Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

489 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Religion, Seele, Psyche, Psychologie, Bewusstsein, Geburt

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

11.05.2010 um 22:28
Jouw ... die Seele.
...ich versuchs mal.
Der innere Antrieb, das Streben nach vorne, bewusst was in kauf nehmen oder sich dagegen stellen, wie wird so was Produziert in uns. Ihr seht ich spreche die Seele als Bewusstsein an. Sollte die Seele nicht für alle in gleichem Ausmasse vorhanden sein? Bewusstsein passt da besser. Ich denke unser Hirn ist zu weitaus mehr fähig als man denkt (Psyche) Manchmal denke ich die Psyche macht sich einen Spass daraus sich selbst ...also mich zu verarschen.

Wenn Psyche oder Bewusstsein nicht Seele ist kann ich mir nur noch den Odem vorstellen.
Nur ...na ja :D ...unter Odem stelle ich mir den beginn des Lebens vor. Bei der Befruchtung von Ei und Samen treffen sich die Komponenten die zum Urknall Leben führen.

Wie auch immer. :)


melden
Anzeige

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

12.05.2010 um 20:13
Die Energie ist das, was man ist, das Bewusstsein, der Körper ist bloß eine Art Computer, den wir verwenden, um die Physis zu erfahren.

Wir sind wie in einem Computer gefangen, durch den wir "virtuell" erfahren. Wenn wir nicht in diesem Computer stecken, sind wir nur die reine Seele, die reine Energie.

Aber wie gesagt, ich sehe es eher so, dass man die Seele ist, die endlos träumt, und wir identifizieren uns mit unseren Träumen, das einzig absolute ist das Bewusstsein, und die träume sind Illusionen, die wir aber ganz real erfahren, und somit SIND sie für uns Realität.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

17.09.2011 um 19:02
Was ist den der für einer, der ehemalige "Diskussionsleiter" die Seele ist "nichts Materielles" wie der Schreibt, die Seele ist eine (eigene) uns noch "Unbekannte" Energetische Form eines Seins, welche parallel zu dem "Festkörper Mensch" existent ist. Beim Tod geht die Seele aus dem Körper und existiert als "Seele/Geist" form weiter...


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

17.09.2011 um 20:47
Man beachte (leider ist der TE nciht mehr da)
, dass Materie zu 99,999999999999% aus Leere besteht.
Soviel zur ach so realen Materie :PPP


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

17.09.2011 um 21:27
@haram
Wieso werden Menschen dieeine Gehirnverletzung erleiden seelisch behindert? Wo ist denn die angeblichin-materielle und unabhängige Seele wenn ich unter Narkose stehe, also wenn mein Körperfunktionsuntüchtig ist?
...........nach einer Gehirnverletzung ist ein Mensch nicht seelisch behindert, sondern geistig, da besteht ein Unterschied, die Seele existiert ohne Behinderung weiter. Sie umgibt dieses Lebewesen und enthält alle Informationen die zu ihm gehören.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

17.09.2011 um 23:40
@Kayla
Kayla schrieb:...........nach einer Gehirnverletzung ist ein Mensch nicht seelisch behindert, sondern geistig, da besteht ein Unterschied, die Seele existiert ohne Behinderung weiter. Sie umgibt dieses Lebewesen und enthält alle Informationen die zu ihm gehören.
Genau, viele werfen die Begriffe "Seele" und "Geist" immer in einen Topf.

Außerdem @haram, ist bei einer Gehirnverletzung nicht die Seele betroffen. Natürlich kann es zur geistigen Behinderung kommen, wenn jemand eine Gehirnverletzung erleidet, aber das Gehirn dient eben als eine Art Übersetzer. Wenn das Gehirn durch eine Verletzung nicht mehr 100% funktioniert, dann ist der Übersetzer gestört. Das ist ähnlich wie wenn du Fernschaust. Wenn der Fernsehempfang gestört bist, so sitzt du als Beobachter ja weiterhin unberührt am Fernsehgerät.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 12:17
@Yoshi
Yoshi schrieb:Wenn das Gehirn durch eine Verletzung nicht mehr 100% funktioniert, dann ist der Übersetzer gestört. Das ist ähnlich wie wenn du Fernschaust. Wenn der Fernsehempfang gestört bist, so sitzt du als Beobachter ja weiterhin unberührt am Fernsehgerä
............das ist richtig, denn das ursprüngliche Bewusstsein ist weitgehendst ausgeschaltet.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 18:41
@Psylosoph
Psylosoph schrieb:Man beachte (leider ist der TE nciht mehr da)
, dass Materie zu 99,999999999999% aus Leere besteht.
Soviel zur ach so realen Materie :PPP
Das kommt drauf an, wie man "Leere" definiert. Das Vakuum ist nämlich nicht wirklich leer...


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 19:02
Yoshi schrieb am 12.05.2010:Die Energie ist das, was man ist, das Bewusstsein, der Körper ist bloß eine Art Computer, den wir verwenden, um die Physis zu erfahren.
den Satz sollte sich jeder Religions- und Esoterikkritiker genüsslich auf der Geistigen Zuge zergehen lassen? :D

Ohne Materie kann also die Spiritualität nicht unter uns weilen *g* Bisher wurde immer das Gegenteil behauptet.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 19:05
@syst-analytics

Ich definiere die Leere als alles, da es Leer ist, weil alles vorhandene sich überlappt, wie ein Radiosignal.

Das "Alles" ist reine Energie, intelligente Energie, denn was ist Information? Information ist immateriell und setzt Intelligenz vorraus. Die es dann inform von Wissen "speichert"

Materie ist nichts weiter als manifestierte Energie.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 19:10
@Psylosoph

Was du das redest ist reine Esoterik, entschuldige, aber das hat rein gar nicht mit der Wirklichkeit zu tun.
Psylosoph schrieb:Das "Alles" ist reine Energie, intelligente Energie, denn was ist Information? Information ist immateriell und setzt Intelligenz vorraus. Die es dann inform von Wissen "speichert"
Information ist mathematisch genau definiert.
Die Alltagsinformation, welche du meinst, benötigt einen Träger; wobei es hier nicht von Relevanz ist, ob dieser "intelligent" ist oder nicht. Oder hast du schon mal festgestellt, dass deine Festplatte Informationen selbstständig verarbeitet ?


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 19:13
@syst-analytics


Ja gut woher kommt dann die Informatiion die es benötigt damit etwas ist.
Zb. unsere Realität???


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 19:22
@Psylosoph

Die Gesetze der Natur formen die Welt so, wie sie eben ist. Existieren kann nur, was konform ist mit diesen Gesetzen.
Das ist wie eine Stadt mit 2 Verkehrsordnungen, die für die Autos verschiedene Verkehrsvorschriften festlegen. Es funktioniert nicht, es ist inkompatibel. Deshalb gibt es nur ein Kalkül (Regelwerk) für die StVO.
Ganz ähnlich ist dies beim Universum, wenn auch wesentlich komplizierter.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 21:31
@syst-analytics
Es passst vollkommen in die Gesetze, bloß sind die Gesetze die hier gelten größtenteils Illusionen, Zeit, Materie, etc. generell sind wir nicht wirklich Menschen , wir sind das Sein.
Wir sind alles und erfahren alles, immer und immer wieder, aber nie gleich denn es ein absolut perfekter Zyklus, welcher jede vorhandene Information enthält und neue Information produziert.
Es ist ohne Anfang und Ende.
Ach und speziell zum Leben wie wir es kennen gehört noch, dass wir vergessen das wir alles sind.
Wir erfahren uns selbst in der Evolution des Bewusstseins.
Vom Einzelleretc. zu immer komplexeren, bewussteren Sein.
In jeder möglichkeit die hier im Universum möglich ist, also in Form von Leben.
Wir sind das Universum, bzw. das manifestierte Bewusstsein des Universums.

Alles ist perfekt auch hier, das siehst du , die Regeln der Physik etc. gelten durchaus. Bloß ist das hier nicht DER Maßstab für Existenz, wiie es manche Wissenschafflter meinen, alles muss materiell sein etc.
Es ist eine möglichkeit , die in jeder Möglichkeit erlebt wird, wir sind die Möglichkeit Mensch, die in jeder Möglichkeit erfahren wird (Individuen, verschiedene Charaktere , Aussehen etc.)
Es ist ein fraktales Geometrisches System (deshalb sind Pflanzen im Prinzip einfach manifesteierte Muster, natürlich mit Funktion etc. Himmelskörper , Galaxien, Lebewesen etc. alles perfekt geometrisch), absolut Perfekt, die absolut perfekte Möglichkeit, aller Möglichkeiten zu Sein, der absolut perfekte Zyklus.

Horche in dich hinein ;) , dann wirst du erkennen , dass du bist.
Dein Leben passiert grad einfach, alles passiert grad einfach. Immer Jetzt.

Gute Nacht^^


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 22:39
@Psylosoph
Sehr gut formuliert! ;)


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 23:11
@Psylosoph
Psylosoph schrieb:Es passst vollkommen in die Gesetze, bloß sind die Gesetze die hier gelten größtenteils Illusionen, Zeit, Materie, etc. generell sind wir nicht wirklich Menschen , wir sind das Sein.
Nein, denn auch die Menge aller Dinge die "nicht Mensch" ist, existiert.
Psylosoph schrieb:Wir sind alles und erfahren alles, immer und immer wieder, aber nie gleich denn es ein absolut perfekter Zyklus, welcher jede vorhandene Information enthält und neue Information produziert.
Es ist ohne Anfang und Ende.
Das macht für mich wirklich keinen Sinn.
Psylosoph schrieb:Ach und speziell zum Leben wie wir es kennen gehört noch, dass wir vergessen das wir alles sind.
Wir erfahren uns selbst in der Evolution des Bewusstseins.
Wir sind nicht alles, denn nicht alles was existent ist, ist "Mensch".
Psylosoph schrieb:Vom Einzelleretc. zu immer komplexeren, bewussteren Sein.
In jeder möglichkeit die hier im Universum möglich ist, also in Form von Leben.
Wir sind das Universum, bzw. das manifestierte Bewusstsein des Universums.
Wäre es Dir möglich deine Sätze präziser zu schreiben ?
Psylosoph schrieb:Alles ist perfekt auch hier, das siehst du , die Regeln der Physik etc. gelten durchaus. Bloß ist das hier nicht DER Maßstab für Existenz, wiie es manche Wissenschafflter meinen, alles muss materiell sein etc.
Es ist eine möglichkeit , die in jeder Möglichkeit erlebt wird, wir sind die Möglichkeit Mensch, die in jeder Möglichkeit erfahren wird (Individuen, verschiedene Charaktere , Aussehen etc.)
Es ist ein fraktales Geometrisches System (deshalb sind Pflanzen im Prinzip einfach manifesteierte Muster, natürlich mit Funktion etc. Himmelskörper , Galaxien, Lebewesen etc. alles perfekt geometrisch), absolut Perfekt, die absolut perfekte Möglichkeit, aller Möglichkeiten zu Sein, der absolut perfekte Zyklus.
Ist Licht Materie ?
Nein, Licht ist eine Welle und das ist Wissenschaftlern durchaus bewusst.
Welche Form der Geometrie soll vorliegen, du musst mal exaktere Aussagen treffen.
Es gibt nichts im Universum, was von der Form her wirklich symmetrisch ist, Naturgesetze selber können eine Art der Symmetrie aufweisen, nur denke ich nicht, dass du diese meinst.
Psylosoph schrieb:Horche in dich hinein ;) , dann wirst du erkennen , dass du bist.
Dein Leben passiert grad einfach, alles passiert grad einfach. Immer Jetzt.
Das ich existiere weiß ich schon seit meinen 2ten Lebensjahr und mein Arzt bestätigt mir auch regelmäßig, dass ich existiere, wenn er in mich hinein horcht :D.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

18.09.2011 um 23:21
@DonFungi
DonFungi schrieb am 11.05.2010:Der innere Antrieb, das Streben nach vorne, bewusst was in kauf nehmen oder sich dagegen stellen, wie wird so was Produziert in uns. Ihr seht ich spreche die Seele als Bewusstsein an. Sollte die Seele nicht für alle in gleichem Ausmasse vorhanden sein? Bewusstsein passt da besser. Ich denke unser Hirn ist zu weitaus mehr fähig als man denkt (Psyche) Manchmal denke ich die Psyche macht sich einen Spass daraus sich selbst ...also mich zu verarschen.
Warum kommst du nicht auf den Punkt?

Ich denke, wenn Leute nicht auf den Punkt kommen, haben sie wenig Ahnung oder weichen wichtigen Fragen aus. Wie es bei dir damit steht weiß ich nicht.

Du sprichst vom Hirn-Seele-Dualismus. Und du verwechselst was. Wenn du dich selbst betrachtetst und dabei untersuchst - wie auch immer du das machst - so hat das noch lange nichts mit dem Dualismus zu tun, mit dem, was du bist oder andere sind.

Entweder deine Gehirnzellen und dein Hormon-Apparat symbolisiert und illuminiert dich und du unterliegst einer letztlich hoffnungslosen Illussion deiner Selbst, welche durch das Gehirn erzeugt wird, du bist eine Projektion deines Gehirns, oder aber du bist eine Seele bzw. Psyche bzw. kosmisches Energiefeld (aus dem Altgriechischen für Seele) das bzw. die unabhängig vom Gehirn deinen Körper besetzt und steuert, wobei Gehirn und Seele im Materiellen energetisch eins sein müssten.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

19.09.2011 um 05:33
mitras schrieb:Warum kommst du nicht auf den Punkt?

Ich denke, wenn Leute nicht auf den Punkt kommen, haben sie wenig Ahnung oder weichen wichtigen Fragen aus. Wie es bei dir damit steht weiß ich nicht.
Moin

Ich spreche nicht von Hirnseele sondern frage mich, ob es so etwas wie eine Seele überhaupt gibt.
mitras schrieb:Entweder deine Gehirnzellen und dein Hormon-Apparat symbolisiert und illuminiert dich und du unterliegst einer letztlich hoffnungslosen Illussion deiner Selbst, welche durch das Gehirn erzeugt wird, du bist eine Projektion deines Gehirns, oder aber du bist eine Seele bzw. Psyche bzw. kosmisches Energiefeld (aus dem Altgriechischen für Seele) das bzw. die unabhängig vom Gehirn deinen Körper besetzt und steuert, wobei Gehirn und Seele im Materiellen energetisch eins sein müssten.
Es will wahrscheinlich niemand behaupten es gäbe etwas was er selbst nicht nachvollziehen kann bzw. von Hörensagen annimmt und das als explizit hinstellen wie verteidigen kann. Wollte ich von einer Hirnseele sprechen hätte ich es auch hin geschrieben. Eher geht es um den Umstand von fragender Natur, deshalb stehen ja auch Fragezeichen da.

>
Es geht auch nicht darum ob ich etwas begriffen habe, begreifen kann ich vieles aber ob ich es so annehmen kann oder will ist eine andere Frage. Nehmen wir mal an es gäbe eine Seele, dann sag mir doch bitte weshalb der Mensch immer wie mehr in seiner Eitelkeit versinkt. Anscheinend wird die Psyche an den Taten gemessen aber die Seele bleibt aussen vor. Betrachten wir uns die Weltreligionen wird die Seele anhand der Taten nach irdischem Leben gerichtet. So gesehen könnte man schon von der Psyche ausgehen. Es geht meines Erachtens um das Sinngebende, sobald der Datenfluss der Sinne bzw. seiner Umwelt keinen erkennbaren Sinn ergeben, fällt die Denkstube in ein Loch.
Damit das Loch geschlossen werden kann haben wir etwas was aus der Fülle an Daten einen Sinn formt.

Ein Kind geht hinaus auf die Wiese, was es dort sieht ist die reale Welt so wie sie ist.
Dies bedeutet nicht es habe die Welt verstanden. Familie wie Gesellschaft werden schon dafür sorgen nach welchen Massstab gemessen wird. Das auf dem du stehst nennt man Gras. Über dir ist Oben und da wo deine Füsse stehen nennt man Unten. Bist du gut und rechts schaffend in deinem Leben kommst du in den Himmel, sonst halt in die Hölle und so geht es immer weiter. Das Kind wird annehmen was beigebracht wird und dies nenne ich zuweilen eine Irrlehre. Irrlehre da es Sachen gibt die eigentlich niemand wissen kann und dennoch als Absolut verbreitet werden.

Schau mal wie viele Menschen einen Sinn in ihrem Leben oder allgemein in der Existenz suchen.
Es geht dabei schon lange nicht mehr um das Sein an und für sich, sondern wie ich es auch schon gelesen habe darum, auf Erden zuweilen damit die Seele später in einen Bewusstseinspool wandern kann. Bewusstseinspool bedeutet für mich als Mittel zum Zweck zu dienen, somit werde ich missbraucht damit ein Pool wachsen bzw. bestehen kann. Ich will aber nicht missbraucht werde. Wenn ich schon denken soll dann bitte mit allen Konsequenzen und nicht immer nur das Gefällige Gute welches dauernd angesprochen wird. Wüssten wir Bescheid müsste das Gute und die Liebe längst gesiegt haben. Gut, es gibt natürlich auch die Möglichkeit das eine Seele dumm und dämlich ist, dies würde den Umstand der zerfallenden Psyche des Menschen erklären. Einfach nur Seele damit der Mensch ein Sinngebendes Bild erschaffen kann funzt nicht wirklich. Jedenfalls scheint der Mensch über die Zeit die es ihn bereits gibt nicht wirklich dazu gelernt zu haben.


melden

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

19.09.2011 um 13:10
@Yoshi

Danke :)

@syst-analytics
syst-analytics schrieb:Nein, denn auch die Menge aller Dinge die "nicht Mensch" ist, existiert.
Hab ich das Gegenteil behauptet??
Wir sind bloß gerade Mensch, oder nicht?
syst-analytics schrieb:Wir sind nicht alles, denn nicht alles was existent ist, ist "Mensch".
Auch das habe ich nicht behauptet.
Wir sind momentan Menschen, bzw. wir machen die Erfahrung Mensch zu sein.
In Wahrheit sind aber reinstes Bewusstsein, der Beobachter hinter allem.
Achte mal darauf, du kannst alles beobachten.
Du kannst deine Gedanken beobachten mit denen du dich identifizierst, dein Atmen dein Herzschlag etc. du kannst beobachten wie du dich beobachtest, wie du beobachtest , dass du dich beobachtest usw-
Der Mensch und jedes andere Lebewesen in diesem Universum sind Programme, einschliesslich das Universum selbst.
syst-analytics schrieb:Wäre es Dir möglich deine Sätze präziser zu schreiben ?
Es tut mir leid.. ich war gestern ich Schreib-Extase ^^

Ok zur Evolution, stell dir mal die Evolution vor wie sich sich entwickelt, sie entwickelt sich aber nicht wirklich mit der Zeit so wie Darwin es theorisiiert hat.
Sondern ist das Sein auf diesem Planeten in Zyklen eingeteilt die immer komplexer und "kürzer" werden.
Nach jedem Großen Zyklus, wird anhand der gesammelten Information ein neues Bewusstsein erschaffen.
Wir (der Mensch) ist die Summe aller Lebensformen auf diesem Planeten, jede "neue" Lebensform ist die Summe der bisher vorhandenen, deshalb existieren die Affen von denen wir abstammen trozdem noch obwohl wir Existieren, wäre die Evoluton so wie Darwin es meinte wären wir ja die Schmipansen die sich zum Menschen entwickelt hätten, und Schimpansen gäbe es dann nicht mehr, weil sie jetzt Menschen sind.
Man würde auch Tiere sehen die sich derzeit in Entwicklung bfänden, eigentlich wäre alles dauernd in Entwicklung, einer der Hauptargumente von Kreationisten ist der, dass man keine Mischwesen sieht , und auch keine Fossilien gefunden hat.
syst-analytics schrieb:Ist Licht Materie ?
Nein, Licht ist eine Welle und das ist Wissenschaftlern durchaus bewusst.


Ich meinte damit, dass alles messbar sein muss, nach den Maßstäben der Wissenschafft.
Die Wissenschafftlichen Vorgehensweisen sind teiilweise wirklich gut und haben viel gutes gebracht (leider mehr schlechtes), aber man kann unser Sein damit einfach nicht erklären , erstrecht nicht mit der Ansicht zb. wir kommen aus dem Nichts.
Das geht nicht!!
Nichts ist Nichts , ken leerer Raum, kein weisser Raum, kein schwarzer Raum, Nichts!
Und aus dem Nichts kann nicht plötzlich etwas werden, erstrecht nicht Bewusstsein.

Wir kommen aus dem Alles, ganz einfach.
Man muss nur ein wenig nachdenken.
syst-analytics schrieb:Welche Form der Geometrie soll vorliegen, du musst mal exaktere Aussagen treffen.
Wikipedia: Fraktal

Hauptsächlich nach diesem System , ist alles.
Jedoch fehlen einige Merkmale bei der offiziellen Definition wie ich finde.

Das kannst du dir ganz leicht selbst beweisen indem du die Natur beoobachtest.
Alles geschieht zyklisch, alles ist ein riesiger (bildlich gesprochen) , hyperdimensionaler, anfangs- und endloser Zyklus des Seins, der aus mehreren Zyklen besteht.

Zb. die Entwicklung von Lebensformen, wir wachsen weil sich das Grundprinzip unserer Struktur immer wiederholt, wodurch die Form immer komplexer wird.
Pflanzen genauso, es wiedehrolt sich immer das Grundprinzip.
Jeder Ast an einem Baum sieht genauso aus wie ein Steckling, wie der Baum am Anfang aussah etc-
syst-analytics schrieb:Es gibt nichts im Universum, was von der Form her wirklich symmetrisch ist
Es kommt nicht auf die Symmetrie an, es ist perfekt, weil es nicht immer exakt gleich ist. Sonder sich Selbst ähnlich. (Auch ein Attribut des fraktalen - die Selbstähnlichkeit)

Wäre alles exakt symetrisch, würde jedes Lebewesen exakt gleich aussehen, sich exakt gleich verhalten und und und.
Der ganz Zyklus des Seins würde sich immer exakt gleich wiederholen, es wiedehrolt aber immer neu, sich Selbst ähnlich vom Prinzip her (denn es ist die Perfektion aller Möglichkeit) ohne direkt gleich zu sein.

Auch ein Attribut unseres allübergreifenden fraktal geometrischen Systems ist, das alles immer aus mehreren besteht.
Wir bestehen aus Zellen etc, Alles besteht immer aus mehreren und funktioniert perfekt.

So vielleicht hab ich was vergessen oder ein wenig durcheinander geschrieben, dafür entschuldige ich mich.

Und zurück zum Topic, die Seele ist einfach nur der Beobachter (wir Selbst).

Sein ist endlos, bloß die Form vergeht und ändert sich.

Stell dir ma die Frage "Warum bin ich gerade jetzt?" , das Leben geht schon so lange auf dem Planeten geschweige denn generell im Universum, aber du bist Jetzt, warum? Weil du immer bist, immer jetzt.
Wir alle sind immer Jetzt, mal dies mal das, aber ich denke systematisch geordnet irgendwie, aber das weis ich nicht.

Auch das Universum... warum ist es jetzt? Wenn es doch wieder vergeht warum ist es dann überhaupt?
Auch unser Universum ist ein Zyklus, ( das meinten schon viele Spirituelle Lehren wie der Buddhismus etc.) irgendwann wird irgendwie unser Uiversum sterben, und aus dem (warscheinlichen) Knall, der Implusion, dem Kollaps, ensteht ein neues Universum, ein neuer Urknall.
Alles ist endlos.

Guten Tag^^

Ach wollte noch was schreiben, unsere DNS ist im Zellkern auch Fraktal angeordnet, nach dem Prinzip der Wikipedia: Hilbert-Kurve , denn immerhin ist die DNS knapp 2Meter lang in jedem Zellkern ^^

Das ist übrigens Wissenschafftlich bewiesen, dass die so angeordnet ist.

Ach und Zeit passiert auch in fraktalen Wellen, das Wissen hatten schon viele Urvölker das wohl bekannteste wahren die Maya, ihre Kalendersysteme baseren auf den Selbstähnlichen- Wellen- System


melden
Anzeige

Sowas wie eine Seele gibt es nicht!

20.09.2011 um 21:35
@Psylosoph
Psylosoph schrieb:Hab ich das Gegenteil behauptet??
Wir sind bloß gerade Mensch, oder nicht?
Was ist den ein "nicht gerader" Menschen ?
syst-analytics schrieb:
Wir sind nicht alles, denn nicht alles was existent ist, ist "Mensch".
Daraufhin:
Psylosoph schrieb:Auch das habe ich nicht behauptet.
doch, explizit:
Psylosoph schrieb:Ach und speziell zum Leben wie wir es kennen gehört noch, dass wir vergessen das wir alles sind.
ergo kannst du nun schlecht deine Aussage negieren.
Psylosoph schrieb:Wir sind momentan Menschen, bzw. wir machen die Erfahrung Mensch zu sein.
In Wahrheit sind aber reinstes Bewusstsein, der Beobachter hinter allem.
Achte mal darauf, du kannst alles beobachten.
Du kannst deine Gedanken beobachten mit denen du dich identifizierst, dein Atmen dein Herzschlag etc. du kannst beobachten wie du dich beobachtest, wie du beobachtest , dass du dich beobachtest usw-
Der Mensch und jedes andere Lebewesen in diesem Universum sind Programme, einschliesslich das Universum selbst.
Also, es gibt viele Phänomene, wie z.B. elektromagnetische Wellen, welche sich der menschlichen Wahrnehmung entziehen.
Psylosoph schrieb:Ok zur Evolution, stell dir mal die Evolution vor wie sich sich entwickelt, sie entwickelt sich aber nicht wirklich mit der Zeit so wie Darwin es theorisiiert hat.
Sondern ist das Sein auf diesem Planeten in Zyklen eingeteilt die immer komplexer und "kürzer" werden.
Nach jedem Großen Zyklus, wird anhand der gesammelten Information ein neues Bewusstsein erschaffen.
Wir (der Mensch) ist die Summe aller Lebensformen auf diesem Planeten, jede "neue" Lebensform ist die Summe der bisher vorhandenen, deshalb existieren die Affen von denen wir abstammen trozdem noch obwohl wir Existieren, wäre die Evoluton so wie Darwin es meinte wären wir ja die Schmipansen die sich zum Menschen entwickelt hätten, und Schimpansen gäbe es dann nicht mehr, weil sie jetzt Menschen sind.
Die Menschenaffen sind unsere nächsten Verwandten, vor einigen Millionen Jahren sorgte eine Mutation in der DNS eines Menschenaffen dafür, dass sich der große Kiefer zurück bildete.
Psylosoph schrieb:Man würde auch Tiere sehen die sich derzeit in Entwicklung bfänden, eigentlich wäre alles dauernd in Entwicklung, einer der Hauptargumente von Kreationisten ist der, dass man keine Mischwesen sieht , und auch keine Fossilien gefunden hat.
Das ist nicht korrekt, die Evolution ist kontinuierlich, bis es jedoch zur Ausprägung eines neuen Merkmals kommt, kann es durchaus länger dauern.
Desweiteren war deine 2te Aussage eine All Aussage, präziser muss es heißen: Es gibt mindestens ein Fossil eines Übergangstieres, welches noch nicht entdeckt wurde.
Psylosoph schrieb:ch meinte damit, dass alles messbar sein muss, nach den Maßstäben der Wissenschafft.
Die Wissenschafftlichen Vorgehensweisen sind teiilweise wirklich gut und haben viel gutes gebracht (leider mehr schlechtes), aber man kann unser Sein damit einfach nicht erklären , erstrecht nicht mit der Ansicht zb. wir kommen aus dem Nichts.
Gut und schlecht ist jeglich eine subjektive Klassifikation moralischer Handlungen.
Psylosoph schrieb:Nichts ist Nichts , ken leerer Raum, kein weisser Raum, kein schwarzer Raum, Nichts!
Und aus dem Nichts kann nicht plötzlich etwas werden, erstrecht nicht Bewusstsein.

Wir kommen aus dem Alles, ganz einfach.
Man muss nur ein wenig nachdenken.
Wenn du den Begriff "Vakuum" adäquat mit dem Begriff des "Nichts" verwendest, so ist dies auch nicht korrekt, da es kein energieloses Vakuum geben kann (-> Vakuumfluktuationen)
Psylosoph schrieb:Hauptsächlich nach diesem System , ist alles.
Jedoch fehlen einige Merkmale bei der offiziellen Definition wie ich finde.

Das kannst du dir ganz leicht selbst beweisen indem du die Natur beoobachtest.
Alles geschieht zyklisch, alles ist ein riesiger (bildlich gesprochen) , hyperdimensionaler, anfangs- und endloser Zyklus des Seins, der aus mehreren Zyklen besteht.

Zb. die Entwicklung von Lebensformen, wir wachsen weil sich das Grundprinzip unserer Struktur immer wiederholt, wodurch die Form immer komplexer wird.
Pflanzen genauso, es wiedehrolt sich immer das Grundprinzip.
Jeder Ast an einem Baum sieht genauso aus wie ein Steckling, wie der Baum am Anfang aussah etc-
Wenn ein Begriff der Mathematik nicht dezidiert auf die Realität zutrifft, so kann man ihn nicht einfach uminterpretieren. Es gibt keine Fraktale in der Natur, nur Fraktal ähnliche Strukturen, nach ein paar Schritten gelang man schnell ans Ende.
Der Mensch hat schon mal gar nichts mit einer fraktalen Struktur gemein.
Psylosoph schrieb:Auch unser Universum ist ein Zyklus, ( das meinten schon viele Spirituelle Lehren wie der Buddhismus etc.) irgendwann wird irgendwie unser Uiversum sterben, und aus dem (warscheinlichen) Knall, der Implusion, dem Kollaps, ensteht ein neues Universum, ein neuer Urknall.
Alles ist endlos.
Ich halte mich lieber an die Gleichungen, die geben mir da weitaus mehr Sicherheit ;).
Ach wollte noch was schreiben, unsere DNS ist im Zellkern auch Fraktal angeordnet, nach dem Prinzip der Wikipedia: Hilbert-Kurve , denn immerhin ist die DNS knapp 2Meter lang in jedem Zellkern ^^

Das ist übrigens Wissenschafftlich bewiesen, dass die so angeordnet ist.

Ach und Zeit passiert auch in fraktalen Wellen, das Wissen hatten schon viele Urvölker das wohl bekannteste wahren die Maya, ihre Kalendersysteme baseren auf den Selbstähnlichen- Wellen- System
Das stimmt nicht,
die DNA ist spiralförmig und ihre Länge erfüllt nicht die Relation einer Hilbert Kurve ;)
Wenn hier jemand mit den Maya anfängt höre ich auf zu lesen.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge