Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zwischen den Zeilen lesen

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Religionen

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 10:52
Im nachfolgenden zitiere ich eine Stelle aus einem Buch. Dessen Inhalt von jedem anders interpretiert wird und genau diese Interpretation möchte ich gerne hören,denn jeder versteht etwas anderes darin. Ausschlaggebend wird darin sein,welcher Konfession man angehörig ist und wie stark der Glaube zu Gott und den im Umfang mitspielenden Charaktären geprägt ist.

- Gibt es Aussagen wonach sich diese Buchstelle auf eine bestimmte Religion festlegt?

- Wer spielt eine Rolle?

- Gibt es unterschiede zu den Interpretationen von Christen, Muslimen, Atheisten ff. ?

- Als was seht ihr diese Stelle an?

- Gibt es größere Bedeutungen? -Ein Beweis für Gott?
[...] "Beispielsweise beweist eine gut bestückte Apotheke, in der jede Dose, Kapsel und Ampulle Leben rettende Arzneimittel enthält, die mit hochempfindlichen Waagen zugemessen worden sind, zweifellos die Existenz eines sehr befähigten und geschulten Pharmazeuten.

Gleichermaßen sind die Leben rettenden Heilmittel und Wirkstoffe der Apotheke dieser Welt in den Depots der Millionen von Arten von Pflanzen und Tieren aufbewahrt. Diese Apotheke ist besser bestückt und größer als die Apotheke der Städte. Selbst dem Blinden zeigt sie den KEnntnisreichen, den allmächtigen und allweisen Apotheker und Pharmazeuten in der Apotheke der Welt. So lehrt es die Wissenschaft, die ihr studiert".
So lautet das Zitat aus dem Buch. Um Einfluss auf die Beurteilung zu vermeiden gebe ich vorsorglich erstmal keine Quellenangabe an.

Dieser Thread ist etwas vertiefter und anspruchsvoller,weil man sich wohl etwas in den Text reinlesen sollte/muss.

Alles Gute.


melden
Anzeige
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:02
@pescado
pescado schrieb:- Gibt es Aussagen wonach sich diese Buchstelle auf eine bestimmte Religion festlegt?
Auf eine monotheistische Religion, allerdings auf keine bestimmte.
pescado schrieb:- Wer spielt eine Rolle?
Ein Schauspieler!
pescado schrieb:- Gibt es unterschiede zu den Interpretationen von Christen, Muslimen, Atheisten ff. ?
Christen und Muslime werden wohl ähnlich argumentieren, Agnostiker ähnlich und Atheisten wohl ganz anders.
pescado schrieb:- Als was seht ihr diese Stelle an?
Der komplette Ausschnitt!
pescado schrieb:- Gibt es größere Bedeutungen? -Ein Beweis für Gott?
Nein.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:06
@A.Darko

Gibt es größere Bedeutungen? -Ein Beweis für Gott?
pescado schrieb:Nein.
Wieso nicht? Diese Stelle zeichnet zwei Beispiele parallel zueinander auf. Das kleine (die Apotheke als "Laden") und das große (die Erde). Zu 1) ist der Apotheker der "Erschaffer" der Pharmazeutika. Wie erklärst du den "erschaffer" zu 2) ?

Du begründest desweiteren keiner deiner Aussagen. Kannst du diese weiter ausführen?


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:08
@pescado

Ganz ehrlich? Das ist ja nur ein Text. Ein Beweis für Gott ist für mich etwas großes und nichts, was man interpretieren kann, sondern etwas absolutes!
Hab ausserdem die Aussagen nicht begründet, weil die Fragestellung zu vage war. ;)


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:10
- Gibt es Aussagen wonach sich diese Buchstelle auf eine bestimmte Religion festlegt?

Nein, für mich hat sie nichts mit irgendeiner Art von Religion zu tun

- Wer spielt eine Rolle?

Zumindest kein Gott, für mich geht es dabei um Wissenschaft

- Gibt es unterschiede zu den Interpretationen von Christen, Muslimen, Atheisten ff. ?

Es gibt vermutlich von Mensch zu Mensch Unterschiede darin, wie der Text wahrgenommen wird

- Als was seht ihr diese Stelle an?

Als einen Fetzen aus einem Ganzen, das ich eigentlich gern mal lesen würde

- Gibt es größere Bedeutungen? -Ein Beweis für Gott?

Nein.

@A.Darko

Du weißt, woraus es ist, oder? Ich leider ned.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:11
@A.Darko
Meine Fragestellung sollte nur eine Denkstütze sein. Viel zu oft lesen wir Texte deren Inhalt wir nichtmal verstehen und an uns dann fortzieht.

Sicherlich ist ein solcher Text kein Beweis, dass war auch nicht mein Hintergedanke.

In der Schule lernten wir das Interpretieren von Gedichten und Kurzgeschichten. Vielleicht ist es Zeit dies wieder aufzugreifen.


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:20
Also man könnte den Pharmazeuten mit einem Prediger oder Vorbeter, meiner Meinung nach, vergleichen. Dieser verspricht einem Gesundung durch alles, was er gesammelt hat, das zusammengetragene Wissen=Ampullen und Kapseln.

Die Apotheke=Kirche, Moschee, das Materielle überhaupt vielleicht, meiner Meinung nach.

Das göttliche, wenn es das gibt, findet man in der Natur und in sich selbst.

Es gibt kein Patentrezept, denn jedes Leben ist anders, und jeder kann Heilung vielleicht nur durch sich selbst erfahren. Vielleicht ist diese Heilung aber nicht auf die Gesundung des Körpers, sondern auf die Gesundung des Geistes oder Seele gerichtet.

Außerdem ist alles, was man braucht vorhanden, man benörtigt den aufmerksamen Umgang mit seiner Umwelt.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:27
Evtl. hätte ich mich besser die Fragen weggelassen oder anders formuliert.

Die Fragen sind nciht Grundlage dieser Diskussion sondern es geht um den Inhalt des Textes und dessen Interpretation!!


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:28
@Maat
Ja genau so hatte ich mir es gedacht.. So sollte der Inhalt dieser Diskussion aussehen. Danke.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:29
Ja, ich war auch von den Fragen irritiert. Interpretationen kommen am besten ohne Fragestellung.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:31
@A.Darko
Ok blenden wir die Frage aus und konzentrien uns auf den Inhalt.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:32
Ok dann noch mal ohne die Fragen:

Für mich geht es in dem Text darum, dass der Mensch nichts erschaffen kann, das die Natur nicht zulässt. Der Mensch kann Arzneien produzieren aber die Natur wird ihm immer überlegen sein, da seine Arbeit auf ihrem Vorhandensein beruht. Es geht für mich persönlich also weniger um ein Gott-Gleichnis sondern viel mehr darum, dass die Natur immer gewinnt. Sozusagen.

Was würde ich aus dem Text mitnehmen, vielleicht mehr Demut gegenüber der Natur und Umwelt. Wie gesagt, einen Gott lese ich aus dem Text nicht heraus.


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:33
@pescado

Also ich sehe in dem Text ohne die Fragen einen Versuch Gott zu beweisen. Der Apotheker, der die Ampullen zusammenmischt wird hier mit Gott verglichen, der die Pflanzen, die uns heilen gemacht macht und die größte Apotheke der Welt eröffnet hat: die Welt selbst ;)


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:38
JA auf eine gemeinsame Interpretation läuft es aber ja schonmal nicht raus.

Ich für meinen Teil denke nicht das der Apotheker Gott gleichgestellt wird.


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:39
Ich lese da auch noch etwas von Ausbeutung heraus.
Von festhalten von Leben und Wissen. Das Leben nicht fließen lassen, sondern sammeln und festklammern. Das Leben und die Natur entwickelt sich weiter, aber wir bremsen es aus und klammern an dem, was wir bereits wissen oder haben, anstatt immer weiter mit unserer Natur und Umwelt zu lernen.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:43
Vielleicht geht es auch ein bisschen darum, dass der Mensch sich offenbar für etwas höheres hält, während er verglichen mit dem Ganzen nur ein sehr kleines Licht ist, unfähig nachzuahmen und zu lernen.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:44
Scheint mir als würde die MEnschheit keinen guten Ruf genießen.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:45
@pescado

Die Menschheit rückt sich doch jeden Tag ein wenig mehr in den Schatten. Jedes Lebewesen auf dem Planeten hat mehr Respekt und Einklang mit seiner Umwelt, als der Mensch.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:48
@Pantheratigris
ich wiederspreche dir nicht. Aber dem Menschen Großkotzigkeit aufzudrücken ist nicht von vorteil für diesen thread und meiner meinung nach nicht inhalt des textes.


melden

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:49
Aber meiner Meinung nach, lass mir doch meine Interpretation denn die wolltest du ja hören. @pescado


melden
Anzeige

Zwischen den Zeilen lesen

13.10.2009 um 11:51
@Pantheratigris
beleidigte leberwurst.


melden
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt