Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das 10. Römische Reich

68 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Jesus, Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das 10. Römische Reich

25.09.2017 um 18:28
Hallo,

Viele gläubige Christen glauben daran, dass wir in der Endzeit leben und sie schon im.Vollen Gange ist.

“Jesus steht vor der Tür“

Das 10 Römische Reich hat eine sehr große Bedeutung in dieser Zeit, besonder da 9 mal versucht worden ist das Römische Reich auferdtanden ist. Fehlt nur noch eins.
Christen sagen, das das Römische Reich und der Packt mit dem “Tier“ mit Deutschland sehr viel zutun hat und es nicht von Frau Merkel hervorgerufen wird, sonder es ein Mann macht.

Das Buch was ich lesen ist von einem Deutschen Pastoe der in Amerika Lebt.
Ich werde Euch mal die 9 Wiederauferstehungen hier auflisten:

Die Erste Wiederauferstehung unter Geisrich, König der Wandalen

Die zweite Wiederauferstehung unter Odoaker, Der König der Heruler

Die dritte Wiederauferstehung unter Theoderich dem Großen, König der Ostgoten

Die vierte Wiederauferstehung unter Justinian I

Die fünfte Wiederauferstehung unter Karl dem Großen

Die sechste Wiederauferstehung unter Otto dem Großen

Die siebte Wiederauferstehung unter Karl V von Habsburg

Die achte Wiederauferstehung unter Napoleon

Die neunte Wiederauferstehung unter Hitler und Mussolini

Meine Frage ist beschäftigt Ihr euch mit der Endzeit in der Bibel. Wenn ja, was glaubt Ihr wie weit es nich bis zum Großen Krieg, Katastrophe ect kommt?

Wie entwickelt sich Deutschland jetzt? Wie verhält sich Europa? Was passiert mit NordKorea, den Usa, Türkei und Russland?? Wie stehen sie alle mit der Endzeit zusammen??
Wird es zum Krieg kommen laut Bibel oder nicht? Werden wir die zusammenkunft des zehnten Römischen Reiches bemerken?

Liebe Grüße, Danke für Eure Meinung.


2x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

26.09.2017 um 17:46
@BJ1412
Kenne die Bibel nicht.
Davon abgesehen
Zitat von BJ1412BJ1412 schrieb:Wird es zum Krieg kommen laut Bibel oder nicht?
Es herrscht auf Erden immer irgendwo Krieg. Schau mal bei Wiki unter 'Liste der andauernden Kriege'.
Einer mehr oder weniger würde uns nur interessieren wenn
- direkt vor unserer Haustür oder in unserem Haus
- Medial gut aufgearbeitet

Ein großer Krieg, sozusagen ein dritter Weltkrieg ist momentan nicht in Sicht. Wird aber sicher irgendwann mal kommen. Dazu braucht es aber keine Bibel. Das ist einfach menschlich.

Wobei sich die Frage stellt. Deine Auflistung stellt eher lokale Prügeleien dar. Europäische. Abgesehen von dem 2ten Weltkrieg. Warum mussten die denn nicht global sein? Wenn doch der letzte es schon sein soll.
Zitat von BJ1412BJ1412 schrieb:Wie entwickelt sich Deutschland jetzt? Wie verhält sich Europa? Was passiert mit NordKorea, den Usa, Türkei und Russland?? Wie stehen sie alle mit der Endzeit zusammen??
Das ist wirklich spannend. Also das mit den Entwicklungen in den Ländern. Hat aber nichts mit einem Endzeitszenario zu tun sondern mit politischer Realität. Die Generationen in 100 oder 200 Jahren lernen es dann in Ihrem Geschichtsunterricht. Ein vereintes Europa ist gescheitert oder Europa hat sich eng zusammengeschlossen oder aus 27 Ländern wurde 1. Oder oder oder.
Wobei die in 100 oder 200 Jahren das gleiche Problem haben. Sie wissen auch nicht wie sich Ihre dann aktuelle politische Situation entwickeln wird. Und es wird noch immer weltweit irgendwo Kriege geben.

Darin ist die Menschheit stabil. Krieg gab es immer. Zu jedem Zeitpunkt.


1x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

06.10.2017 um 04:46
@BJ1412

Aus christlicher Sicht hat die Endzeit bereits begonnen. Es ist aber nur das Ende der jetzigen Aera und danach beginnt ein neues Zeitalter. Dieses Jahr, oder vielmehr mit dem Ende des jüdischen Jahres 5777, dürfte die 7-jährige Zeit der Drangsal begonnen haben. An deren Ende folgt die vielfach prophezeite und vielfach geschaute dreitägige Finsternis, während dieser unzählige Menschen ihr Leben verlieren werden. Die Erde wird quasi abgeräumt wie bei einer Ernte, wo die Spreu vom Weizen getrennt wird. Der Fürst dieser Welt (Luzifer) bekommt in diesen drei dunklen Tagen seinen Tribut und er holt alle die ihm rechtmäßig zustehenden Seelen, die den betroffenen Menschen bei lebendigem Leibe herausgerissen und mitgenommen werden. Nach diesen drei Tagen der totalen Finsternis wird die Sonne wieder scheinen und alles wird anders sein, auch die Natur. Der Himmel wird wieder blau sein, Luft und Wasser rein und klar und die Farben werden deutlich intensiver, selbst das Grün des Grases. Es ist der Beginn eines neuen Zeitalters.
Wenn man die zahlreichen Schauungen über die kommende Zukunft liest, fällt es extrem auf, dass es quasi überhaupt keine gibt, die über die Jahre 2023/2024 hinausreichen. Das würde exakt zu 2017 + der 7-jährigen Drangsal passen. Auch der jetzige, äußerst zwielichtige Jesuitenpapst, der von gewissen Kreisen in dieses Amt gehievt wurde, passt exakt in diese Endzeit.
Was die von Dir genannten "römischen Reiche" betrifft, ist das mit einer christlichen Sichtweise absolut nicht in Einklang zu bringen. Es sind ja auch keine globalen Ereignisse, die "Endzeit" aber schon.

Grüße von Mufti


2x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

06.10.2017 um 07:15
Zitat von MuftiMufti schrieb:Dieses Jahr, oder vielmehr mit dem Ende des jüdischen Jahres 5777, dürfte die 7-jährige Zeit der Drangsal begonnen haben.
.

Wir haben bereits das Jahr 5778.
Zur Drangsal:
Von der Vernichtung falscher Religionen (und dem Angriff auf die wahre) sind wir weit entfert.


melden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 15:43
Hallo @Mufti
Wie kommst du darauf, dass die Drangsal sieben Jahre dauert?
Und wie kann einer Seele die Seele herausgerissen werden
- also ich meine, dass der Mensch ansich ja eine "lebende Seele" ist?


melden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:18
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb am 26.09.2017:Darin ist die Menschheit stabil. Krieg gab es immer. Zu jedem Zeitpunkt.
Könnte ja auch mal Frieden geben :) so zur Abwechslung :ask: @TunFaire


melden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:21
Zitat von MuftiMufti schrieb:Es ist aber nur das Ende der jetzigen Aera und danach beginnt ein neues Zeitalter. Dieses Jahr, oder vielmehr mit dem Ende des jüdischen Jahres 5777, dürfte die 7-jährige Zeit der Drangsal begonnen haben. An deren Ende folgt die vielfach prophezeite und vielfach geschaute dreitägige Finsternis, während dieser unzählige Menschen ihr Leben verlieren werden. Die Erde wird quasi abgeräumt wie bei einer Ernte, wo die Spreu vom Weizen getrennt wird. Der Fürst dieser Welt (Luzifer) bekommt in diesen drei dunklen Tagen seinen Tribut und er holt alle die ihm rechtmäßig zustehenden Seelen, die den betroffenen Menschen bei lebendigem Leibe herausgerissen und mitgenommen werden. Nach diesen drei Tagen der totalen Finsternis wird die Sonne wieder scheinen und alles wird anders sein, auch die Natur. Der Himmel wird wieder blau sein, Luft und Wasser rein und klar und die Farben werden deutlich intensiver, selbst das Grün des Grases. Es ist der Beginn eines neuen Zeitalters.
Immer wieder schön zu lesen, die Märchen aus dem
Buch, „Zirkelschluss“.


melden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:21
@Niselprim
Tja, dafür scheint der Mensch nicht geschaffen zu sein.
Frieden halten kann er nur unter Zwang. Krieg anfangen fällt den Menschen leicht.


1x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:26
Zitat von BJ1412BJ1412 schrieb am 25.09.2017:Viele gläubige Christen glauben daran, dass wir in der Endzeit leben
Ich bin mir da nicht sicher, ob die Anhänger der "Church of the Eternal God" aus San Diego mit dem deutschen Ableger "Kirche des ewigen Gottes" unter die Kategorie viele fallen.
Zitat von BJ1412BJ1412 schrieb am 25.09.2017:Das Buch was ich lesen ist von einem Deutschen Pastoe der in Amerika Lebt
Sein Name: Norbert Link. Sollte ja dann nicht verschwiegen werden.

Mit 91 Seiten ist "Buch" wohl übertrieben, es ist eine Broschüre dieser Organisation:
http://www.ewigengottes.de/wp-content/uploads/2015/11/Ten-Revivals-grmn-FNL.pdf

Die "Church of the Eternal God" scheint ein Ableger der "Worldwide Church of God", gegründet von Herbert W. Armstrong, zu sein, da sie sich in ihren Grundsätzen auf diesen beruft. Auch an dem Grundsatz, dass Kirche autoritär zu führen ist, hat die "Kirche des ewigen Gottes" festgehalten:
http://www.ewigengottes.de/wir-uber-uns/glaubensgrundsatze-2/

Wikipedia: Weltweite Kirche Gottes
Wikipedia: Herbert W. Armstrong

Auch diese Das-zehnte-Römische-Reich-Doktrin ist von Armstrong übernommen, wie der SPIEGEL schon am 6. Oktober 1969 schrieb:
Armstrong meint, das Heilige Römische Reich werde unter diesem starken Mann wiedererstehen -- sei es, daß er sich selbst die Krone aufsetze, sei es. daß er einen König aus einem Herrscherhaus zum Oberkönig über Europa ernennen werde.

Der Sitz der kommenden Weltregierung steht schon fest. In Jerusalem soll ein neuer Tempel gebaut werden -- genau an der Stelle, wo sich heute der Felsendom und die El-Aksa-Moschee befinden, die Armstrong-Verehrer Rohan anzündete.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45520754.html



melden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:26
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Frieden halten kann er nur unter Zwang.
... oder in Einem Bewußtsein :D
Damit meine ich, wenn alle Menschen auf dem Globus in gewissen Themen gleiche Ansichten hätten, dann gäbe es ja auch keine Gründe mehr für Kriege @TunFaire Und wenn Alle besser zusammenrücken und vernünftig teilen, dann wäre das Leben für Viele etwas himmlischer.


3x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:32
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Und wenn Alle besser zusammenrücken und vernünftig teilen, dann wäre das Leben für Viele etwas himmlischer.
Dann wäre es besser und gerechter.
Dein, „himmlisch“ ist wieder ein spezifisch religiöser
Begriff.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Damit meine ich, wenn alle Menschen auf dem Globus in gewissen Themen gleiche Ansichten hätten, dann gäbe es ja auch keine Gründe mehr für Kriege
Sprich, den gleichen und den einzig richtigen zu folgen, nicht wahr.


melden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:35
@Niselprim
Nur sind die Menschen (zum Glück) nicht alle gleich. Du findest friedfertige genauso häufig wie aggressive. Willst du letztere umprogrammieren? Oder damit Leben dass es immer Menschen gibt die nur unter Zwang (Gesetz, Angst vor Strafe, etc) friedlich bleiben. Oder halt auch nicht. Dann eben Gesetze brechen, Gewalt anwenden, Kriege anzetteln.
Es gibt „die Menschen“ nicht. Nur Induvidien mit unterschiedlichen Eigenschaften. Und es sind nicht nur „gute Eigenschaften“. Wobei das „gut“ zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich bewertet wurde.
Willst du das der Mensch sich frei entwickeln kann musst du auch mit den negativen Aspekten leben können.


1x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 16:52
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Nur sind die Menschen (zum Glück) nicht alle gleich. Du findest friedfertige genauso häufig wie aggressive. Willst du letztere umprogrammieren?
Nein, umprogrammieren muss man die dann nicht unbedingt gleich, aber "heilen" bzw. ihnen beibringen, wie sie ihr Potenzial richtig und sinnvoll einsetzen, das kann man wohl @TunFaire
Die Menschen oder Geschöpfe müssen ja nicht alle gleich sein, aber in gewissen Punkten sollten trotzdem gleiche Ansichten, Intentionen und Ambitionen vorhanden sein, um ein friedvolles Leben zu gewährleisten.
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Oder damit Leben dass es immer Menschen gibt die nur unter Zwang (Gesetz, Angst vor Strafe, etc) friedlich bleiben. Oder halt auch nicht. Dann eben Gesetze brechen, Gewalt anwenden, Kriege anzetteln.
Natürlich würde man ohne Zwang existieren, weil ja Alle in einem Bewußtsein wären, welches ein friedvolles Leben in einer guten Gemeinschaft bewirkt.
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Es gibt „die Menschen“ nicht. Nur Induvidien mit unterschiedlichen Eigenschaften. Und es sind nicht nur „gute Eigenschaften“. Wobei das „gut“ zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich bewertet wurde.
Willst du das der Mensch sich frei entwickeln kann musst du auch mit den negativen Aspekten leben können.
Nö du - bspw. mit bösen Absichten muss man sich nie und nimmer und zu keiner Zeit als negativen Aspekt abfinden - genau da ist doch das Problem für Krieg und Ausbeutung, oder meinst du nicht?


2x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 17:05
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:aber "heilen"
Uhhh, und du definierst was „geheilt“ werden muss? Du willst wirklich Menschen umpolen weil sie nicht in dein Konstrukt einer heilen Welt passen?
Gruseliger Gedanke.
Möchtest du bzw dein Gehirn umgemodelt bekommen?
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:aber in gewissen Punkten sollten trotzdem gleiche Ansichten, Intentionen und Ambitionen vorhanden sein, um ein friedvolles Leben zu gewährleisten.
Das wurde schon probiert. Alle gleich schalten. Alle Andersdenkende werden gleichgeschaltet oder wandern in den Bau.
Ach ja, schau mal in die Türkei. Da versucht es gerade wieder jemand.
Nein, die Vielfalt, auch der Ansichten, darf nicht durch Gehirnwäsche ausgerottet werden.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Natürlich würde man ohne Zwang existieren, weil ja Alle in einem Bewußtsein wären, welches ein friedvolles Leben in einer guten Gemeinschaft bewirkt.
Du widersprichst dir.
Kein Zwang - alle haben ein Bewusstsein
Das geht nur unter Zwang
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Nö du - bspw. mit bösen Absichten muss man sich nie und nimmer und zu keiner Zeit als negativen Aspekt abfinden - genau da ist doch das Problem für Krieg und Ausbeutung, oder meinst du nicht?
Ja, aber nicht durch Gehirnwäsche. Das muss über Gesetze und deren Kontrolle das sie eingehalten werden erreicht werden.


1x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 17:22
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Uhhh, und du definierst was „geheilt“ werden muss? Du willst wirklich Menschen umpolen weil sie nicht in dein Konstrukt einer heilen Welt passen?
Gruseliger Gedanke.
Möchtest du bzw dein Gehirn umgemodelt bekommen?
Nö du @TunFaire du hast meine Ausführungen nicht wirklich gelesen, gell
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Nö du - bspw. mit bösen Absichten muss man sich nie und nimmer und zu keiner Zeit als negativen Aspekt abfinden - genau da ist doch das Problem für Krieg und Ausbeutung, oder meinst du nicht?
... natürlich möchte niemand umgepolt werden - und das war ja so auch nicht gemeint.

Nicht ich würde definieren, was "heilig" ist,
sondern die Gemeinschaft in diesem gemeinsamen Bewußtsein ;)
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Das wurde schon probiert. Alle gleich schalten. Alle Andersdenkende werden gleichgeschaltet oder wandern in den Bau.
Ach ja, schau mal in die Türkei. Da versucht es gerade wieder jemand.
Nein, die Vielfalt, auch der Ansichten, darf nicht durch Gehirnwäsche ausgerottet werden.
Also, ich versuche es dir nochmal zu erklären :) @TunFaire
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:... oder in Einem Bewußtsein :D
Damit meine ich, wenn alle Menschen auf dem Globus in gewissen Themen gleiche Ansichten hätten, dann gäbe es ja auch keine Gründe mehr für Kriege @TunFaire Und wenn Alle besser zusammenrücken und vernünftig teilen, dann wäre das Leben für Viele etwas himmlischer.
... damit meinte ich nicht, dass die Leute umgepolt werden oder eine Gehirnwäsche verpasst bekommen sollten, sondern die Menschen hätten alle die gleichen Ansichten (bspw. aufgrund Kultur, Bildung, Erziehung etc).
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Du widersprichst dir.
Kein Zwang - alle haben ein Bewusstsein
Das geht nur unter Zwang
Nein, das geht auch ohne Zwang ;)

TunFaire schrieb:
Es gibt „die Menschen“ nicht. Nur Induvidien mit unterschiedlichen Eigenschaften. Und es sind nicht nur „gute Eigenschaften“. Wobei das „gut“ zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich bewertet wurde.
Willst du das der Mensch sich frei entwickeln kann musst du auch mit den negativen Aspekten leben können.
Niselprim schrieb:
Nö du - bspw. mit bösen Absichten muss man sich nie und nimmer und zu keiner Zeit als negativen Aspekt abfinden - genau da ist doch das Problem für Krieg und Ausbeutung, oder meinst du nicht?
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Ja, aber nicht durch Gehirnwäsche. Das muss über Gesetze und deren Kontrolle das sie eingehalten werden erreicht werden.
Huhuuhuuuu @TunFair Wer legt denn dann eigentlich diese Gesetze fest - eine Gemeinschaft?


melden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 17:34
@Niselprim
Ja, eine Gemeinschaft legt die Regeln, die Gesetze fest. Diese Regeln sind auch nur deswegen notwendig da es so viele unterschiedliche Ansichten und Meinungen gibt. Und so soll es auch sein.
Ach ja, wir haben hier unsere Regeln. Andere Länder, Kulturen leben nach anderen Regeln. Es gibt ein paar Gedanken die sind global.
Und all diese Regeln sind Kompromisse. Schau dir D an. Da wird jedes Jahr gefeilscht, angepasst, geändert, Änderungen rückgängig gemacht. Die Individuen, die heute an der Macht sind, versuchen ihre Ideen zu verwirklichen. Morgen, wenn jemand neues an der Macht ist, werden andere Ideen versucht zu verwirklichen.
Es gibt nicht das eine Richtige. Es gibt nur Kompromisse.

Ach ja, es findet sich immer einen Anlass für Streit und Krieg.


1x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 17:49
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Ja, eine Gemeinschaft legt die Regeln, die Gesetze fest. Diese Regeln sind auch nur deswegen notwendig da es so viele unterschiedliche Ansichten und Meinungen gibt. Und so soll es auch sein.
Ach ja, wir haben hier unsere Regeln. Andere Länder, Kulturen leben nach anderen Regeln. Es gibt ein paar Gedanken die sind global.
Jo - langsam kommen wir dem nahe, was ich auch meine - diese Globalität:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Damit meine ich, wenn alle Menschen auf dem Globus in gewissen Themen gleiche Ansichten
... diese paar Gedanken werden sich wohl oder übel auch auf viele andere also weitere Gedanken ausweiten müssen, um ein Fortbestehen zu gewährleisten. Denn wenn das nicht so wird, dann wird es einen Rückschlag geben, welcher das Leben hier auf der Erde vollkommen verändern wird. Da aber diese "Wendezeit" biblisch bereits vorhergesehen ist, wird es auch so werden, wie in den Offenbarungen beschrieben ;)
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Und all diese Regeln sind Kompromisse. Schau dir D an. Da wird jedes Jahr gefeilscht, angepasst, geändert, Änderungen rückgängig gemacht. Die Individuen, die heute an der Macht sind, versuchen ihre Ideen zu verwirklichen. Morgen, wenn jemand neues an der Macht ist, werden andere Ideen versucht zu verwirklichen.
Es gibt nicht das eine Richtige. Es gibt nur Kompromisse.

Ach ja, es findet sich immer einen Anlass für Streit und Krieg.
Und es finden sich auch Anlässe für ein friedliches Miteinander :) @TunFaire

Ja, das was du gerade als Kompromisse beschreibst, würde ich eher als Anpassung betiteln, wenn es denn einem guten Zweck diente ;)
Sieh es halt einfach mal so wie in einem Unternehmen, welches sich nach betimmten Normen richtet und dadurch seinen Standard stetig erhöht bzw. verbessert.


1x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 18:01
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:. Denn wenn das nicht so wird, dann wird es einen Rückschlag geben, welcher das Leben hier auf der Erde vollkommen verändern wird.
Das Leben ist Veränderung. Jede Generation lebt anders. Was ist daran schlecht? Im groben würde ich mal sagen dass, zumindest hier in Westeuropa die Veränderungen der letzten Jahrhunderte unser Dasein positiv verändert haben. Warum sollte das jetzt aufhören?  
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Da aber diese "Wendezeit" biblisch bereits vorhergesehen ist, wird es auch so werden, wie in den Offenbarungen beschrieben
Wie gesagt, wir Wendezeiten schon immer. Und werden es hoffentlich noch lange tun.
Ja und Endzeiten wurden ich weiß nicht wie oft schon vorhergesagt.
Irgendwann wird es auch mal zutreffen. Auch die Menschen werden mal aussterben. Das zu wissen, dazu braucht es keine Vorhersage. Nur das „wie“ und „wann“ das steht in den Sternen. Und die schweigen sich aus.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Und es finden sich auch Anlässe für ein friedliches Miteinander :)
Ja und diese gilt es zu hegen und zu pflegen. Auf das Andere eingehen, nicht es unterdrücken.


1x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 18:21
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Das Leben ist Veränderung. Jede Generation lebt anders. Was ist daran schlecht? Im groben würde ich mal sagen dass, zumindest hier in Westeuropa die Veränderungen der letzten Jahrhunderte unser Dasein positiv verändert haben. Warum sollte das jetzt aufhören?  
Diese gemeinte Veränderung hat nur soviel mit der Evolution zu tun, dass das Leben bzw. die noch existierenden Lebewesen sich den dann gegebenen Umständen anpassen müssen.
Diese "Wendezeit" würde natürlich durch einen natürlichen Vorgang eingeleitet, aber kann der Ausgang nur mit Wissen, Erkenntnissen und "Wachsamkeit" zu einem guten Ende für das jetzt bestehende Leben führen. Was genau passieren wird oder soll, das kann dir vermutlich kein Mensch sagen @TunFaire aber wenn man den biblischen Ausführungen in den Offenbarungen folgt, dann sieht das meiner Auffassung nach so aus, als würde da etwas auf uns zukommen, welches immer wieder (wie in einem Zyklus) auf das Erdenleben zukommt. Und wenn man Den Worten unseres Herrn, Jesus Christus, folgt, dann hat man mit "Wachsamkeit", Nächstenliebe und "Teilen" einen guten Ausweg aus der "Drangsal".
Zitat von TunFaireTunFaire schrieb:Wie gesagt, wir Wendezeiten schon immer. Und werden es hoffentlich noch lange tun.
Ja und Endzeiten wurden ich weiß nicht wie oft schon vorhergesagt.
Irgendwann wird es auch mal zutreffen. Auch die Menschen werden mal aussterben. Das zu wissen, dazu braucht es keine Vorhersage. Nur das „wie“ und „wann“ das steht in den Sternen. Und die schweigen sich aus.
Naja - Sterndeutung ist auch ein Spezialgebiet :D

Nö du, wir Wendezeiten nicht
- diese biblische Drangsal ist ganz anders, als wir oder die Generationen vor uns erlebt haben.
Zumal das Wann für diese Drangsal nicht im Vornherein vorherbestimmt werden kann, wenngleich auf die Zeichen, welche ihren Hinweis geben, zu achten ist.


2x zitiertmelden

Das 10. Römische Reich

08.10.2017 um 19:21
@Niselprim

Wegen der Drangsal, die aus 2 x 3,5 Jahren besteht, bitte einfach mal gockeln.

Der Mensch ist ein Geistwesen mit Seele, das zwangsweise einen biologisch-materiellen Körper bewohnt. Sonst wäre in Extremfällen auch keine Trennung von Körper und Geist möglich, wie z.B. bei Nahtoderlebnissen oder sonstigen außerkörperlichen Erfahrungen. Darum ist es doch logisch verständlich, dass einem Menschen die Seele gewaltsam aus dem Leib gerissen werden kann.


1x zitiertmelden