Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen
Simowitsch
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:34
Ich hab erst einen Kollegen getroffen, und als ich religiöse Inhalte ansprach, reagierte er sofort schroff abweisend. Er erklärte mir kurzerhand, dass er schon immer Heide war, und das auch immer sein werde. Außerdem ein "Kind der Finsternis" wie er sich selbst nannte.
Er ist wohl vielleicht der überzeugteste Atheist, den es gibt. Dennoch konnte ich bei ihm feststellen, dass er sehr viel Hintergrundwissen zur Bibel und auch religiösen Themen außerhalb der Bibel aufwies. Er wusste sogar, dass Lilith Adams erste Frau war. Das hätte ich ihm nun wirklich nicht zugetraut.
Warum nun prahlen so viele Atheisten mit ihrem angeblichen breit gefächerten Hintergrundwissen zur Bibel? Und darüber hinaus prahlte er mit schon ziemlich unnützem Wissen über naturwissenschaftliche und historische Zusammenhänge (so dass einem echt schlecht werden konnte).
Leider konnte ich ihn nicht vom rechten Glauben überzeugen. Aber je mehr ich versuchte, über religiöse Inhalte zu diskutieren, desto mehr spürte ich seine Verunsicherung. Die solide atheistische Fassade bröckelte immer mehr. Lässt sich ein Atheist vielleicht doch von seinen Überzeugungen abbringen?


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:36
Du solltest nicht von einem Atheisten auf alle verallgemeinern. Und Gläubige, die andere unbedingt konvertieren möchten, sind ja mal weitaus peinlicher als die, die mit blöden Argumenten kommen, warum sie gegen Religion und für Atheismus sind. ;)
Simowitsch schrieb:Leider konnte ich ihn nicht vom rechten Glauben überzeugen.
^this
Simowitsch schrieb: Lässt sich ein Atheist vielleicht doch von seinen Überzeugungen abbringen?
Man kann jeden von seinen Überzeugungen abbringen, wenn man es auf die richtige Weise vesucht. Nur wozu? Um ihn nicht in die Hölle fahren zu lassen? Oder weil man womöglich selbst nicht völlig überzeugt ist, und dies durch Bekehrungsversuche zu vertuschen versucht? :P:


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:37
Wieso willst du die Leute denn unbedingt bekehren? Ist doch jedem selbst überlassen, was er glauben oder nicht glauben will. Lass ihn halt einfach in Ruhe.
Und ob dein Glaube der "rechte Glaube" ist, weißt du selbst nicht.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:37
Simowitsch schrieb: Und darüber hinaus prahlte er mit schon ziemlich unnützem Wissen über naturwissenschaftliche und historische Zusammenhänge (so dass einem echt schlecht werden konnte).
ascii fish


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:39
@Simowitsch
Es ist doch gut zu wissen, worum es geht, bevor man etwas ablehnt. Zudem lernt man ja auch aus der Umwelt und Medine viel biblisches - da kann man aufschnappen worums in der Bibel geht...


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:40
Simowitsch schrieb:Dennoch konnte ich bei ihm feststellen, dass er sehr viel Hintergrundwissen zur Bibel und auch religiösen Themen außerhalb der Bibel aufwies. Er wusste sogar, dass Lilith Adams erste Frau war. Das hätte ich ihm nun wirklich nicht zugetraut.
Warum nun prahlen so viele Atheisten mit ihrem angeblichen breit gefächerten Hintergrundwissen zur Bibel? Und darüber hinaus prahlte er mit schon ziemlich unnützem Wissen über naturwissenschaftliche und historische Zusammenhänge (so dass einem echt schlecht werden konnte).
Oh nein, wie schrecklich - ein Atheist hat sich ernsthaft mit deinem Glauben beschäftigt, bevor er entschieden hat, dass der Glaube nichts für ihn ist, statt unwissend einfach alles mal automatisch schon als Bullshit abzutun. Das geht ja mal gar nicht :troll:
What the hell is wrong with you :D


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:42
@Simowitsch
Ganz einfach: Es gibt Menschen, die gut informiert, weise und lässig wirken wollen. Es soll der Eindruck von ihnen entstehen, dass sie viel Ahnung haben und wollen damit Ansehen und Respekt ernten.

Sind solche Personen Atheisten, reagieren sie bei religiösen Themen nunmal sofort abweisend. Sie wollen uns sofort klar machen, dass sie schon über alles bescheid wissen und richtig liegen. Das "schaffen" sie, indem sie einen sofort unterbrechen und die eigenen Weisheiten auskotzen.

Dieses Verhalten gibt es natürlich auch bei anderen Themengebieten.


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:47
@Simowitsch
Ich bin katholisch erzogen mit all dem Trara. Taufe, Kommunion etc. Leider hat mir das schon damals wenig gegeben, weder einen Weg, noch Trost oder sonst irgendwas. Gott war nie da wenn ich ihn brauchte.
So bin ich dann 1985 aus der Kirche ausgetreten und habe seit dem kein Gotteshaus mehr betreten.
Ich weiß nicht ob Gott existiert, selbst wenn es so wäre, muss ich dann Glauben oder Christ sein?
Muss ich mich bekehren lassen gegen meinen Willen?


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:52
Es gibt nunmal Atheisten die auch sehr viel Hintergrundwissen haben und ob Atheismus peinlich ist oder ganz verkehrt lässt sich streiten.
Religion kann eine schöne Sachen sein aber es gibt auch schlechte Sachen (*hust* Menschen die nur auf die Bibel verharren und alles naturwisschenschaftliche ablehnen *hust*)
Jeder sollte sich für sich entscheiden was das Beste für sich selber ist.
Ich persönlich bin getauft hab mich aber gegen den Glauben entschieden.- Ich konnte die Kirche nie wirklich leiden und mit ihren "Jesus ist gestorben wegen unseren Sünden und Gott ist allmächtig" Predigen. (Und meine Meinung soll kein Shitstorm gegen die Kirche sein :3)


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:52
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Er erklärte mir kurzerhand, dass er schon immer Heide war
Heide bzw Heidentum ist der Glaube ab mehrere Götter, alt nordisch oder germanisch.
Simowitsch schrieb:Dennoch konnte ich bei ihm feststellen, dass er sehr viel Hintergrundwissen zur Bibel und auch religiösen Themen außerhalb der Bibel aufwies.
Das haben die meisten die nicht Glauben, die müssen ja argumentierten können xD
Simowitsch schrieb:Leider konnte ich ihn nicht vom rechten Glauben überzeugen.
Ist auch nicht deine Aufgabe zu bekehren, entweder man glaubt von sich aus oder nicht ;)
Es wird nichts aufgezwungen!


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 21:56
@Simowitsch
Also für mich ist ein Atheist jemand der den glauben der Theisten anlehnt.
Simowitsch schrieb:Leider konnte ich ihn nicht vom rechten Glauben überzeugen.
Das wirst du anhand der Bibel auch nicht vermögen. Denn in der Regel ist das dann meist predigen. Da würde ich dich ebenfalls unterbrechen, da dies in der Regel nirgends hinführt.
Simowitsch schrieb:Lässt sich ein Atheist vielleicht doch von seinen Überzeugungen abbringen?
Überzeugen kannst du mich als Atheisten durch Beweise für Gott. Bis diese da sind bleibe ich Atheist.
Aber ich werde sofort eingestehen dass ich mich geirrt habe und ein Gott existiert.

Bei einer Diskussion über Gott würde ich es vorziehen mit einer Definition von Gott zu beginnen.


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:04
Peinlich finde ich in diesem Thread bisher nur das Eingangsposting...

Das ist allerdings richtig peinlich.


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:12
@Ford
Ford schrieb: Es gibt Menschen, die gut informiert, weise und lässig wirken wollen. Es soll der Eindruck von ihnen entstehen, dass sie viel Ahnung haben und wollen damit Ansehen und Respekt ernten.
Meinst Du damit den Missionar, oder sein Gegenüber?
Ford schrieb:Sind solche Personen Atheisten, reagieren sie bei religiösen Themen nunmal sofort abweisend. Sie wollen uns sofort klar machen, dass sie schon über alles bescheid wissen und richtig liegen. Das "schaffen" sie, indem sie einen sofort unterbrechen und die eigenen Weisheiten auskotzen.
:D Selten so gelacht! Das ist ja an Engstirnigkeit kaum zu toppen. Alleine die
Unwissenheit manch vermeintlich "Gläubiger", ihre Hausfibel betreffend, ist schon
erschreckend. Fühlt man sich dann etwa bedroht, wenn ein Außenstehender
sich gut mit der Hausfibel auskennt?

@m.mayen

:Y:


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:13
@Simowitsch

Jemandes Glauben ist nur so wirklich, wie er selbst. Besteht das Selbst aus Gedanken, die Vorstellungen entsprechen, dann kann der Glaube auch nicht wirken.

Jemand der jemand anderen zu seinem Glauben bekehrt hat, der hat kein Glauben bewirkt, der hat Manipulation bewirkt.

Lass los...


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:15
@psreturns
Ich dachte, mit meinem Beitrag klar geschrieben zu haben, dass ich damit nicht alle Atheisten verallgemeinere.

Du verstehst mich nicht. Es gibt Menschen, die wollen groß wirken und unterbrechen einen bei Themen sofort, damit man denkt, dass sie viel Ahnung haben. Gibt nunmal auch einige Atheisten (sind nicht alle so), die einem nicht zuhören und sofort klarmachen wollen, dass sie davon nichts halten, schon über alles bescheid wissen und alles besser wissen und können.


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:17
@Ford
Du verstehst mich nicht. Es gibt Menschen, die wollen groß wirken und unterbrechen einen bei Themen sofort, damit man denkt, dass sie viel Ahnung haben. Gibt nunmal auch einige Atheisten (sind nicht alle so), die einem nicht zuhören und sofort klarmachen wollen, dass sie davon nichts halten, schon über alles bescheid wissen und alles besser wissen und können.
Dann hast Du Dich aber sehr missverständlich ausgedrückt. I*****n gibts
überall wäre dann klarer gewesen... ;)


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:19
@psreturns
Du bist wohl so sehr darin versessen, uns Gläubige im Unrecht stehen zu lassen, dass du diese deutlichen Hinweise überlesen hast.
Ford schrieb:Es gibt Menschen, die gut informiert, weise und lässig wirken wollen.
Ford schrieb:Sind solche Personen Atheisten,
Ford schrieb:Dieses Verhalten gibt es natürlich auch bei anderen Themengebieten.


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:19
Ich kenne mich auch relativ gut mit der Bibel aus, auch ein bisschen mit anderen Religionen, kann aber über den Glauben nur lachen.
Ich habe mich eben Informiert, und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich keinen imaginären Kumpel brauche, dem ich alle Schuld bzw. alles gute der Welt anhängen kann.

Nur weil jemand sich mit Grimms Märchen auskennt, glaubt er ja noch lange nicht an den Bösen Wolf der Großmütter frisst.


melden

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:20
@Simowitsch

Wenn dein Kollege ein Heide ist, dann ist er sogar sehr gläubig (Odin, Thor, Freya...).

You failed.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

29.06.2014 um 22:20
Hallo @Simowitsch, wieso glaubst Du das Lilith die erste Frau Adams war? Ich habe davon schon gehört aber das ist doch Käse, von der Bibel her auch nicht haltbar.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden