Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

76 Beiträge, Schlüsselwörter: Alternative, Heidentum, Polytheismus
g8
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 15:49
Religionen trennen Menschen !

Dem wahren Fortschritt steht die Religion im Wege !


melden
Anzeige
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 15:59
Vielleicht die Religion, die für viele eher Grenze als Heim ist. Aber nicht Gott.


melden
parvati
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 16:19
@g8,
Was heisst denn für Dich wahrer Fortschritt?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 16:26
Ich kenne die Edda - wenn es da nicht mehr blutrünstig zugeht ...

Ich schließemich Marquis an - Eine Religion sucht man sich nicht einfach mal so eben aus, weil manstolz auf die Vorfahren ist, sondern man ist von ihr zumindest bis zu einem gewissen Maßüberzeugt.

Ich wage es zu behaupten, dass nicht 1% an die Inhalte der nordischenGötterwelt glauben könn(t)en ;)


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 16:48
Nun..hätten wir ein aufgeklärtes Christentum, dann wüßten einige, daß die meistenchristlichen Feste durchaus auf dem Kult vorhergehender Riten fußen. Zumindest was dieGebräuche angeht! Wüßte nicht was ein Osterhäschen mit dem Christentum zu tun habensollte. Und auch die in der Weihnachtszeit gefeierten Lichterfeste gab es schon. Man hatalso doch viel übernommen, bzw. hielt vielleicht zäher an diesen Ritualen fest alsanderswo.
Im Übrigen kann man nätürlich ganz konkret an Wotan, Thor und Loki glaubenzumindest daß sie existierten. Dann stellt sich allerdings die Frage : Was machen dieseit Einzug des Christentums und welche Ämter bekleiden sie nun? Denn Götter sind jabekanntlich unsterblich!


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 17:05
Ja, aber dann kann man auch den babylonischen Kult betreuben, oder diesen Blutkult derMaya. Man sucht sich einen Glauben eben nicht aus, auch wenn sie vielleicht für ganznette Dinge einstehen. Aber ihr glaubt doch nicht an diese Existenzen, oder nicht,ebensowenig wie ihr an Jesus glaubt?

_________

Natürlich sucht man sicheinen Glauben aus.

Oder willst du behaupten Irgendeine Religion istwarscheinlicher als die andere?

Nun, da muss ich dir sagen, das aufgrund dernicht-Allmacht die Heidnischen Götter dann eher warscheinlicher sind als Monotheismus:)


Nebenbei, al chidr, nenn odhc mal ein paar stellen.

Es gibternsthaft Leute, die daran glauben, das ist keine Satire wie Pastafaries.

l


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 17:06
Im Übrigen kann man nätürlich ganz konkret an Wotan, Thor und Loki glauben zumindest daßsie existierten. Dann stellt sich allerdings die Frage : Was machen die seit Einzug desChristentums und welche Ämter bekleiden sie nun? Denn Götter sind ja bekanntlichunsterblich!

__

Das Problem ist afaik ja, das sie sich endweder auf dieGötterdämmering vorbereiten oder diese schon vollzogen ist.

Thor rekrutiert starkeKrieger, ob sie an ihn Glauben oder nicht, soweit ich das weiß (also Thor undOdin).

l


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 17:09
Hier mal ein kommentar aus einem Heidenforum.

Also ich richte mich immer ganz nachmeiner persönlichen Lebenssituation. Während meiner Prüfungen mehr zu Odin (wer ist schonweiser als er), wenn ich frei habe und viel Zeit mit meiner Familie verbringe mehr zuFrigg und Freya (schließlich will man die kurze Zeit ja schön verbringen) und so ziehtsich das durch meinen ganzen Alltag.


.......

Also die Person glaubt jawohl mit Sicherheit.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 17:11
Zum Beispiel die Stelle an der Gudrun dem Etzel seinen eigenen Sohn als Hackfleischverspeisen lässt ... fällt mir gerade ein

Leider habe ich sie nicht da habe ichgerade gesehen - ist zuhause bei den Eltern ;). Ich kann mich nicht mehr so gut an dieEinzelheiten erinnern, aber ich weiß dass ich damals ziemlich viel Blutrünstiges gelesenhabe ;)


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 17:13
NAtürlich, das aber zwischen den Göttern an sich, die rufen aber niemand auf demGleichzutun :p

Nebenbei waren damals auch einige Begriffe mit anderen Bedeutungenbehaftet, Wut war etwas gutes (--->wotan), weil es halt eine Kriegerische Kulturdamals war.

l


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 18:40
Also nun schmeißt aber alles in ein Topf! Schließlich kams zu den Eklat der das Blutbadanrichtete doch weil Brunhild ihren Gürtel bei Krimhild entdeckte! Und wo fand das statt?Auf der Treppe zum Wormser Dom! Und was sagt und das? Nur das eine, daß das Christentumda bereits im Vormarsch war. Mußt mal genauer lesen


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 19:47
die edda ist nur eine geschichte


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 19:49
Das ist der Untergang von Sodom auch.


melden

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

29.07.2007 um 19:52
Heiden sind doch immer die "Anderen"? Dann sind wir doch auch welche? Und "aufgeklärt"bin ich auch!;)


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

30.07.2007 um 09:41
Glaubts mir, Heiden gibts nur heute, in früheren Zeiten gab es keine!


melden

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

30.07.2007 um 09:43
ganz kurz; Die meisten Religionen die wir als 'Heidentum' zusammenfassen sindblutiger/brutaler als irgendeine Monotheistische von heute.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

30.07.2007 um 10:25
Sag das mal Jahwe im AT ;)


melden
lindy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

30.07.2007 um 11:12
Nebenbei waren damals auch einige Begriffe mit anderen Bedeutungen behaftet, Wut waretwas gutes (--->wotan), weil es halt eine Kriegerische Kultur damalswar.

bei dem begriff 'wut' ging es nicht nur um kriegerisches. wothbezeichnete die rasende Extase, die begeisterung, die besessenheit, inspiriertessingen (seidr) den rausch. odin (wotan, woden,wuotis), der anführer des 'wilden heeres'(das heer der geister und fliegenden schamanen), war der meister dieser 'wut'.


melden

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

30.07.2007 um 12:07
@Glad
Na was Gott tut geht die Menschen wenig an, in den Gesetzen wurde festgelegt dassie nicht dieselben Rechte haben.


melden
Anzeige

Wäre ein aufgeklärtes Heidentum die bessere Alternative?

30.07.2007 um 12:12
besser wäre es die kompletten religionen abzuschaffen.
alle!


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt