weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

118 Beiträge, Schlüsselwörter: Astrophysik, Astrophilosphie
geobacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 11:18
Mag jetzt für den einen oder anderen der sich damit identifiziert wie ein Witz klingen.
Aber sind wir doch mal ganz ehrlich,
weil ganz ehrlich zugehen tut es in der Astrophysik schon mal nicht.

Die Astrophysik will das Universum nach Regeln beschreiben, welche nur in der Theorie existieren und muss dafür sogar erst die Erkenntnisse der klassischen Physik
zurecht biegen, um damit ein Warum zu synthetisieren.
Also entweder beschreiben wir das Universum wie es IST, oder wir erklären warum es so ist, aber beides lässt sich nicht vereinbaren, ohne dabei von dogmatischen Grundsätzen ausgehen zu wollen, die schlichtweg nicht über das Niveau von Thesen
hinausgehen können.

Außerdem sind die Informationen und Bilder die hierfür als Grundlage verwendet werden, nach den Gesetzmäßigkeiten der ART teilweise Milliarden von Jahre alt
und hätten somit keinen rechtlichen Anspruch etwas zu erklären was IST obwohl es eigentlich vor langer Zeit einmal WAR.

Nun, ich persönlich glaube nicht an Gott und deshalb glaube ich auch nicht an den Urknall.
Aber gerade der scheint im gängigen Glaubensmodell der Astrophysik so etwas zu sein,
wie das Glaubensbekenntnis der Monotheistischen Religionen.
Dabei gibt es inzwischen schon so eindeutige Widersprüche, dass sehr viele namhafte Wissenschaftler ( eigentlich Wissenschaftspriester) das Modell des Urknalls als absurd betrachten, jedoch trauen sie sich kaum öffentlich dagegen zu protestieren,
da sie sonst von denen die fest im Glauben sitzen förmlich zerrissen werden.

Also ich persönlich finde, da sitzt wieder mal ziemlich viel menschliche Eitelkeit und Religion im „Bush“, welche jeweils eine Menge unnützer Ressourcen verschlingt und aber die wirklichen Probleme der Menschheit auch nicht zu ändern vermag. ^^

Und zusammengefasst schaut es einfach wiedermal so aus, als würde der Mensch sich bis in alle Ewigkeit einbilden, das die Welt dann nur dann funktioniert, wenn er glaubt zu verstehen, wie sie funktioniert.

Bezieht euch jetzt aber bitte nicht auf meinen „subjektiv“ abgefassten Eingangspost, sondern auf die Frage zum Thema und selbstverständlich nur, wenn euch dazu etwas einfällt. ;) :D

.


melden
Anzeige
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 12:06
Darf ich in aller Bescheidenheit mal fragen, was denn die Frage ist? Oder habe ich nur etwas überlesen oder nicht verstanden?


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 12:07
Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion? War das die Frage?


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 12:21
@Maat
ja (glaub ich)


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 12:30
Na, von Astrophysik habe ich so viel Ahnung, wie 'ne Kuh vom Eistanz.
Ich weiß nur, daß behauptet wird, daß es einen Urknall gegeben haben soll, aber was da geknallt haben soll, das weiß ich auch nicht.


melden
Jersey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 13:41
Also ich persönlich bin eher der Realist und glaube auch nicht wirklich an Gott. Der Urknall und auch die Sache mit der 7-tägigen Schöpfung der Erde ist für mich reinster Humbuk. Also Astrophysik ist für mich persönlich ein riesiger Quatsch.


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 17:10
astrophysik als quatsch abzutun zeugt aber nicht grad von realistik.... o_O

der urknall ist eine these, bei der frage nach dem wie und weshalb unseres universums. da sie die plausibelste ist, hält man ihr fest, klar und versucht sie zu untermauern.

letztendlich wissen wir zwar sehr wenig über das leben selbst, und darf auch nicht anders dargestellt werden, aber versuchen es doch wenigstens.

ich finde gerade spiritualität und wissenschaften müssen die brücken schlagen, die in der moderne abgerissen wurden.


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 18:44
@geobacter

Toll, es ist Samstag, und da setzt man sich also mal an den PC und zeigt dem Forum, das man keine Ahnung von dem hat was man schreibt, aber scheiß was drauf, Hauptsache man macht große Wellen. Und wenn Du es nicht verstehst, ja ich meine Dich, Du hast keinen Plan. Das vorweg, weil Du schreibst ja gleich davon, wir sind mal ganz ehrlich.


Mag jetzt für den einen oder anderen der sich damit identifiziert wie ein Witz klingen.
Aber sind wir doch mal ganz ehrlich, weil ganz ehrlich zugehen, tut es in der Astrophysik schon mal nicht.

Wie gesagt, wenn ich ganz ehrlich bin, zeigt das, Du hast keine Ahnung.


Die Astrophysik will das Universum nach Regeln beschreiben, welche nur in der Theorie existieren und muss dafür sogar erst die Erkenntnisse der klassischen Physik zu Recht biegen, um damit ein Warum zu synthetisieren.

Wissenschaft beschreibt wie warum, das überlässt die den Religionen, es geht um das Wie. Die „Regeln“ werden in Experimenten ständig hinterfragt, und es gibt da keine Sonderregeln für Astrophysik. Da wird auch nichts zurechtgebogen, wenn Du schon so einen Murks behauptest, dann zeige mal auf, wo da was gebogen wird.


Also entweder beschreiben wir das Universum wie es IST, oder wir erklären warum es so ist, aber beides lässt sich nicht vereinbaren, ohne dabei von dogmatischen Grundsätzen ausgehen zu wollen, die schlichtweg nicht über das Niveau von Thesen hinausgehen können.

Lerne mal These und Theorie klar zu trennen, auch das scheint Dir nicht klar zu sein. Dein ganzer Ansatz ist so für die Tonne, das man Angst bekommen kann, wie Jemand der so wenig von etwas weiß, glaubt so darüber schreiben zu können.

Du hast von dem was Astrophysik macht und beschreibt so viel Wissen, wie eine Blauwalschule vom Ballet Tanzen.


Außerdem sind die Informationen und Bilder die hierfür als Grundlage verwendet werden, nach den Gesetzmäßigkeiten der ART teilweise Milliarden von Jahre alt und hätten somit keinen rechtlichen Anspruch etwas zu erklären was IST obwohl es eigentlich vor langer Zeit einmal WAR.

Was älter ist, sind die Photonen, die die Erde erreichen, aber die Naturgesetze haben damals schon so gegolten wie sie es heute tun. Und das hat auch nichts mit der ART zu tun, den Zusammenhang kannst Du ja gerne mal erklären. Und was soll hier ‚rechtlich’ was für ein Unsinn, und die ‚Grundlagen’ für die Astrophysik werden auch in CERN erarbeitet, denn hier kommen Teilchentheorien mit ins Spiel.


Nun, ich persönlich glaube nicht an Gott und deshalb glaube ich auch nicht an den Urknall.

Zusammenhang? Ich esse gerne Bananen, und mag Mädchen mit roten Haaren, Kaffee trinke ich mit Stevia und viel Milch so wie ein paar Löffel Kakaopulver. Und nun? Für den Thread ist die Frage ob Du an Gott glaubst ebenso relevant, wie ob Du Dir die Fußnägel lackierst. Und es geht auch nicht darum, ob man in der Wissenschaft groß woran glaubt, es werden Thesen aufgestellt, dann daraus eine Theorie gebastelt, und dann versucht diese mit Experimenten zu falsifizieren, wenn das nicht gelingt, bleibt die Theorie erstmal als möglich bestehen. Je mehr Experimente gemacht werden, und je mehr die Vorhersagen der Theorie mit den Messungen aus den Experimenten übereinstimmen, umso mehr Wert bekommt die Theorie.


Aber gerade der scheint im gängigen Glaubensmodell der Astrophysik so etwas zu sein,
wie das Glaubensbekenntnis der Monotheistischen Religionen.

Schrott, das ist Dein Bild von der Astrophysik, und das ist wie schon gesagt, für die Tonne. In der Wissenschaft geht es nicht um Glaubensbekenntnisse.


Dabei gibt es inzwischen schon so eindeutige Widersprüche, dass sehr viele namhafte Wissenschaftler (eigentlich Wissenschaftspriester) das Modell des Urknalls als absurd betrachten, jedoch trauen sie sich kaum öffentlich dagegen zu protestieren, da sie sonst von denen die fest im Glauben sitzen förmlich zerrissen werden.

Alter, Du gehörst mit einem Physikbuch gegeißelt bis Buchstaben raus fallen und Reißaus nehmen. Es gibt viele Theorien und eine davon stellen auch das Urknallmodel infrage, und das schon lange, und dafür wird auch keiner zerrissen. Da muss auch nicht öffentlich protestiert werden, wenn ein Wissenschaftler eine Theorie dazu hat, dann wird diese eben versucht zu falsifizieren, das ist eine ganz wichtige Sache in der Wissenschaft, und das mit den Priestern kannst Du Dir dahin schieben, wo keine Sonne scheint.

Auch werden alternative Theorien diskutiert, ob sich das Universum wirklich überall beschleunigt ausdehnen, und ob es auch ohne dunkle Energie gehen würde. Das Bild das hast ist wirklich traurig und peinlich. Aber passt perfekt in das Forum hier, viel tiefer kann das Niveau eh nicht mehr fallen.


Also ich persönlich finde, da sitzt wieder mal ziemlich viel menschliche Eitelkeit und Religion im „Bush“, welche jeweils eine Menge unnützer Ressourcen verschlingt und aber die wirklichen Probleme der Menschheit auch nicht zu ändern vermag.

Und auch witzig bist Du nicht.


Und zusammengefasst schaut es einfach wieder mal so aus, als würde der Mensch sich bis in alle Ewigkeit einbilden, das die Welt dann nur dann funktioniert, wenn er glaubt zu verstehen, wie sie funktioniert.

Banane?


melden
geobacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 18:54
@lesslow


wenn wir als hochtechnisierte Menschheit überhaupt eine nachhaltige
Überlebenschance haben wollen, dann müssen wir Glauben und Rationalität
strickt auseinander halten.

Glauben ist immer an das Identifikationsbewusstsein gebunden
und dieses somit auch an das Selbstwertgefühl.
Wenn wir uns also die Qualität unseres Selbstwertgefühles dadurch aufwerten, dass wir an Dinge glauben, die wir nicht alle gleich nachvollziehen können,
so schaffen wir damit gesellschaftliche Wertgefälle, welche sich in negativen Emotionen
entladen.

Es ist also aus sozialpsychologischer Sicht nicht unbedingt klug, Wissenschaft und Religion
miteinander zu vereinen.
Besonders auch deshalb nicht, weil die Erkenntnisse der Wissenschaft grundsätzlich nichts
damit zu tun haben was wir glauben.
Denn entweder sind die Dinge so wie sie Sind, oder wir wir glauben nur dass sie so sind.


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:02
@geobacter
du hast mich fehlverstanden. ich sagte spiritualität und wissenschaft, nicht glauben/religion und wissenschaft, dann erübrigt sich auch deine kritik.

und das diese brücken wieder neu entstehen ist faktisch bereits ein laufender prozess.


melden
geobacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:07
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Wie gesagt, wenn ich ganz ehrlich bin, zeigt das, Du hast keine Ahnung.
ja und was ist so daran so schlimm?
Soll ich mich jetzt aufhängen oder erschießen?


Wieviele Menschen @nocheinPoet
gibt es auf der Welt, welches sich einen Scheiß dafür interessieren wie Physik, Chemie
oder theoretische Astrophysik funktioniert.

Und sich somit nicht damit identifizieren. Soll das jetzt heißen, dass die alle ein Kniebeuge
vor denen machen müssen, welche ihre Zeit anders und intelligenter verplempern.

Du hast nicht im geringsten die Frage des Threads verstanden, was mir auch nur den Eindruck vermittelt, dass Intelligenz bei Menschen mit mindesten ebensoviel Blödheit einhergeht und nur die Arroganz den wesentlichen Unterschied ausmacht.

Also bevor Du hier Deine Blähungen abwirfst, frag mich zuerst was hinter dem Sinn zum Thread steht.


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:17
@geobacter

NeP: „Wie gesagt, wenn ich ganz ehrlich bin, zeigt das, Du hast keine Ahnung.

Ja und was ist so daran so schlimm? Soll ich mich jetzt aufhängen oder erschießen?

Nein, Dich erst schlau machen, bevor Du irgendetwas schreibst.


Wie viele Menschen gibt es auf der Welt, welches sich einen Scheiß dafür interessieren wie Physik, Chemie oder theoretische Astrophysik funktioniert.

Das ist mir egal, solange sie nicht irgendwelche Foren damit zumüllen.


Und sich somit nicht damit identifizieren. Soll das jetzt heißen, dass die alle ein Kniebeuge
vor denen machen müssen, welche ihre Zeit anders und intelligenter verplempern.

Nein, das Maul halten, oder sich bilden.


Du hast nicht im geringsten die Frage des Threads verstanden, was mir auch nur den Eindruck vermittelt, dass Intelligenz bei Menschen mit mindesten ebensoviel Blödheit einhergeht und nur die Arroganz den wesentlichen Unterschied ausmacht.

Dein Thread hat keinen Sinn, das ist den Anderen auch schon aufgefallen.


Also bevor Du hier Deine Blähungen abwirfst, frag mich zuerst was hinter dem Sinn zum Thread steht.

Wenn Du einen Thread aufmachst, dann solltest Du vom Thema etwas verstehen, und der Sinn sollte sich aus dem ersten Beitrag erschließen und nicht erst erfragt werden müssen. Wie gesagt, der Mist taugt nicht mal was für Unterhaltung.


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:23
@geobacter

Religionen müssen den wissenschaftlichen Fortschritt nicht zwangsläufig behindern.
Es gibt viele religiöse Menschen, die viel zur Wissenschaft beigetragen haben.

Das mit dem Urknall ist nur eine Theorie, richtig. Aber das mit der Evolution ist auch nur eine Theorie, könnte jetzt ein Kreationist einwenden. :D

Aber beide Theorien sind ziemlich plausibel und es konnte noch niemand eine bessere auftischen.


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:38
Arikado schrieb:Es gibt viele religiöse Menschen, die viel zur Wissenschaft beigetragen haben.
das stimmt und sollte man nicht vergessen. gerade der wissensdurst gegenüber einer verzauberten welt der wunder, das wie und warum, kindliche fragen eines frischen offenen geistes... das ist der forscherdrang, der impuls des pioniers auf entdeckungsreise. :)


melden
geobacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:46
@lesslow

Spiritualität lesslow
gründet sich immer auf Glaube,
ob es sich dabei nun um Religionen, Pseudoreligionen, und Ersatzreligion handelt
macht keinen Unterschied.

Unsere Welt funktioniert ziemlich komplex und auch unabhängig davon, ob wir das nun subjektiv und damit emotional erfahren, oder als neutrale und somit imaginäre Beobachter ergründen wollen.

Wissenschaft ist Forschung welche Wissen schafft und uns damit allen dient, damit wir ALLE die Welt so zu verstehen und begreifen lernen wie sie wirklich funktioniert.
Das hat auch was mit Ethik zu tun.

Und wenn wir das nicht von unseren eigenen gedanklichen Erlärungsmodellen zu unterscheiden vermögen oder es gar nicht erst wollen, dann werden wir die Welt eben nie wirklich verstehen und begreifen - sondern uns nur immer wieder neue Identifikationsmöglichkeiten verschaffen, um uns damit irgendwie wichtiger zu fühlen, als wir tatsächlich sind!

Da wir uns als gesamte Menschheit nun immer schneller erweitern, wird sich auch die Belastung für unsere Lebensgrundlage immer schneller verdoppeln und es werden auch die gesellchaftlichen Unterschiede immer weiter auseinander driften.

Das birgt keine besonders guten Aussichten! ~^


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:47
@geobacter
ich bin mir sicher, dass dieser Thread mal wieder nur ein weiterer Versuch ist, zu polarisieren, und Deiner "künstlerischen" Ader Ausdruck zu verleihen, aber mal ernsthaft...was genau in der Astrophysik kannst Du denn glaubwürdig anzweifeln?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:51
@geobacter
geobacter schrieb:Spiritualität lesslow
gründet sich immer auf Glaube,
DAS ist Unsinn.
Spiritualität gründet sich auf der Tatsache, dass man denken kann. Nichts weiter.
Jeder Gedanke ist so flüchtig, als sei er etwas Geistiges. Letzlich nichts weiter als eine Information, über deren Ort und Erscheinung man sich nicht im Klaren sein kann. Spiritus = Geist.


melden

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:54
@lesslow

Früher gab es sogenannte Universalgelehrte . Die beschäftigten sich mit div. wissenschaftlichen Gebieten inkl. Philosophie und Religion.

Das gibt's heute in dem Sinne nicht mehr.

Die Natürliche Theologie ist ja mit der modernen Wissenschaft geradezu verfeindet.


melden
geobacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 19:59
@nocheinPoet

Nun NeP
wenn es Dir egal ist, dann lass es so bleiben :)
Ich kenne Deine Beiträge in den Wissenschaftsthreads und weis sie zu schätzen!

Das hier ist ein Religionsthread und mir ist es auch egal, ob Du dich in deinen religösen Gefühlen verletzt fühlst, weil ich keine Ahnung von Astrophysik habe *gg*

Nein, das Maul halten, oder sich bilden.
J

Ja Du scheinst glatt schon jeden mittelalterlichen Inquisitor zu übertreffen *hihi*
Du möchtest Dich vielleicht mal selbst etwas mehr mit der Realität und den Hintergründen
fundamentaler Glaubensgemeinschaften auseinandersetzen.

Also tut mir leid, wenn ich deine Kirche geschändet habe *gg*


melden
geobacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 20:07
@rockandroll
rockandroll schrieb:DAS ist Unsinn.
Spiritualität gründet sich auf der Tatsache, dass man denken kann. Nichts weiter.
Jeder Gedanke ist so flüchtig, als sei er etwas Geistiges. Letzlich nichts weiter als eine Information, über deren Ort und Erscheinung man sich nicht im Klaren sein kann. Spiritus = Geist.
Ja navigato das ist für mich und dich so *hihihi*
Aber schau Dich doch mal Durch die ganzen Religionsthreads hier.
Da wirst du wohl kaum jemanden finden der nicht besonders Stolz auf seine Spiritualität iund seine religiöse Identität IST. *g*


melden
Anzeige
geobacter
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astrophysik, Wissenschaft oder neue Religion

22.08.2009 um 20:10
@rockandroll

http://www.mahag.com/home.php

http://www.google.de/#hl=de&q=die+urknalltheorie+ist+falsch&start=10&sa=N&fp=34563eaaac9a9e2a

Schau Dir einfach mal die Seiten etwas durch, dann hast Du ungefähr eine Ahnung
was anständige Astrophysik ist und sich von solcher unterscheidet, die den Urknall für den Gott aller Weisheit hält *grins*


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die sieben Todsünden184 Beiträge
Anzeigen ausblenden