weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

181 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Glauben, Kirche, Heilung, Christus, Qumran, Essener
AncientRaven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

24.02.2014 um 16:07
@Tettenbura
@emanon

Also das Problem besteht darin, dass wir uns gar nicht bewusst sind, was wir sind!
Wir sind hier in der irdischen 3. Dimension und sind in Körper inkarnierte Seelen.
Seelen sind das leben, nicht der Körper. Sie steuert ihn, steht aber in Wechselwirkung und da wir immer noch in der Kriegszeit sind, ist es der Seele verboten den Körper zu heilen.

Wir sind Energiewesen und wirken übernatürlich durch feinstoffliche Energie (durch Gedankensteuerung). Sind aber blockiert in dem bis zum geht nicht mehr!!!

Fazit:
Wir sind uns dessen nicht bewusst und es ist auch nicht oder nur sehr beschränkt erlaubt.
Wir müssen sozusagen darum kämpfen um etwas zu erlangen.
Wir könnten offen in ein paar Tagen Klavier spielen wie Mozart oder sogar noch früher und besser.

Feinstoffliche Materie (Energie) ist durch alles durchgängig und kann verdickt werden bis hin zu grobstofflicher Materie (im Gefühl) aber bleibt natürlich feinstofflich.

Mit Angaben im metrischen System oder Joule kann ich leider nicht dienen. Dazu fehlt mir das Wissen aber klar kann man das in Einheiten ausdrücken. Sowie ein Flammenwerfer als kurioses Beispiel.

Kann sein, dass Jeshua ein Experiment war um zu sehen ob es funktioniert und vorallem die Menschen bereit sind ruhig zu bleiben und zu verstehen. Taten sie nicht.
Nicht alles ist wahr von dem was man liest in der Bibel.

Eine Blindheit heilen durch uns mit Energie, kein Problem solange nicht allzuviel kaputt ist.
Gibt auch psychisch bedingte Blindheit oder die Seele nimmt einem einfach die Sichtfähigkeit (aus welchem Grund auch immer). Aber wie gesagt wir sind im Krieg (3. Dimension).

Wir werden in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich sichtlichen Kontakt bzw. Besuch von unseren Vorfahren bekomen. Und diese sind unsere Helfer/Retter um den Frieden zu bringen und vorallem auch um uns zu befreien in dem was wir sind. Wahrheit bringen, Regeneration der Erde und Systemveränderungen, neue Technologien basierend auf feinstofficher Energie.

Wir könnten Häuser nach unseren Traumvorstellungen bauen. Wie? Durch unsere Gedanken, die wir dann manifestieren. Dafür würde es aber Spezialisten geben und der Gedankengang an die Wirtschaft wird immer sein.

Alles wird friedlich werden.
Dafür sorgt an oberster Stelle Gott der Allmächtige mit seinen Milliarden von Helfern und dem Himmel natürlich auch als Koordination und liebende Helfer.


Puuh..
Also ich bin von psychologischer Seite her in die Schizophrenie wohl einzustufen... Aber nein...

Ich höre eine Stimme aber das bin ich. Ich kann mit mir im Dialog reden.
Nur wollte ich das nicht und alles was an mir energetisch wirkt ist negativ.
Bekomme Schmerzen, Beleidigungen und das trieb mich fast in den Wahnsinn und zu Suizidversuchen.

Energetische Wirkung ist nicht einfach so mit Strahlen und so.
Wenn sie stark ist, dann ist es stromähnlich und es kann surren oder zischen.

An mir wirk starke Energie und das ist keine Einbildung ;)

Telephatie muss ich, darf aber mit niemand anderem reden aus Sicherheit und fehlender Erlaubnis.

HIER weiteres nachlesen (hab schon mal was geschrieben)



Wir sind göttliche Geschöpfe und deshalb ruht in Jedem ein göttlicher Funke.
Wir sind inkarnierte Energiewesen (Seelen) und sind bzw. WÄREN sehr machtvoll, herzlich, intelligent und schöpferisch.
Seelen sind immer auf der Suche nach Liebe und sind IMMER gut, so will es der Schöpfer.
Was uns schlecht machen könnte, sind Einflüsse aber NICHT wir selbst von Grund auf!!!

Wir sind in einer Art Kriegszeit in der irdischen 3. Dimension und der dauert nun schon sehr lange (ich las mal etwas von 13'000 Jahren). In dieser Zeit herrscht wie gesagt Krieg und wir Seelen sind unterdrückt bzw. blockiert in unserem Sein.
All die Fähigkeiten wie z.B. Telephatie, Emphatie, Telekinetik, Gedankenreisen (OBE bzw. AKE) etc. haben wir verloren und sie schlummern in uns.

Wir würden uns super wohl fühlen und wären viel herzlicher und könnten an uns Anpassungen machen als wären wir ein Computer sozusagen :)

Unsere exteristischen Vorfahren sind schon lange am werk, dies mit dem Himmel wieder in Ordnung zu bringen. Das heisst, es ist das Ende des Krieges und das goldene Zeitalter ist bald.
So auch unser Frieden in der 3. Dimension und somit der vollständige Weltfrieden!


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

24.02.2014 um 16:37
@AncientRaven
Genug, genug. :D
Nach der 5. Zeile konnte ich schon Bingo rufen.
Wenn es dir hilft lass alles so wie es ist, ich mag dich da garnicht desillusionieren.


melden
AncientRaven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

25.02.2014 um 00:18
@emanon
Wie soll man das genau verstehen?

Achja die Beschaffenheit der feinstofflichen Engerie nennt man kristalline...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

25.02.2014 um 08:10
@AncientRaven
Der Begriff "Feinstofflichkeit" wird gerne von den Esos missbraucht um ihre absolute Ahnungslosigkeit zu verbrämen.
Noch keiner war in der Lage eine Grössenordnung anzugeben oder wenigstens nachvollziehbar zu erklären wie man denn nun genau die feinstofflichen Dinge wahrnimmt.
Die menschlichen Rezeptoren sind sehr gut erforscht und die wissenschaftlichen Möglichkeiten gehen noch erheblich darüber hinaus.
Es handelt sich bei den "feinstofflichen" Dingen in der Regel um Einbildungen und Kopfgeburten ähnlich wie Sheldrakes morphogenetische Felder.
Damit lassen sich bei Ahnungslosen oder Leichtgläubigen vielleicht kurze Achtungserfolge erzielen, alle anderen spielen bei solchen Beiträgen Bullshit-Bingo.
Probier es einfach mal aus.
Wenn dir demnächst einer etwas von Feinstofflichkeit erzählt, von Frequenzerhöhung, Schwingungsebenen, Auras und anderen Dimensionen klopf es einmal auf Sinnhaftigkeit ab.
Glaub mir, du wirst viel Spass haben.
Übrigens
AncientRaven schrieb:Achja die Beschaffenheit der feinstofflichen Engerie nennt man kristalline...
Ein Fehler der einem geübten Eso so nicht passieren würde, man legt sich in diesen Kreisen nicht fest. Kristalline Strukturen sind gut erforscht, da zieht dir jeder Skeptiker die Hose über die Ohren
Wikipedia: Kristallin
Die Auflösung eines Elektronenmikroskopes z. B. liegt bei etwa 0,1 Nanometer du siehst, die Luft wird schon recht dünn für die Feinstofflichkeit, insbesondere da mit den menschlichen Rezeptoren solche Grössenordnungen nicht wahrnehmbar sind.
Falls ich mich da irren sollte, dann erklär mir bitte wie man Feinstofflichkeit wahrnehmen und wie man diese Wahrnehmungen gegen Halluzuinationen abgrenzen kann.


melden
AncientRaven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

25.02.2014 um 15:02
@emanon
Also wissen tue ich nicht alles, weil es auch Wissen ist, dass nicht so einfach zu erlangen ist.
Es kommt mit Geheimwissen gleich, denn wir brauchen es auch noch nicht.

Aber zu kristallin kann ich sagen, dass die Anordnung identisch sein muss. Ist sehr robust.

Nein das hat mit Esoterik weniger zu tun als du glaubst.
Wenn du nicht geöffnet bist bzw. aktiviert worden bist in deinen Energiefähigkeiten, dann merkst du wirklich gleich Null von der Energie.

Du wirst lachen aber gestern gab ich meinem Bruder einen Stein in die Hand und er merkte nichts (das heisst nicht dass es nicht wirkt!), bei mir wirkte es sehr stark, wie ein Hauch von Wind ist die Energie wahrnehmbar oder stromähnlich. Man könnte es auch mit dem Gefühl von einem abstossendem Magneten beschreiben (ohne das Abstossen). Das käme nahe.
Daher kann ein nicht aktivierter das nicht wahrnehmen auch wenn es wirkt.

In den Steinen wurden verschiedene Energien abgelegt wie Liebe, Freude, Stärke bzw. Schutz.
War also keine neutrale Engerie.

Von einigen wird die feinstoffliche Energie in Bovis-Einheiten angegeben, wobei diese sehr wahrscheinlich nicht stimmt. Wir haben einfach zu wenig Wissen darüber.
Aber klar könntest du diese Engergie wie Strom messen nur wie?. Wir kommen damit zu wenig in Berührung.

Es ist genauso Energie wie Strom auch und keine Einbildung. Unser Wissen ist einfach nur begrenzt in diesem Rahmen.

Feinstofflich bedeutet hier ja nicht, dass es kleinere Partikel sind wie z.B. Nano.
Nanopartikel können ja nicht die grobstoffliche Materie durchdringen.
Feinstofflich sind z.B. Gedanken.

Es gibt Halluzinationen und auch nicht. Wenn du dich ängstigst, dann ist es auch leicht dich verfolgt zu fühlen. Aber wir nehmen mehr wahr als du denkst.

Gruss


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 19:39
Das was da beschrieben wurde, ist eine seltsame Zauberei. Und wenn man sowas verstehen will muss man sich fragen, warum ein Schöpfer so etwas möglich machte.
Wenn man diese geschichten nämlich so wie ich liest, dann kommt man nämlich zu der Theorie, dass der Geist, der in unserem Körper inkarniert ist, erstens eine Person ist und zweitens - und da muss man sehr quer denken - Schuld an unseren körperlichen Leiden ist und uns sogar den Glauben bringt.
Und sowas sollten wir nämlich daraus erkennen können, wenn wir bereit sind, einmal völlig quer zu denken und auch als Sünder zu gelten.
Religion kann man nämlich auch als philosophisches Rätsel sehen.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 19:53
@emanon
Wenn man dir vor 100 Jahren gesagt hätte Gott ist dunkle Materie,dann hättest du so ähnlich geschrieben:
emanon schrieb:Es handelt sich bei den "feinstofflichen" Dingen in der Regel um Einbildungen und Kopfgeburten ähnlich wie Sheldrakes morphogenetische Felder.
Damit lassen sich bei Ahnungslosen oder Leichtgläubigen vielleicht kurze Achtungserfolge erzielen, alle anderen spielen bei solchen Beiträgen Bullshit-Bingo.
Somit läufst du also immer hinterher statt vorneweg.:)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 19:56
@Suchhund
Vorweglaufen ist um so einfacher je "einfacher" die Nachzügler sind. ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:02
@emanon

Sheldrake studierte Biochemie am Clare College der Universität Cambridge und Philosophie an der Universität Harvard.[5] Er interessierte sich dafür, wie Pflanzen und auch alle anderen Lebewesen ihre Form erhielten. Eine einzelne Zelle spaltet sich in anfangs identische Kopien, die mit jeder weiteren Zellteilung spezifische Eigenschaften annehmen; einige Zellen werden zu Blättern, andere zu Stängeln. Diese Differenzierung genannte Veränderung ist irreversibel.

Wikipedia: Morphisches_Feld

Das Sheldrake offensichtlich Ahnung von der Materie hat, läßt sich anhand seiner Vita wohl kaum leugnen und das es den meisten konservativen Wissenschaftlern schwer fällt auch mal quer zu denken, beweist noch nicht das Sheldrake falsch liegt.:)

Deshalb:
emanon schrieb:Es handelt sich bei den "feinstofflichen" Dingen in der Regel um Einbildungen und Kopfgeburten ähnlich wie Sheldrakes morphogenetische Felder.
Damit lassen sich bei Ahnungslosen oder Leichtgläubigen vielleicht kurze Achtungserfolge erzielen, alle anderen spielen bei solchen Beiträgen Bullshit-Bingo.
Ja genau, da müsstest du schon auf die Thematik eingehen, Beleidigungen von Hypothesen sind eben kein Beleg dagegen.:)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:15
@Kayla
Tja Kayla, das ist jetzt nicht weiter verwunderlich dass du den gleichen Fehler machst wie die meisten Esos. ;)
Sheldrakes Vita wird ja gerne hervorgekramt wenn die Argumente ausgegangen sind.
Leider wird dabei das Entscheidende unterschlagen (denn ich kann gar nicht glauben dass es dir nicht aufgefallen ist) Sheldrake hat keinen Beleg für seine Erfindung und noch nicht einmal eine fundierte Theorie zu bieten.
Kayla schrieb:...und das es den meisten konservativen Wissenschaftlern schwer fällt auch mal quer zu denken, beweist noch nicht das Sheldrake falsch liegt.:)
Es ist erschreckend es immer wieder wiederholen zu müssen aber extra für dich mache ich es noch einmal.
Ach weisst du was, ich versuch es mal mit einem Bildchen



Sheldrake braucht doch nur bei der wissenschaftlichen Vorgehensweise zu bleiben und das Ding ist geritzt.
Das Ding ist ja auch schon geritzt, nur ein paar wollen es nicht wahrhaben.
Es gibt keine Anhaltspunkte für die Existenz morphogenetischer Felder. Sheldrake hat eine veritable Bauchlandung hinter sich. Er weiss das auch.
In der Wissenschaft ist das aber kein Problem, Sheldrake kann ja weiterforschen, neue Belege beibringen und sich wieder dem peer review stellen.
Die Belege werden geprüft und wenn sie Bestand haben wird eine Theorie entwicklet und das Ding wird in den Wissenskanon übernommen.
Vorher zu jubeln bringt absolut nichts und macht auch keinen Sinn.
Sheldrake weiss das, wann merkst du es?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:27
@emanon
emanon schrieb:Tja Kayla, das ist jetzt nicht weiter verwunderlich dass du den gleichen Fehler machst wie die meisten Esos.
Solange das Wort Eso verallgmeinernd herabwürdigend bezüglich von Intelligenz und Bildung gebraucht wird, erübrigt sich jede weitere Diskussion. Ich schrieb nicht das die Hypothese von Sheldrake plötzlich eine Theorie und ich hoffe doch das du den Beitrag noch mal liest und dabei feststellst, das es eigentlich nur darum geht etwas für möglich zu halten auch wenn es nicht danach aussieht. :)

Von der großen Mehrheit der Naturwissenschaftler wird die Hypothese als pseudowissenschaftlich abgelehnt, eine Minderheit fordert die wissenschaftliche Überprüfung der Hypothese.[1][2][3] Auch Vertreter der Sozialwissenschaften haben die Hypothese ernsthaft diskutiert

Wikipedia: Morphisches_Feld

Die große Mehrheit sind auch oft die Lemminge welchen dem vorderen Lemming solange hinterherrennen, bis der Weg abrupt endet und nichts mehr geht.:)

Bewiesen ist noch lange nichts, was unwiderruflich dagegenspricht.
Es gibt keine Anhaltspunkte für die Existenz morphogenetischer Felder. Sheldrake hat eine veritable Bauchlandung hinter sich. Er weiss das auch.
Es ist noch lange nicht aller Tage Abend.:)
emanon schrieb:Sheldrakes Vita wird ja gerne hervorgekramt wenn die Argumente ausgegangen sind.
Es mag ja eine Menge ausgegangen sein, vor allem die Vorstellungskraft, aber ganz sicher nicht die Argumente dafür.:)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:30
@Kayla
Wie gesagt, es steht ihm offen weiter zu forschen und sich erneut dem peer review zu stellen.
Aber beantworte doch bitte mal eine Frage.
Was bringt es Sheldrake Kopfgeburt wieder und wieder anzupreisen wenn es doch dafür nicht einen Beleg gibt?

Dazu gleich noch mal die erklärung was man unter einer wissenschaftlichen Theorie versteht.
Die wissenschaftliche Theorie meint etwas Anderes als das, was man landläufig unter einer Theorie versteht.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:38
@emanon
Kann ich auch

Die Lücke zwischen Gott wird immer kleiner

av6f-w5-c210


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:41
@Suchhund
Ist wie der Rest deines Glaubens.






Eher unrealistisch. :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:47
@emanon
emanon schrieb:Dazu gleich noch mal die erklärung was man unter einer wissenschaftlichen Theorie versteht.
Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, bin ich als von dir bezeichneter "Eso" durchaus in der Lage zwischen allgemeiner und wissenschaftlicher Theorie zu unterscheiden.:)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:49
@Kayla
Das mag sein, aber du bist nicht die/der einzige die/der mitliest.
Prinzip Hoffnung.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:53
@emanon
emanon schrieb:Das mag sein, aber du bist nicht die/der einzige die/der mitliest.
Umso schlimmer sich dann als wissenschaftlich orientiert zu outen und Anderen welche in der Lage sind auch mal nicht bewiesene Argumente in den Raum zu stellen gleich abzuwerten, was nicht gerade für die wissenschaftliche Orientierung spricht, weil sie dann viel zu einseitig erscheint.:)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 20:57
Heilungen gibt es seit biblischen Zeiten
Den ersten Healing Room hat John G. Lake zu Beginn des 20. Jahrhunderts eröffnet. Er und seine Mitarbeiter mieteten in Spokane, USA, einen Raum, in dem sie für die Kranken beteten. Innerhalb von fünf Jahren wurden über 100.000 Heilungen dokumentiert. Gemäß den von der Regierung erhobenen Statistiken wurde durch diesen Dienst die Stadt Spokane damals zur anerkannt „gesündesten Stadt der Welt“.
Die heutige Dachorganisation der Healing Rooms ist die "International Association of Healing Rooms" (IAHR) mit Sitz in Spokane, USA . Geleitet wird die IAHR von Cal und Michelle Pierce. Ihr Bestreben ist es, die damals durch John G. Lake ins Leben gerufene Arbeit weltweit zu multiplizieren. Inzwischen (Stand Oktober 2010) gibt es über 1200 Healing Rooms in über 50 Ländern. Im Jahr 2002 brachten sie diesen Dienst auch nach Deutschland und in weitere Länder.


http://wunder-heute.tv/heilungsdienste

Eindrucksvoller Beleg es gibt sie Heilungen im Namen Jesu in großen Massen


melden

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 21:17
@Suchhund

Also über 50 Heilungen durch Gebete pro Tag, in Spokane.
Da wäre ich aber skeptisch an deiner Stelle.

Vor allem frage ich mich wo das denn offiziell und unabhängig dokumentiert wurde. Müsste man ja nachlesen können. Bei 50 Heilungen am Tag, jeden Tag innerhalb von 5 Jahren da müsste es doch Studien zu geben oder zumindest öffentliches Interesse.

Oder sind in den 5 Jahren die Leute dahingegeangen und waren auch bei einem Arzt in Behandlung? Wenn sie dann durch eine OP oder Tabletten oder sowas geheilt wurden, haben sich das die Beter auf die Fahnen geschrieben weil sie ja schließlich gebetet haben?


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Wunderheilungen Jesu und heute?

27.02.2014 um 21:53
@Kayla
Kayla schrieb:Umso schlimmer sich dann als wissenschaftlich orientiert zu outen und Anderen welche in der Lage sind auch mal nicht bewiesene Argumente in den Raum zu stellen gleich abzuwerten, was nicht gerade für die wissenschaftliche Orientierung spricht, weil sie dann viel zu einseitig erscheint.:)
Das ist der Art des Vortrages geschuldet. Einfach mal irgendetwas Haltloses in die Runde zu werfen ist ja schliesslich auch nicht der Weisheit letzter Schluss.
Es ist aber wie gesagt überhaupt kein Problem. Verargumentiere deine Hypothese vernünftig und wir schauen wo wir letztendlich landen.
Ich seh da noch viel Luft nach oben.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden