Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Gravitation, Einstein, Astrophysik

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:09
Hallo,

ich schreibe hier meinen ersten Beitrag und hoffe auf eine angemessene Diskussion. Vor ein paar Tagen wurde offiziell bekanntgegeben das vor 100 Jahren Albert Einstein recht mit seiner Theorie hatte. Somit können wir theoretisch das sehen, was vor dem "Urknall" war. Nun jetzt meine Frage, kann man jetzt Gott nach dem Bild der Religionen endgültig abhacken? Wenn ja, wie sollte man es am besten argumentieren? Die Frage ist hier nicht, ob es einen Schöpfer geben kann/muss der den ersten Dominostein umgeschmissen hat, sondern lediglich, ob das Gottesbild der Menschen nicht der Wahrheit entspricht.


melden
Anzeige

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:25
ozcanakbulut schrieb:Somit können wir theoretisch das sehen, was vor dem "Urknall" war.
Theoretisch. Das würde aber auch keinen Gott abhaken.
So funktioniert das nicht.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:31
@ozcanakbulut

Habe mich damit nicht beschäftigt aber wie genau kann man damit vor den Urknall sehen?

Und selbst wenn das so ist,
kann man das ganze auch so betrachten dass die Schöpfung unendlich ist.
Und wenn man hinter den Urknall sieht, gibt es wieder etwas,
das wieder als Ursprung bezeichnet wird.
Genau so wie man beim Atome spalten immer wieder etwas noch kleineres findet.
Ich wette, das kann man wie gesagt, bis in die Unendlichkeit weiter führen.
Und man wird nie an den Anfang bzw. das Ende gelangen.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:44
Mit sehen meine ich natürlich nicht das sehen mit dem Auge. Aber die Wissenschaft hat durch diese Entdeckung ein neues Beobachtungsfenster aufgestoßen.
Ab 2034 soll mit «eLisa» dann sogar ein Weltraumteleskop ins All starten. Der Plan: Drei Satelliten sollen ein Dreieck aufspannen und über eine Strecke von einer Million Kilometern Laserstrahlen hin und her schiessen – ein Riesensensor im All. Er soll nach Gravitationswellen schauen, die vor 13,8 Milliarden Jahren vom Urknall erzeugt wurden und seitdem durch den Kosmos geistern. «Wir können uns heute noch gar nicht ausmalen, was wir alles aus Gravitationswellen lernen werden», schwärmt Danzmann. «In ein paar Jahren werden wir eine blühende Gravitationswellen-Astronomie haben.»
@Nerok
Nach der Definition von "Gott" der heutigen Zeit, könnte es meiner Meinung nicht so etwas geben.
höchstes übernatürliches Wesen im Christentum, Islam, Judentum als Schöpfer der Welt und Lenker des Schicksals.
@Genosis
Das ist mir klar, es werden immer neue Erkenntnisse erlangt, somit auch neue offenen Fragen. Mir geht es ja hier darum, dass wir von Zeit zu Zeit immer neues entdecken, dabei verliert doch die Religion ihren Sinn?

Natürlich ist es nicht ausgeschlossen das es einen "Gott" gibt, aber ich meine ja das wir evtl. ein falsches Bild von Gott haben könnten? Denn Gott könnte auch das "Teilchen 0" sein, dass aber mit uns Menschen eigentlich nichts zutun hat.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:50
ozcanakbulut schrieb:Nach der Definition von "Gott" der heutigen Zeit, könnte es meiner Meinung nicht so etwas geben.
Doch, denn Gott hätte ja das Universum erschaffen..demzufolge auch die Gravitationswellen.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:51
@ozcanakbulut
ozcanakbulut schrieb:sondern lediglich, ob das Gottesbild der Menschen nicht der Wahrheit entspricht.
Das Gottesbild der Menschen ist doch nicht, das Gott hinter dem Urknall sitzt...ihr Gottesbild ist, das Gott über Raum und Zeit steht.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:52
ozcanakbulut schrieb:Natürlich ist es nicht ausgeschlossen das es einen "Gott" gibt, aber ich meine ja das wir evtl. ein falsches Bild von Gott haben könnten?
Haben ja auch die meisten. Denn sie haben das Bild von Gott aus Geschichtsbüchern, Filmen, Fanatikern, usw... von überall her, ausser von sich selbst.
Wie stellst du dir ein solchen Gottesteilchen vor?


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:55
Ich kann es mir nicht vorstellen. Aber eins kann ich für mich - selbst - sagen, dass es keinen Gott geben kann wie in Religionsbüchern, Filmen oder Geschichten. Kein Gott, der dieses Universum nur für uns Menschen erschaffen hat, um uns dann in der Hölle zu verbrennen oder im Paradies zu loben.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:57
ozcanakbulut schrieb: Kein Gott, der dieses Universum nur für uns Menschen erschaffen hat, um uns dann in der Hölle zu verbrennen oder im Paradies zu loben.
Du scheinst dich nur auf die 3 Abrahamitischen Religionen zu fixieren.
Es gibt noch ein paar mehr.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 17:57
@ozcanakbulut
Da stimme ich dir absolut zu. Wie du siehst erfüllt aber dieses Bild, das du von Gott hast, so wie die meisten, einen bestimmten Zweck. Nicht grade zum Vorteil des Menschen.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 18:00
@ozcanakbulut

Aber nur weil Du dir etwas nicht vorstellen kannst, macht es das nicht falsch.

Schau mal hier:
Wikipedia: Argumentum_ad_ignorantiam

Ich kann mir auch so einiges nicht vorstellen, z.B. die Weite unseres Universums (aufgrund der Expansion), das geht über die menschliche Vorstellung hinaus...aber das veranlasst mich nicht zu glauben, das sei deshalb falsch, in diese Sackgasse sollte man sich nicht begeben, sonst fängt man an, sich im Kreis zu drehen.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 18:02
@Nerok
Natürlich hast du Recht! Wie in meinem ersten Beitrag erwähnt geht es mir nicht darum Gottesexistent zu beweisen oder widerlegen, sondern eher die Religion in Frage zu stellen. Und ich habe mich auf diese Religionen fixiert, weil die Mehrheit der Menschen an diese glauben. Es gibt unzählige Religionen, aber es wäre sinnfrei alle aufzuzählen.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 18:08
@ozcanakbulut

Aber dann erkläre doch auch mal bitte, warum (!) es keinen Gott geben kann wie in den Religionsbüchern...? Hast du denn überhaupt all die heiligen Schriften dieser Religionen gelesen?

Ferner frage ich mich, wie du aus dem Nachweis von Gravitationswellen die Falschheit der Religionsbücher postulierst...ich seh da keine Verbindung.

Was beweist denn deiner Meinung nach der Nachweis von Gravitationswellen? Das kein Gott hinter dem Urknall sitzt? Welcher Gläubiger glaubt denn, das hinter dem Urknall Gott sitzt und darauf wartet dort gefunden zu werden?^^


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 18:25
@235
Ich war damals mit 10-11 Jahren in einem strengen Internat bzw. Moschee. Da hatte ich keine Wahl und habe mich vollständig mit dem Islam auseinandergesetzt. Mit der Zeit habe ich viele Fragen gestellt und mich auch mit anderen Religionen auseinandergesetzt. Das ist eigentlich irrelevant, wollte ich dennoch erwähnt haben!

Diese Gravitationswellen entstanden durch zwei Schwarze Löcher die miteinander verschmolzen sind.
Siehe: http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_76950752/gravitationswellen-entdeckt-ein-tag-zwei-sensationen.html

In der Religion ist der Mensch im Vordergrund, nicht geklärte Fragen werden meistens mit Gotteswerk betitelt. Die Wissenschaft hingegen widerlegt mit der Zeit immer mehr Thesen der Bücher.

Der Nachweis der Gravitationswellen somit auch der Schwarzen Löcher öffnet mir neue Vorstellungen zu haben unabhängig vom "Urknall" wie wir es kennen. Aber das rutscht wieder zu viel in die Wissenschaftsrubrik.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 18:29
@ozcanakbulut

Hier mal ein passendes Video, kann ich dir nur empfehlen:

Youtube: Harald Lesch über Gott und die Wissenschaft


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 19:06
ozcanakbulut schrieb:Wie in meinem ersten Beitrag erwähnt geht es mir nicht darum Gottesexistent zu beweisen oder widerlegen, sondern eher die Religion in Frage zu stellen.
Religionen sind für die gesellschaftliche Entwicklung der Menschen wohl wichtiger als gemeinhin angenommen wird.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/die-angst-vor-goettlicher-strafe-beguenstigte-expansion-frueher-kulturen-a-107...

Man selber mag ja davon halten was man will aber ich denke es ist wirklich kein Zufall das sich eigentlich überall wo sich menschliche Gesellschaften gebildet haben eben auch Religionen entwickelt haben.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 19:16
@ozcanakbulut
@235
Der Lesch hat's wieder mal auf den Punkt gebracht.
Die Naturwissenschaften kennen Sinn, sondern sind auf der ständigen Suche nach der Frage vor der letzten Frage. Religionen sind hingegen sinnstiftend und kümmern sich um die letzte Frage.


Oder wie es der unser Vordenker einmal formulierte
"Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind."
Albert Einstein


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 19:39
@235
Interessantes Video! Werde ich mir später nochmal in Ruhe ansehen.

@McMurdo
Die Religion ist wahrscheinlich nur die Hoffnung der Menschen, die Angst vor dem unwissenden haben. Dein Bsp. wie Du es formuliert hast, könnte ich mit der Politik gleichsetzen. Ich sage auch immer wieder; Die Politik von Heute, ist die Religion von damals!

@yenredrose
Empfehlenswert: http://hpd.de/node/4584


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 19:44
ozcanakbulut schrieb:Die Religion ist wahrscheinlich nur die Hoffnung der Menschen, die Angst vor dem unwissenden haben. Dein Bsp. wie Du es formuliert hast, könnte ich mit der Politik gleichsetzen. Ich sage auch immer wieder; Die Politik von Heute, ist die Religion von damals!
Naja, nicht ganz. Religionen stiften Verbundenheit mit Menschen über den eigenen Clan hinaus. Religion schafft Verbündete.
Der verlinkte Artikel dazu ist recht interessant. :)


melden
Anzeige

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

13.02.2016 um 20:04
@ozcanakbulut
Was wolltest du mir mit dem Link auf den Artikel sagen?

Ein Gedankenanstoß an dich:

„Wenn ich mit der Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude.“


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schutzengel5 Beiträge