aber ohne Gewähr).


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden