weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Weltuntergang, Satan, Apokalypse

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 15:32
Im hebräischen könne alleBuchstaben als Zahlen gelesen werden und umgekehrt,
wie schon so oft erwähnt. deshalb kann man die tausend Jahre, wie so vieles in diesen schriften, nicht wörtlich nehmen.
Tausend bedeutet Aleph. in seiner Potenz. denn Aleph ist eins. und lautlos ohne Ton. ich sehe die tausend Jahre in diesem Text von Johannes, als Aleph, welches das ganze Äon bezeichnet. Alles was sich zwischen Alpha und Omega befindet, bzw Aleph undTau. oder A-Z.:) Die ganze Zeit der ganzen Menschheitsgeschichte.
Der Satan, wurde an diese Welt der Erscheinungen gebunden, in diese Welt, welche ohne dualität nicht existieren kann. Die welt der Formen und materie und zweiheit. und das solange, wir uns in diesen Hüllen befinden. und nicht bloss tausend Jahre, sondern solange die Menschengeschichte dauert.


melden
Anzeige

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 15:40
glaube, das original ist griechisch, denke doch trotzdem dass es nicht wörtlich tausend jahre sind.


melden

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 17:32
Yep, das Original ist griechisch. Ob die 1000 Jahre so zu vertehen sind ist schwer zu sagen, da die Offenbarung sich einer Symbolik bedient die im Verlauf der gesamten Bibel an verschiedenen Stellen vorkommt. Man muss die Bibel sehr gut kennen, um die Bedeutungen zu verstehen. Wenn in der Prophetie von einem Tag die Rede ist, dann ist damit 1 Jahr gemeint. die 1260 Tage sind also 1260 Jahre. Bin mir aber nicht sicher ob man die 1000 Jahre entsprechend deuten sollte. Das wäre wirklich sehr lang.


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 20:00
steht nicht beschrieben, dass was man sieht man versiegeln soll. wenn man die offenbarung liest.


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 20:04
Link: www.buchfreund.de (extern)

Zur Info. Distanziere mich gleichzeitig.


melden

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 20:07
@snafu

die Offenbarung ist im griechischen geschrieben worden und nie im hebrächischen!
die griechen haben da schon einen unterschied gemacht.
gruss


melden

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 20:09
@snafu

Vom Johannesevangelium existiert nun mal nur ein griechischer Text als älteste Überlieferung. Was für mich auch nicht überraschend sein kann, da der Presbyter Johannes von dem der Text aller Wahrscheinlichkeit nach stammt und der Gemeindevorsteher (Presbyter) der Gemeinde zu Ephesus war Grieche gewesen ist und nicht der Apostel Johannes und gar nicht hebräisch lesen und schreiben konnte.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 20:10
Um Parabeln und Metaphern zu verstehen muss man nicht die Bibel kennen, die für die antike Anwendung dieser Stilmittel ein Paradebeispiel liefert, wobei das neue Testament direkter gehalten ist und einzig das Leben der Figur Jesus in meinen Augen die Personifizierung der Sonne darstellt, die somit eine übertragende Rolle spielt. Aber gerade deswegen würde ich bei der Interpretation der Offenbarung vorsichtiger vorgehen, da wir nichts genaues über den Stil und die Durchgängigkeit dieses sagen können - oder doch? Existieren eventuell Anhaltspunkte?


melden

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 20:15
@Aineas

Da sind "ganze Bibliotheken" darüber geschrieben worden ... Jede Epoche legte diesen Text auf ihre Weise aus.


melden

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 22:03
anhaltspunkte?
die halbe theologie besteht nur aus anhaltspunkte dazu ^^


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 22:23
dann soll mir ein werter Vertreter der Theologie mir einige Beispielstellen darlegen, an denen zu erkennen ist, ob es sich bei der Offenbarung um einen direkt oder methaphorisch geschriebenen Text handelt.

Kleiner Tipp: Metaphorisch ist er höchstwahrscheinlich nur dann verfasst, wenn sein Gesamtbild so aufgebaut ist. Sollten Elemente nur wörtlich und uninterpretiert einen Sinn ergeben, so handelt es sich vermutlich um eine direkt geschriebene Prophezeiung, was bedeuten würde, dass die 1000 Jahre als 1000 Jahre zu verstehen sind und sich damit der Gesamtkontext als eine falsche Voraussage der Zukunft entpuppt.


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 22:37
1000 Jahre ist 999 und die 1 ist 1000, die 1000 ist die Zahl des Himmels, und die 999 die Raeume, das Leibhaftige, ist das Geschriebene, und das vielschichtige ist definiert. Aineas.


Das tausendjährige Reich, wird ereilen den grossen Nachfolgers David, denn dieser wird ewig Leben, David war der Sohn von Jakob und Jakob der Vater von Joseph. Joh 1,11


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 22:40
wenn die Welt durch ihn geworden ist, bezieht sich das auf Jesus


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 22:46
Meinte natürlich Off, 1,11. Auf den Namen bezogend.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 22:49
.... jaja - nur leider bringt uns das nicht weiter.
Wenn ihr mich und all die anderen Skeptiker, welche die Motive der Offenbarungsgeschichte in dem Sehnen nach Einfluss- und Machtsteigerung einer aufstrebenden Religionen sehen und ihren Inhalt nicht ins wage Reich der Annahmen über das rechte Verständnis einer scheinbaren Metapher projizieren, dann bedarf es dafür belegen: Wie wäre es mit einer Textstelle aus der Prophezeiung, die vollständig metaphorischer Natur ist, samt ihrer Interpretation?


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

30.08.2008 um 23:00
Juden - ja,ja´en nicht. einfachhalber.

Wir sind nicht in unserer Ansicht behaftet, in dem wir uns als Skeptiker sehene und unsere Materie in dem wir versuchen etwas an die Menschen zu überreichen und es ihnen in einer gewählten Form zu präsentieren, ist genau das ws wir versuchen ihnen zu zeigen, da Metaphern durch die ganze Bibel hinweg gestreut sind eine nannte ich, und kann sie Ausführen, wobei ich dabei immer die falschen Augen undHände mit in betracht ziehe.

Ich bin das erste was erschaffen wurde, und das letzte was dieses Universum verlässt, als treuester Diener der Allmacht!

Der Anfang und das Ende ist genau so auf den Geburtstag des Jeschuha zurück zuführen, der die 1 und die 0 ergibt. Welches eben Anfang und Ende darstellt, des Baumes von den Eva naschte oder auf Hochdeutsch, jenes spiegelt den Malkuth, die Manifestation der Idee und des Entstehenden des Lebens wieder, welcher mit einer 10 gekennzeichnet wird, und somit die umwiederstössliche Wahrheit aufdeckt, dass die hochgeschätzte Tarokarte der Magier ist, welches den Punkt eins aufdeckt, der sich in der Spitze der allvorkommenden Magie des einen Diagrammes aufzeigt und dort den Himmel präsentiert welches das Königreich die Hölle als Gegenstück darstellt, welches die unaufhörliche güte besitzt - in einklang bringt, wenn die 6 nicht wäre!


melden
esperant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

31.08.2008 um 02:33
Also zunächst kommt jetzt erstmal das Tausendjährige Reich Christi, nachdem der Antichrist besiegt sein wird (aber der muss ja auch erstmal kommen, aber ich denke, das dauert nicht mehr so lange). Und dann erst, in 1000 Jahren, wird der Teufel noch ein letztes Mal losgelassen und es findet Armageddon statt, die Endschlacht zwischen Gott und Teufel (während wir jetzt nur den Stellvertreterkrieg zwischen Gottessohn und "Teufelssohn" Antichrist haben).
Es kommt jetzt also nicht die ganz große Apokalypse, sondern nur eine Apokalypse im Kleinen (die allerdings auch furchtbar sein wird).


melden

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

31.08.2008 um 02:38
eine apokalypse im kleinen?

also esperant ich denke du kannst das was die eschatologie betrifft nicht mit einer "kleinen" apokalypse vergleichen. apokalypse ist apokalypse. eine verniedlichung . hm also ich finde das schon krass von dir


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

31.08.2008 um 04:08
Nein, keine im kleinen, vergiss es.


melden
Anzeige
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Offenbarung: Das tausendjährige Reich

31.08.2008 um 04:26
@geier

die Apokalypse wird nicht einfach von statten gehen...


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden