weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

181 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Glauben, Kirche, Heilung, Christus, Qumran, Essener
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

17.10.2008 um 17:07
Sprach ich Dich mit Namen an?

Moredred - <"Zitat"> <!/Zitat> ohne " und !

Unterliege dennoch nicht mehr der Rechtfertigung - liegt nicht in meinem Umfang dir dieses Bild zu vermitteln, welches von Dir selber ergründet werden soll.

Die Symbolik ist immer noch die selbe, sie ist direkter geworden und die Symbolik definiert sich, würde es besser ausdrücken.


melden
Anzeige

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

17.10.2008 um 17:18
> Sprach ich Dich mit Namen an?

Du hast unmittelbar auf mein Post geantwortet. Wen hast Du denn gemeint, wenn nicht mich? o_O


> Unterliege dennoch nicht mehr der Rechtfertigung

Rechtfertigung? Welche Rechtfertigung? Ich habe Dir nur ein paar ganz einfache Fragen gestellt.



> Die Symbolik ist immer noch die selbe, sie ist
> direkter geworden und die Symbolik definiert sich,
> würde es besser ausdrücken.

Die Symbolik dürfte von der unseren grundverschieden sein. Nichts anderes wäre nach 2000 Jahren und ein paar tausend Kilometer Abstand zu erwarten.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

17.10.2008 um 17:28
@ Moredread


Keine Sorge, der Einzige der Gaias wirre Aufführungen mag und versteht, war und ist er selber ;)


melden

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

17.10.2008 um 17:44
Sidhe schrieb:Keine Sorge, der Einzige der Gaias wirre Aufführungen mag und versteht,
war und ist er selber
PUH! ich fing schon an mit Sorgen zu machen... ;)

Aber schön zu sehen wie einige der Meinung sind fast 2000 Jahre alte VERMEINDLICHE
Symbolik mal so eben Übersetzen zu können!^^


melden

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

18.10.2008 um 14:54
Ihr müsst euch eure Symbolik selbst finden, die Bibel selber deuten... das was die Bibel versucht zu erklären und zu beschreiben ist immer noch aktuell.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

18.10.2008 um 19:12
Schdaiff,

inwiefern selber deuten? Gib doch mal ein Beispiel, wie Du was deuten würdest.

Es gibt durchaus Dinge in der Bibel, die ich gut nachvollziehen kann.
Jesu Wundertaten/-heilungen halte ich für garnicht mal so abwegig, wenn man sie allerdings nicht ganz so wörtlich nimmt, sondern eben eher methaphorisch.

Bleibt immer noch die Tatsache, dass es nicht nachprüfbar ist, sondern eben interpretiert werden muss. Und das tut jeder - je nach eigenen Wertvorstellugen und eigener Kreativität - selbst, wie er will.


melden

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

18.10.2008 um 20:40
@rockandroll

Ich hab schon ein paar Beispiele gegeben.... schau mal in ein paar Posts vorher ...

Letzendlich muss sich jeder selbst ein Bild von der Welt machen.... und wir lernen nie aus, denn unser Universum ist so facettenreich, dass wir nie und nimmer auf die Wahrheit des ganzen kommen.

Aber wir sind ja nicht die einzigen, die es versuchen und so haben wir eine Handvoll Texte mit Lebenserfahrungen anderer, die uns helfen können, aber es gilt alles selbst zu durchdenken und zu erkennen...


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

19.10.2008 um 10:58
zum X-ten Mal,- der größte aller Wunderheiler, beinah zur Zeit Jesu Christi, war Apollonius von Tyana.Wirklich jedem damals ein Begriff, heute vergessen.
Sowas war damals alltäglich! Jesus hat sich an diese Umstände dürftig angepasst. - War auch nicht die Aufgabe, Wunderheilungen zu vollbringen.
Er ist dennoch der größte aller Heiler, noch vor Buddha, weil er die Erde nicht als Jammerort einfach im Stich läßt, sondern sie mit allem Drum und Dran verwandelt und gesund macht. Er zwingt dies aber keinem auf!
Die Erde gehört ihm, ihrem wahren Sein nach sowieso und sollte etwas von ihr abgezwackt sein, wird es sich nicht allzu lange ohne ihn und seine Erneuerung halten können.
Die Heilungen, betrafen mehr die so Geheilten und ihre Fähigkeit sich heilen zu lassen, als Christus.
Er will auch nicht, daß diese die Runde machen und fügt stets an: Dein Glaube hat dir geholfen. Glaube bedeutete aber in diesen Zeiten, Gewissheit und nicht was wir heute darunter verstehen.
Den heute Jahrmarkt ähnlichen Auftritten, evangelikaler und sonstiger Gruppierungen, mit ihren Jesus , Jesus Rufen stehe ich eher angewidert gegenüber.
Besonders das Missionieren in armen Ländern wie Südamerika und anderen, erweckt geradezu den Eindruck, Christus solle in eine funktionierende Woodoo- Marionette verwandelt werden, die auf Anrufung, Vocation des Missionars, Heilungen und Reichtum beschert und von allen Konflikten befreit.
Ein mittelalterlicher Kindheitsglauben der Menschheitsgeschichte, der Jahrhunderte überholt ist, wird dort egoistischer Interessen halber, nochmals ausgequetscht.
Heute ist der Mensch entweder Vollmaterialist, oder sollte gelernt haben, soweit Ernst mit der geistigen Welt zu machen, daß solche Heilungen nicht zum wichtigsten gehören können, was diese zu bieten hätte. Dazwischen gibt es vermutlich den Löwenanteil der Lauen,man kann sie dennoch weitestgehend den Materialisten zurechnen.


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

19.10.2008 um 14:35
Kore - lasse mich dies ausführen, - jene Wunder sind ja desöfteren beschrieben worden und zeigen auf, wie leicht die Menschen sich damals über eine Person wunderten, wir kennen die Berichte darüber, dass die Menschen leicht zu faszinieren sind und solche Wunder meistens ihre Stichhaltigkeit finden, indem ein Mensch mit Erfahrung und das ohne einen weisen Bart wie es ein Sophist - ein Weisheitsbringer, wie der von Dir beschrieben Apollonius die Menschen in seinen Bann bringen kann, und vorallem ist zu beachten, jene Wunderheilung wohl über die Jahrtausende zu sehen ist, und er viele in das Licht geführt hat durch das Wort welches er schuf.

Die dürftige Anpassung ist nicht direkt in dem Sinne vorzufinden, dass jenes Volk noch einfacher war als das heutige und die kommunkativebasis meistens aus mehr als Alles Klar, ja, gut und richtig vonstatten gegangen ist, sondern richtige offene Dialoge sich vorfanden und die Menschen mehr in den Fragen über sein und nicht sein ihre Reifung gefunden haben.

Der Alltag damals sah folgendermassen aus, Jesus der Korpus Jesus - war ein Arzt ein Mediziner der sich wie so viele in der Heilkunde der Menschheit auskannten und einfach seiner Arbeit nachgegangen ist und dazu eben mit solch heiligen Geist ausgestattet, dass er die Menschen einfach beeindruckte.

Man kann sogar Buddah und Jesus gleichsetzen wobei das Buddah stadium ein jeder Mensch erreichen kann, jedoch nicht die Fähigkeiten und die geistige Reife eines Jesus, wobei es immer noch von den Menschen probiert wird dieses Werk zu erreichen und gerade in diesem Aspekt ihm gleichzukommen. Aus dem Nichts alles schaffen, und aus dem wenigen unmengen an Begebenheiten und Perspektiven.

Dazu war ein Buddah nicht in der wissenschafft bemannt in dem Jesus Christus seine Heimat fande, und dadurch den meisten als Rabiner und sogar Hexer überlegen.
Kore, wenn man die Geschichte kennt und weiss dass Jesus Christus der Morgenstern ist und demnach der Satan - den so viele Menschen eigentlich anbeten obwohl sie an Gott glauben und Satan der Herrscher der Welt ist, und wir ersehen jetzt nicht die welt eines einzelnen sondern die Erde als ganzes globales als DIE Welt, dann kann man das wohl ersehen, denn Satan trägt den beinahme Iblis und ist sozusagen der Stadthalter des Planeten der mit dem Schwert Gottes - dem Wort - und das Wort wurde Fleisch und das Wort war bei Gott - diesen Planeten behütet und ihn verwaltet.
Zussätzlich ist zu sagen, dass er eben der erstgeborene der Toden war und somit der Tod selber und ihn überwunden hat, wie das steckt im Geheimniss des heiligen Grals.
"Schreibst mit Augen zu, kore?"

Die Heilung ist demnach das Bewusstsein zu wecken und den Menschen auf neue Stufen der Erkenntnis zu bringen, dass auch sie irgendwann die oberste Ebene des für sich zu erreichenden sich befinden werden und das Christus bewusstsein - den Prana - den Fluss des Lebens zu erreichen und wenn möglich sogar das wahre Bewusstsein der Engel zu wecken, denn im eigentlichen Sinne ist er der Ausbilder der Engel und derjenige der diese Schult, man kennt aus vielen Geschichten, dass das Hauptwerk die Bibel eigentlich Grundsätzlich um eine Abgrenzung zu Definieren, für solch Lichtwesen geschaffen ist, die meistens danach sich mit dem Buch Henoch beschäftigen, jedoch ist es meistens umgekehrt, dass erst erst die Apokryphen gesichtet werden, um dann die Bibel zu verstehen.

Der Passage welche den Glauben aufweisst kann ich Dir nur Zustimmen mit einem richtig, denn der Glaube ist ein Gefühl im Menschen etwas was den Ausdruck sucht, nach aussen zu gelangen und es in das Wort durch Wissen zu transformieren, jedoch muss der Ausdruck meistens selber Geschult werden, und dafür ist dann der geistige Akt zu gebrauchen, der den Geist durch manifestation, wie man in unseren beiden Beispielen sieht formt. Denn wer schreibet wie er spricht, der spricht wie er schreibet.

Nicht nur Du, Kore, dort sind wir wohl im gemeinsamen Boote, und wissen wir wohl beide, und denken in diesem Augenblick das selbe, dass der Ruf nach Jesus immer mit folgen behaftet sein kann, denn wie Jesus schon wusste sind die Engel zuständig, doch nur das Allwissende und Allweise kann es steuertn, die Quelle allen seins.

Die Vocation in der Berunf des Missionars um den Satan zu rufen und in Messen oder Beschwörungen den Teufel dazu zu führen einen Vertrag zu erstellen und mit einem Inccubus wie es die Kirche taufte die Buhlschafft mit dem Teufel.
Demnach wurde im Mittelalter als diese Zeit der Verbrennung entstand, die Dienstleisungsfirma Kirche gefestigt und die Nebenbuhler in diesem Gewerber einfach auf ganz einfache weisse, wie es die Mafia tätigt, ausgeschaltet.


melden
esperant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

20.10.2008 um 04:18
Jesus hat nur geheilt, um zu zeigen, dass er der Messias ist (denn dass Lahme gehen und Blinde sehen, hatte zu den Prophezeiungen des Alten Testaments über den Gesalbten des Herrn dazugehört).
Wenn Jesus heute noch, vom Himmel her, Kranke heilt, und das tut er manchmal, dann bedeutet das, dass das Reich Gottes nicht mehr fern ist.
Besser ist es jedoch, sein Leid und seine Krankheit zu ertragen ("nehmt das Kreuz auf euch"), denn dann kommt man schneller aus dem Fegefeuer heraus und also schneller ins Paradies.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

20.10.2008 um 11:18
@gaia

Schon möglich, daß durch die von mir angeführten Anrufungen dieser speziellen Missionare, der Morgenstern angerufen wird, denn dies alles macht ja grindsätzlich einen ziemlich gefühlsduseligen Eindruck! Deshalb ist der Morgenstern eher auch Luzifer, nicht Satan. Entschuldige, aber ich bemühe mich da genauer zu unterscheiden. Ebenso wenig setze ich Jesus Christus und oben Angeführte gleich.
Ohne zu unterscheiden, weiß eben der Mensch nicht mit welcher geistigen Qualität er sich verbindet. Er weiß also oft nicht, wen er anruft.
Steht nicht ungefähr so geschrieben: Ihr sagt ihr habt gerufen Herr, Herr, ich aber sage: ich kenne euch nicht!


melden
gaia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

20.10.2008 um 18:03
Aus dem Himmel heilen - beudetet nichts anderes als die Krone zu tragen die mit Dornen verziehrt sogar einen Narren schmücken kann. Das ist die Ursache allen übels wenn die Gefühle der Menschen immer mehr am einsickern sind, und die Menschen nicht mehr das ausdrücken können, was sie eigentlich sagen wollen und somit die Gefühlswelt nicht mehr in absolutem Komplementärenstadium sich befindet und die Liebe eben mal wieder geschickt wird, was ist also dann? Ich weiss es selber nicht und muss hierrüber erstmal nachdenken.

Im übrigen ist eben gerade Jesus Christus der Sohn Osiris - der Vollstrecker - und damit eigentlich nicht der direkte Nachfolger Gottes welcher als erstes vermächtnis andere Entinitäten schuf, welche mit Tefnut und Shu umschrieben werden.

Nun gut, wir verbleiben dabei, dass Horus seine Aufgabe brilliant gelöst hat.


melden
deva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

20.10.2008 um 20:55
Ihr sagt ihr habt gerufen Herr, Herr, ich aber sage: ich kenne euch nicht!

DAS hast Du denke ich falsch verstanden.
Es hat keineswegs damit zu tun, daß der Rufende nicht weiß, wen er da anruft,
sondern vielmehr damit WIE er dies tut.
Du kannst tausend Gebete sprechen, sie werden nichts nützen, werden auch nirgendwohin vordringen, wenn kein wirkliches tiefes Wollen dahintersteht.
Und die Scheinheiligkeit vieler sogenannter Gläubiger, die blind glauben, was ihnen aufgetischt wird ohne je etwas zu hinterfragen oder wirkliches Wissen erlangen zu wollen, werden nie ein Gebet sprechen können, das Gehör findet,
weil sie in Wahrheit Gott nicht kennen und er sie ebensowenig.


Von welchem Stern soll Dein Apollonius gerutscht sein?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

21.10.2008 um 12:00
...doch, doch ein wirklich tiefes Wollen steckt dahinter!
Die Frage ist immer wozu und für welchen Zweck! Denn meist richtet sich dieses Wollen gar nicht wirklich dahin wo der Betreffende, (eigentlich sich selbst, bzw. seinen Doppelgänger Anrufende) meint.
Es ist schon so wie ich sagte! Man mißbraucht allzu leicht die "Gegenwart " Gottes, oder der Heilande.
Alles Wahre läuft doch eher in tiefem Schwiegen ab. Diese Anrufungen oder Vocationen, sind offensichtlich zum Werbeträger verkommen.
Zumindest bei den von mir oben erwähnten Gruppierungen.
Für mich, stellen sie zusätzlich den Gipfel höchster Geschmacklosigkeit dar!
Eigentlich kann man nur wollen, daß so etwas aufhört! Christus sollte nicht in die Hände von Jahrmarktschreiern gelangen. Auch wenn mir klar ist, daß dies wohl Jahrhunderte langen Bestand haben mag.
Wo Erkenntnisstreben einer lauen Gefühlsregung überlassen bleibt und dem Wunsche nach äußerer Wohlfahrt über das öffentliche Aussprechen solcher Wünsche, ich möchte es nicht Gebet nennen, kommt auch keine innere Erkenntnis zustande.
Zuerst für diejenigen die diese Auswirkungen herbeiführen oder geführt haben.
Diese sind ja verantwortlich dafür, daß echtes Erkenntnistreben fehlt und durch diese "Verantwortlichen" ersetzt oder übernommen scheint.
Im Mittelalter und evtl, davor war der Mensch gefühlsmäßig wacher oder stärker religiös verhaftet, so daß solche Vorkommnisse nicht so ernst waren wie heute. es gab ja auch kaum Zweifler, die einen andren Weg suchten.
Heute bringen zahlreiche Irrlehrer aber allen Glauben in Mißkredit und verhindern evtl. daß geschädigte Menschen je wieder Vertrauen gewinnen.
Hierzu gehören auch sogenannte (Massen)heilungen. Mit dem Christentum hat dies nämlich so gut wie gar nichts zu tun.
Ihr wedet erkennen, wie ihr erkannt worden seid", bekommt unter diesen Vorzeichen eine ganz neue Bedeutung.

Und Christus mit Horus gleichzusetzen ist ein evtl. verzeihlicher Fehler! Man sollte aber angewöhnen nicht alles was ähnlich anmutet über einen Kamm zu scheren.


melden

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

21.10.2008 um 22:03
@Topic

jesus hat nicht wirklich wunderheilungen bewirkt

er hat nur natürliche möglichkeiten so genutzt das sie heute (und auch damals) als wunder angesehen werden konnten

er selber wäre auch nicht in der lage gewesen etwas unmögliches (also gegen die naturgesetzte handeltes)
zu tun

seine wunder waren zwar wunder aber keine unmöglichkeits handlungen


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

22.10.2008 um 13:21
Es ist nicht unmöglich gegen die Naturgesetze zu handeln. Fast jeder Mensch tut das so gut wie jeden Tag...:)
Es fällt nur kaum auf, weil man annimmt nur Dinge wie Essen, Schlafen usw. gehörten dazu.
Aber selbst in diesen Bereichen kann man wohl sagen, kaum noch jemand geht mit den Hühnern schlafen, oder ernährt sich innerhalb der natürlichen Regeln. der Mensch obwohl kein Raubtier oder Wiederkäuer, ißt wenn er keinen Hunger hat, und besitzt eine ausgeklügelte Lebensmittelindustrie, die vollkommen außerhalb natürlicher Gegebenheiten fast jeden Aromastoff künstlich herstellt. Eine Form von Magie? :)
Der Mensch im allgemeinen steht wesentlich über oder unter der Naturordnung. Er ist weder Tier noch Gott. Kann sich also durchaus entscheiden wohin er tendieren will.
Christus stand eindeutig weit über natürlicher Bestimmung, aber als Mensch hat er dennoch natürliche Regeln auf sich anwenden lassen.
Dies war sogar notwendig und es mag paradox erscheinen, ein Vorbedingung dazu, daß er den Tod überwand.


melden
deva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

22.10.2008 um 19:01
@kore
Niemand kann gegen die Naturgesetze handeln.
Egal ob bewußt oder unbewußt.
Sich an gewisse Schlafenszeiten zu halten oder nur dann zu essen, wenn man wirklich hungrig ist stehen für einen natürlichen Rhythmus. Von diesem haben wir uns zwar entfernt, aber mit den Gesetzen der Natur an sich, hat das nichts zu tun.
Und der Mensch steht auch ganz sicher nicht über den Gesetzen.
Diese Gesetze sind an sich vollkommen und unwandelbar und wirklich jedes Wesen so hoch es auch stehen mag, unterliegt denselben Gesetzmäßigkeiten.


melden

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

22.10.2008 um 19:14
magmawolke schrieb:wie einen Blinden geheilt, einen Gelähmten, und viele mehr
Das war nur eine Analogie.

Der Blinde ist zu einer Erkenntnis gelangt die ihm verschiedene Sachverhalte aufgezeigte und ihn dazu bewegte die verrutschten Scheuklappen ganz zu entfernen. So wurde aus dem Blinden ein sehender.

Mit dem Gelähmten war es ähnlich.
Er war in seinem Denken erstart was ihn in seinem Leben lähmte. Auch er konnte erst wieder frei agieren und sich von seiner Starre lösen als er erkannte das er sich auf einem
römischen Holzweg befand.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

22.10.2008 um 19:15
der Körper des Menschen ist an solche Gesetze gebunden, aber der Geist des Menschen eher nicht.


melden
Anzeige

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

22.10.2008 um 19:29
Johnny_X schrieb:der Körper des Menschen ist an solche Gesetze gebunden, aber der Geist des Menschen eher nicht.
Aber der Geist steuert zum großen Teil den Körper des Menschen. Und Wunderheilungen gibt es heutzutage immer noch. Nur werden die meist vom eigenen geist bewirkt. Ein populäres beispiel ist Morris Goodman oder auch der "The Miracle Man" genannt.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Karma, - Definition106 Beiträge
Anzeigen ausblenden