Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

489 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Religion, Seele, Psyche, Psychologie, Bewusstsein, Geburt

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:24
Hi@All !

Es könnte für die Diskussion hilfreich sein, hier sauberzu
unterscheiden
zwischen :

Der religiös gemeinten Seele

undder
wissenschaftlichen Sicht auf die Psyche / ( "Seele" ).


DieWissenschaft
beschäftigt sich nur mit dem, was sie nachweisen kann,
sie befasstsich also mit den
"seelischen" Vorgängen, die sie auf
Hirnfunktionen zurückführenkann.

Die
Wissenschaften von der "Seele" fangen immer mit Psy... an :

Psychologie,
Psychiatrie...


Das, was aber Ursprünglich mit der Seelegemeint ist, -

der ewige, göttliche Anteil im Menschen, entzieht sich derWissenschaft völlig,

eben weil er " nicht von dieser Welt " ist. Deshalb IST eraber trotzdem !


Als Beispiel :

Wenn Dir etwas " in der Seele weh tut", kann deine Psyche
dies zwar
über das Gehirn registrieren, deine psychischenHirnfunktionen können es
aber
Rückwärts nicht beeinflussen...

Also tuteuch selbst den Gefallen und
unterscheidet sauber zwischen :

SEELE und Psyche!


Möge DIE MACHT
mit Euch sein !

MIKESCH
-THE Duke-


melden
Anzeige

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:26
ich finde ncih wiklcih dass dieser artikel irgendetwas beweist.. am betsen ja ncoh"wahrscheinlich" ;)


melden
haram
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:31
Etwas zum Thema Liebe aus Wikipedia:

Neueren Untersuchungen des Gehirnstroms undStudien zufolge bewirkt Liebe in Bereichen des menschlichen Gehirns, die auch für Triebe(vgl. Motivation) zuständig sind, die höchste Aktivität, was darauf schließen lässt, dassdas Gefühl, das gemeinhin als „Liebe“ bezeichnet wird, in seinembiochemischen Korrelat einen starken Zusammenhang mit dem biologischen Trieb aufweist.

Die mitunter sehr lang anhaltenden Wirkungen der Liebe deuten aber auch aufneuroendokrine Prozesse hin, die dem Phänomen zugrunde liegen. Das würde sich auch in dasEntstehungsfeld einfügen, das in der Sexualität zu suchen ist und die selbst wiederummaßgeblich der diencephalen neuroendokrinen Steuerung unterliegt. Nicht zuletzt dieendogenen Opiate des Hypophysenzwischenlappens spielen dabei ein Rolle.

Verliebtsich ein Mensch, so sorgen verschiedene Botenstoffe für Euphorie (Dopamin), Aufregung(Adrenalin), rauschartige Glücksgefühle und tiefes Wohlbefinden (Endorphin) (umgekehrtkönnen Momente, in denen man nicht mit der geliebten Person zusammen ist, als schmerzhaftempfunden werden) und erhöhte sexuelle Lust (Testosteron). Auch Sexualduftstoffe(Pheromone) werden vermehrt abgegeben. Hingegen sinkt der Serotoninspiegel stark ab,wodurch der Zustand der Verliebtheit in diesem Punkt eine Ähnlichkeit mit vielenpsychischen Krankheiten aufweist. Das trägt dazu bei, dass Verliebte sich zeitweise ineinem Zustand der „Unzurechnungsfähigkeit“ befinden können, sich dabei zuirrationalen Handlungen hinreißen lassen und Hemmschwellen abbauen. Nach einiger Zeit(wenige Monate) gewöhnt sich der Körper an diese Dosen und ganz allmählich (laut WHOmaximal nach 24-36 Monaten) beendet das Gehirn diesen sensorischen "Rauschzustand".

Das vertiefte Gefühl der Liebe ist aus evolutionsbiologischer Sicht möglicherweise imZusammenhang mit der Sexualität entstanden, wobei die Liebe es ermöglichte, die erfolgtePartner-Selektion und damit die Paarbeziehung über längere Zeiträume zu stabilisieren. Essind zwar bei vielen Tierarten monogame Paarbeziehungen bekannt (z. B. auch bei denGraugänsen von Konrad Lorenz), aber ob diese Tiere dabei soetwas wie „Liebe“empfinden, ist wohl eine aus erkenntnistheoretischen Gründen unbeantwortbare Frage.

Im Rahmen des Konzepts der biologischen Determiniertheit entsteht Liebe zwingend ausbestimmten körperlichen Reaktionen. Viele Menschen empfinden diese naturwissenschaftlicheEinengung der Liebe auf körperliche Funktionszusammenhänge als unzureichende Beschreibungeines inneren Phänomens bzw. subjektiven Erlebens.


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:33
>>http://www.uni-erfurt.de/sport/seiten/downloads/Spiegelneurone.ppt.pdf <<

Dieser "wissenschaftliche Artikel" ist ja wohl ein Witz. *g*
Kann mir nichtvorstellen, dass der tatsächlich von der Uni kommt. Wird eher irgendeiner auf denUni-Server hochgeladen haben, damits seriöser rüberkommt. ^^


melden
haram
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:37
@lerem
Nix Cennet für dich, dein Körper wird im Grab verfaulen und du wirst einfachvon dieser Welt verschwinden.


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:39
Haram

"dein Körper wird im Grab verfaulen und du wirst einfach von dieser Weltverschwinden."

Das steht sowieso außer Frage. :)
Bevor du jedoch darüberhinaus gehende Behauptungen aufstellst, solltest du dich evtl. erst einmal mit demLeib-Seele Problem befassen, denn deine bisherigen Quellen tangieren das in keinsterWeise.


melden
haram
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:40
Autisten fehlen Spiegelneuronen

Autistische Kinder habenSchwierigkeiten, Beziehungen zu anderen Personen herzustellen. Forscher haben nun einemögliche Ursache im Gehirn entdeckt.

Bei autistischen Kindern werden die sogenannten Spiegelneuronen im Gehirn nicht ausreichend aktiviert. Die daraus folgendeUnfähigkeit, den Zustand des Gegenübers einzuschätzen, könnte die Ursache derKommunikations-Probleme von Autisten sein.

«Wir können nun die wichtigstenSymptome des Autismus erklären», sagte Mirella Dapretto dem Onlinedienst der BBC. EinTeam um die Forscherin von der University of California in Los Angeles hat dieHirnaktivität von Kindern untersucht, die Gesichtsausdrücke betrachteten oder nachahmten.Der Hirnteil, der die Spiegelneuronen enthält, wurde bei schwach autistischen Kindernweniger aktiv als bei gesunden, fanden die Wissenschaftler heraus. Je schwächer dieAktivierung ausfiel, um so größer war auch die Beeinträchtigung des Sozialverhaltens derautistischen Kinder, berichten sie in der Online-Ausgabe des Magazins «NatureNeuroscience».

Die untersuchten Spiegelneuronen liegen im so genannten Parsopercularis in einer seitlichen Windung des Stirnlappens. Die Nervenzellen werden beimAusführen einer Handlung und beim Beobachten einer anderen Person bei der gleichenHandlung aktiv. Von der Aktivität der Spiegelneuronen hängt die Fähigkeit von Menschenab, sich in die Lage einer anderen Person versetzen zu können und mitzufühlen. DieseGrundlage für die Kontaktaufnahme mit Mitmenschen könnte bei den autistischen Kinderneingeschränkt sein, vermuten die Forscher. (nz)

Quelle:http://www.netzeitung.de/wissenschaft/371296.html


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:40
Haram, aus deiner Sicht könnte ich so argumentieren:
Ich geh kein Risiko ein, denn:Was wenn es das alles doch gibt? Dann heissts ab Cehennem für dich, und da solls sehrheiss sein. ;)
Ne Spass beiseite, das wird man wissenschaftlich nie beweisen können,zumal die Wissenschaft Verhaltensweisen erforschen kann und inwiefern diese mit demGehirn verbunden sind, aber die "Seele" ist doch gänzlich etwas anderes. Die Einzigen dieuns da tatsächlich berichten könnten, sind leider für uns nicht mehr erreichbar. :)


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:40
Xedion65

Was heute noch unmöglich erscheint, kann in zehn oder fünzehn Jahrenschon längst bewiesen bzw. nachgewiesen sein. Wir habe ja erst gerade wirklich begonnenzu verstehen, was sich im Gehirn abspielt, wie die interkation der einzelnen Zellen undden einzelnen Regionen des Hirns miteinander stattfindet, was sie bewirkt und wie sie garmanipuliert und gesteuert werden kann. Dennoch entwickelt es sich rasend schnell. Auch imBereich der Genetik. Der Mensch kann schon heute steuernd in die Evolution eingreifen,was sicher auch Risiken in sich birgt, uns aber auch unvorstellbare Möglichkeiteneröffnet.


melden
haram
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:42
Ursache für Sprache und Kultur? Einfühlende Nervenzellenentdeckt

Vittorio Gallese und Giacomo Rizzolatti von der UniversitätParma haben Nerveneinheiten entdeckt, die ein eigenartiges Verhalten zeigen. Wie andereNeuronen geraten sie in Erregung, wenn der Körper eine Tätigkeit ausführt. Aber die"Spiegelneuronen" flackern auch dann auf, wenn dieselbe Tätigkeit bei einem anderenOrganismus gesehen wird – sie sind in der Lage, das Verhalten des anderen zu deutenund zu verstehen. Sympathie und Einfühlung, Lernen durch Nachahmung und alle Formen dermenschlichen Kommunikation könnten von solchen Spiegelneuronen ausgehen, schreiben dieForscher in der Fachzeitschrift "New Scientist" vom 27. Januar 2001.

Galleseuntersucht seit Anfang der 90er Jahre einen bestimmten Teil der Hirnrinde von Primaten,den prämotorischen Cortex, der für die Planung und Ausführung zielorientierter Bewegungengebraucht wird. Zufällig beobachtete der Forscher, dass dieselben Neuronen bereits inErregung gerieten, wenn der Versuchsleiter Gegenstände in die Hand nahm, mit denen eineAufgabe verbunden war. Lagen diese Gegenstände unbewegt auf einem Tisch, blieben auch dieNervenzellen ruhig. Offensichtlich diente das motorische Zentrum nicht zurObjekterkennung, sondern es steuerte die Bewegungen und war darüber hinaus in der Lage,Ziele und Absichten einer fremden Handlung vorauszusehen und zu deuten. WeitereExperimente brachten die Bestätigung: Die Versuchstiere konnten die Absichten desForschers erahnen.

Auch beim Menschen fanden Giacomo Rizzolatti, Scott Graftonund Marco Iacoboni in unabhängigen Untersuchungen zwei Hirnregionen, die bei derBeobachtung von Bewegungen aktiviert werden: die obere linke Schläfenfurche und darüberdas motorische Sprachzentrum (Broca-Zentrum), das dem prämotorischen Cortex bei Primatenentspricht.

Rizzolatti und Michael Arbib sind davon überzeugt, dass aus derFähigkeit der Primaten, Gedanken zu lesen und fremdes Handeln zu verstehen, auch diemenschliche Sprachfertigkeit entstanden ist. Aus dem inneren Dialog zwischen einerbeobachteten Bewegung und der Reaktion der Spiegelneuronen könnte das Bedürfnisentstanden sein, Handlungen und Gefühle durch Zeichen auszudrücken.

Die Forschervermuten, dass Spiegelneuronen auch in anderen Hirnregionen anzutreffen sind undverschiedene Arten der Sinneswahrnehmung erklären können. Vilayanur Ramachandran von derSan-Diego-Universität geht noch einen Schritt weiter: Er sieht in der höheren Entwicklungdes Systems der Spiegelneuronen beim Menschen den wichtigsten Schlüssel für dieEntstehung der menschlichen Kultur.

Quelle:http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=155366


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:43
Ungläubiger

Könnte, würde, sollte :) Ich verlasse mich da lieber auf denmomentanen Stand und die Experten, die darin ein u.U. unlösbares Problem sehen.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:44
Ich jedoch bin davon überzeugt, das es 100% eine Seele geben MUSS!
Das Gehirn ist nurder ausführende Part und die Seele die Software.

Zur anfänglichen Frage, wiedann eine geistige Behinderung zustande kommt.
Ohne einen funktionierenden Computernutzt die beste Software nichts.


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:45
>>Könnte, würde, sollte<<

Oder im letzten Artikel von Haram:

>>könnten,sind überzeugt, vermuten<<

:)


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:51
@lerem

Was die Seele angeht kann man leider nur Vermuten...
Es sprichtjedoch einige dafür.
Wenn man das Gehirn mit einem Computer vergleicht (und mehr istes ja eigentlich nicht - wenn auch ein High End Produkt der Natur) WER programmiertdiesen?! Äusserliche Einflüsse?! Wer macht sich Gedanken? Der Rechner!? NEIN.
DasGehirn wird von der Seele genährt. Das ist nur eine Vermutung.


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:51
lerem

Momentan gibt es eben noch keinen schlüssigen und einwandfreien Beweisdafür, dass Bewusstsein ein materielles Phänomen ist, im Gegenteil. Seine Eigenschaftensind anders als das, was man von Materie kennt.
Kein Grund also vorschnell ein Urteilabzugeben (so was nennt man dann "Glaube" - viele merken das aber nicht :) ).
Zumalsich selbst Theologen nicht sicher sind, was denn eine "Seele" sein soll.
FallsMaterie tatsächlich in der Lage ist Bewusstsein zu erschaffen würde sich unser Bild (sozumindest einige Forscher) darüber wesentlich ändern.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:58
@haram

Du trägst Deinen Nick nicht zu unrecht....

1.Frage:
Wenndie Seele nichts materielles ist, wie soll sie dann existieren?

2.Frage:
Wieso werden Menschen die eine Gehirnverletzung erleiden seelisch behindert?

3.Frage:
Wo ist denn die angeblich in-materielle und unabhängige Seele wenn ichunter Narkose stehe, also wenn mein Körper funktionsuntüchtig ist?

4.Frage:
Und wo war sie denn vor der Geburt?

5.Frage + Unterstellung :
Wiesoentsteht die Seele erst wenn Menschen in der Welt aufwachsen und Erfahrungen sammeln?

Für jemanden der solche Behauptungen aufstellt, hast Du aber eine Menge Fragen.
Auf jede Deiner Fragen gibt es die richtige Antwort, aber von mir bekommst Du sienicht, weil ich es nicht leiden kann, wenn jemand Behauptungen über Themen aufstellt, vondenen er keine Ahnung hat.

Oder ist es doch nicht eher so...

Vergiss es, Du weißt es nicht und das hast Du auch klar zugegeben, also einfach dieKlappe halten.
Die Welt wird sich auch weiterdrehen, wenn Du nichts über die Seeleweißt und ihre Existenz zu leugnen versuchst.
Mit solch einem geistlosen Geschwafel,kannst Du keinen ernsthaft Suchenden beeindrucken.
...dass die Seele Materie ist, einTeil unseres Gehirn und dann beim Sterben vernichtet wird. Die Seele eines Menschen istnichts Besonderes, es ist nur ein Konstrukt von unserem Gehirn, die durch Erfahrungen undImitationen entsteht. Deswegen können auch Menschen die seit kleinauf in einer Zellestecken, keine Seele wie wir sie kennen entwickeln.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 15:59
Auch Du wirst noch erfahren was eine Seele ist, allerdings wirst Du wohl länger alsandere darauf warten müssen ;)


melden
indiona
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 16:14
>>Erzähl mir wir die Liebe funktioniert<<

Das wirst du schon irgendwann merken.:)

>>Die besteht nciht aus Materie<<

Was dann? Antimaterie?
Natürlich sind die Auslöser und Folgen der Emotion "Liebe" Teil der physischen Welt.

>>desweiteren kannst du nur das verliebt sein durch hormone u.s.w. erklären -liebe aber nicht.<<

Wo soll da deiner Meinung nach der Unterschied sein?

>>liebe ist irgendwie auch ein beweis dafür, das es dinge gibt, die nur dannwahrgenommen werden können, wenn man sie erlebt hat.<<

Ja, genauso wie Schmerz.Ist ein abgetrennter Arm nun Beweis für eine Seele?
Du musst dich als Organismusbegreifen. Nichts von dem was du wahrnimmst ist objektiv. Den Rat möchte ich dir wirklichmit auf den Weg geben.


melden
haram
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 16:21
Ihr tut so, als ob das menschliche Bewusstsein etwas Besonderes wäre. Das ist es abernicht. Das menschliche Bewusstsein ist nur eine Reaktion auf unsere Umwelt. Das "Ich" istnur das was das Gehirn durch Einflüsse erschafft. Ich werde dazu gleich verschiedeneSachen posten.


melden
Anzeige
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

06.07.2006 um 16:25
verweise doch einfach auf den descartes-thread ;)


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt