Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Religionsunterricht

133 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Schule, Religionsunterricht
ichbinsdochnur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:20
Gestern war an der Schule meiner jüngeren Tochter Elternabend. Da habe ich dann erfahren, dass die Reli-Note "versetzungsrelevant" ist. Mir ist da echt der Hals geschwollen. Da ich selber mit Religion nicht viel am Hut habe und der Meinung bin, dass dieses "Fach" in der Schule nichts zu suchen hat (Privatsache!), rege ich mich auf, weil es dafür überhaupt Noten gibt. Aber "versetzungsrelevant", ich kanns nicht fassen. Wie denkt ihr darüber?

Für die ganze Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die ganze Welt!
Es ist einfacher eine 100x gehörte Lüge zu glauben, als eine zum erstenmal gehörte Wahrheit!



melden
Anzeige

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:24
religionsunterricht an dre schule finde ich auch bescheuert.. lieber die kids über werte und normen aufklären.. und dann auch noch versetzungsrelevant.. wie wollen sie den ganzen religionen in deutschland gerecht werden ? welche wollen sie den kids beibringen ? christentum ? das evangelium ? budhismus ? judentum ? den islam ? ich könnte so weiterzählen, hab aber keine lust, will lieber von meinem tee nippen..

ist es so wie es war oder war es so wie es ist oder wird es mal so wie es soll


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:28
Ich bin für Religionsunterricht.... aber in einen anderen Form als
Katholisch oder evangelisch

Man sollte den Kindern die verschiedenen Religionen erklären, die verschiedenen Sichtweisen, Philosophien, Gottesbilder, die wichtigen Personen usw, Religionsstifter....

So das die Kinder und Jugendlichen wissen worums da geht...
Aber nicht nur eine Religion die ganze Zeit....

Leider denke ich mal mangelt es dann auch an der Toleranz der Eltern, die meistens nur die eigene Religion falls sie einer anhängen, den Kindern vermitteln wollen...

Auch sollte man ein gewisses Alter abwarten bevor man damit anfängt
Also nicht in der Grundschule (oder?)


Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:29
Wenn man Religionsunterricht richtig macht ist er gut.
Es bringt natürlich nichts die Kinder Psalme auswendig lernen zu lassen aber Philosophische und Soziale Themen anzusprechen erachte Ich für sehr wichtig.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden
ichbinsdochnur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:29
In meinen Augen wäre es wichtiger, diese Stunden für Deutsch oder Mathe zu verwenden! Oder ITG

Für die ganze Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die ganze Welt!
Es ist einfacher eine 100x gehörte Lüge zu glauben, als eine zum erstenmal gehörte Wahrheit!



melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:30
"Versetzungsrelevant"...?

Meiner Meinung nach eine Frechheit. Die Religion sollte aus der Schule (und der Politik ebenfalls) komplett draußen bleiben.

Ich persönlich sehe das als eine Beeinflußung an.

Allerdings blicke ich mit Wohlbehagen auf meinen ehemaligen Religionsunterricht zurück: Das einzige Fach, in dem man sich mit Lehrern Streitgespräche liefern kann, ohne rausgeschmissen zu werden. Und am Ende des Jahres dafür noch eine 1 erhält. Muha.

Das Fach Religion als solches ist aber im Grunde inakzeptabel, da es ohnehin meistens nur die christliche Facette betont. Das sollte aus den Schulen raus- genauso wie Kruzifixe, Kopftücher etc.




Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:35
Deutsch oder Mathe...

hmm ich finde, das sowieso heute an den meisten Schulen geisteswissenschaftlich oder musische Fächer eklatant unterbesetzt sind....

Religion oder Spiritualität, verbunden mit den ethischen Werten den Schülern zu vermitteln halte ich für sehr sinnvoll...

Auch Musikunterrischt sollte viel stärker betont werden... es ist eine Frechheit wie wenig da getan wird an deutschen Schulen... kein wunder das unsere Kids dann verblöden bei Tokio Hotel, Catterfeld und Co... das ist musikalische Gülletonne...

4 Stunden Musik in der Woche sind meiner Meinung minimum und das durchgehend, nicht abwechselnd mit Kunst...
Musik, und das ist wissenschaftlich erwiesen, fördert die Intelligenz in einem enormen Maße, und auch die soziale Kompetenz...

Alles was wir gut brauchen können

Weg von der Playstation, hin ans Klavier ;-)

Ok, jetzt wirds Off-topic aber ihr wisst jetzt meine Meinung

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
ichbinsdochnur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:38
Meiner Meinung nach dürfte man Fächer wie

-Sport
-Musik
-Bildende Kunst

garnicht benoten. Das hat für mich mit Talent zu tun. Das kann man fördern und evtl. beurteilen aber nicht benoten!

Für die ganze Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die ganze Welt!
Es ist einfacher eine 100x gehörte Lüge zu glauben, als eine zum erstenmal gehörte Wahrheit!



melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:39
tut ein (richtiger) lehrer ja auch nicht.. wir hatten einen ziemlich übergewichtigen in der klasse, der hat in sport sehr oft eine 2 ja sogar eine 1 bekommen, weil er die bereitschaft und die mühe, leistung zu erbringen, gezeigt hat, obwohl ihm nie was gelungen ist..

ist es so wie es war oder war es so wie es ist oder wird es mal so wie es soll


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:43
Mathe hat auch was mit Talent zu tun

Darin war ich immer ne Niete, genauso in Physik

Bitte nicht mehr benoten ;-)

Nene man sollte schon alles benoten

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:50
ja, aber bitte nicht ganz stur die anzahl der errungenen punkte, sonder bitte auch die mühe und die bereitschaft mitbenoten..

ist es so wie es war oder war es so wie es ist oder wird es mal so wie es soll


melden
derpadawan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:51
vielleicht wäre es besser ein Wahlpflichtkurs daraus zumachen.
Man wähl dann eines der fächer aus wie Kunst, Sport ,Religion ,Chemie und so.
wenn man selber daran intereese hat macht das auch mehr spaß und lernt auch besser.

Möge die Macht mit euch sein !


Nur ein Sith kennt nichts als extreme.


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 18:53
..ist eine möglichkeit...

ist es so wie es war oder war es so wie es ist oder wird es mal so wie es soll


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 19:06
Bei meiner Schwester ist Religionuntericht kein Pflichtfach, man hat die Wahl zwischen Etik und Religion als Unterrichtsfach. Also was soll dieser ganze Thread. Wenn dich der Religionsunterricht ankotzt dann schick sie halt in den Etikuntericht. Aber eigentlich sollte soetwas der Schüler selbst entscheiden.

Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor.


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 20:27
Ja, von wegen. Bei mir war das noch ein Pflichtfach. Bei uns gab es auch Ethik, aber das war für Schüler, die keiner Konfession zugehörig waren.
Da ich evangelisch war, musste ich am Reli-Unterricht teilnehmen, obwohl ich viel lieber Ethik genommen hätte. Auch meine Eltern hatten da keinen Einfluß drauf.

Ich bin auch dafür, den Kindern verschiedene Religionen nahezubringen im Reli-Unterricht.
Bei einem Neffen von mir wird das schon so gemacht und meine Schwägerin ist davon hellauf begeistert.

Und das Religionsunterricht versetzungsrelevant sein soll, finde ich nicht in Ordnung. Das finde ich ziemlich sinnlos.

Gruß

wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kehren die Toten auf die Erde zurück


melden
renegs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsunterricht

11.10.2005 um 20:30
Man kann Religionsunterricht abwählen , da kann man in der Zeit was sinnvolles machen wie z.B. schlafen oder so.


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 20:32
das habe ich mir letzens auch überlegt. mein religionsleherer war sehr entsetzt darüber, als ich mich in der ersten relistunde als atheistin geoutet habe.

als letzte stunde eine über den sinn ihres lebens erzählt hat, vonwegen "ich will ein leben mit gott...,alles soll mit gott zu tun haben *bla*" hat er nur so gestrahlt----> note 1?!

nach was will der religionslehrer auch schon benoten?

alternative: ethikunterricht, wobei das auch nicht der "ethik" im authentischen sinn entspricht. nun ja^^

mit deiner existenz beginnst du zu sterben...!

"i'd rather be hated for who i am, than loved for who i am not." (kurt cobain)


melden
evilaura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Religionsunterricht

11.10.2005 um 20:35
Religion ist Opium für das Volk,die Pfaffen machen uns im INteresse der Herrschenden gefügig. Hinweg damitwir brauchen mehr Materialismus,mehr Sozialismus!

nur wo EviLaura draufsteht ist auch EviLaura drin :)


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 20:36
grad geschaut: das thema "notengebung im religionsunterricht" bgibts in meinem relibuch, worin ein lehrer sagt

"notengebung ist ein schlag ins gesicht, wenn man gleichzeitig von der voraussetzungslosen gnade gottes spricht"...er verteilt deshalb nur die note sehr gut.

mit deiner existenz beginnst du zu sterben...!

"i'd rather be hated for who i am, than loved for who i am not." (kurt cobain)


melden

Religionsunterricht

11.10.2005 um 20:43
ich stimme Apollyon zu XD

um auf den ethikunterricht sprechen zu kommen..
ich kann nur von den schulen in meiner umgebung sprechen aber.. ethik konnte man bei uns erst ab der 7. klasse wählen!! und das finde ich nicht in ordnung.. wenn so ein fach wie religion schon ab der 1. klasse dazugehört, sollte man auch ethik anbieten..

ansonsten finde ich ethik eigentlich total gut^^ kann halt auch nur von meinen persönlichen erfahreungen sprechen.. kommt denk ich auch auf die jeweiligen lehrer an die man hat..
auf jedenfall waren unsere ansichten zu einem thema zunächst neutral und wurden dann anhand verschiedener religionen in ein jeweils anderes licht gerückt.. so hat man eine neutrale, perönliche und die unterschiedlicher religionen interpretierten ansichten.. damit kann ich sehr gut leben^^


greettz...

"You laugh at me because I'm different, I laugh at you because you're all the same."


melden
Anzeige

Religionsunterricht

11.10.2005 um 20:46
Religionsunterricht ist kein Glaubenswettbewerb, also sollte man alle Noten vergeben, nämlich für Wissen, nicht fürs Glauben.

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden