Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Thomas Evangelium

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Apokryphen, Geheimnisse, Schriften, Evangelium
volker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

18.04.2007 um 10:26
Aus dem Prolog der eingefügten Internetverknüpfung:
Diessind
die geheimen Worte, die der lebendige Jesus sagte;
Didymos Judas Thomas hatsie
aufgeschrieben.
Frieden sei mit Euch...

hat jemandinteresse
GEMEINSAM über den Inhalt zu sinnieren..? Die 1. Logionverheisst:
Wer die
Erklärung dieser Worte findet,
wird den Tod nichtschmecken.
0
?


melden
Anzeige
volker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
belenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

12.05.2008 um 12:16
Schade Volker, ich hätte Freude daran gehabt:)

Dieser Satz von dir zitiert:

Wer den Sinn dieser Worte erfährt, wird dem Tod der Vergänglichkeit des Fleisches, keine Aufmerksamkeit schenken.


melden

Thomas Evangelium

12.05.2008 um 22:09
( Logion 114): Simon Petrus sagte zu ihnen: ,,Mariham soll von uns gehen. (20) Denn die Frauen sind des Lebens nicht würdig!``

Jesus sagte: ,,Siehe, ich werde sie ziehen, damit ich sie männlich mache, damit auch sie zu einem lebendigen Geist werden, der euch Männern gleicht. Denn jede Frau, wenn sie sich (25) männlich machen wird, wird in das Königreich der Himmel eingehen.``


Solche Eigenarten findet man in den synoptischen Evangelien nicht.


melden
belenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

13.05.2008 um 20:30
Natürlich nicht Arikado. Hast Du auch eine Idee warum?

Eigentlich auch egal, schön das man Wahrheit nicht verstecken kann. Wenn man nicht mehr daran glaubt , kommt sie aus einer Ecke.


melden

Thomas Evangelium

05.08.2008 um 19:49
Selig sind Die im Geiste armen.............................

Joo stimmt !!!!!!!!

Echt aua was hier ab geht.....................jetzt fehlt nur ein Pfaffe der beim Wort zum Sonntag mit seine Guitare spricht !

Buuuhaaa

dieser ganze Kirchenschmus echt grausam .............erzählt doch das mal einem Kindersoldaten in Afrika der schiesst euch mit seinem Gewehr sofort die faule Kartoffel vom Hals !!!!!!!!


Grunz

Springteufel


melden

Thomas Evangelium

05.08.2008 um 21:41
ach du lieber himmel........
also meine meinung dazu ist, das die bibel sowieso menschengemacht ist, da der liebe gute kaiser konstantin damals ja bekanntlich entschied was alles in der bibel stehen "darf" und was nicht.
das das heutzutage aber gern unter den tisch gekehrt wird ist mir klar, aber wer sich damit mal näher befasst wird feststellen, das die bibel nix "göttliches" in dem sinne ist wie man sie uns seit jahrhundertern verkaufen will.
man muß sich das mal auf der zunge zergehen lassen: ein "mensch", ein "hembel" sagt an was herätisch ist und was nicht. wie kann sich dieser mensch somit über gott stellen ????
.... und hier brauchen mir auch die abgebrühtesten theologen nix anderes weis machen zu wollen, denn das ist historie, geschichte, wissenschaftlich belegt.


melden

Thomas Evangelium

06.08.2008 um 12:16
Joo .................richtig..........thekoa75.................da kann ich mich nur anschliessen


Wenn ihr Gott sucht da schau einfach in die Natur .....................gleich in den nächsten Wald.

Aber was schreibe ich ...........lest mal weiter eure Bibel und den ..........was weis ich noch.......

Ihr seit doch alle so arm ...............im Kopf, wenn eurer heiß und heilig gelieber Jesus noch mal auf dieser Erde erscheinen würde, Ihr würdet Ihn den großen Heilland noch nicht mal erkennen............................nein................Ihr würdet Ihn ..........Jesus .........gleich in die nächste Klappsmühle stecken....................

Ohhhhjee vielleicht sitzt er schon dort.

So krank ist das..................diese ganzen weltlichen Religionen ( ausnahme der Buddismus) mit ihren Riten und (1)Dogmen .................Taufen............Beschneidungen ( wenn ich dran denke wie kleine Mädchen beschnitten werden, wird mir übel)
Jaaaa das ist zu kotzen...........


(1)Aussage, meistens für eine Religion, Weltanschauung oder Wissenschaft, die von einer Gruppe von Menschen als grundlegend und nicht verhandelbar angesehen wird.
hihi das sagt schon alles.


Grunz

Springteufel


melden

Thomas Evangelium

06.08.2008 um 12:22
Hmmm .....äähh

noch was zu (1):

(1) Die Unfehlbarkeit des Papstes ist seit 1870 ein Dogma der katholischen Kirche.
(1) Das Dogma ist nichts anderes als ein ausdrückliches Verbot zu denken. (Ludwig Feuerbach, dt. Philosoph)


So ist das !!!!!

Springteufel


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

06.08.2008 um 17:46
Das Unfehlbarkeitsdogma + eine päbstliche Enzyklika über die Verderben der Zeit zeigt, wie die Kirche im 19. Jhdt kalte Füße bekam, zumal sie damals z.b. in Bayern mit der Bewegung der Altkatholiken konfrontiert wurde ;)


melden

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 13:50
1945 wurden in Nag Hammadi (Unterägypten) 15 Papyrusbücher entdeckt. Sie sorgen bis heute für viel Aufregung. Unter den Funden ist unter anderem das sogenannte Thomas-"Evangelium" und das Apokryphon des Johannes. Handelt es sich bei diesen Texten um Schriften, die nicht in den Kanon der Bibel aufgenommen worden waren? Manche behaupteten, verlorengegangene Worte Jesu hier in neuen "Evangelien" zu entdecken. Aber die Bezeichnung "Evangelium" ist völlig irreführend. Es handelt sich um Spruchsammlungen, die lange Zeit nach den Evangelien erdichtet worden sind. Diese Schriften stammen von den Gnostikern, einer gefährlichen frühchristlichen Sekte, und sind den Schriften des NT nachempfunden worden. Sie stehen in einem klaren Widerspruch zur biblischen Lehre und gehören nicht zur Bibel, auch wenn esoterische Verlage diese gnostischen Schriften immer wieder im Druck herausbringen und damit für viel Wirbel in den Medien sorgen. (mehr zu den Nag Hammadi-Funden hier)
http://www.sakrileg-betrug.de/bibelfunde/


melden

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:26
Diese gnostischen Gedanken sind auch später vom Koran übernommen worden, wenn er behauptet: "Sie haben ihn [Jesus] nicht getötet und nicht gekreuzigt sondern es erschien ihnen so" (Sure 4, Vers 157). Für die Gnostiker sind der Mensch bzw. sein Geist (seine Seele, sein Pneuma) göttlichen Ursprungs. Durch ein kosmisches Verhängnis sei dieser Lichtfunke in eine materielle Welt geraten, die von einem niederen Gott (Demiurg) geschaffen worden sei. Darin wird er von bösen Mächten gefangengehalten und der Mensch hat seinen göttliche Ursprung vergessen. Seine Befreiung beginnt in dem Augenblick, indem er sich seines Lichtwesens und seiner himmlischen Heimat bewusst wird und sich ihr zuwendet. Zu dieser "Wiedergeburt" verhilft ihm die Gnosis. Das Durchschauen dieser Zusammenhänge und das Wiedererkennen der ursprünglichen göttlichen (Licht-)Heimat sei der erste Schritt zur Erlösung aber nicht der Kreuzestod Jesu. Allerdings gibt es diese Erkenntnis nur für die Pneumatiker, eine Elite von ausgewählten Geistmenschen. Für sie ist Gnosis ein Weg zur Selbst- und zur Gotteserkenntnis. Diese unbiblischen gnostischen Lehren haben ihren Nachhall bis heute in der Esoterik und bei New-Age. Gnosis ist also eine Heilslehre und ihr Heilsweg ist ein Weg der Selbsterlösung. Schon die alten Kirchenväter entlarvten diese Irrlehre, denn die Erlösung ist und bleibt allein ein Werk Gottes durch den Kreuzestod seines Sohnes Jesus Christus. Die Erlösung wird allein durch Glauben an Jesus Christus geschenkt (Römer 3) aber nicht durch "Geheimwissen" oder esoterische Erkenntnisse. Die Erlösung ist nicht Befreiung des "göttlichen Funkens" und die Erlösung weniger Eingeweihter in das Geheimwissen, sondern in Jesus Christus gilt das Heilsangebot allen Menschen. Brown bereitet mit seinem Bestseller diesen alten gnostischen Irrlehren den Weg und macht sie erneut hoffähig. Dass die schöne Heldin des Buches und angebliche Nachfahrin Jesu "Sophie Neveu" heisst, ist Programm! "Sophia" ist die Weisheit auf griechisch, also die "neue Weisheit" soll sie verkörpern, die aber nichts mit der Bibel zu tun hat, sondern das Neuheidentum darstellt.

Als ich mit dem Religionswissenschaftler Prof. Claus-Hunno Hunzinger über den Bestseller "Sakrileg" diskutierte, gab er zur Antwort: "Die Leute sind von einer solchen religiösen Ahnungslosigkeit, dass sie jeden Blödsinn glauben und auf den Leim gehen. Gegen Argumente kann man wissenschaftlich argumentieren, gegen pure Phantasien hat man nichts entgegenzusetzen, das ist wie der Kampf von Don Quichote gegen die Windmühlen", so der deutsche Schriftrollenforscher, der die Qumranrollen im Original in den 50'er Jahren entziffert hat und Studien zu den Nag Hammadi-Funden veröffentlicht hat.
http://www.sakrileg-betrug.de/sakrileg/hintergrund-zwei.php


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:36
Soulpeace@

Die frühe Christenheit spaltete sich in Judenchristen, Heidenchristen und die Gnostiker/Esoteriker

Auch die Diskussionen unter den Theolgen über die Wesensnatur Jesu zeugen von diesem Spannungsfeld

Durch die Festigung der Macht in Rom setzten sich die Paulus- Christen durch, ist einfach so ...

Man kann darin göttliche Fügung sehen, wir haben keinen Gegenbeweis. Aber es ist Fakt, dass unter den Frühchristen auch andere An- und Einsichten vorhanden waren, beim Konzil von Nicäa wurde eine Auswahl getroffen, die sich an inhaltlichen, nicht an quellenkritischen Kriterien orientierte


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:39
al-chidr: Du hast recht. Und deshalb ist es vermessen zu behaupten, alles was in der Bibelsteht ist Gottes Wort! Was ist mit dem Rest?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:40
Aber es stimmt nicht, dass die gemeinhin als "gnostisch" bezeichneten esoterischen christlichen Bewegungen ihr Weltbild auf dem Dualismus Licht und Dunkel mit Demirurg, göttlichem Ursprung der Seele etc. aufbauen.

Das ist eine Unterstellung seitens der Kirchen bzw. wird von heutigen Gnosisanhängern hineinprojeziert


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:42
auf was haben sie dann aufgebaut?


melden

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:46
Gnosis ist ein Sammelbegriff für Leute, welche an alles mögliche geglaubt haben.
Manche von Ihnen auch an den Demirug, wie die Funde in Nag Hammadi beweisen.


melden

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:51
al-chidr schrieb:Die frühe Christenheit spaltete sich in Judenchristen, Heidenchristen und die Gnostiker/Esoteriker

Auch die Diskussionen unter den Theolgen über die Wesensnatur Jesu zeugen von diesem Spannungsfeld

Durch die Festigung der Macht in Rom setzten sich die Paulus- Christen durch, ist einfach so ...

Man kann darin göttliche Fügung sehen, wir haben keinen Gegenbeweis. Aber es ist Fakt, dass unter den Frühchristen auch andere An- und Einsichten vorhanden waren, beim Konzil von Nicäa wurde eine Auswahl getroffen, die sich an inhaltlichen, nicht an quellenkritischen Kriterien orientierte
so einfach wie du das schilderst ist es aber nicht al-chidr
Es gab nie Pauluschristen. Die deutliche abspaltung der damaligen Christen zu, restlichen
Glaubenskonstrukt war klar zu sehen. Die von dir angegeben Judenchristen etc. bilden sich später.


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 14:53
Paulus hat doch den Ur-Christen einen Ideologischen Rahmen verpasst. Erstmals konnte sich so die Lehre vom Meister(Jesu) lösen und in die Welt getragen werden.


melden
Anzeige
member
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thomas Evangelium

18.08.2008 um 15:04
@soulpeace

Viel Text, nicht ein Punkt der Widerlegung des Th.ev., wieder mal typisch für die Kirchenfraktion.

Paulusanhänger!


melden
112.058 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden