weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jesus und der Antichrist.

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Antichrist

Jesus und der Antichrist.

18.05.2003 um 04:24
Nostradamus, der alte Seher, berichte von dem Aufkommen eines Antichristen.

"Das große reich des Antichristen wird dort beginnen, wo dereinst das Reich des Attilalag. Der neue Xerxes wird mit mächtigen und zahllosen Scharen erscheinen.
Seine Ankunft wir eine Sonnenfinsternis vorausgehen, undurchsichtiger und dunkler als alle. die seit der Schöpfung zu sehen waren, außer der nach dem Tod und dem Leiden Jesu Christi."

Termine 11.08.1999, 23.09.2030, 7.10.2135.

Ausgehend vom 48. Längengrad wird der Heilige Gesit kommen und den Antichristen verjagen.

Jesus selbst bezeichnet sich nach dem letzten Abendmahl als wiederkehrender
Heiliger Geist und Helfer.

Auch ist es Jesus der gemäß der Offenbarung des Johannes, zu Endzeit in Erscheinung tritt.

Wenn dem so ist, Jesus also eine entschidende Rolle Spielt bei der Rettung der Guten gegen den Antichrisen, welche Rolle spielt da denn Mohammed?

Ultimatum, hat mich mit einer Erklärung zum Thema Ausserirdische an diese Story erinnert, er schreibt:

"Im Koran steht in etwa.
Das ein großer Krieg ausbrechen wird. Wahrscheinlich ist damit der 3. Weltkrieg gemeint.
In dem Krieg wird ein Mann mit Wesen erscheinen der den Krieg beendet.
Diese Wesen könnten Außerirdsiche sein.
Nach dem Krieg soll ein sehr Mächtiger und Boshafter Mann erscheinen,
um ihn zu töten muss Jesus Christus erscheinen."

Dies sagt dasselbe aus. Ich persönlich folgere für mich: ` Jesus ist der Sohn Gottes`, dem eine wichtigere Funktion zufällt als Mohammed.


melden
Anzeige

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 12:43
Zunächst muss was klar stellen,damit flash sich nicht wieder mit seiner Verschwoerung profilieren kann.Das war mein lezter Beitrag als Mitglied wenn du dir meinen Abschiedstread geanuer gelsen hästtest wüsstest du das auch ,ich habe ausserdem geschieben ,dass ich dann nur noch ab und zu als Gast schreibe ,da ich ja auch als Gast angefangen habe bis ich mich angemeldet habe so ist fällt leichter zu gehen.Und ausserdem hat es noch den effekt Leute (das war mir nicht bewusst)die ein falsches Spiel für die anderen Formsmitglieder zu entlarven.

Zu Lexa:
Das mit den grossen Krieg stimmt ,nur steht es nicht im QUran(oder vielleicht)zumindest weiss ich davon nichts.Es wird in den Hadithen(den Aussprüchen MOhammeds (s.a.s)) erwähnt.
Nachdem der Mahdi den Krieg nach drei Monaten beendet ,mit Hilfe von anderen Gläubigen von anderen PLaneten,wird ein Monat danach der Dadjdjal (Antichrist)erscheinen er wird aber für die Gläubigen zu erkennen sein .Isa(Jesus) wird darauf auf die Erde Geschickt und betet zusammen als Muslim mit dem MAhdi und den anderen.Er wird die gläubigen Christ aufklären das es falsch ist ihn als Sohn Gottes zu bezeichnen,er wird das Kreuz zerschlagen und den SChweinefleich verzehr verbieten und so die Menschen zusammen bringen.
Isa wird mit dem "Schwert" alle Ungläubigen zur Strecke bringt,er darf das da diesmal nicht also Prophet auf die Erde kommt,da Mohammed(s.a.s)das Siegel der Propheten ist.
Überlegt doch mal logisch Lexa wieso sollte Isa nochmal auf die Erde kommen um nochmal zu erklären:la-illaha ilallah(es gibt keinen Gott ausser Allah)?Nein sie hatten ihre Chance damals und Mohammed(s.a.s)hat es wieder den Leuten erklärt,jetzt ist es vorbei.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 16:36
Du hast noch nie die Bibel gelesen, mein Lieber, oder. Dort steht an unzähligen Stellen: ICH BIN ES! Es ist ein Zitat Jesus'. ICH BIN DER SOHN GOTTES!
Daraus zu folgen ist: ER IST DER SOHN GOTTES!

Und da ich den Koran nie gelesen habe, kann ich dazu auch nicht weiteres sagen. Nur eins: Es gefällt mit ganz und garnicht, dass die Christen einfach mit den Muslimen vermischt werden. Wenn du mal die Offenbarung in der Bibel gelesen hast, dann wirst du sehr viele Prophezeihungen bestätigen müssen! Zum Beispiel der dauernde Krieg zwischen Muslimen [Palästinenser] und Juden [Israelis]. Die genannten Prophezeihungen wurden von Johannes geschrieben.

"Isa(Jesus) wird darauf auf die Erde Geschickt und betet zusammen als Muslim..."

Das nervt mich auch. Jesus wird sich NIE als Muslim bekennen. Denn es steht nirgendwo in der Bibel! Und die Offenbarung wird 100%ig aufgehen. Im Gegensatz dazu sehe ich keine Parallelen zum Untergang der Welt im Koran.

mfg

Mr_Maloney




Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 17:30
Mr.MAloney warum regst du dich den so auf ?Hast du vieleich angst das daran was wahres ist und ausserdem war er Muslim also brauch er sich nicht zum Muslim zu bekehren.Du musst noch viel Grundlagen Forschung in Sachen Religion machen um die Einzigartigkeits Allahs zu erkennen.Aber um dies zu erreichen musst du dich von allen Vorurteilen die du in deiner Kinderstube bei gebracht bekommen hast.Lies dir Beiträge uber Jesus und die Bibel die ich gepostet habe durch.
Wieso gefällt es dir nicht mit Muslimen gemischt zu werden ?Wenn jesus wieder kommt musst ihr dass aber ich denke dass ist noch zu abwegig für dich.
Nun zu den fehler der Behauptung Jesus sei der Sohn Gottes.Aller Preis und Ehre dem Einen, dem Einzigen mit allen perfekten Attributen, der nicht zeugt noch gezeugt wurde, der Allmächtige. Er sandte Seine Gesandten und Propheten, um die Menschheit zum Monotheismus zu leiten, um Ihn allein anzubeten, den Einzigen würdig der Anbetung, und die Menschen zu warnen, vor der schrecklichen Konsequenz des Polytheismus, Gott jemanden beizugesellen oder Seine Geschöpfe anzubeten. Der Friede und Segen Allahs seien auf allen Gesandten und Propheten und auf Muhammad, dem letzten der Propheten, und allen, die ihm in Aufrichtigkeit folgen bis zum Tag der Vergeltung.

Wenn du die Bibel aufmerksam liest, wirst du feststellen, dass die Bibel selbst die Behauptung widerlegt, Jesus wäre der Sohn Gottes, sondern sie zeigt klar, dass er, wie es der Quran behauptet, ein Prophet und Gesandter Gottes war. Das Konzept des Gottessohnes steht dem römischen Polytheismus und auch dem hinduistischen Polytheismus nahe, wo der fleischgewordene Gott Avatar genannt wird (z.B. Krishna), nicht aber der Religion Abrahams. Es war der Römer Paulus, der eigentliche Gründer des Christentums und ein früherer Feind des Monotheismus, der diese Idee als erster vertrat, wenn wir die Geschichte aufmerksam verfolgen.
Im Neuen Testament, im vierten Kapitel des Matthäus, zeigen der sechste und siebte Vers recht klar, dass Jesus ein gehorsamser Sterblicher war und Gott sein Herr und Gebieter, laut seines Ausspruches im siebten Vers:

Es steht geschrieben, du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht versuchen.

In diesem Kapitel lesen wir, dass der Teufel den Messias von Ort zu Ort trägt. Wie kann der Teufel Gott tragen? Gelobt sei Gott; Er steht über solcher Blasphemie!

Dann fordert der Teufel Jesus auf, sich vor ihm niederzuwerfen und ihn anzubeten, ihn sogar mit weltlichen Besitz und Macht versuchend. Wie kann der Teufel eine solche Dreistigkeit mit Gott auch nur wagen? Als der Teufel Jesus versuchte, antwortete der, was in allen heiligen Büchern steht:

Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten; und Ihm allein sollst du dienen.

Matthäus 4:10
Jesus nannte sich selber niemals Sohn Gottes soweit es bekannt ist, sondern Menschensohn (Mark. 2:10), obwohl er, wenn er so genannt wurde, nicht protestierte - wie es in der Bibel steht - aber dabei diesen Titel nicht allein auf sich bezogen verstand. In der biblischen Terminologie des Alten und Neuen Testaments, wird jede gottesfürchtige, aufrichtige Person Kind Gottes genannt, wie wir es z.B. Matthäus lesen:

Glückselig sind die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heißen.

Matthäus 5:9

Damit ihr Söhne eures Vaters seid, der in den Himmel ist...

Matthäus 5:45

Gott, der Vater in der Bibel

Seid daher vollkommen, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist.

Matthäus 5:48:

...sonst habt ihr keine Belohnung von eurem Vater im Himmel...

Matthäus 6:1

Das Wort Vater für Gott wird an mehreren Stellen in der Bibel erwähnt, aber niemals ausschließlich für Jesus.

Jesus, der Anbetende

Und als er die Volksmenge weggeschickt hatte, bestieg er einen Berg um zu beten...

Matthäus 14;23

Wenn Jesus Gott ist oder eins mit ihm, warum betete er dann? Tatsache ist, ein Gebet stammt immer von einem sich hingebenden, bedürftigen und auf die Gnade des Allmächtigen angewiesenen Wesens, wie es im Quran erwähnt ist:

Oh ihr Menschen! Es seid ihr, die Allahs bedürft, doch Allah ist der Reiche (frei von allen Wünschen und Bedürfnissen), würdig allen Lobes.

Koran, Vers 35:15

Es gibt niemanden in den Himmeln und der Erde, der nicht als Diener zu dem Allergütigsten käme.

Koran, Vers 19:93

Jesus, ein Prophet Gottes

Und siehe, einer trat herbei und sprach zu ihm: Herr, was soll ich Gutes tun, damit ich ewiges Leben habe? Er aber sprach zu ihm: Was nennst du mich Herr? Einer ist der Herr. Wenn du aber ins Leben eingehen willst, so halte die Gebote.

Matthäus 19:16-17

In den obigen Versen sieht man klar die Hingabe Jesus an Gottes Willen.

Und als die Hohenpriester und die Pharisäer seine Gleichnisse gehört hatten, erkannten sie, dass er von ihnen redete. Und als sie ihn zu greifen suchten, fürchteten sie die Volksmengen, denn sie hielten ihn für einen Propheten.

Matthäus 21:45-46

Einer aber, mit Namen Kleopas, antwortete und sprach zu ihm: Bist du der einzige, der in Jerusalem weilt und nicht weiß, was dort geschehen ist in diesen Tagen? Und er sprach zu ihnen: Was denn? Sie aber sprachen zu ihm: Das von Jesus, dem Nazarener, der ein Prophet war, mächtig im Werk und Wort vor Gott und dem ganzen Volk.

Lukas 24:18-19

Hier ist bewiesen, dass alle, die an Jesus während seiner Lebenszeit glaubten, ihn nicht als Gott oder als der Sohn Gottes betrachteten, oder an die Doktrin von der Dreieinigkeit glaubten, sondern ihn als Prophet betrachteten!

Jesus, ein Diener Gottes

Ihr sollt auch nicht [jemanden] auf der Erde euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater, [nämlich] der im Himmel.

Matthäus 23:9

Aber von diesem Tag und dieser Stunde weiß niemand, nicht mal die Engel im Himmel, sondern nur der Vater.

Matthäus 24:36

Dies ist ein weiterer klarer Beweis, dass das Wissen von Jesus unvollkommen war und der allein Wissende Gott allein ist.

Und er (Jesus) ging ein wenig weiter und fiel auf sein Angesicht und betete: O mein Vater, wenn es möglich ist, lass diesen Kelch an mir vorüber gehen; aber nicht wie ich will, sondern wie Du willst.

Matthäus 26:39

Wir sehen hier, dass die sprechende Person den Willen Gottes nicht kennt und dass klar zum Ausdruck kommt, dass er ein gehorsamer Diener Gottes ist.

Jesus, Prediger des Monotheismus

Und das ist das ewige Leben, dass sie Dich kennen, den einzig wahren Gott, und Jesus Christus, den Du gesandt hast.

Johannes 17:3

Und einer der Schriftgelehrten, der gehört hatte, wie sie miteinander stritten, trat hinzu, und da er wusste, dass er ihnen gut geantwortet hatte, fragte er ihn: Welches Gebot ist das erste von allen? Jesus antwortete ihm: Das erste ist: Höre, o Israel: Der Herr, unser Gott, ist allein Herr; und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Verstand und aus deiner ganzen Kraft.

Markus 12:28-30

Und der Schriftgelehrte sprach zu ihm: Recht, Lehrer, du hast nach der Wahrheit geredet; denn Er ist einer, und es ist kein anderer außer Ihm.

Markus 12:32

... er (Jesus) sagte zu ihm, Du bist nicht fern vom Reiche Gottes ...

Markus 12:34

In diesen Versen bekennt Jesus selber, dass Gott ein Gott ist und es keinen anderen als Ihn gibt, und dass jeder, der an Seine Einheit glaubt, nahe des Königreiches Gottes ist. Deswegen ist der, wer Gott etwas in der Anbetung beigesellt, oder wer an eine Dreieinigkeit glaubt, fern vom Reiche Gottes. Wer Jesus als Gott annimmt, verrät ihn und seine Lehre!

.

Die Kreuzigung?

... um die neunte Stunde aber schrie Jesus mit lauter Stimme: Eli, Eli, lama sabachthani? (Mein Gott, warum hast Du mich verlassen?)

Matthäus 27:46

Dies ist eine ungeheuerliche Behauptung! Dieser Ausspruch kann niemals von dem Propheten Jesus sein! Kein Prophet Gottes hat jemals gegen Gottes Willen oder Gottes Versprechen protestiert oder behauptet, Gott hätte ihn verlassen!

Doch ermordeten sie ihn nicht und kreuzigten ihn nicht, sondern einen ihm ähnlichen...

Quran, Sure 4, 157

Was versichert , dass diese Behauptung im Quran tatsächlich stimmt? Antwort: die Bibel selber!

In Lukas 24:36 lesen wir, wie Jesus nach seiner angeblichen Kreuzigung zu den Jüngern zurückkehrt. Diese sind sehr erschrocken über sein Erscheinen. Warum sollten sie aber erschrocken sein? Die natürliche Reaktion wäre doch, Freude zu empfinden, wenn man einen vermissten Menschen wiedertrifft! Sie waren deshalb erschrocken, weil sie ihn für einen Geist hielten!

Konnten die Jünger denn sicher sein, einen Geist vor sich zu haben? Die Antwort ist ein klares Nein! Die Jünger selber waren nicht Augenzeugen der Kreuzigung, wie wir aus Markus 14:50 erfahren: ... sie verließen ihn alle und flohen. Ihr Wissen über die angebliche Kreuzigung stammte nur vom Hörensagen. Sie hörten nur, er wäre gekreuzigt worden. Sie hörten nur, er wäre begraben worden. Natürlich waren sie daher erschrocken:

Sie aber erschraken und wurden von Furcht erfüllt und meinten, sie sähen einen Geist. Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr bestürzt, und warum steigen Gedanken auf in euren Herzen? Seht meine Hände und meine Füße, dass ich es selbst bin; betastet mich und seht, denn ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr seht, dass ich habe. Und als er dies gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und die Füße.

Lukas 24:38-40

Soll heißen: Fasst mich an, damit ihr seht, dass ich eben kein Geist bin, kein spiritualisiertet auferstandener Körper, sondern Fleisch und Blut! Jesus selber hatte gesagt, dass auferstandene Körper geistlicher Natur sind.

... denn sie können auch nicht mehr sterben, denn sie sind Engeln gleich...

Lukas 20:36

Um die Jünger aber noch sicherer zu machen, dass er nicht gekreuzigt worden war, fragte er:

Habt ihr hier etwas zu essen? Sie aber reichten ihm ein Stück gebratenen Fisch; und er nahm und aß vor ihnen.

Lukas 24:41-43

Ein vergeistigter Körper braucht keine Nahrung! Alle diese Demonstrationen von Jesus machen klar: Er wurde nicht gekreuzigt! Das gesamte Fundament des Christentums wird durch Jesus und die Bibel selber widerlegt!

Das erste Gebot

Und wir sandten wahrlich zu jedem Volk einen Propheten mit dem Gebot: Betet Mich an und meidet falsche Götter.

Quran, Sure 16:36

Das erste mosaische Gebot: Ich bin dein Herr, dein Gott, du sollst keine anderen Götter neben Mir haben!

Wahrlich, Allah verzeiht nicht, dass Ihm jemand beigesellt wird (in der Anbetung),

aber Er verzeiht weniger als das dem, den Er will.

Quran, Sure 4:48

Jeder Prophet Gottes kam mit der gleichen Botschaft: Betet Gott an und glaubt an mich und die Gebote, die ich euch von Ihm überbringe. Wer dies nicht tut, ist schon gerichtet! Jesus war keine Ausnahme!
Und wann immer die ürsprüngliche Lehre verfälscht wurde, sandte Gott einen weiteren Propheten. Der letzte in der Reihe der Propheten, das Siegel der Propheten, ist der Prophet Muhammad s.a.w., der mit der gleichen Botschaft kam:
Wer immer von den Christen und Juden von mir hört, aber nicht an meine Botschaft glaubt
und in diesem Zustand (des Unglaubens) stirbt, wird ein Bewohner der Hölle sein.
Ausspruch des Propheten Muhammad s.a.w. in Sahih Muslim

Jetzt kommt wieder ein Aufschrei ,dass ich euch bekehren will und nochmal wiederhole ich glaubt was ihr wollt denn im Glauben ist kein Zwang und am TAg wenn Jesus(Friede und heil auf ihm) wiederkommt ist es endlich vorbei mit den Heuchlern Allahs gegenüber.Möge er Bald kommen


melden

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 17:41
ihr dämlichen Volltrottel! Das kann ich nicht anders sagen!

Immer schön die Fahne der eigenen Religion hochhalten.
"meine Religion !yeah! - andere Religionen !buh!
ich habe Recht! - du redest Unsinn!"


Euch sollte man alle zusammen in einen Sack stecken und mit dem Knüppel draufhauen. Trifft man auf jeden Fall den richtigen...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 17:58
Also für mich ist dieser gelehrte Konsens über Religionen nur Unsinn, da es SO VIELE Religionen gibt, das ich mich nicht für eine entscheide, sondern einfach warte, wer mir dann in der Ewigkeit begegnet, fals mir einer begegnet.

Ich kann da nur Antichrist Anarchist zustimmen und sagen: NUTZLOS!!!
selbst wenn einer Recht haben sollte.

Für mich zeigt das ganze Geschreibsel nur wieder, dass unsere Vorfahren die Außerirdischen für Götter gehalten haben. Es kann vieleicht sein, das eine Religion tatsächlich von einem Gott beeinflusst wurde, aber die Mehrzahl wurde sicherlich von Wesen eines anderen Planeten, wenn nicht gar mehreren beeinflusst.

______________________________
ich weiß, dass ich nichts weiß
(Sokrates)
______________________________


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 18:38
@jup
muss dir voll zustimmen. es ist albern, mit welcher verbissenheit die eine religion die andere zu widerlegen versucht.
was glaubt ihr, wie herzlich wenig es z. b. einen indio im amazonas-gebiet interessiert, wer allah oder jesus ist?! für den hat es null bedeutung, was irgendein vermeintlicher prophet oder sohn irgendeines gottes in einer ecke der welt, von deren existenz er nicht mal weiss, von sich gibt?! wird er auch bestraft dafür, dass er nicht an einen gott glaubt, von dem er noch nie etwas gehört hat?!
ferner finde ich es etwas seltsam, wenn eine aussage jesu zugleich als behauptung und als beweismittel verwendet wird. das wäre so, als würde ich behaupten, dass 2+2=4 und es damit begründen, dass 2+2=4 :|
bei dem wort "ungläubige" dreht sich mir echt der magen um, diese dummheit und unbegründete überheblichkeit findet man eigentlich nur bei monotheisten.
yo


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 19:04
Mr.Maloney,
H-7-25,

Maloney, lass dich nicht irritieren, denn du hast recht.

Ein Prophet, kann auch der Sohn desjenigen sein, der den Propheten sendet.

Jesus beahuptet vopn sich er sei der Sohn Gottes, und würde zur Siete seines Vaters im Himmlischen Königreich herschen. Das sagt das Neue Testament ganz eindeutig.

Die Fage war aber ob der Koran, die Aussagen des Nostradamus Bestätigt.

Und H-7-25 gibt dem recht.

Heisst dies, das Nostradamus seine Erkenntnisse zum Teil aus dem Koran abgeschrieben hat, das war ja eigentlich mein Thema.

Was aber H-7-25 zum Koran Vers/Sure 19:93 schreibt, stimmt mit dem überein, was hier bei mir unter 94 steht. Egal, warum H-7-25 hast du denn die Pasagen davor nicht angefüht?

Sure 19 erzählt das erleben der Maria, der Mutter Gottes. Ab 16 wirds spannend.

17 Also Erzengel Gabriel sagt hier klar, :" Da sandten wir zu ihr unsren geist, und er erschien ihr als Fleischwesen."

19 Der Engel sagt "Ich bin nur ein Gesandter des Herrn , dass ich dir einen reinen Knaben gebe."

Klar und einfach Gott lässt den Auftrag über die Engel ausführen, und die senden ein Geistwesen, das in feischlicher Form aktiv wird. Warum Jesus also auch nicht als Fleischlicheswesen erachten?

21 Wir machen ihn zum Wunderzeichen für die Menschen und zur Barmherzigkeit von uns. 22 Und sie empfing ihn und er entfernte sich mit ihm in enen fernen Ort

31 Jesus kliegt in der Wiege und wird gefragt, als Säugling antwortet er über sich "Ich bin ein Diener Gottes; er gab mir die Schrift und machte mich zum Propheten.

36 Es kommt Gott nicht zu, einen sohn zu zeugen. Pries ihm! Hat er etwas beschlossen, so spricht er nur es werde, und es wird.

Dies ist doch in Wirklichkeit der Beweis dafür, das sich zwei Affen um einen Holzige Bannane streiten.

Es steht doch hier nichts anderes als wie im Matthäus evangelium

Matthäus 18 "als seine Mutter Maria mit Joseph verlobt war, fand es sich, dass sie vor ihrer Vereinigung, durch den heiligen geist schwanger war."


Es ist also exakt dasselbe, und niemand selbst die Katholische Kirche wird die Art der Schwangerschft Marias, anders definieren, als wie es auch, less noch mal H-7-25 der Koran sagt, und Matthäus.

Was also danach noch erklärt wird ist nichts anderes, als den Begriff Sohn in Verbindung mit Sexuellem Zeugungsakt in Verbindung zu bringen.

Aber kein Katholik oder sonstiger Christ denkt überhaupt im entferntesten daran, das Gott ein Schäferstündchen mit Maria hatte und per sexueller Aktivität Jesus gezeugt hätte.

Dennoch darf doch Jesus seinen Schöpfer in den Himmeln Vater der du bist in
den Himmeln nenen. Also empfindet er sich als Sohn Gottes.

Was soll da denn noch irgendeine interpretation daran etwas ändern?

19: 88-94

88 An jenem Tag versammeln wir die Gottesfürchtigen zum Allerbarmer wie beim Fürstenempfang.
89 Und zur Hölle treiebn wir die Sünder, wie eine durstige Herde.
90 Sie werden keine Fürsprache erlangen außer wer mit dem Allerbarmer ein Bündnins geschlossen.
91 Sie sagen: Der Allerbarmer habe einen Sohn gezeugt. Ihr habt etwas Schweres gesagt.
92 Spalten fast könnten sich davon die Himmel, bersten die Erde und die Berge trümmernd zusammenstürzen.
93 Das sie dem Allerbarmer einen Sohn andichten, und nicht gebührt es sich für den Allerbarmer, einen Sohn gezeugt zu haben.
94 Niemand in den Himmeln und auf Erden, der nicht zum Allerbarmer als Diener kommt.

Koran, Vers 19:93
Es gibt niemanden in den Himmeln und der Erde, der nicht als Diener zu dem Allergütigsten käme.


Also H-7-25, das ist eine Missinterpretation, ein Missverständnis.

Christen denken nicht Gott hätte Sex mit Maria gehabt. OK.


melden
mahdi786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 21:52
1 isa s.ajesus ist ein propeht und nicht gottes sohn er erzeugte viele wunder.
der angel gabrial blies denn geist ein bei maria weil sie noch jungfrau war, doch bei jeder schwangeren(durch geschlechtsverkehr) frau wird der geist reingeblassen bei derbeim(2 monat )schwanger schaft.
2 jesus ist nicht am kreuz gestorben sondern er wurde befreit und starb in indien kashmir sein grab steht noch heute da (werde mal genures schreiben)
3.der islam ist die volendung aller relegionen
4.es wurden viele profehten neben denn 4 haubt propheten geschickt bei jeden volke es wurde schon berichtet ist fakt das es sogar bei denn inkas monetonisten gab.bei jeden volk gabs monetonisten.
5,gott hat nicht nötig eien sohn zu zeugen merkt euch das
6 ausseredische wenn es sie giebt sind auch geschöfe gottes geht das nicht in euren kopfen rein(gott hat viele welten erschafen steht im quran)
bruder h_7_25 lass dich nicht beirren die haben deine stärke erkannt


melden

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 22:11
->"3.der islam ist die volendung aller relegionen"

LOL


->"5,gott hat nicht nötig eien sohn zu zeugen merkt euch das"

LOL, gut das gerade du weisst, was Gott nötig hat und das nicht.


->"bruder h_7_25 lass dich nicht beirren die haben deine stärke erkannt"

LOL




Religio ist Gift - ihr seid das beste Beispiel dafür!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 22:24
leben und leben lassen
akzeptiert die meinung und die ansicht und die einstellung anderer - die zeit der religionskriege sollte doch schon lange vorbei sein. soll doch ein jeder an das glauben an was er möchte und niemand kann sagen welches die wahre religion ist- deswegen heisst es auch Glaube.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 23:31
So, meine Lieben:

1. Ich akzeptiere die Religionen anderer.
2. Ich kenne mich ein wenig in der Bibel aus
- H-27-2: Dreifaltigkeit? Schon mal gehört? Nein? Vater - Sohn - Heilieger Geist.
3. Ich schrieb: "bekennen" nicht "Bekehren"!
4. Nenne mir EINEN Beweis dafür, dass praktisch die Hauptperson,l der Schlüssel für die Christen, Jesus, um in den Himmel zu kommen, ein Muslim sein sollte. Meiner Erkennknis gibt es die nicht. ER WAR KEIN MUSLIM!!!
5. Ich werde und will hier mein Christliches Elternhaus nicht vermummschanzen, denn es gibt sauviele Prophezeihungen im alten Testament, die 1000ende Jahre später 100%ig zutrafen. Z.B. die Geburt Jesu.
Ausserdem les dir bitte mal die Offenbahrung durch (Weltuntergang), dann wirst du sehen, welche Parallelen es zur heutigen Zeit gibt, mein lieber. Das von Gott auserwählte Volk, ISRAEL, wird dort sehr stark beschrieben. Starke verfolgung, usw. Alles trifft zu. Und: Ist es nicht so. Selbstmordattentäter bringen sich um, nur um für ihre Religion zu sterben? Wieso? Beide glauben doch an das gleiche, oder? NEIN! Das sind zwei ganz verschiedene Religionen, mein Freund.
Der Bibel nach ist Jesus der EINZIEGE Weg zu Gott. Nur ER! Egal was du für ein schlechter Mensch bist. Aber Selbstmordattentäter kommen ins Paradies, weil sie für ihre Religion gestorben sind. Das sind zwei ganz andere Orientierungen. Auch ein guter Muslim würde nicht, ohne JESUS in seinem Leben, in den Himmel kommen. Überhaupt keiner! Auch ein schlechter Mensch, z.B. ein Massenmörder, der Jesus in sein Leben lässt, wird in den Himmel kommen, und dort ewig leben.

Es tut mir leid, das ich jetzt keine Zeit mehr habe, um weiter zu schreiben. ich muss ins bett. ich würde gerne weiter diskutieren. Ich möchte auch keine Religion in den Schmutz ziehen. Ich will nur die Sachlage beschreiben.

Ich hoffe du lässt dir das mal durch den Kofp gehen. Ich habs jedenfalls gemacht.

Und wenn sich hier wieder andere Idioten einschalten, mein lieber Mahdi786
von wegen blasen und so, dann hab ich auck kein Bock mehr. Ich finde Religion ist ein wichtiges Thema, und ich würde gerne mit H-27-2 weiter schreiben

OK?

Und wenn es mal ein bisschen "hart" klingt, dann war das Wut

mfg an H-27-2

Mr_Maloney



Ich denke... also bin ich...
denk' ich


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 23:42
@sanctus
ich kann dir nur zustimmen!!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

19.05.2003 um 23:49
Stellt euch lieber die Frage warum es unterschiede in den großen Religionen vorhanden sind.

Denn endweder ist der Unterschied misverstanden oder es gibt eine starke differenz.
Und man muss die Gründe finden was diese dirferenz zu bedeuten hat.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
mahdi786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

20.05.2003 um 01:01
@mr-malony
wenn du es flasch verstehst mit denn geist reinblassen dann tust du mir nicht leid denn verunglimpferung ist eine schlechte tat.
jeder muslim ist mein bruder und jeder der gegen denn islam kommt ist auch mein gegen über.
wir diskudieren hier über denn islam und kritik gehört zur diskusion darum diskudire ich mit über unserer religion.
ich zwinge und will niemand etwas aufzwingen nur ich habe es leid wenn immer nur vorurteile gegenüber denn islam kommen die es nur in denn kopfen von unwiessenden ist.
jedes neugeborenne kind hat eine muslimische seele bis es von denn eltern zum hindu juden oder ateist wird.und jeder mensch der an einen gott und das jungste gericht glaubt und gerecht ist für mich einer der ins paradies kommt,
wer ist denn intolerant fragt mal euer eigenes ich wird diskudiren über unsere sache und werden verspottet klar jeder seht die farben anders deswegen muss nicht die farbe die einer seht die wahrheit sein ,aber es giebt immer nur eine wharheit und die wird meistens mit der lüge bestückt so auch mit der bibel das evangelium kommt von allah(gott,jahva,kuddah,)so auch die torra und der quran ist die vollendete wharheit weill nicht verfälacht wie die bibel von denn römern.denkt mal neutral darüber nach und belügt euch nicht selbst denn wenn jede sein inerliches hörcht merckt er das was göttliche in jeden von uns steckt so heist es auch wir kommen von gott und wir gehn zu gott das ist damit gemeint und NICHT wir sind gott was ja bei isa jesus s.a. falsch verstanden worden ist.
friede mit euch allen

liest versteht alle
http://sufiportal.de/


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

20.05.2003 um 01:36
Mahdi786,

nochmal, odffensichtlich reden hier zwei Partien, die sich über einen in zwei Farben angemalten Gartenzaun streiten.

Jeder hat recht, der, welcher sagt der Zaun sei grün, und der der sagt der Zaun sei Braun.

Der Zaun trägt beide Farben.

Also derKoran sagt über Jesus:
"21 Wir (Gott Sender, die Engel als Boten, und Heilige Geist als wirkendes) machen ihn zum Wunderzeichen für die Menschen und zur Barmherzigkeit von uns."

Das Neue Testament sagt:
"Matthäus 18 "als seine Mutter Maria mit Joseph verlobt war, fand es sich, dass sie vor ihrer Vereinigung, durch den heiligen geist schwanger war."

Ich Lexa habe das überspt widergegeben
"Christen denken nicht Gott hätte Sex mit Maria gehabt. OK."

Mahdi hat das wohl gelesen sagt aber dennoch

"1 isa s.ajesus ist ein propeht und nicht gottes sohn er erzeugte viele wunder.
der angel gabrial blies denn geist ein bei maria weil sie noch jungfrau war, doch bei jeder schwangeren(durch geschlechtsverkehr) frau wird der geist reingeblassen bei derbeim(2 monat )schwanger schaft."

Mahdi786, warum fühlt du dich genötigt etwas verbessernd zu bekräftigen, wo du doch zuvor exakt eine klare Erklärung gelesen hast?
Der du ja ebenfalls zustimmst.

Darum bleibt es mir nochmals dir die Begriffe so zu erläutern, das nunmehr kein Irrtum übrigbleibt.

Sure 112 1Er ist der einzige Gott 2 Der unwandelbare Gott. 3 Er zeugt nicht und ward nicht gezeugt.

Das ist klar, Gott hat keinen Geschlechtsverkehr.

Alle Christen wissen
"Matthäus 18 "als seine Mutter Maria mit Joseph verlobt war, fand es sich, dass sie vor ihrer Vereinigung, durch den heiligen geist schwanger war."

Da, Mahdi stehtdoch nihct im geringsten, das Gott Sex mit Maria hatte.

Also was soll denn die Behauptung:" Christen sagen: `Gott hatte Sex mit Maria, und Jesus wurde per Koitus gezeugt, mittels Samen Eizellen Verschmelzung`?

Mahdi786 glaub mir kein Christ denkt das.

Wenn Jesus aus Liebe zu Gott/Allah demütig "Vater" nennt, dann ist dies ein Zeichen vo persönlicher Nähe, ein Ausrkvon Geborgenheit und Liebe, in Ehrerbietung.

Aus diesem Begriff Vater, Schöpfer, ergibt sich im umgeherten die Person Jesus als der "Sohn" seines "Vaters" und Ziehsohn Josephs.

Mahdi786 , bitte lese diesen und meinen vorherigen Post oben nochmals durch, und sage mir ob du das auch so vertehst, und bitte was ist deine Abneigung, dies auch so zu begreifen, wo liegt also immer noch eine Bremse in der Gemeinsamkeit?

Nochmals: "Christen denken nicht Gott hätte Sex mit Maria gehabt. OK."


melden
mahdi786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

20.05.2003 um 01:58
das ist klar das die christen nicht meien das gott geschlechtsverkehr mit maria haten.
aber es ist auch klar das isa s.a jesus genu so ein mensch wie wir alle war nur das er besondere kräfte hatte die ihn gott mit gegeben hat das kennen wir alle schon isa s.a jesusi st genaus so ein propeht wie die anderen und mensch wie wir alle.natürlich hat jesus s.a eine besondere stehlung bei gott wie alle anderen propehten das heist jezt nicht das er denn gleichen rang hat wie gott denn gott ist nicht personifzirbar gott ist etwas was wir mit unseren verstand kaum begreiffen können oder denkst du etwa das gott ein alter man ist der auf ein tron sizt dies wäre eine grösste sünde.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

20.05.2003 um 05:03
Mahdi786,

H-7-25 erklärt das auch. Vater heisst auch Schöpfer, sagt Jesus also Schöpfer, so könnte er auch Vater sagen.

Oder das Mustergebt auch "Vater unser", hieße dann "Schöpfer unser".

Wie schonmal erwähnthabe stammt, dass Wort "Vater" aus dem Arabischen
[????] und bedeutet eigentlich "Schöpfer". Nicht ohne Sinn sprach der Prophet Isa - alayhissalam - im Evangelium:
Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn Einer ist euer Vater, der im Himmel ist. (Matt. 23:9)


melden
onkelhotte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus und der Antichrist.

20.05.2003 um 05:06
@mahdi786
Jesus hatte keine besonderen Kräfte bekommen sonder hat nur die uns allen gegeben Kräfte genutzt.
Wie sollte er sich sonst in die Lage der Menschen hineinversetzen wenn er was besonderes hätte.
Er war ein Mensch und wurde zu Gottes Sohn, das gleiche kann uns auch passieren wenn wir uns entscheidend bessern, jeder für sich.


melden

Jesus und der Antichrist.

20.05.2003 um 13:37
Asalamouleikoum Brüder Erdal und Mahdi,
Es hat keinen Sinn weiter mit den Leuten hier überdas Thema zu sprechen,da sie programmiert sind tut mir Leid aber so ist oder ihr seit so programmiert es jetzt nícht zu verstehen ,Allah leitet recht wen er will und lässt Irre gehen wen er will ich finde wir sollten mit der Diskussion aufhören und abwarten bis die Wahrheit auf die Erde hinab kommt.
Die Ungläubigen (Al-Káferün)
1. Sprich: «O ihr Ungläubigen!
2. Ich verehre nicht das, was ihr verehret,
3. Noch verehrt ihr das, was ich verehre.
4. Und ich will das nicht verehren, was ihr verehret;
5. Noch wollt ihr das verehren, was ich verehre.
6. Euch euer Glaube, und mir mein Glaube.»

www.islam.com.uk


melden
Anzeige

Jesus und der Antichrist.

20.05.2003 um 14:19
Ich sage euch jetzt mal was, ihr Islamisten, insbesondere h-7-25:


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden