Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verstoss gegen die 10 Gebote

338 Beiträge, Schlüsselwörter: Christentum Gebote
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 14:31
@dasewige
dasewige schrieb:wenn ich jedem menschen die reine wahrheit vor dem kopf knalle,
Du schreibst als die Gesetze blind zu verfolgen wären, das ist aber nicht so, Vernunft steht
über dem Gesetz und nicht anders rum, weil das Gesetz die situation nicht erkennt.
Bei interesse lese bitte lukas 14.1-6


melden
Anzeige

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 14:35
@threadkiller

da wollte mir nur so ein lustfeind, ans bein pinkeln und seine lustfeindlichkeit verbreiten, also sehe das im kontex über mehrere posting.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 17:19
domitian schrieb:Ich wüsste jetzt nicht, was am Lügen, Betrügen, Stehlen, Ermorden, oder Brechen einer intakten glücklichen Ehe durch Fremdgehen oder am Sonntag arbeiten zu gehen so schön sein soll, und wie solche Sachen auch noch das Leben angenehmer machen sollten? Möchtet ihr, dass andere mit euch so umgehen? Fändet ihr das etwa angenehm?
Ich denke mal, man muss erst in dieser Situation stecken, um zu wissen. ;)
Es liegt also im Auge des Betrachters.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 17:57
@domitian
domitian schrieb:Ich wüsste jetzt nicht, was am Lügen, Betrügen, Stehlen, Ermorden, oder Brechen einer intakten glücklichen Ehe durch Fremdgehen oder am Sonntag arbeiten zu gehen so schön sein soll, und wie solche Sachen auch noch das Leben angenehmer machen sollten? Möchtet ihr, dass andere mit euch so umgehen? Fändet ihr das etwa angenehm?
Menschlichkeit gab es schon lange vor der Erfindung des Judentums, des Christentums und des Islam.
Die Christlichen Werte hießen damals nur anders.
Auch hat die Erfindung des Judentums, des Christenrums und des Islam nichts daran geändert, dass trotzdem gemordet, gestohlen, betrogen und Die Ehe-gebrochen wurde und wird und dies alles sogar sehr oft mit Glaube und Religion gerechtfertigt...........
Heute ist der Vatikan eines der Weltstärksten Finanzunternehmen überhaupt und die Milliarden Spenden an den Mutter-Theresa-Orden, gingen nie an die Armen, sondern in die Banken des Vatikans.

Aber auch Evangelisch-Protestantische Bischöfe fahren gerne Oberklasse-Autos und wohnen ebenso gerne in Prunkpalästchen, die alleine mit der Kirchensteuer gar nicht finazierbar wären.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 18:01
@schrägDenker
gerade die mutter theresa soll sowas von ein drache gewesen sein! die wußte wohl nicht wie christliches handeln geschrieben wird!


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 18:06
@domitian

In den Islamischen Emiraten leben die reichsten Menschen überhaupt und die tun herzlich wenig für ihre ärmsten Glaubensgeschwister in dieser Welt.

Sünde einfach nur auf Kapital-Verbrechen zu reduzieren ist zudem ein Armutszeugnis des Geistes.

Zwischen Sünden und Verbrechen gibt es noch einen großen Raum dazwischen!


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 18:07
@dasewige
Ich weis auch gar nicht warum Christen sich immer gerne einbilden, sie wären als Christen menschlicher als menschlich.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 18:11
@schrägDenker

das ist doch nur augenwischerei.die sagen: ich lebe christlich und deshalb bin ich auch der moralisch überlegende, das ist es auch was dahinter steckt.

dazu nach aussen eine enorme lustfeindlichkeit gegenüber jeden anderen.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 18:16
@dasewige
nur sind wir hier im Islamforum. Weswegen wir uns mehr auf die Barmherzigen konzentrieren müssen. ;)


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 21:33
@schrägDenker
schrägDenker schrieb:Auch hat die Erfindung des Judentums, des Christenrums und des Islam nichts daran geändert
Oh da liegst du falsch, das kann ich dir sogar beweisen.
Den Glaube und Gebote wirken auf die Menschen wie ein Katalysator.
Behauptung wiederlegt ?
schrägDenker schrieb:Spenden an den Mutter-Theresa-Orden, gingen nie an die Armen, sondern in die Banken des Vatikans.
Anscheinend weiss du mehr darüber bescheit, erzähle bitte mehr wenns geht.

@schrägDenker wir sind hier nicht im Islam Forum.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 22:33
@dasewige
dasewige schrieb:ich weiß ganz genau das ich geschrieben habe, das ich nicht von verbrechen rede.
aber nein du muß sie ja anführen um überhaupt argumentieren zu können.
Sie gehören nunmal zu den 10 Geboten dazu und um die geht es hier ja schließlich. Du kannst dir daraus doch nicht wie in einem Supermarkt aussuchen, was dir gefällt und was nicht.
dasewige schrieb:dann fangen wir schon mal an mit der sonntagsarbeit, ich bin krankenschwester und somit muß ich sonntags arbeiten, das schöne daran ist, ich bekomme am sonn u. feiertage einen höhren stundensatz.
Das heißt also, weil Du als Krankenschwester Sonntags arbeiten musst, sollen das also gefälligst alle anderen auch und deswegen soll der Sonntag als Ruhetag also abgeschafft werden und das gefiele dir besser? Gewisse Arbeiten müssen nun einmal auch Sonntags gemacht werden. Tiere auf einem Bauernhof müssen schließlich auch Sonntags versorgt werden. Trotzdem gab uns Gott den Siebentages-Rythmus und gab uns den Sabbat. Ob es nun Samstag sei oder Sonntag, aber ein Tag in der Woche sollte schon Arbeitsfrei sein, finde ich. Und den gab uns Gott uns selbst zuliebe und nicht, um daraus auch noch einen Geschäftemachertag zu machen.
dasewige schrieb:dann eine intakte ehe, da wird nicht fremd gegangen, warum auch, es besteht kein grund dafür.
Blödsinn. So etwas kann immer passieren, auch in einer intakten Ehe. Nur, dann ist sie natürlich nicht mehr intakt.
dasewige schrieb:ich bin single und ich erlaube mir heute den und morgen den mit in mein bett zunehmen und da lasse ich mir von keinen glaubensfuzzi rein reden, es ist eine der schönsten dinge die ein mensch erleben kann, das rumficken!
Finde ich zwar nicht gut, jede Nacht nen anderen ins Bett nehmen, aber es ist deine Sache. Hab ich dir da überhaupt irgendwie drein geredet? Du tust so, als wolle ich dir das verbieten. Kann ich gar nicht, darf ich auch nicht und will ich auch gar nicht. Gegen die Liebe hat Gott überhaupt nichts an sich, schließlich hat er uns ja auch so geschaffen. Die Liebe an sich ist keine Sünde. Nur das rummachen mit mal dem oder der, oder eben das Ehebrechen.
dasewige schrieb:bleibt nur noch das lügen übrig.
wenn ich jedem menschen die reine wahrheit vor dem kopf knalle, was meinst du wird passieren, du moralapostel für arme, na was passiert! genau, alle würden sich von mir abwenden und keiner würde mehr mit mir was zu tun haben wollen.
Das Stehlen hast du vergessen... Also ist das in Ordnung?
Und die Wahrheit sagen hat nix mit jemandem etwas vor den Kopf knallen zu tun! Möchtest du etwa lieber belogen werden? Bitte... Was daran allerdings schön sein soll weiß ich nicht. Flunkern und Märchen erzählen mag manchen ja Spass machen, aber so richtig mit voller Absicht andere anzulügen, sie bewusst zu täuschen mit falschen Tatsachen findest du in Ordnung? Ich muss mich schon sehr wundern. Auch, dass du es nur deswegen gutheißt, weil sich sonst deiner Meinung nach alle von dir abwenden würden und keiner mehr etwas mit dir zutun haben wollte. Da würde ich echt mal drüber nachdenken, woran das wohl wirklich liegen könnte, wenn es denn so wäre. Und wenn alle dahinter kämen, dass du sie belügst, würden sie das toll finden und dir nicht den Rücken kehren? Ich denke, eher gerade dann!
dasewige schrieb:so und jetzt darfs du wieder moralisieren auf teufel komm raus.
Oh Danke. Hab ich nur eigentlich gar keine Lust zu. Nur bei solchen Extremen, die meinen, das Sündigen das Leben angenehmer mache und schöner sei. Aber ich finde es zumindest schonmal gut, wenn man bewusst sündigt.
dasewige schrieb:da wollte mir nur so ein lustfeind, ans bein pinkeln und seine lustfeindlichkeit verbreiten, also sehe das im kontex über mehrere posting.
Meintest du mich etwa damit? Ich bin weder ein Lustfeind, noch will ich dir ans Bein pinkeln. Wie gesagt, ich hab nix gegen die Liebe, auch nicht gegen die sexuelle Liebe. Nur muss man nicht mit jedem oder jeder rummachen und dauernd wen anderem oder ne andere im Bett haben und Fremdgehen finde ich eben auch nicht ok. Ansonsten hab ich überhaupt nix dagegen
dasewige schrieb:das ist doch nur augenwischerei.die sagen: ich lebe christlich und deshalb bin ich auch der moralisch überlegende, das ist es auch was dahinter steckt.
Ich habe mich noch nie für einen moralisch Überlegenen gehalten, nur weil ich Christ bin. Das ist so ein Pauschalurteil was einem immer wieder von Atheisten um die Ohren gehauen wird. ich weiß nicht woher das kommt?
dasewige schrieb:dazu nach aussen eine enorme lustfeindlichkeit gegenüber jeden anderen.
Ich bin nicht Lustfeindlich! Die Lust und die Liebe sind etwas sehr schönes, das ist für mich ein Geschenk Gottes! Du schätzt mich völlig falsch ein. Ich habe den Eindruck, dass dein Bild von Christen wohl größtenteils nur aus von dir selbst zurecht gezimmerten Vorurteilen besteht. Die solltest du vielleicht mal überdenken.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 22:48
@dasewige schrieb:
ich weiß ganz genau das ich geschrieben habe, das ich nicht von verbrechen rede.
aber nein du muß sie ja anführen um überhaupt argumentieren zu können.


@domitian schrieb:
Sie gehören nunmal zu den 10 Geboten dazu und um die geht es hier ja schließlich. Du kannst dir daraus doch nicht wie in einem Supermarkt aussuchen, was dir gefällt und was nicht.
Nur zur Erinnerung (bitte besonders den zweiten Satz beachten...):
@dasewige schrieb:
und die s.g. sünden, sind doch gerade, die das leben angenehm machen.

ich spreche hier nicht von verbrechen! nur im voraus und vorsichtshalber.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

15.09.2013 um 22:57
@schrägDenker
schrägDenker schrieb:Menschlichkeit gab es schon lange vor der Erfindung des Judentums, des Christentums und des Islam.
Sicher, hab ich etwas anderes behauptet?
schrägDenker schrieb:Die Christlichen Werte hießen damals nur anders.
Ah ja? Wie hießen sie denn davor? Nenn mal ein paar Beispiele. Wie hieß denn Nächstenliebe vor dem Christentum oder Feindesliebe oder Vergebung? Bin ganz Ohr...

schrägDenker schrieb:Auch hat die Erfindung des Judentums, des Christenrums und des Islam nichts daran geändert, dass trotzdem gemordet, gestohlen, betrogen und Die Ehe-gebrochen wurde
Ja leider. Trotzdem kann man damit das Morden, Stehlen, Betrügen, Ehebrechen und anderes ja nicht damit rechtfertigen, die Menschen hätten das schon immer gemacht und daraus dann eine Art Gewohnheitsrecht draus machen, wär ja noch schöner...
schrägDenker schrieb:Heute ist der Vatikan eines der Weltstärksten Finanzunternehmen überhaupt
Wir reden hier über die 10 Gebote und nicht über den Vatikan. Du kannst die Kirche gerne kritisieren, das hat nur mit dem Thema nix zutun. Und warum sollen nur weltliche Unternehmen über viel Geld verfügen? Wieso keine Kirche? Was spricht denn eigentlich dagegen? Etwa neidisch?
schrägDenker schrieb:Aber auch Evangelisch-Protestantische Bischöfe fahren gerne Oberklasse-Autos
Na und? Stört dich das? Unsere Politiker doch auch? Schon wieder neidisch? Reichtum an sich ist nämlich keine Sünde! Und hier gehts nicht um Evangelische Bischöfe oder Nobelkarossen, sondern um die 10 Gebote.
schrägDenker schrieb: und wohnen ebenso gerne in Prunkpalästchen, die alleine mit der Kirchensteuer gar nicht finazierbar wären.
Ich kenne keinen einzigen Bischof in einem Prunkbau, ausser dem, der in Limburg oder Nassau glaub ich, jetzt etwas ins Gerede gekommen ist weil er sich seinen Bischofssitz mit über 10 Millionen ausbauen ließ. Selbst unser neuer Papst Franziskus zog es vor, bisweilen lieber im Gästehaus leben zu wollen als im päpstlichen Palazzo. Das sind doch alles nur irgendwelche aufgeschnappten Vorurteile. Und abgesehen davon: Was hast du gegen Reichtum? Ist das nicht auch was schönes? Und wo bitte ist Wohlstand oder Reichtum in der Bibel verboten worden? Nenn mir doch mal eine Bibelstelle... Auch das hat im übrigen nichts mit den 10 Geboten zutun.
schrägDenker schrieb:In den Islamischen Emiraten leben die reichsten Menschen überhaupt und die tun herzlich wenig für ihre ärmsten Glaubensgeschwister in dieser Welt.
Das kann ich nicht beurteilen, ich war noch nie da. Aber was bitte hat der Islam mit den 10 Geboten zutun? Soweit mir bekannt ist, gilt im Islam nur der Koran. Und der enthält sonderbarerweise keine 10 Gebote... Und der Islam ist hier auch nicht das Thema.
schrägDenker schrieb:Sünde einfach nur auf Kapital-Verbrechen zu reduzieren ist zudem ein Armutszeugnis des Geistes.
Da stimme ich dir zu. Aber Sünde ausschließlich auf die Wollust zu reduzieren, ist genauso ein Armutszuegnis des Geistes :D
schrägDenker schrieb:Zwischen Sünden und Verbrechen gibt es noch einen großen Raum dazwischen!
Allerdings. Aber Verbrechen sind in jedem Falle auch Sünden. Aber nicht jede Sünde ist ein Verbrechen. Und dazwischen ist noch ein sehr großer Raum.
schrägDenker schrieb:Ich weis auch gar nicht warum Christen sich immer gerne einbilden, sie wären als Christen menschlicher als menschlich.
Tun sie das überhaupt? Oder ist das nicht auch wieder so ein Pauschalurteil was gar nicht stimmt? Warum hälst du den Christen so etwas eigentlich immer vor? Das stimmt doch gar nicht!
schrägDenker schrieb:nur sind wir hier im Islamforum. Weswegen wir uns mehr auf die Barmherzigen konzentrieren müssen. ;)
Nein, wir sind hier nicht im Islamforum.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 09:11
@domitian
domitian schrieb:Sie gehören nunmal zu den 10 Geboten dazu und um die geht es hier ja schließlich. Du kannst dir daraus doch nicht wie in einem Supermarkt aussuchen, was dir gefällt und was nicht.
als erstes, wenn ich will suche ich es mir eben aus wie im supermarkt, wer will mich daran hindern?
wenn ich schreibe das die s.g. sünden das leben angenehm mache und dabei sage die verbrechen sind dabei ausgenommen, dann ist es kein aussuchen sondern eine differenzierte aussage.aber das können eben religiös vernebelte gehirne nicht aufnehmen.
@Lepus hat noch einmal die entscheidenden sätze aufgezeichnet.
domitian schrieb:Das heißt also, weil Du als Krankenschwester Sonntags arbeiten musst, sollen das also gefälligst alle anderen auch und deswegen soll der Sonntag als Ruhetag also abgeschafft werden und das gefiele dir besser? Gewisse Arbeiten müssen nun einmal auch Sonntags gemacht werden. Tiere auf einem Bauernhof müssen schließlich auch Sonntags versorgt werden. Trotzdem gab uns Gott den Siebentages-Rythmus und gab uns den Sabbat. Ob es nun Samstag sei oder Sonntag, aber ein Tag in der Woche sollte schon Arbeitsfrei sein, finde ich. Und den gab uns Gott uns selbst zuliebe und nicht, um daraus auch noch einen Geschäftemachertag zu machen.
du interpretiers gerne in anderen leuten was rein was gar nicht gesagt wurde, aber typisch für religös motevierten menschen.
domitian schrieb:Blödsinn. So etwas kann immer passieren, auch in einer intakten Ehe. Nur, dann ist sie natürlich nicht mehr intakt.
sorry du zeumst das pferd von hinten auf. wenn fremd gegangen wird, ist die ehe nicht erst dann nicht mehr intakt, sondern sie ist schon im vorfeld des fremdgehens nicht intakt.
domitian schrieb:Finde ich zwar nicht gut, jede Nacht nen anderen ins Bett nehmen, aber es ist deine Sache. Hab ich dir da überhaupt irgendwie drein geredet? Du tust so, als wolle ich dir das verbieten. Kann ich gar nicht, darf ich auch nicht und will ich auch gar nicht. Gegen die Liebe hat Gott überhaupt nichts an sich, schließlich hat er uns ja auch so geschaffen. Die Liebe an sich ist keine Sünde. Nur das rummachen mit mal dem oder der, oder eben das Ehebrechen.
ich sprach nicht von liebe, ich sprach von reiner sexuellen befriedigung und das lasse ich mir nicht nehmen und ein schlechtes gewissen habe ich auch nicht.
domitian schrieb:Das Stehlen hast du vergessen... Also ist das in Ordnung?
Und die Wahrheit sagen hat nix mit jemandem etwas vor den Kopf knallen zu tun! Möchtest du etwa lieber belogen werden? Bitte... Was daran allerdings schön sein soll weiß ich nicht. Flunkern und Märchen erzählen mag manchen ja Spass machen, aber so richtig mit voller Absicht andere anzulügen, sie bewusst zu täuschen mit falschen Tatsachen findest du in Ordnung? Ich muss mich schon sehr wundern. Auch, dass du es nur deswegen gutheißt, weil sich sonst deiner Meinung nach alle von dir abwenden würden und keiner mehr etwas mit dir zutun haben wollte. Da würde ich echt mal drüber nachdenken, woran das wohl wirklich liegen könnte, wenn es denn so wäre. Und wenn alle dahinter kämen, dass du sie belügst, würden sie das toll finden und dir nicht den Rücken kehren? Ich denke, eher gerade dann!
dazu kann ich nur sagen; null ahnung vom menschlichen zusammenleben in einer gesellschaft!
domitian schrieb:Oh Danke. Hab ich nur eigentlich gar keine Lust zu. Nur bei solchen Extremen, die meinen, das Sündigen das Leben angenehmer mache und schöner sei. Aber ich finde es zumindest schonmal gut, wenn man bewusst sündigt.
keine lust zum moralisieren, jetzt habe ich dich bei einer lüge ertapp! das ist doch der sport schlecht hin für religiös motivierte menschen.
klar ist das leben angenehmer wenn man sich das recht heraus nimmt, mal so richtig sich der völlerrei hingeben oder so richtig rumficken und wenn es lust macht auch nicht nur mit einen zur gleichen zeit.

sorry, religiös motivierte menschen, sind durch die bank lustfeindlich und das in jedlicher hinsicht, denn sie sind der überzeugung, das ihre nicht ausgelebten bedürfnisse, im leben nach dem tod befriedigt werden und müßen dafür im jetzigen leben darauf verzichten.

meine sicht auf religiös motivierte menschen bekomme ich tag für tag in meinen umfeld und im weltgeschehen vorgesetzt!


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 10:25
@domitian
domitian schrieb:Sie gehören nunmal zu den 10 Geboten dazu und um die geht es hier ja schließlich. Du kannst dir daraus doch nicht wie in einem Supermarkt aussuchen, was dir gefällt und was nicht.
Genau diese Rosinenpickerei ist eine Spezialität der Gläubigen. Wenn man sie auf Widersprüche in der Bibel hinweist, kommt sofort das Argument "Ach, das kann man nicht wortwörtlich nehmen, dass muss man so und so interpretieren...."
Das fängt schon in der Genesis an. Für einige Gläubige sind es tatsächlich 6 Tage in denen Gott die Welt erschaffen hat. Andere sagen, die 6 Tage sind eigentlich 6 Jahre usw. Wenn's dann um die 10 Gebote geht, muss dann plötzlich wieder Alles wortwörtlich genommen werden... Es gibt vermutlich Millionen verschiedener Interpretationen der Bibel. Es wäre hilfreich, wenn die Gläubigen sich auf EINE einigen könnten.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 10:41
@Brunche
Brunche schrieb: Es wäre hilfreich, wenn die Gläubigen sich auf EINE einigen könnten.
ne, das geht auf keinen fall,man könnte sie ja dann endlich festnageln und somit muß man mit der augenwischerrei aufhören, sowie mit dem sand streuen in die augen von unbedarfte menschen.

auch das schlechte gewissen einem anderen einreden ist dann passe!

das herumspringen zwischen, das muß man wörtlich nehmen und jenes interpretieren, ist doch die einzige möglichkeit für einen religiösen motivierten menschen, sich der realität zu verschließen.


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 11:33
@Brunche
Nur weil du die Bibel nicht verstehst oder die meisten hier, heißt es noch lange nicht das die Bibel falsch ist.
PS: Gott kann man nicht mit Logik und menschlichem Verstand erfassen.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 11:36
@Brunche
Brunche schrieb:Genau diese Rosinenpickerei ist eine Spezialität der Gläubigen.
Das nenne ich ein Vorurteil. Ein Argument, dass keines ist, man schiebt so etwas gerne vor, damit man überhaupt etwas hat, um gegen Gläubige zu feuern.
Brunche schrieb: Wenn man sie auf Widersprüche in der Bibel hinweist, kommt sofort das Argument "Ach, das kann man nicht wortwörtlich nehmen, dass muss man so und so interpretieren...."
Widersprüche gibt es. Das hat aber nichts damit zutun, dass man tatsächlich nicht alles wortwörtlich nehmen kann in der Bibel. Manches allerdings eben schon. Es ist nunmal so. Obs dir gefällt oder nicht.
Das fängt schon in der Genesis an. Für einige Gläubige sind es tatsächlich 6 Tage in denen Gott die Welt erschaffen hat. Andere sagen, die 6 Tage sind eigentlich 6 Jahre usw. Wenn's dann um die 10 Gebote geht, muss dann plötzlich wieder Alles wortwörtlich genommen werden...Text
Und ich sag dir sogar, dass mit den sechs Tagen sechs verschiedene Schöpfungsepochen gemeint sind, die mehrere millionen Jahre umfassen können :D

Und was die 10 Gebote angeht, auch die beinhalten mehr als das was da wörtlich steht...


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 11:36
@Hoan
Hoan schrieb:PS: Gott kann man nicht mit Logik und menschlichem Verstand erfassen.
Wie kannst du dann überhaupt irgendeine Aussage über Gott treffen?


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 12:06
@Kausal
Einfach nur durch Glaube Kausal. Ein sehr einfacher Grund.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 12:08
@dasewige
dasewige schrieb:als erstes, wenn ich will suche ich es mir eben aus wie im supermarkt, wer will mich daran hindern?
Natürlich kann dich niemand daran hindern. Es nützt dir nur nichts. Denn die 10 Gebote sind kein Warenangebot wo man sich die einem am passendsten davon aussuchen kann, die gibt es nur im Gesamtpaket. Ob du dich dran hälst oder nicht, ändern nichts daran.
dasewige schrieb:wenn ich schreibe das die s.g. sünden das leben angenehm mache und dabei sage die verbrechen sind dabei ausgenommen, dann ist es kein aussuchen sondern eine differenzierte aussage.aber das können eben religiös vernebelte gehirne nicht aufnehmen.
Doch, es ist ein Aussuchen was du machst. Differenzieren kann man nur in der Art oder der Schwere der Sünde, aber nicht in dem Sinne: Die nehm ich, die anderen nicht. Das ist sehr wohl Aussuchen und hat nichts mit Differenzieren zutun.

Deine Aussage über religiös vernebelte Gehirne, die das nicht aufnehmen können, was du da an Wahrheit verzerrst nehme ich gerne als Beleidigung an, etwas anderes ist es nämlich nicht.
dasewige schrieb:du interpretiers gerne in anderen leuten was rein was gar nicht gesagt wurde, aber typisch für religös motevierten menschen.
Ja, das passiert mir auch schonmal. Dir nie? Weißt, wenn du das mit der Sonntagsarbeit anders verstanden hast, als ich es aus deinen Worten entnahm, dann kannst es ja richtig stellen. Das wäre inhaltlich besser als wieder nur mit solchen Vorurteilen herum zu ballern, die Null Aussagekraft haben, ausser dass sie beleidigen sollen. Ich denke, das hinein interpretieren an Inhalten hat überhaupt rein gar nichts mit: typisch für religiös motivierten Menschen zu tun, sondern so etwas kommt bei anderen Menschen auch genauso vor. Diese deine Art, alle möglichen Fehler als typisch für Gläubige Menschen zu betrachten, sie so zu sehen wie du das tust, mit einem dicken Balken voller Vorurteile die bei genauerer Betrachtung einfach nicht stimmen - Das ist eher sehr undifferenziert! Das sag ich aber nur, weil du weiter oben von einer differenzierten Betrachtungsweise sprachst und die hast du ganz sicher nicht, das kann jeder Leser hier erkennen.
dasewige schrieb:sorry du zeumst das pferd von hinten auf. wenn fremd gegangen wird, ist die ehe nicht erst dann nicht mehr intakt, sondern sie ist schon im vorfeld des fremdgehens nicht intakt.
Wie schon gesagt, vor solchen Vorfällen, die in jeder Ehe passieren können ist grundsätzlich niemand gefeit. Das kann sogar bei einer intakten Ehe passieren.
dasewige schrieb:ich sprach nicht von liebe, ich sprach von reiner sexuellen befriedigung und das lasse ich mir nicht nehmen und ein schlechtes gewissen habe ich auch nicht.
Um so schlimmer! Du trennst schon zwischen Liebe und Sex und dir geht es, wie du schreibst nur noch um die rein sexuelle Befriedigung. Dafür sind dir dann die Männer gerade gut genug und danach werden sie wohl weggeschmissen, oder? Und diese eine solche Haltung, mal ganz ab von den 10 Geboten, finde ich schon rein menschlich gesehen ganz verwerflich!
dasewige schrieb:dazu kann ich nur sagen; null ahnung vom menschlichen zusammenleben in einer gesellschaft!
Danke, dasselbe kann ich dir hiermit auch bescheinigen :D
dasewige schrieb:keine lust zum moralisieren, jetzt habe ich dich bei einer lüge ertapp! das ist doch der sport schlecht hin für religiös motivierte menschen.
Auch das fasse ich nur als Beleidigung auf. Du schmeißt einfach alle deine Vorurteile die du gegen Gläubige Mitmenschen hast in einen Topf, und alles ist dann typisch für religiös motivierte Menschen, jetzt ist es sogar wie du schreibst, schon ein Sport. Und die nicht religiös motivierten, die lügen natürlich nie oder was? Das klingt alles nur nach einer von vorne herein vorgefassten Meinung, die du dir selbst durch lauter Vorurteile gebildet hast. Die benutzt du dann gegen jeden, der an einen Gott glaubt um auf ihn los zu feuern. Inhaltlich ist da nur nichts hinter, ausser einer Beleidigung und anscheinend geht es dir auch nur darum und um nichts anderes. Sehr differenziert klingt das im übrigen auch nicht. Und nein, ich hab eigentlich tatsächlich gar keine Lust zu moralisieren. Aber es gibt natürlich auch Ausnahmen, bei so hartgesottenen wie dir zum Beispiel :D
dasewige schrieb:klar ist das leben angenehmer wenn man sich das recht heraus nimmt, mal so richtig sich der völlerrei hingeben oder so richtig rumficken und wenn es lust macht auch nicht nur mit einen zur gleichen zeit.
Dann mach doch was du willst! Aber jede dieser Annehmlichkeiten fordert irgendwann leider auch seinen Tribut. Früher oder später wirst du´s selber merken. Spätestens wenn man zu viel gegessen hat, bekommt man irgendwann Bauchschmerzen :D
dasewige schrieb:sorry, religiös motivierte menschen, sind durch die bank lustfeindlich und das in jedlicher hinsicht, denn sie sind der überzeugung, das ihre nicht ausgelebten bedürfnisse, im leben nach dem tod befriedigt werden und müßen dafür im jetzigen leben darauf verzichten.
Wieder so ein Vorurteil! Es stimmt einfach nicht was du da schreibst. Wieder redest du von religiös motivierten Menschen und schiebst ihnen, ganz undifferenziert, wie du schreibst, durch die Bank einfach Lustfeindlichkeit zu. Merkst du eigentlich noch, was du da schreibst? Oder bist du durch deine ganzen Vorurteile schon so vereinnahmt, dass eine klare Sichtweise für dich gar nicht mehr möglich ist?

Und die Überzeugungen sind in dieser Hinsicht auch sehr unterschiedlich. Es gibt da eine recht liberale Liga in der Evangelischen Kirche, die sogar Homoehen beführworten. Es gibt aber natürlich auch wieder eine sehr strenge Liga, die das in keinster Weise tolerieren würde. Insofern, auch wieder nur Vorurteile über Vorurteile. Und die Überzeugung von der du hier sprichst, die angeblich alle religiös motivierten Menschen hätten, dass man seine Bedürfnisse hier nicht ausleben dürfe und dafür im Leben nach dem Tode aber sehr wohl, dafür dann hier aber drauf verzichten müsse, die kenne ich nicht! Weder eine solche Überzeugung, noch solche Menschen. Die gibt es wahrscheinlich nur in deinem Hirn :D
dasewige schrieb:meine sicht auf religiös motivierte menschen bekomme ich tag für tag in meinen umfeld und im weltgeschehen vorgesetzt!
Da haben wir schon wieder deine merkwürdige Sicht auf religiös motivierte Menschen, die du einfach alle in einen Topf schmweißt und deinen eigenen Vorurteilsdeckel drauf setzt und damit hat sich die Sache dann für dich... Ja mach ruhig so weiter, wenn deine Seligkeit davon abhängt. Nur: Das meiste davon ist nur in deinem Hirn und stimmt hinten und vorne nicht. Ich kenne auch ne Menge religiös motivierte Menschen, aber die sind ganz anders als so wie du sie durch die Bank hier beschreibst, komisch gell?


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 12:12
@Hoan
Hoan schrieb:Einfach nur durch Glaube Kausal. Ein sehr einfacher Grund.
Also legst du falsches Zeugnis ab.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 12:19
Ein falsches Zeugnis ablegen ist dann gegeben, wenn jemand bewusst die Unwahrheit sagt mit der Absicht andere zu täuschen. Kannst du beweisen, dass der Glaube an einen Gott ein Unwahrheit ist? Kannst du beweisen, dass der Gläubige bewusst die Unwahrheit sagt um dich zu täuschen? Alles das kannst du nicht. Denn die Frage ob es einen Gott gibt oder nicht, ist und bleibt eine Glaubensfrage. Die lässt sich nicht beweisen. Und glauben darf jeder was er will. Also hör auf mit diesen gemeinen Sticheleien, wo nix hinter ist und die nur dazu dienen, andere zu provozieren.

@Kausal


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 12:31
@domitian

Der Gläubige weiss, dass er selbst nicht weiss, ob sein Glaube die Wahrheit ist. Wenn er nun eine Aussage über Gott trifft, ist er sich bewusst darüber, dass er nicht die Wahrheit ausspricht.

Dies dient nicht der Provokation, sondern zeigt einen weiteren Widerspruch in der Argumentation des Gläubigen auf.


melden
Anzeige
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

16.09.2013 um 12:41
Der Tag des Herrn für alle Völker kommt bald! Wie du dich verhalten hast, so wird mit dir umgegangen werden. Deine Untaten werden auf dich selbst zurückfallen. (NLB - Obadja 15)

Über die Frage, wann das geschehen wird, Brüder und Schwestern, zu welchem näheren Zeitpunkt es eintreten wird, brau­chen wir euch nichts zu schreiben. Ihr wisst selbst ganz genau, dass der Tag des Herrn so unvorhergesehen kommt wie ein Dieb in der Nacht. Wenn die Menschen sagen werden: »Alles ist ruhig und sicher«, wird plötzlich Gottes vernichtendes Straf­gericht über sie hereinbrechen, so wie die Wehen über eine schwangere Frau. Da gibt es kein Entrinnen. (GNB - 1. Thessalo­nicher 5:1-3)

Niemand weiß, wann das Ende kommen wird, weder die Engel im Himmel noch der Sohn. Den Tag und die Stunde kennt nur der Vater. Wenn der Menschensohn kommt, wird es auf der Erde zugehen wie zur Zeit Noahs, als die große Flut hereinbrach. Damals dachten die Menschen auch nur an Essen, Trinken und Heiraten. Selbst als Noah in die Arche stieg, glaubten die Leute nicht an das Unheil, bis die Flut sie alle mit sich riss. So wird es auch beim Kommen des Menschensohnes sein. (HFA - Matthäus 24:36-39)

Auch die frühere Welt hat er nicht verschont - mit Ausnahme von Noah und den sieben Mitgliedern seiner Familie. Noah hatte die Welt vor dem gerechten Gericht Gottes gewarnt. Dann vernichtete Gott die Welt durch eine gewaltige Flut und alle gottlo­sen Menschen kamen darin um. Später legte er die Städte Sodom und Gomorra in Schutt und Asche und vertilgte sie vom Erdboden. An ihrem Beispiel zeigte er, wie es gottlosen Menschen ergehen wird. (NLB - 2. Petrus 2:5,6)

Doch vom Himmel her wird Gottes Zorn sichtbar über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit ablehnen. Dabei wissen sie von Gott; Gott selbst hat ihnen diese Erkenntnis gegeben. Seit Erschaffung der Welt haben die Menschen die Erde und den Himmel und alles gesehen, was Gott erschaffen hat, und können daran ihn, den unsichtbaren Gott, in seiner ewigen Macht und seinem göttlichen Wesen klar erkennen. Deshalb haben sie keine Entschuldigung dafür, von Gott nichts gewusst zu haben. (NLB - Römer 1:18-20)

Darum kehrt um, bereut eure Sünden. Noch könnt ihr dem Tode entrinnen! Vergeudet nicht eure Zeit mit Fragen ob es Gott gibt oder zweifeln an der Bibel.

Merkt euch diese Bibel Zitate. Nehmt sie zu Herzen.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden