Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottesbestrafung?

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Gottesbestrafung

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 16:42
@Idu
Ja, das weiß ich, deswegen halte ich nicht Gott für die Ursache.


melden
Anzeige

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 17:11
@Idu
Brunche schrieb:Die Männer haben nach deiner Theorie wirklich ein besch.....es Schicksal! Entweder müssen sie mit einer "Eva" auskommen die einem immer die Schuld in die Schuhe schiebt, oder man(n) ist homosexuell (und daher nach deiner Definition "rückwärts gerichtet") und muss mit einem Krebsleiden rechnen! Welches ist denn nun das kleinere Übel? :ask:
Bist mir immer noch eine Antwort schuldig... :)
Idu schrieb:Ich finde es beschämend und in gewisser weise auch ungeheuerlich, wenn sich die heutigen Menschen eben ihr eigenes Weltbild theoretisieren und einfach nicht wissen, woher ihre Krankheiten und Unfälle herrühren.
Ist dir unwohl? Oder schreibst du solche Sachen im Vollbesitz deiner Kräfte?
Idu schrieb:Das was hier von mir auf den vorhergehenden Seiten beschrieben ist, ist doch ein aller leichtestes, was jeder nachvollziehen kann.
Nur muß er da dann ehrlich zu sich selber sein.
Ich kann das beim besten Willen nicht nachvollziehen, da kann ich noch so ehrlich sein. Können vermutlich nur Leute die blindlings glauben...
Idu schrieb:Weist du warum überhaupt Gewitter entstehen?
Ja, ich weiß warum, aber ich würde dennoch gerne noch deine Sicht der Dinge noch lesen...



@ramisha
ramisha schrieb:Übrigens meinte meine Mutter das nicht im Ernst. Sie sagte das nur, um uns Kindern
irgendeine Erklärung abzugeben oder Ehrfurcht vor Naturgewalten beizubringen und
dass wir uns nicht im Freien aufhalten sollten.
Ich denke, dass Alle das so verstanden haben (außer vielleicht Idu)


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 17:36
@Brunche
Brunche schrieb:
Die Männer haben nach deiner Theorie wirklich ein besch.....es Schicksal! Entweder müssen sie mit einer "Eva" auskommen die einem immer die Schuld in die Schuhe schiebt, oder man(n) ist homosexuell (und daher nach deiner Definition "rückwärts gerichtet") und muss mit einem Krebsleiden rechnen! Welches ist denn nun das kleinere Übel? :ask:

Bist mir immer noch eine Antwort schuldig... :)
Worauf willt du denn da eine Antwort haben?
Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Die Graustufen sind da unendlich. Ist ja keine Theorie von mir sondern für jedermann nachvollziehbar.
Eine rechte Antwort kann ich dir aber nur geben, wenn du deinen Alltag hier schonungslos offen legst.
Idu schrieb:
Ich finde es beschämend und in gewisser weise auch ungeheuerlich, wenn sich die heutigen Menschen eben ihr eigenes Weltbild theoretisieren und einfach nicht wissen, woher ihre Krankheiten und Unfälle herrühren.

Brunche:
Ist dir unwohl? Oder schreibst du solche Sachen im Vollbesitz deiner Kräfte?
Weist du denn, woher all diese Leiden und Krankheiten herrühren? wenn du bessere Erklärungen hast, laß es mich wissen.
Brunche schrieb:Ich kann das beim besten Willen nicht nachvollziehen, da kann ich noch so ehrlich sein. Können vermutlich nur Leute die blindlings glauben...
Nein, das hat mit Glauben rein gar nichts zu tun.
Du brauchst hier nur eine gute Beobachtungsgabe.
Idu schrieb:
Weist du warum überhaupt Gewitter entstehen?

Brunche:
Ja, ich weiß warum, aber ich würde dennoch gerne noch deine Sicht der Dinge noch lesen...
Wie sieht denn deine Sicht aus? So wie bei Wiki?
Für die Entstehung von Gewittern werden 3 Faktoren benötigt:

Labile Schichtung der Atmosphäre (ausreichende Temperaturabnahme mit der Höhe)
Luftfeuchtigkeit in der bodennahen Luftschicht
Kondensation, die zur Auslösung des Gewitters führt

Als vierten Grund läßt sich noch anführen, Rodungsarbeiten, Mähdrescherarbeiten und noch einige rein geistige Einflüße.
Blitz und Donner ist ein Krieg der Welten im geistigen Reich.


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 17:46
@Idu
Idu schrieb:Als vierten Grund läßt sich noch anführen, Rodungsarbeiten, Mähdrescherarbeiten und noch einige rein geistige Einflüße.
Blitz und Donner ist ein Krieg der Welten im geistigen Reich.
Ich hab's geahnt!!! Du hast jedoch andere, ebenso offensichtliche Gründe vergessen, z.Bsp. Kartoffeln schälen, Tennis spielen, Kaffee trinken, usw.
Du kannst mir sicher noch sagen, wer sich im geistigen Reich gegenseitig die Köpfe einschlägt. Wäre noch interessant zu wissen.
Zum Rest schreib ich vielleicht später noch was, muss nun leider gehen...


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 18:26
@Idu schrieb:
Ist ja keine Theorie von mir sondern für jedermann nachvollziehbar.
Nein, nicht für jeden, nur für eine ganz besondere Sorte von Menschen.

Und warum müsste @Brunche die Hosen runter lassen, damit du diese Frage beantworten kannst?
@Idu schrieb:
Als vierten Grund läßt sich noch anführen, Rodungsarbeiten, Mähdrescherarbeiten und noch einige rein geistige Einflüße.
Blitz und Donner ist ein Krieg der Welten im geistigen Reich.
Blitze sind elektrische Entladungen und Donner entsteht durch Luft, die die Schallmauer durchbricht, weil sie durch den Blitz erhitzt wird und sich dadurch schnell ausdehnt.
@Brunche schrieb:
Ich hab's geahnt!!! Du hast jedoch andere, ebenso offensichtliche Gründe vergessen, z.Bsp. Kartoffeln schälen, Tennis spielen, Kaffee trinken, usw.
Du hast Homosexualität und Gottlosigkeit vergessen.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 18:56
@Lepus
@Idu schrieb:
Ist ja keine Theorie von mir sondern für jedermann nachvollziehbar.

Lepus:
Nein, nicht für jeden, nur für eine ganz besondere Sorte von Menschen.

Und warum müsste @Brunche die Hosen runter lassen, damit du diese Frage beantworten kannst?
Das von dir angeführte bezog sich ja auf die Ursache von Leiden aller Art. Und das ist eben individuell bei jedem verschieden.
@Idu schrieb:
Als vierten Grund läßt sich noch anführen, Rodungsarbeiten, Mähdrescherarbeiten und noch einige rein geistige Einflüße.
Blitz und Donner ist ein Krieg der Welten im geistigen Reich.

Lepus:
Blitze sind elektrische Entladungen und Donner entsteht durch Luft, die die Schallmauer durchbricht, weil sie durch den Blitz erhitzt wird und sich dadurch schnell ausdehnt.
Das ist die rein technische Erklärung.
Aber um auch die Frage von @Brunche mit zu beantworten hier mal ein leicht nachvollziehbares Beispiel.
Eine kleine Stadt von tausend Grundstücksbesitzern kommt an einem schönen Sommertag auf die Idee den Rasen zu mähen. Und natürlich alle gleichzeitig.
Bereits bei den Vorbereitungen wird der aufmerksame Beobachter die ersten leichten Wölckchen am Horizont ausmachen können.

Die ersten fünfhundert mähen ihren Rasen mit bedacht und lassen den Schmetterlingen und anderen Kleinlebewesen einen Lebensraum.
Die anderen fünfhundert hadern und fluchen, weil sie schon wieder Rasenmähen müssen, und ärgern sich noch über das Moos.
Außerdem laßen wir die Landwirte noch ihre Ernte einfahren.

Die Folge wird sein, das sich die freigewordenen Substanzen in die Wolkenregionen verziehen.
Zeitversetzt kommen diese Substanzen in Form von Regen wieder zur Erde.
Je nachdem wie agressiv hier gearbeitet wird, kommen diese in mehr oder weniger harter Form auf die Verursacher zurück.

Diejenigen, die den Schmetterlingen und Blumen ihren Platz gelassen haben, werden wohl einen leichten und gesunden Regen erhalten; wohingegen diejenigen, die mit Wut und Zorn selbst noch das Moos als ihren Feind betrachten, einen allerheftigsten Wolkenbruch zu vergegenwärtigen haben.

In meiner Stadt habe ich es selber erlebt, das nur wenige hundert Schritte entfernt ein allerheftigster Hagelschauer niederging, wohingegen in meinem Umfeld nur ein seichter Regenguß nieder fiel.

Das alles hat also mit Glauben rein gar nichts zu tun, sondern könnte, wenn man seine Beobachtungen auf diese Zusammenhänge richtet, leicht nachvollzogen werden.


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 19:11
@Idu schrieb:
In meiner Stadt habe ich es selber erlebt, das nur wenige hundert Schritte entfernt ein allerheftigster Hagelschauer niederging, wohingegen in meinem Umfeld nur ein seichter Regenguß nieder fiel.
Das ist kein seltenes Phänomen und hat nichts mit deinem angeblichen gottgefälligen Lebenswandel oder deiner Rasenmähtechnik zu tun.

In meinem Elternhaus kann man regelmäßig beobachten, wie Regen erst an der einen Hausseite anfängt und dann langsam rüber zieht zur anderen Seite.
Und da ich von meinem Zimmerfenster sehr weit sehen konnte, erlebte ich des öfteren, dass der Regen in der einen Richtung stärker war und es in der anderen Richtung nur leicht tröpfelte.

Ich nehme deswegen einfach mal an, dass du nur veräppeln willst und das alles, was du hier zum Besten gibst, gar nicht ernst meinst.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 19:17
@Lepus
Lepus schrieb:Ich nehme deswegen einfach mal an, dass du nur veräppeln willst und das alles, was du hier zum Besten gibst, gar nicht ernst meinst.
Das ist aber mein voller Ernst.
Weil:
Lepus schrieb:Das ist kein seltenes Phänomen und hat nichts mit deinem angeblichen gottgefälligen Lebenswandel oder deiner Rasenmähtechnik zu tun.
zeigt mir, das du meine Aussage nicht verstanden hast.
Unser Wetter kommt in der Regel von Westen; also zogen diese Wolken zuerstmal über mich hinweg.

Also, sollte man doch meinen, wer in der Einflugschneise zuerst wohnt bekommt das meiste ab.

Aber ist schon klar, manch einer mag sich sein Gewissen ja mit Ausflüchten beruhigen, alleine meine Erkenntnis liegt da eben ein klein wenig tiefer.


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 19:23
@Idu
Nein, Regen fängt zuerst immer leicht an und wird dann kräftiger und nicht umgekehrt.
Idu schrieb:Aber ist schon klar, manch einer mag sich sein Gewissen ja mit Ausflüchten beruhigen, alleine meine Erkenntnis liegt da eben ein klein wenig tiefer.
Ich habe keine Probleme mit meinem Gewissen.

Aber mir scheint, dass so manch einer ein Problem mit dem Gewissen anderer hat und sich dann krude Dinge einfallen lässt, die ihm zeigen, dass er besser ist, als die anderen und mehr "Erkenntnisse" hat.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 19:33
@Lepus
Lepus schrieb:Aber mir scheint, dass so manch einer ein Problem mit dem Gewissen anderer hat und sich dann krude Dinge einfallen lässt, die ihm zeigen, dass er besser ist, als die anderen und mehr "Erkenntnisse" hat.
Auch hier gehst du gewaltig in die Irre. Ich habe kein Problem mit dem Gewissen anderer, weil es eben nicht meines ist. Jeder muß da für sich selber sorgen.

Was bewegt dich denn zu der Annahme, das ich hier von bessersein rede?
Ich habe lediglich meine Erfahrungen und Beobachtungen dargelegt.
Aber offensichtlich mags du immer noch nicht die ursächlichen Zusammenhänge in der Natur erkennen wollen.
Aber jedem wie ihm gefällt.

Und mit dem Gewitter hast du es immer noch nicht recht erfasst, deshalb nochmal Blitz, Donner und Orkanboen zogen vorüber. Das was hier vorfiel läßt sich als, aus der ferne urteilend eben nicht oberflächlich erklären.
Wie kann es denn sein, das du als jemand der die örtlichen Gegebenheiten überhaupt nicht kennst, einfach mal erklären willst, was hier vorgefallen ist.
Lepus schrieb:Nein, Regen fängt zuerst immer leicht an und wird dann kräftiger und nicht umgekehrt.
Ich habe auch nichts anderes behauptet!!
Also bitte keine Unterstellungen!


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 19:47
@Idu schrieb:
Ich habe auch nichts anderes behauptet!!
Also bitte keine Unterstellungen!
Dann kannst du offensichtlich die Situation nicht so darlegen, dass ich sie nachvollziehen kann.

Vielleicht kommt ja ein anderer User damit zurecht.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 19:58
@Lepus
Die Wettersituation, das in einem begrenzten Abschnitt oder Teilgebiet teils heftiger teils weniger heftige Niederschläge fallen ist ja sicher jedem, der das Wetter beobachtet, bekannt.

Wolken ziehen auf, es wird alles grau, es blizt und donnert.
Und jetzt passiert folgendes: rundumher heftigster Hagel.
Und ausgerechnet in der einflugschneise hagelt es eben nicht.
Sollte doch zu denken geben, weil das eben nicht natürlich ist.

Läßt sich vielleicht mit einer niedergehenden Lawine vergleichen, wobei ausgerechnet in der Einflugschneise der Lawine kaum ein Schaden entsteht.
Ist doch sicherlich eine sehr unwahrscheinliche Situation, wo man doch davon ausgehen sollte,
dass genau hier mindestens die gleichen oder noch heftigere Schäden entstehen als in der Auslaufzone.
Und solche Sachen sind hier mittlerweile keine Seltenheit. Das muß doch Gründe haben.

Warum werden bei heftigem Gewitter, bei einigen die Dächer abgedeckt und bei dem Nachbarn fünf meter weiter eben nicht. Das ist doch kein Zufall.


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 20:29
@Idu schrieb:
Wolken ziehen auf, es wird alles grau, es blizt und donnert.
Und jetzt passiert folgendes: rundumher heftigster Hagel.
Und ausgerechnet in der einflugschneise hagelt es eben nicht.
Sollte doch zu denken geben, weil das eben nicht natürlich ist.

Läßt sich vielleicht mit einer niedergehenden Lawine vergleichen, wobei ausgerechnet in der Einflugschneise der Lawine kaum ein Schaden entsteht.
Ist doch sicherlich eine sehr unwahrscheinliche Situation, wo man doch davon ausgehen sollte,
dass genau hier mindestens die gleichen oder noch heftigere Schäden entstehen als in der Auslaufzone.
Und solche Sachen sind hier mittlerweile keine Seltenheit. Das muß doch Gründe haben.
Hm... *überleg*

Da würde ich mich mal an @jedimindtricks wenden, der hat Ahnung von Wetterphänomenen und aht vielleicht eine Erklärung.
@Idu schrieb:
Warum werden bei heftigem Gewitter, bei einigen die Dächer abgedeckt und bei dem Nachbarn fünf meter weiter eben nicht. Das ist doch kein Zufall.
Da kommt es ja immer auf mehrere Faktoren an:
Trifft der Wind beide Häuser gleich stark?
Ist das eine Hausdach älter, als das andere oder vielleicht sogar vorher schon beschädigt?
Sind beide Häuser auf gleicher Höhe?
usw.

Kannst du dich noch an den Orkan "Kyrill" erinnern?
In unserer Vorstadt war der Bär am Steppen, bei uns ist nur eine Mülltonne umgekippt und in anderen Stadtteilen war gar nichts passiert und in wieder anderen war es wieder krasser (Dachschäden etc.).
Warum?
Weil der Wind in der Vorstadt durch die geringe Bebauung (ich wohnte damals sehr ländlich) viel mehr Möglichkeiten hatte flächendeckend zu wüten, in der Stadt ist er durch die eng stehenden Häuser eher gelenkt worden und hat die unteren Stadtteile durchweht und dort Schäden angerichtet und in den höher liegenden Bereichen der Stadt nur kleinere Schäden angerichtet (oder eben nur Mülltonnen umgeworfen).


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 20:35
@Lepus
Idu schrieb: Das ist doch kein Zufall.
das wort zufall ist aus meinem wortschatz gestrichen :D


öhm ja , muss wohl ne gottesbestrafung gewesen sein . gibt es nix dran zu rütteln


melden

Gottesbestrafung?

15.08.2014 um 20:54
@jedimindtricks
Wenn der Experte das sagt, beißt keine Maus und auch kein Hase den Faden ab.
;)


melden

Gottesbestrafung?

19.08.2014 um 16:22
Gott gibt es nicht und deswegen bestraft er auch nicht.


melden

Gottesbestrafung?

20.08.2014 um 00:16
@zampolja
Habt ihr auch gemerkt dass es in letzter Zeit so viele Naturkatastrophen gibt? Seit dass mit der Ukraine wegen dem Militärhafen passiert ist gibt es überall in Europa hochwasser. Oder in Brasilien Obdachlose und obdachlose Kinder werden erschossen wegen der WM und jetzt gibt es dort eine riesengrosse Dürre. Glaubt ihr dass sind Gottesbestrafungen oder nur Zufall?
Du liegst mit deiner Vermutung nicht falsch. Gott wird nicht mehr lange zusehen. Bald wird er eingreifen. Davon bin ich 100% überzeugt. So hart es auch klingen mag, aber es wird auch allerhöchste Zeit.


melden

Gottesbestrafung?

20.08.2014 um 00:35
Nö, ich glaube weder an das eine noch an das andere und denke, dass man auch viel herumlabern kann ohne was zu lernen.

@Etta
Etta schrieb:Du liegst mit deiner Vermutung nicht falsch. Gott wird nicht mehr lange zusehen. Bald wird er eingreifen. Davon bin ich 100% überzeugt. So hart es auch klingen mag, aber es wird auch allerhöchste Zeit.
Klar, das haben viele Leute auch schon vor 2000 Jahren gesagt, natürlich in anderen Sprachen wie aramäisch. Stichwort Chiliasmus. "Bald" kann auch bedeuten in 100.000 Jahren.


melden

Gottesbestrafung?

20.08.2014 um 14:43
@Etta
Etta schrieb:Du liegst mit deiner Vermutung nicht falsch.
Weißt du woher? Hat dir das Gott ins Öhrchen geflüstert?
Etta schrieb:Gott wird nicht mehr lange zusehen.
Du meinst nicht so lange wie bei den Dinos, wo er 160 Mio. Jahre lang zugeschaut hat.
Etta schrieb:Bald wird er eingreifen.
Braucht er gar nicht. Der Mensch hat schon lange die Kompetenz sich selber auszurotten und vermutlich wird er diese Kompetenz erfolgreich zu seinen Ungunsten zu nutzen wissen.

@mitras
mitras schrieb:Klar, das haben viele Leute auch schon vor 2000 Jahren gesagt,
Waren das nicht die Zeugen Jehovas? ;)


melden
Anzeige
tusk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottesbestrafung?

20.08.2014 um 15:09
Gott bestraft nicht, den Gott ist jenseits von Gut und Böse.

Gott richtet nicht, sondern die Menschheit hat bereits über sich selbst gerichtet.

Christen und Moslems euer Gott hat sich angeekelt von euch abgewendet.

Nun schlachtet euch gegenseitig ab.

Damit die Finsternis aus der Welt verband wird, und ein neuer Funken Hoffnung entstehen kann.

Amen


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden