Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam, Allah
Hexal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

26.04.2016 um 08:53
@pierre Vogel



Soviel ich weiß gibt es einige Gelehrte im Sufiismus, die meinen, dass Aufgrund von Sure 2 Vers 116 im Heiligen Koran bewiesen ist, dass der Islam Pantheistisch ist! Somit glauben eigentlich Moslems das Gott das Universum ist, wie die Pantheisten auch! Was meint Ihr?



Allah ist der Osten und der Westen; wohin immer Ihr also Euch wendet, dort ist Allahs Angesicht" (Sure 2, 116)



Was sagt euch die SURE? Nämlich, dass überall wo ihr hinschaut Allahs Angesicht ist. Überall wo Ihr hinschaut ist das Universum.


melden
Anzeige

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

26.04.2016 um 09:03
Was würde es am Koran ändern?
Was würde sich am Islam verändern?
Wer hat die Deutungshoheit im Islam?
Was würde sich für den einzelnen Gläubigen verändern?
Würde die "Erkenntnis" überhaupt etwas ändern?


melden
Hexal
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

26.04.2016 um 09:19
Zyklotrop schrieb:Was würde es am Koran ändern?
Das die Moslems die anderen Religionen akzeptieren,weil sie anerkennen müssen, dass alles Allah bzw. das Universum sind.
Zyklotrop schrieb:Was würde sich am Islam verändern?
Das der Islam toleranter wird und die anderen Religionen als Teil Allahs (Universum) akzeptiert werden.
Wer hat die Deutungshoheit im Islam?t
Allah bzw. das Universum wie offenbart in Allahs Wort im Heiligen Koran!
Zyklotrop schrieb:Was würde sich für den einzelnen Gläubigen verändern?
Das Weltbild! Das die Moslems erkennen, was Allah ihnen in Sure 2 Vers 116 wörtlich offenbart hat.
Zyklotrop schrieb:Würde die "Erkenntnis" überhaupt etwas ändern?
Das ganze Verhalten dem Leben (Universum) gegenüber würde sich ändern.


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

26.04.2016 um 09:30
@Hexal
Allah hat alles geschaffen, das glauben die Muslime.
Dasselbe gilt für die anderen Religionsgemeinschaften und ihre Götter. Meistens versuchen sie zu erzählen, dass die Schöpfung ein Beleg für Gottes Existenz sei, denn anders als mit dem Erklärbär gehts ja schliesslich nicht (in ihren Augen).
In der "Schöpfung" Allah (Gott, das FSM ect.) zu sehen bedeutet also nicht, dass der Schöpfer zwangsläufig seine eigenen Schöpfung ist.

Am Koran würde sich natürlich nichts ändern, denn der ist geschrieben und darf auch nicht verändert werden.
Da der Koran genau so wie die Bibel interpretiert werden muss (die Götter waren einfach nicht in der Lage sich einigermaßen konkret auszudrücken) gibt es diverse Strömungen (genau wie bei den Christen) die natürlich alle Recht haben und den einzig wahren Islam vertreten. Da ändert sich nichts.
Die Deutungshoheit haben im Islam die Vortänzer der einzelnen Richtungen und da auch nur für die, die sie anerkennen (ist wie bei den Christen).
Die Gläubigen haben den Koran wahrscheinlich öfter gelsen als du, bzw. können ihn auswendig, unwahrscheinlich, dass du da mit deiner These Eindruck schindest.

Unter dem Begriff Wahdat al-Wudschud wird der Pantheismus im Islam diskutiert, geändert hat das nichts.

Die Lösung liegt nicht im Pantheismus und nicht in Küngs Weltethos sondern hierin

religion is like a penis bw 480x357

Wenn das alle verinnerlichen, dann bleibt der Welt eine Menge Leid erspart.


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 08:13
@Hexal
Moslems respektieren andere Religionen, wer es nicht tut als Moslem, hat versagt, denn die Bibel, die Torah und Psalmen waren sozusagen "Wegbereiter" für den Koran.


melden
Djbazuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 11:58
Wenn du schon nicht bereit bist den Koran und die hadithe selber zu lesen, dann Google wenigstens : Allah liebt die ungläubigen nicht

Ein Bsp :
Hadithe

...Der Prophet, .. sagte: Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis der Stein sagt: (O Muslim, dieser ist ein Jude, so komm und töte ihn.)...Die Stunde wird nicht kommen, bis die Muslime gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis sich der Jude hinter dem Stein und dem Baum versteckt. Da sagt der Stein oder der Baum: (O Muslim! O Diener Allahs! Dieser ist ein Jude hinter mir, so komm und töte ihn! ..)...51 Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! ..


Auf Youtube gibt es viele Imame die vor Menschenmassen diese hadithe predigen....
Soll ich sie dir zeigen oder schaffst du das von alleine?


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 13:04
@Zyklotrop
hahaha das bild ist der hammer!


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 13:23
@Djbazuka
Djbazuka schrieb:Auf Youtube gibt es viele Imame die vor Menschenmassen diese hadithe predigen....
Soll ich sie dir zeigen oder schaffst du das von alleine?
Du kannst sie gerne zeigen, aber was soll das bringen?
Ändert ihr Vortrag den Koran?


Nun hab ich ja die Erfahrung gemacht, dass User, die ihre Bildung auf der Youtubeakademie erworben haben, häufig eine gewisse Abneigung gegen Ansichten und Einsichten entwickeln, die nicht auf dem Lehrplan ihrer Alma mater stehen, aber sei es drum.
Hadithe sind ein heikles Thema, man unterscheidet zwischen starken und schwachen Hadithe und auch da gibt es nicht immer Konsens.
Djbazuka schrieb:Allah liebt die ungläubigen nicht
Mit der einseitigen Bevorzugung steht Allah nicht alleine da. Auch der christliche Gott fordert die Seinen zu Mord und Vergewaltigung auf und legt auch selbst mal gerne "Hand" an, geht also wesentlich weiter als Allah. Unverständlich, dass das so häufig übersehen wird.
Vielleicht ist das Ergötzen an Mord, Totschlag und Vergewaltigung ja so ein Götterdingens, etwas dass sie brauchen.

Heilige Bücher sind in meinen Augen so notwendig wie ein Kropf und die daraus entstandenen Religionen so nutzbringend wie ein Furunkel am Achtersteven (Hintern).
Wer das Hobby "Religion" in seinem Leben unbedingt braucht, der soll es gerne ausüben, den Rest der Welt aber damit zufrieden lassen.
Sich wegen Religionen die Birne einzuhauen ist genau so sinnvoll wie es wegen der Farbe irgendwelcher Briefmarken zu tun.


melden
Djbazuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 13:37
Was redest du da von youtubeakademie, ich habe den Koran, mehrere Übersetzungen, die hadithe und den tafsir bei mir zuhause liegen, und der hadith ist vertrauenswürdig, und wird auch vorgelesen, verstehe also nicht was das mit der youtubeakademie soll.

Wenn ich auf Youtube aktuelle Videos sehe,Nachrichten, Weltgeschehen, Prediger die aus ihrer Literatur predigen ist das also quatsch oder wie? Weil ich nicht persönlich vor Ort war?

Und was das töten angeht, in der Bibel ist das töten verboten. Im Koran ist das alles interpretierbar.

Nach Bibel und zusätzlich Hadithen über Mohammed:

Jesus hielt keine Sklaven - Mohammed versklavte tausende von Menschen
Jesus vergab Sünder und beschützte sie vor der Todesstrafe - Mohammed befahl die Todesstrafe für Sünder
Jesus führte niemals Krieg - Mohammed stellte eine Armee auf und griff alle seine Nachbarn an
Jesus schenkte Leben - Mohammed nahm Leben
Jesus sprach "Vor Gott sind alle Menschen gleich!" - Mohammed sprach "Niemals werden Gläubige und Ungläubige vor Gott gleich sein!"
Jesus vergab den Juden, die ihn getötet haben, "denn sie wissen nicht was sie tun" - Mohammed verfluchte die Juden und Christen kurz vor seinem Tod, "weil sie Denkmäler für ihre toten Propheten errichten!"
Jesus sprach "Gott wir dich so behandeln, wie du andere behandelt hast" - Mohammed sprach "Gott liebt die Gläubigen und hasst die Ungläubigen" (Einmal richtet Gott nach Verhalten und einmal nur nach Ansicht)
Jesus sprach "vergebt euren Feinden und macht sie zu Freunden" - Mohammed sprach "Nimm dir keinen Feind zum Freund"
Jesus war nicht verheiratet - Mohammed hatte mind. 9 Ehefrauen 
Jesus war arm - Mohammed war reich
Jesus sprach:"Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr als dass ein Reicher in den Himmel komme" - Mohammed sprach:"Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr als dass ein Ungläubiger ins Paradies komme"


melden
Djbazuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 13:40
Dass das für dich keine große Rolle spielt, ist dein gutes Recht, die Mehrheit der Christen wird dir nix antun.
Wie aber sieht es bei Muslimen aus? Die Antwort ist allen bekannt.


melden
Djbazuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 13:50
8. Sure, Vers 55: Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 14:00
@Djbazuka
Ah, aus der Ecke mieft es.

Der Koran, ebenso wie die Bibel, wird ausgelegt, gedeutet.
Da gibt es im Islam, wie im Christentum verschiedene Strömungen/Richtungen. Wenn also irgendwelche Imame predigen,, dann ist das bestenfalls für einen Teil der Angehörigen dieser Glaubensrichtung relevant.
Wer also hingeht und versucht von ein paar Youtubevideos auf eine Relevanz für Muslime an sich zu schließen, der reißt halt die Latte schon recht früh.
Dass mit den Hadithen hast du anscheinend auch nicht verstanden, denn bei der Bewertung gibt es auch keine Einigkeit zwischen den Glaubensrichtungen.
Was deinen Tafsir angeht so gilt das gleiche. Die Koranexegese kommt nicht bei allen Glaubensrichtungen zum gleichen Schluss.
Ob du das jetzt akzeptierst bleibt sich gleich, es ändert nichts an den Gegebenheiten.

Kommen wir zu "deinem" heiligen Buch, der Bibel.
Du blendest einfach mal kurz die Schlachtplatte aus,die dein Gott im AT angerichtet hat.
Djbazuka schrieb:Und was das töten angeht, in der Bibel ist das töten verboten.
Entweder bist du nie zum AT vorgedrungen oder du lügst dir dein heiliges Buch schön, anders kann ich mir momentan den Ausspruch nicht erklären.
Wahrscheinlich ist das aber kein Problem, wenn man es erst einmal geschafft hat sich einzureden dass ein ein omnipotentes Wesen mit einer halbintelligenten Affenspezies auf einem einsamen Planeten, in einem abgelegenen Seitenarm der Milchstrasse, einen Pakt schloss indem es sich in drei Teile spaltete und einen davon zum Planeten schickte um eine junge Frau zu befruchten, damit sie seinen dritten Teil austragen konnte. Dieser dritte Teil wuchs dann unter den Menschen auf und musste gedemütigt und gekreuzigt werden, damit Teil eins den Menschen die Sünden vergeben konnte.
Davon unberührt bleibt ja Teil 1 der Gott des AT, der Blutsäufer und Massenmörder, aber zu sagen hat plötzlich die Lichtgestalt des haploiden Handwerkers.
Ist schon OK, kann man sich einreden, aber auf welcher Grundlage will man dann die Gottesbilder anderer Religionen verunglimpfen?


melden
Djbazuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 14:38
Sind Judentum und Christentum so gewalttätig wie der Islam?

by Raymond Ibrahim
Middle East Quarterly
Sommer 2009

http://www.meforum.org/2435/sind-judentum-christentum-gewalttaetig-wie-islam


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 18:44
Die Mehrheit der Muslime verstehen den Islam nicht pantheistisch. Das Universum wird als eine Schöpfung Gottes gesehen, und Gott ist erhaben über sie. Wenn das Universum verschwindet, bleibt Gott immer noch da.

2:116 kann auf viele Arten interpretiert werden von denen der Pantheosmus für mich die unwahrscheinlichere ist, wenn ich den Koran als ganzes betrachte.


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

27.04.2016 um 18:52
@Zyklotrop
Das AT ist im Narrativ verfasst, der Koran im Imperativ...


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

28.04.2016 um 04:46
Hexal schrieb:dort ist Allahs Angesicht
Allah hat also ein Gesicht?
Wie sieht er denn aus?
Gibt es da vielleicht irgendwo ein Selfie oder wie kann Ich Allah denn erkennen?
Nicht das Ich noch an ihm jeden Tag vorbeilaufe und nicht erkenne 😨


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

28.04.2016 um 13:25
@Hexal

Das bedeuted, dass Gott einen überall sehen kann, nicht dass Gott das Universum ist ^^


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

28.04.2016 um 14:49
@Hexal
Hexal schrieb:Was sagt euch die SURE?
Es ist die Abstreitung dessen, das gesagt wurde Isa soll der Sohn von Allah sein.
Allah hat aber keine Kinder, denn er ist der King, der Erschaffer von dies und das und sonst noch was und wie soll er denn Kinder haben, wenn Allah doch keine Freundin sich genommen hatte?
Tafsir Ibn Kathir:
"how can He have a son when He has no wife Allah said"
Dating-sites gab es damals nicht!

@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Am Koran würde sich natürlich nichts ändern, denn der ist geschrieben und darf auch nicht verändert werden
Warum soll er nicht verändert werden dürfen?
Er ist doch schon längst verändert worden.
Die ganzen Suren sind alle nicht chronologisch aufgelistet und so, wie Wir ihn jetzt haben, hätte er nicht offenbart werden können.
Eine Ziege soll ja auch mal aus Versehen ne Sure in der Mittagspause aufgefressen haben.

Bei Wikipedia lese Ich:
"Die meisten heutigen Koranexemplare gehen auf eine Edition der Al-Azhar-Universität aus dem Jahre 1923/24 zurück, die damit einen bestimmten Konsonantentext und eine einzige Lesart quasi zur verbindlichen gemacht hat, obwohl die ältere muslimische Tradition ganze Enzyklopädien über abweichende, aber dennoch anerkannte Lesarten kennt. Die handschriftlichen Grundlagen dieser Ausgabe sind unbekannt."


melden

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

28.04.2016 um 14:52
@j.t.
Das ist richtig. In den Köpfen vieler Muslime herrscht aber immer noch der Irrglaube vor, der Koran sei das unveränderte Wort ihres Gottes.
Vor der Al-Azhar Universität wurde der Koran ja schon unter Uthman neu geordnet und redigiert.


melden
Anzeige

Ist der Islam Pantheistisch geprägt?

28.04.2016 um 18:50
@j.t.
Was für einen Unterschied macht denn die Surenreihenfolge? Was würde man falsch verstehen, wenn man alles von hinten nach vorne liest?

So wie der Koran aufgebaut ist, ist es höchst unwichtig in welcher Reihenfolge man die Suren liesst. Jeder weiss dass die Surenreihenfolge nicht chronologisch ist, aber es ändert nichts an der Botschaft, also wurde nichts wichtiges geändert. Kein ernstzunehmender Muslim denkt, dass der Koran in der heutigen Reihenfolge offenbart wurde.

@Zyklotrop
Die meisten wissen wohl dass es mehrere Lesearten gibt. Weisst du aber, dass der Prophet selbst, alle Lesearten offenbarte? In wie fern ändert dieser Umstand etwas an der Authentizität?


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gespräche mit Gott178 Beiträge
Anzeigen ausblenden